Umstieg...auf´s Fahrrad

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Bei dem Prinzip liegt ja auch das meiste Gewicht mit auf dem Fahrrad. Beim Croozer trägt das Anhänger das Gewicht, eine bestimmten Stützlast soll man nicht überschreiten. Mit leichtem Ausflugsgepäck ist aber der Einachser sicher deutlich im Vorteil vom Fahren her.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Bei dem Prinzip liegt ja auch das meiste Gewicht mit auf dem Fahrrad.

    Naja im Prinzip nicht ganz. Ich glaub der Schwerpunkt liegt schon näher am Rad des Hängers. [/klugscheißmodus] ^^

    Aber richtig ist, bei der Mittelachse trägt tendenziell eher der Hänger die Last (richtige Beladung vorausgesetzt) und das Rad muss nur Schub- und Zugkräfte ab.

  • Ich hab das jetzt mal nochmal nachgerechnet,



    :D


    Im Ernst, die Belastung mit den Biervorrat für 2,13 Tage ist ja auch relativ ungewöhnlich natürlich. Bei meinem merkt man es deutlich wenn zuviel Gewicht auf der HA liegt. Ist beim Auto ja nicht anders. Mit 200kg Stützulast am Golf geht, ist aber nicht lustig. :D


    Was darf der Einräder denn tragen? Für sowas ist der ja eigentlich garnicht gedacht.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Was darf der Einräder denn tragen? Für sowas ist der ja eigentlich garnicht gedacht.

    Zuladung max. 31,8kg.. Die 7km hin und zurück waren okay, längere Strecken no way.

    Mit 10-12 kg geht es aber echt super. Deutlich besser als früher mit dem Chariot (wobei der meist natürlich schwer beladen war). Die geringere Breite ist schon praktisch.

  • Ich hab den Burley Coho Anhänger (die Fahne war aber nie dran :) )

    Ich verstehe die Kupplung nicht ganz. Kann die an einen normalen Schnellspanner?


    Aktuell haben wir halt für den Croozer eine Kupplung für die X12 Steckachse für die MTBs und zwei für Schnellspanner am E-Bike und Trekking. Das war bei Croozer noch bezahlbar. Wenn ich hier für jedes Rad eine kaufen müsste wäre das teuer, die Schnellspanner kosten ja bei Burley schon 30Euro.

    Wir suchen eine Alternative zum Croozer 2 Sitzer. Wegen Schwimmbad, etc. brauchen wir Transportmöglichkeit. Einkaufen ist eher nicht, das geht mit dem Bollerwagen zu Fuß. Jetzt gibt es für ~300Euro den Croozer Lastenanhänger und für ~400-500Euro je nach Kupplung diesen Hänger...


    Mein Hauptproblem ist das der Croozer kaum ins Auto geht ohne den Kofferraum leer zu machen und das er in der Garage komplett im Weg steht. Der Croozer Lastenhänger ist halt nur 14cm schmäler...das macht das Problem nur marginal geringer.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Zuladung max. 31,8kg.. Die 7km hin und zurück waren okay, längere Strecken no way.

    Mit 10-12 kg geht es aber echt super. Deutlich besser als früher mit dem Chariot (wobei der meist natürlich schwer beladen war). Die geringere Breite ist schon praktisch.

    Die hast ja schon mit der oberen Lage beisammen. ;) Und dann auch noch das schwerere Paket vorne. :D


    Die geringe Breite ist schon mega, der ist ja nochmal schmäler als meiner und der ist schon super gegenüber dem 2er-Kinderlaster.


    Mein Hauptproblem ist das der Croozer kaum ins Auto geht ohne den Kofferraum leer zu machen und das er in der Garage komplett im Weg steht. Der Croozer Lastenhänger ist halt nur 14cm schmäler...das macht das Problem nur marginal geringer.

    Den kann man recht schnell und einfach auf 81 × 64 × 23 cm zusammenlegen. Der Rest kommt jetzt auf die Garage an. Bei uns geht´s ganz gut zumal ich ihn so hinstellen kann, dass er in etwa die Gespannlänge hat mit dem Rad zusammen. Dauernd auf und abbauen macht ja auch kein Sinn.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Ursprungsthema war ja Umstieg aus Rad. Seit einem Jahr mache ich alle Einkäufe nur noch mit dem Rad (Korb auf dem Gepäckträger und Rucksack reicht eigentlich in den meisten Fällen). Sonst eh alles mit dem Rad, aufs Auto könnte ich für Ausflüge in die Berge und Urlaub trotzdem nie verzichten. Es gibt aber keinerlei Kurzstreckenfahrten mehr.


    Auf dem Rad die Tage 10.000km in 2021 voll gemacht, das meiste sind aber natürlich Spaß und keinerlei Substitution des PKW.

  • Ich habe mir am Samstag sehr spontan ein E-Bike gekauft. Ich hatte etwas Zeit saß alleine im Cafe, habe ein Cappuccino geschlürft und etwas gelesen. Dabei habe ich überlegt, dass ich gerne ein neues Stadt-Fahrrad hätte, da mein aktuelles City Bike ein absoluter Fehlkauf war und das Ding nur vor sich hin rostet, da ich sehr ungerne damit fahre.

    Ich bin dann 1,5 Stunden vor Ladenschluss zu einem größeren Fahrradhändler und habe mich dort entschieden ein E-Bike zu kaufen. Ein E City Bike von 2R Manufaktur.

    Ist jetzt nichts besonderes, aber es macht Spaß, konnte es am Samstag gleich mitnehmen.


    Als Rennrad Fahrer habe ich bisher sehr verächtlich auf E-Bike Fahrer geschaut, jetzt habe ich selbst so ein Ding. Das hat von Bosch den CX Performance Motor drin und geht echt gut ab. Meine Rennrad Kollegen haben sich am Samstag zum Glück mit Hohn und Spott zurück gehalten und waren selbst richtig interessiert am Rad.

    Aber etwas schämen tue ich mich schon jetzt so ein Teil zu fahren.


    Meine Lehre aus der Geschichte, man sollte nicht alleine im Cafe sitzen, da kommt man nur auf dumme Gedanken. :crazy:

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Habt ihr ne Empfehlung für eine Handy-Halterung fürs Rad? Evtl. was für den Vorbau vom Rennrad? Es gibt da ja echt tausend verschiedene und irgendwie sind die Bewertungen bei allen durchwachsen...

    Vier gewinnt....

  • Habt ihr ne Empfehlung für eine Handy-Halterung fürs Rad?

    Ein guter Freund fährt hier mit:


    Handyhalterung Fahrrad online kaufen | SP Connect


    Funktioniert gut.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Danke euch, werd mir das mal anschauen. Mir gehts eben ums Navigieren mit Komoot. Hab nur den kleinen Farmin Edge 25 der normalerweise reicht, aber wenns in unbekannte Gegenden geht möcht ich halt nicht verloren gehen ;)

    Vier gewinnt....

  • wenn nicht gerade alle 100m ein Richtungswechsel hast, geht es noch sehr gut.

    Kommt vermutlich auf die Uhr an - bei meiner Fenix 3 ist Navigieren ein sehr rudimentäres Feature und maximal lala-nutzbar.

    Es wird z. B. nur der gewählte Weg angezeigt - keinerlei Querstraßen oder andere Topographie... :sz:


    Zum Komoot-Navigieren nehme ich auch das Handy her (hab' keinen Edge oder Wahoo)...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Garmin hat eine Import Funktion für Komoot-Routen. Mir ist das Fahren mit Garmin lieber -besonders auf langen Touren-, da der Akku länger hält und das Gerät an sich handlicher und robuster ist, als ein Mobile.