Umstieg...auf´s Fahrrad

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Versteif Dich da nicht auf irgendwas. Ab in Fahrradladen und vor Ort ausprobieren. Das Radl was der eine lobpreist, das ist vielleicht garnicht passend. Oder umgekehrt.

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • nachdem ich im letzten Jahr nur auf 60% Radanteil kam, will ich jetzt auf 100% kommen und habe dafür mein Auto weit weg gestellt, damit ich morgens gar nicht in Versuchung komme, da die Garage nun leer ist
    guter Trick:)


  • Geile Idee! :D


    Gestern wars in München grenzwertig, heute gings etwas besser. Aktuell ist es wieder schlecht, da es seit Stunden wieder schneit. Die Radwege sind ein Abenteuerspielplatz aus Eis und Schnee Schnee Schnee... :D


    Hab bei den Spikes den Luftdruck abgesenkt, es gript ganz gut. Trotzdem hat man Schiss wenn man in den Eisrillen festhängt wie in ner Schiene.

  • Geile Idee! :D


    Gestern wars in München grenzwertig, heute gings etwas besser. Aktuell ist es wieder schlecht, da es seit Stunden wieder schneit. Die Radwege sind ein Abenteuerspielplatz aus Eis und Schnee Schnee Schnee... :D


    Hab bei den Spikes den Luftdruck abgesenkt, es gript ganz gut. Trotzdem hat man Schiss wenn man in den Eisrillen festhängt wie in ner Schiene.


    hier in Frankfurt schneit es leicht, aber kein Vergleich zu München


    wollte heute morgen erst aufs Mountainbike gehen, habe aber dann doch das Trecking genommen mit Slicks ohne Regenkleidung... ging... habe aber auch Anfangs dann in jeder Kurve Angst, dass es glatt ist...zum Glück fahre ich fast gar nicht an Straßen sondern nur in der freien Natur, da ist nicht gleich jeder Sturz tödlich... mein Schiss vor den irren Autofahrern steigt täglich, vermeide jeglichen Kontakt:p

  • Ich hab den Sigma 23.16 den ich fürs Rennrad und fürs MTB nutze (kann zwei Räder). Ist noch ein klassicher Tacho ohne GPS, aber mit Höhenmesser, Trittfrequenz und Herzfrequenzsensor. Bin durchaus zufrieden, Batterielaufzeit ist im Vergleich zu den GPS Modellen natürlich genial. Hab nach einem Jahr das erste Mal die Batterie gewechselt.

    Zum Track aufzeichnen und navigieren nutze ich das Telefon mit Strava. Das hab ich letztendlich ja eh dabei. Zum navigieren mit quadlock an den Lenker, sonst in Rucksack oder Trikottasche.


    Ja, ich tracke alle meine Radfahrten um z. B. die Jahressummen zu sehen.


    Und nein, der Edge 820 ist kein Radcomouter im eigentlichen Sinne, aber da er sehr klein ist nutze ich ihn ohne weitere Gadgets.


    Nein nutze ich nicht. Trotz Strava hab ich aber auch noch eine Exceltabelle wo ich meine Fahrten eintrage.

    Die Start-KM kann man bei Sigma übrigens auch manuell eintragen. :)


    Möchte euch nochmal kurz Rückmeldung geben. Den Sigma 23.16 habe ich seit einer Woche probehalber am Lenker. Eigentlich bin ich ganz zufrieden. Dann habe ich aber von einem Freund den Wahoo Elemnt Bolt empfohlen bekommen.
    Soll morgen kommen. Mal sehen, welchen ich dann weiterverkaufe. ;)

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Möchte euch nochmal kurz Rückmeldung geben. Den Sigma 23.16 habe ich seit einer Woche probehalber am Lenker. Eigentlich bin ich ganz zufrieden. Dann habe ich aber von einem Freund den Wahoo Elemnt Bolt empfohlen bekommen.
    Soll morgen kommen. Mal sehen, welchen ich dann weiterverkaufe. ;)

    Na sehr gut, bin gespannt wie Du Dich entscheidest!

  • Ich bin jetzt auch sehr vom E-Bike angefixt und werde mal bei Focus vorstellig für ein Alltagsbike. Den Weg zur Arbeit und zurück mit dem Rad klingt schon sehr verlockend und dank Motor sollte es ohne Duschen in Ordnung sein...

  • ich auch. GPS oder nicht GPS, das ist die Frage. Bin mit non GPS und Strava zufrieden, aber das sieht jeder anders. :)


    Deine positive Bewertung hatte mich u.a. auch zum Sigma gelenkt.
    Der „nervt“ aber schon mit hier und da verzögerter Geschwindigkeit, was mMn auf Probleme mich dem Sensor hindeutet.
    Der Wahoo hat heute auf der ersten Tour eine ganz gute Figur gemacht. Ich werde mal am Ende der Woche berichten. :)

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • ich auch. GPS oder nicht GPS, das ist die Frage. Bin mit non GPS und Strava zufrieden, aber das sieht jeder anders. :)

    Kommt auf Dein Profil an. Rein zum km-zählen reicht ein Computer. Bei einer Tour bei der es auf eine Navigation (Routing) ankommen, würde ich gleich ein GPS kaufen.

  • Kommt auf Dein Profil an. Rein zum km-zählen reicht ein Computer. Bei einer Tour bei der es auf eine Navigation (Routing) ankommen, würde ich gleich ein GPS kaufen.


    Das würde ich noch nicht mal von der Navigation abhängig machen. Wenn man den Track und (genauere) Angaben zum Höhenprofil aufzeichnen möchte, dann würde ich einen GPS-Computer nehmen.
    Leider ist die App von Sigma total daneben. :rolleyes:

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Zum aufzeichnen hab ich ja Strava. Und dann exportiere ich die Daten in den Veloviewer, bin da ein ziemlicher Fan von geworden. Da kann man sehen, wo man mit dem Bike überall unterwegs war. Und bald fängt man dann auch mit dem Kacheln sammeln an.

    So sieht ein solches Bild dann aus:

  • Sieht aus wie Minesweeper :D

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • lohnen sich teure Regensachen, ich habe billige Hose und Jacke, die sind dicht, aber man schwitzt darunter wie Sau (bei uns in Frankfurt hatte ich letztes Jahr nicht mal 2 Regentage pro Monat.... )


    halten teure Teile auch eine Stunde hartem Regen stand und bringen wirklich was? Wenn ja welche könnt ihr empfehlen?

  • Ich habe eine Hose von Vaude und auch die Schuhüberzieher von denen. Jacke ist irgendwas Günstiges. So einen richtigen Unterschied sehe ich jetzt nicht. Aber ist ja Äpfel mit Birnen. Mir fehlt nur noch gescheite Schutzbrille, die ich über meine Brille ziehen kann. Anschließend ist mir das Wetter dann wirklich völlig egal.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Hose: Vaude (Gore m.E. überteuert und das Geld nicht wert für eine vgl.weise kurze Nutzungsdauer (2 Jahre bei mir)).


    Jacke: Arcteryx (die habens drauf).


    Ich spichte aber noch auf eine Gore-Shakedry wenn sie im Angebot ist (unter 140 Euro), sehr leicht und saugt sich nicht voll an der Außenschicht - das Leiden einer jeden Jacke irgendwann, dann ist es vorbei mit der Atmungsaktivität.