Umstieg...auf´s Fahrrad

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Danke für den Link, habe ihn mir gleich abgespeichert, das Rad macht was her und ist auch noch gut ausgestattet, kann man definitiv nicht meckern 👌🏻

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich stelle nach nun 1300 km langsam fest, dass mein Hinterreifen im Vergleich zum Vorderrad schon einiges an Profil eingebüßt hat. Ich habe mich dann mal kurz mit dem Thema Reifen für MTBs beschäftigt. Mein Gott, da kann man ja ne Wissenschaft draus machen. V.a. überrascht war ich, dass es nun wohl Mode ist, vorne und hinten unterschiedliche Pneus zu verwenden (ist bei meinem ab Werk nicht so - vo. und hi. Maxxis Forecaster. Bringt die "Mischbereifung" dem Alltagsfahrer etwas oder sind das Gimmicks?

    V.a. habe ich nicht schlecht gestaunt, was Fahrradreifen inzwischen kosten. Da ist ja mancher Autoreifen billiger. 8|

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Ich stelle nach nun 1300 km langsam fest, dass mein Hinterreifen im Vergleich zum Vorderrad schon einiges an Profil eingebüßt hat. Ich habe mich dann mal kurz mit dem Thema Reifen für MTBs beschäftigt. Mein Gott, da kann man ja ne Wissenschaft draus machen. V.a. überrascht war ich, dass es nun wohl Mode ist, vorne und hinten unterschiedliche Pneus zu verwenden (ist bei meinem ab Werk nicht so - vo. und hi. Maxxis Forecaster. Bringt die "Mischbereifung" dem Alltagsfahrer etwas oder sind das Gimmicks?

    V.a. habe ich nicht schlecht gestaunt, was Fahrradreifen inzwischen kosten. Da ist ja mancher Autoreifen billiger. 8|

    Ja, da liegen teilweise Welten zwischen den Reifen. Vor allem bei Nässe kann man nen 10Euro Reifen nicht fahren wenn man mal das Pendant für 50Euro gewohnt ist.

    Das Thema Mischbereifung ist auch vom Fahrstil abhängig. Der CC Racer lebt teilweise besser mit gleichen Reifen, da rutscht es sich besser gleichmäßig mit möglichst wenig Rollwiderstand.

    Im Bereich Allmountain ist Mischbereifung IMO fast Pflicht...mehr Grip im Downhill auf dem Vorderrad bei gleichzeitig wenig Rollwiderstand im Uphill. Bei reinem Downhill dann wieder egal...Hauptsache Grip.

    KOA SIGNATUR!

  • Danke für die Info. Laut der Maxxis website ist der Forecaster, der bei mir drauf ist, wohl v.a. gut "auf rutschigen Singletrails" und bei Nässe. Beides fahre ich eigentlich selten, eher harte Untergründe und Schotter, das zu 90% im Trockenen. Würde es dann Sinn machen, den eher grobstolligen vorne zu lassen und hinten was schnelleres (und evt. schmaleres?) zu montieren, damit es flotter vorwärts geht?

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Ich kenne Maxxis Reifen nicht. Schwierig da was zu raten, da ich nicht weiß was du machst und wie schnell du um die Kurve fährst...

    Bei Conti würde ich vermutlich vorne Crossking, hinten Raceking in der Protection Variante nehmen. Wenn du das Vorderrad sehr gut unter Kontrolle hast und kein weicher Sand oder tieferer Schotter dabei ist ggf. zwei mal Raceking.

    Bei Schwalbe war das glaube ich hinten RacingRalph und vorne RocketRon in Apex Variante, nicht die Performance.

    KOA SIGNATUR!

  • mal ne ganz andere Frage: hat hier nochmal jemand ne längere Radtour vor?


    bin früher auch mal nach Südspanien und zurück geradelt (ok ist gut 30 Jahre her) und habe diverse Deutschlandtouren gemacht


    das ist durchs elende Autofahren eingeschlafen, jetzt fahre ich ja zumindest im Alltag wieder Rad und das Auto spielt keine Rolle mehr


    überlege, ob ich nicht mal aussteige und um die Welt radele, persönlich kenne ich nur einen Bekannten, der das 1 Jahr gemacht hat, da war er jung ca 30


    bis zu welchem Alter würdet ihr das machen, ich könnte frühestens so in 10 Jahren, wenn die Kinder außer Haus sind, wäre blöd zu verschwinden, wenn die noch da sind, denke ich... (aber dann bin ich 60+..... müsste aber noch gehen?!)


    mit dem Rad ein paar Jahre um die Welt wäre ja auch ne superbillige Möglichkeit zu leben, habe das mal grob überschlagen, auch wenn man erstmal 10k in die Ausrüstung stecken muss


  • Es gibt unzählige Reiseblogs von Wordl-Tourern. Im Prinzip ein Traum. Aber die Realität dürfte kein Zuckerschlecken sein, weil man unendlich viel Gepäck braucht. Denn in weniger dicht besiedelten Gebieten muss man zelten und sein Essen mitnehmen und zubereiten. Durchqueren von heißen Gegenden benötigt zudem sehr große Wasservorräte (da geht es gleich mal in Richtung 20-30l).


    In vielen Ländern bekommt man oftmals nur ein 30-tägiges Touri-Visum, man schafft es aber dann kaum in der kurzen Zeit das Land so zu durchqueren, so dass man auch noch Eindrücke mitnehmen kann oder es ist aussichtlos es zu schaffen.


    Grenzübertritte zu "Schurkenstaaten" benötigen geschicktes Verhandlungen und auch Bestechung.


    Ich würde mir das alles nicht zutrauen, aber vielleicht mal mit Europa anfangen. :cool:


    Hier die site einer echt harten Frau, sie fährt z.B. allein durch afrikanische Staaten in denen ich nicht mal in ein Hilton gehen möchte:


    https://www.pushbikegirl.com


  • Mein Chef hat wohl recht, ich bin in Gold kaum aufzuwiegen... :hehe: Auf jeden Fall ist jetzt nach 6 Jahren bei meinem 377€-Kalkhoff die hintere Felge gebrochen/gerissen an einer Speiche. Äußerte sich in einem massiven Achter. Jetzt ist guter Rad/t "teuer". Eine Reparatur/Tausch kost wohl in Richtung 80 bis 100€ oder selbermachen. Ist das ein Mordsakt? Da muss ja irgendwie die Kassette ab und aufs neue Laufrad drauf. Evtl. neue Beläge gleich mit? Kette nach der Zeit?

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • Februar 2014 gekauft. Kilometer keine Ahnung. Ich würde jetzt sagen, aufgrund des aktuellen Jahres insgesamt 4 bis 5tkm? War beim Checker, der meinte, nix Achter -> Bruch, ich soll´s mir überlegen und hat auch nix verlangt. Der Mech meinte, Felge um die 50, 60€ plus Montage.


    Zumal ich in der Wartezeit bis auf die Diagnose mal ein paar E-Bikes probierte. *hust*

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • Fahr die europäische Küstenlinie ab. Das mach auch Kilometer, hat wunderschöne Gegenden und bei altersbedingten Zipperlein ist man schnell wieder in brauchbaren Zivilisationen.^^

    hab' ich ja schon als Jugendlicher gemacht;)


    Heggi, ja sehe ich ähnlich, keine Ahnung, ob sowas nochmal ne Erfüllung wäre, aber irgendwie reizt es... ein Freund ist von hier bis Japan geradelt, sowas in der Art... aber den ganzen Scheiss mit Schurkenstaaten brauche ich nicht, null Bock....


    auf jeden Fall wird es ein Stahlrahmen, Rohloff mit Zahnriemen.... wenigstens kleine Fortschritte seit 1987, als ich unendlich viele Speichenbrüche und Platten hatte....aufgrund der kranken Idee, es muss ein Bianchi für die große Tour sein.... Vorteil war natürlich, dass ich Sonntagsfahrer in Spanien locker überholte mit Gepäck







  • Lass es den Mechaniker machen. Wenn er meint Kette und Kassette dann machen lassen.

    Eventuell neues Laufrad mit mehr Speichen? Hab ich auch aus Sicherheitsgründen gemacht.:D

    Äh ja.. aus äh Sicherheitsgründen.... falls mal ne Hungersnot ausbricht kann man zehren, was? :p


    Zum Wegwerfen, worauf es hinausliefe, ist das Rad eigentlich trotz des damaligen Preises zu schade.

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • wäre blöd zu verschwinden, wenn die noch da sind, denke ich.

    Da hätte vermutlich auch Deine Frau was dagegen?

    "Alleinerziehend, weil der Mann die Midlife-Crisis per Weltumrundung mit Fahrrad ausleben will!"

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

    Einmal editiert, zuletzt von shneapfla ()

  • Da hätte vermutlich auch Deine Frau was dagegen?2 Alleinerziehend, weil der Mann die Midlife-Crisis per Weltumrundung mit Fahrrad ausleben will!"

    Schatz, ich geh mal eben Zigaretten holen! :D

    Vier gewinnt....

  • Kommst zurück, siehst aus wie Tom Hanks kurz bevor er bei Cast Away vom Frachter gen Filmende aus dem Meer gefischt wird und daheim ist ein anderer Zylinder im Schloss*


    * (herrlich doppeldeutig :hehe: )


    Soderla, mein gutes Kalkhoff ist jetzt beim Richten. Als Ersatz gab´s ein KTM Macina Sport Pro Herren 2020 und passend dazu das Damen-Modell mit Trapez-Rahmen. Abholung morgen. :top:

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...