Umstieg...auf´s Fahrrad

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn du mit „Problem“ meinst, dass da ein Drehzahlsensor anstelle eines Drehmomentsensors ist, dann wurde das nicht gelöst. Find ich aber super. Möchte keinen Drehmomentsensor haben. Fährt sich super angenehm das Radl. Das Gewicht des Motors hinten sehe ich ungefähr so, wie das Schiebedach beim Auto; den super Sportfahrer wird das Gewicht auf dem Dach womöglich stören, ich merk davon nix. 😜


    Man muss halt auch die Vorteile des HM sehen. Kein Getriebe, keine Geräusche, kein Widerstand, wenn er ohne Akku läuft, Entlastung von Kette und Ritzel. In den Alpen bei Schritttempo mag der MM Vorteile haben, weil er die Übersetzung nutzen kann, in den Alpen fahr ich aber nicht. Ich hab den Eindruck, es ist wie VHS vs. Super 2000. Das besserer System setzt sich nicht immer zwingend durch. Und wenn jeder einen MM hat, muss das ja toll sein und ich kauf das auch.

    Naja, dann ist das aber eher eine Nische für den Fahrer im weitgehend Flachland auf Asphalt. Hier fahre ich am Fluss entlang auch mal auf nem Trampelpfad, Feldwege, Berge. Da braucht man sowohl den Drehmomentsensor als auch die Übersetzung.

    KOA SIGNATUR!

  • Welche App als Radcomputer nutzt ihr?

    Ich nutze B.iCycle und Road Bike.

    Aber Runtastic wurde ja von den Mietnomaden übernommen und auch B.iCycle wird wohl nicht mehr weiter entwickelt.

    Da ich nach Möglichkeit mit fester Tritt- und Herzfrequenz fahre, bevorzuge ich solche Apps statt Komoot etc.

    Eine Karte (mit geplanter Route) sollte zwar angezeigt werden, aber halt auch die anderen Werte.

    Tauchen ist rödlich.

  • Seit heute verfüge ich endlich wieder über einen zeitgemäßen Drahtesel. Es wurde ein RALEIGH Rushhour XXL mit 64er Rahmen, 170 kg Systemgewicht in phantomgreymatt.


    Zufällig habe ich entdeckt, dass der Händler um die Ecke genau das gewünschte Modell in seinem Onlineshop vorrätig hat. Im letzten Jahr hat man mir dort das 2019er Vorgänger-Modell sprichwörtlich vor der Nase weggeschnappt. Jetzt habe ich das letzte im Shop zur Abholung erworben. Sogar noch mit EUR 100 Nachlass :top:!


    Sofern jemand an einem PEUGEOT Vintage Rad mit 66er Rahmen interessiert ist, bitte gerne melden. Letztes Jahr wurde es überholt für knapp EUR 150. Ich möchte EUR 380 dafür haben.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Und noch einer, welcher jetzt wieder mit dem Rad fährt...hab derzeit keinen Bock mehr aufs Autofahren :flop:

    Da bist Du nicht der einzige, man sieht viel mehr Leute mittlerweile. Manchmal auch nervig dann wenn zu sechst und mehr an einer Ampel stehst und dann hast natürlich 2 dabei, die garnicht loskommen. Blöd dass man das den Leuten leider nicht immer ansieht, weil bei Platz fahr ich dann schon vorne hin. Aber beim Papagei auf dem 8k€-Bike bleibst hinten und fällst dann mangels genug Kreiselkraft vom Rad dahinter oder aber Du stellst Dich vor den Schmuddeltypen auf dem geklauten Bahnhofsrad und der fährt dann locker mit rauchenden Reifen auf und davon... :D


    Ich probier gerade wieder andere Strecken, aber so die goldene Brücke ist da leider nicht dabei. Ein km mehr, teils schöne parkige Strecke, aber totale Ampelsteherei und dann noch 2 Schiebestellen. :rolleyes:


    Dafür vorhin:


    Und ja, das ist ein Punkt und kein Komma... :hehe:

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • Ich finde es immer schon lustig bis affig wie sich Leute hier im Treff gegen Fahrassistenten beim Auto wehren. Und dann diskutiert hier echt über Fahrradcomputer??? :D


    Einfache Regel: Schmerzen die Beine, dann war es schnell. Schmerzt der Hintern, dann war es weit. ;)

    KOA SIGNATUR!

  • Einfache Regel: Schmerzen die Beine, dann war es schnell. Schmerzt der Hintern, dann war es weit.

    Du hast was vergessen. Schmerzt der Rücken, ist der Lenker zu tief. ^^


    Ich finde es immer schon lustig bis affig wie sich Leute hier im Treff gegen Fahrassistenten beim Auto wehren. Und dann diskutiert hier echt über Fahrradcomputer???

    Sind die wirklich deckungsgleich und was mach ich mit meinem Garmin falsch, das er nicht für mich bremst. 8| ^^


    Stefan

  • Na ja, ein Tacho ist im Auto schon seit wieviel Jahrzehnten Serie? Nen Spurhalteassistenten fürs Radl hab ich zumindest noch nicht gesehen ;)


    Es ist einfach ein Motivationsschub, wenn man sieht, wieviel man das Jahr über fährt. Und wenn man in unbekanntem Terrain unterwegs ist kann auch ein Radlnavi Sinn machen. Garmin hat da echt nette Features (auch fürs Joggen), man kann z.B. einfach eine Route von 10km berechnen lassen vom jetzigen Standort aus.

    Vier gewinnt....

  • Ich lasse mir doch nicht von so nem Ding vorschreiben wie weit oder schnell ich fahre. Beim Biken gibt mir der nächste Käskuchen, die nächste Hütte oder der Schlafplatz Distanz und Weg vor. ;)

    KOA SIGNATUR!

  • Ich lasse mir doch nicht von so nem Ding vorschreiben wie weit oder schnell ich fahre. Beim Biken gibt mir der nächste Käskuchen, die nächste Hütte oder der Schlafplatz Distanz und Weg vor. ;)

    Ich fahr doch nicht schneller oder weiter, weil ich nen Radlcomputer dran hab!?

    Ich fahre 90% meiner Strecke in die Arbeit und zurück. Gerne mit kleinen Abweichungen (die dann auch mal 60km weit ausfallen können :D ). Da möcht ich danach schon wissen, wie weit ich gefahren bin. Thats it.

    BTW: Ich hab nur den kleinen Edge 25, der zeigt mir auch nicht viel mehr an als ein klassischer Radltacho

    Vier gewinnt....

  • Ich hätte keinen Radcomputer (km/h und Strecke und glaub Uhrzeit?, ist das überhaupt schon ein "Computer"? :D ) dran wenn es die coolen analogen Tachos noch gäbe :hehe:


    Ich find die km-Zählung praktisch weil es - zumindest für mich - durchaus einen Ansporn darstellt und auch die Geschwindigkeit finde ich recht interessant an einigen Stellen. Ohne ging natürlich auch, aber kost ja nix so ein Tachodingens und Kraft kost er auch nicht.

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • Mich motiviert Käskuchen. Der Zahl kann ich nichts abgewinnen...

    Das Thema Fahrradcomputer endete für mich als es kaum noch welche mit Kabel gab. Den Stress mit dem Funk tue ich mir nicht mehr an...nervt genug wenn man auf Freunde warten muss weil deren Funk mal wieder nicht funktioniert ;)

    KOA SIGNATUR!

  • Das Thema Fahrradcomputer endete für mich als es kaum noch welche mit Kabel gab. Den Stress mit dem Funk tue ich mir nicht mehr an...nervt genug wenn man auf Freunde warten muss weil deren Funk mal wieder nicht funktioniert

    o.k. Der alte Mann redet vom Krieg. ^^ :D :D :D

    Ant+ und Blauzahn funktionieren recht zuverlässig.

    Sram etap schaltet sogar mit Funk. :zf: Das sogar bei Radrennen der Profis mit vielen funkenden Teilnehmern.

  • Ich finde es immer schon lustig bis affig wie sich Leute hier im Treff gegen Fahrassistenten beim Auto wehren. Und dann diskutiert hier echt über Fahrradcomputer??? :D

    Ein Vergleich zu Fahrassistenten sehe ich nicht. Eher zum Bordcomputer mit Navi.

    Und das Navi im Auto bietet inzwischen ja auch einen echten Mehrwert.


    Beim Fahrrad kann man unmöglich alle Strecken kennen und eine selbst erstellte Strecke (oder eine Strecke, die andere schon gefahren sind) kann schon deutlich mehr Spaß machen, als wenn man nur in eine bestimmte Richtung fährt und dann womöglich an der Landstraße rumfährt, statt durch einen Wald etc.


    Die Werte vom Radcomputer helfen mir, es nicht zu übertreiben. Ohne "Überwachung" lande ich immer bei einem 145er Puls.

    Weiß natürlich auch keiner, ob das schlimm ist. Der Sportarzt findet das gut, der Kardiologe nicht.

    Nur nach Geschwindigkeit kann man da schlecht gehen (Wind, Steigung, schlechter drauf).

    Und bei den 30 Gängen, die es heute gibt, kann man auch die Trittfrequenz sehr genau den eigenen Wünschen anpassen.


    Ist ja alles kein Akt das zu messen und teuer auch nicht. Ein kleines Feld auf dem Smartphone-Display reicht ja schon aus.

    Nur leider finde ich aktuell entweder Navi-Software, oder Radcomputer Software.

    Aber nicht kombiniert.

    Tauchen ist rödlich.

  • Aber nicht kombiniert.

    Also beides gleichzeitig aufm Schirm geht glaub ich auch bei den Edge von Garmin nicht. Aber du könntest automatisch wechseln lassen.

    Beim Navigieren blendet aber das Edge die Datenseite aus und zeigt dir automatisch die Karte.

    Komoot geht ebenfalls bei mir auf auf dem 830 und der Fenix.

  • o.k. Der alte Mann redet vom Krieg. ^^ :D :D :D

    Ant+ und Blauzahn funktionieren recht zuverlässig.

    Sram etap schaltet sogar mit Funk. :zf: Das sogar bei Radrennen der Profis mit vielen funkenden Teilnehmern.

    Ich habe einen Radcomputer mit Ant+ für Trittfrequenz und Puls am Rennrad. Mittlerweile dürften alle Batterien leer sein....das Ding hatte immer eine leere...

    Die Werte vom Radcomputer helfen mir, es nicht zu übertreiben. Ohne "Überwachung" lande ich immer bei einem 145er Puls.

    Geht mir im BMW auch so. Der VW hat wenigstens gepiepst wenn man zu schnell oder zu nah am Vordermann war :D

    KOA SIGNATUR!