Grillsaison eröffnet!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ist nur Optik und Image.

    Ich kann da nichts erkennen, was mit einem alten Ölfass und einem Grillrost nicht auch hinzubekommen wäre :rolleyes:

    Was für ein Unsinn. Diese Keramikgrills haben eine unheimlich gute Temperaturverteilung und halten die durch ihre Masse auch sehr konstant.


    Mach doch mal Pulled Pork oder einen anderen großen Braten auf Deinem Ölfass.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Was für ein Unsinn. Diese Keramikgrills haben eine unheimlich gute Temperaturverteilung und halten die durch ihre Masse auch sehr konstant.


    Mach doch mal Pulled Pork oder einen anderen großen Braten auf Deinem Ölfass.

    Dann lege ich einige Back- bzw. Schamottsteine in die Glut meines Ölfasses und habe den gleichen Effekt, der Wärmespeicherung :p

  • Die Eggs haben ihre Vorteile gerade bei long Jobs. Obs jetzt unbedingt ein green egg sein muss sei mal dahin gestellt. Ist bisschen wie mit Apple, auch günstigere Telefone können telefonieren.


    Man kann aber auch mit einem Aupex Ei sehr gute Ergebnisse erzielen.

  • Ich hole mal das Thema hoch.

    Was könnt ihr denn als Gasgrill in der Preisklasse um 100€ empfehlen?

    Klar, geringes Budget, aber eventuell weiß ja jemand was :)

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Landmann 12058 mit Gussrost für 70€ aus der Insolzvenzmasse.

    Leider keine verschiedenen Temperaturzonen haben wir für unseren Wohnwagen und schon mehr dieses Jahr genutzt als den 800 € Napoleon :D


    Bekannter hat ein paar Wochen den Enders bei Aldi für 249€ bekommen - habe beim Zusammenbau geschaut. Super Qualität ! Evtl läuft dir davon einer über den Weg - mit mehr Brennern und hohen Rost hat man mehr Zonen.


    Ich bin 2016 mit einem China Gasgrill mit 4 Brennern für 140€ gestartet, nach 2,5 Jahren intensiver Nutzung waren viele Bleche durch und jetzt die Investitionen zum Napoleon mit Seitenbrenner.


    Gusseisenroste sind wichtig - die beschichteten sind nicht meins

    Wie poste ich falsch? - Ein Leitfaden für Forenbesucher und solche die es werden wollen

    Nachdem ich
    Google , die FAQ's und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
    erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titel und undeutlichem Text, unter der sich jeder etwas Anderes vorstellt
    :D

    Einmal editiert, zuletzt von SirBecks ()

  • Ich hole mal das Thema hoch.

    Was könnt ihr denn als Gasgrill in der Preisklasse um 100€ empfehlen?

    Klar, geringes Budget, aber eventuell weiß ja jemand was :)

    Ebay Kleinanzeigen.

    Gibt genügend, die dieses Jahr upgraden.

  • Ich hab' letztens einen Oberhitze-Grill bei der Metro mitgenommen (tepro toronto [Anzeige]) - das war das erste Mal, dass ich den Steaks im Restaurant nahe gekommen bin (auch lt. Aussage meiner hausinternen Gastrokritikerin ;) )! :):top:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich hab' letztens einen Oberhitze-Grill bei der Metro mitgenommen (tepro toronto [Anzeige]) - das war das erste Mal, dass ich den Steaks im Restaurant nahe gekommen bin (auch lt. Aussage meiner hausinternen Gastrokritikerin ;) )! :):top:

    Sehr guter Tipp. :top:

    Gibt ja diverse Beefer Nachbauten, meine stammt für rund 60Euro vom Real. Dazu für 40Euro ein Sous Vide Stick. Damit ist man dann im 100Euro Spektrum auf einem Niveau bei dem man von einem beeindruckenden Grillergebnis redet.

    Zudem ein geringer Platzbedarf.


    Einen Gasgrill zum Fleisch verbrennen mit Bier in der Hand habe ich auch noch von Campingaz. Gab es super günstig bei den Corporate Benefits, allerdings nicht ganz 100Euro, ich habe glaube ich rund 200Euro für den RBS bezahlt. Der Beefer Nachbau steht bei mir auf der seitlichen Ablage vom großen Gasgrill und überwintert auch dort. Meistens sind beide sogar gleichzeitig im Einsatz, Rind oder Lamm auf den Beefer, Wutz auf den Campingaz.

    Der nächste Test wird die Nackenscheiben mariniert beim Metzger einschweißen zu lassen, dann ein paar Stunden ins Wasserbad und danach auf dem Beefer verbrennen. Am Wochenende haben wir das mit einem Roastbeef gemacht, natur eingeschweißt, danach Zucker und Salz drauf und nach dem Beefer noch in Butter mit verschiedenem Pfeffer und Rosmarin gewendet...genial.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich hab' letztens einen Oberhitze-Grill bei der Metro mitgenommen (tepro toronto [Anzeige]) - das war das erste Mal, dass ich den Steaks im Restaurant nahe gekommen bin (auch lt. Aussage meiner hausinternen Gastrokritikerin ;) )! :):top:

    Den habe ich auch. Kann ich nur empfehlen! 👍

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Ich hab' letztens einen Oberhitze-Grill bei der Metro mitgenommen (tepro toronto [Anzeige]) - das war das erste Mal, dass ich den Steaks im Restaurant nahe gekommen bin (auch lt. Aussage meiner hausinternen Gastrokritikerin ;) )! :):top:

    Und ich Idiot habe mir das damals neuartige Aldi Teil geholt für deutlich mehr Kohle. Braucht auch deutlich mehr Platz. So ist das wenn man gierig ist und das neueste haben will :ough: ich ärgere mich heute noch. Zumindest ein bischen.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Und ich Idiot habe mir das damals neuartige Aldi Teil geholt für deutlich mehr Kohle. Braucht auch deutlich mehr Platz. So ist das wenn man gierig ist und das neueste haben will :ough: ich ärgere mich heute noch. Zumindest ein bischen.

    Sei froh dass es kein original Beefer für 800€ war. ;)

    Ich habe in letzter Zeit das Pizza backen für mich entdeckt und warte aktuell auf einen Ooni Koda 16 Pizzaofen. Zeitgleich ist auch noch ein Wokbrenner aus Thailand auf dem Weg hierher, meine Frau hat mittlerweile glaube ich einfach schon resigniert, da kam gar nicht mehr viel Widerstand :duw:

  • Der nächste Test wird die Nackenscheiben mariniert beim Metzger einschweißen zu lassen, dann ein paar Stunden ins Wasserbad und danach auf dem Beefer verbrennen. Am Wochenende haben wir das mit einem Roastbeef gemacht, natur eingeschweißt, danach Zucker und Salz drauf und nach dem Beefer noch in Butter mit verschiedenem Pfeffer und Rosmarin gewendet...genial.

    Du grillst und hast keinen Vakuumierer? Selbst wenn es nur ein Balkenschweisser ist, ich glaube ich brauche kein elektrisches Küchengerät öfter als den Vakuumierer.

  • Du grillst und hast keinen Vakuumierer? Selbst wenn es nur ein Balkenschweisser ist, ich glaube ich brauche kein elektrisches Küchengerät öfter als den Vakuumierer.

    Hmmm...so richtig hat sich der Bedarf nicht ergeben. Unser Metzger schweißt kostenlos ein, ich glaube die wiegen sogar vor dem Einschweißen. Da hat sich bei uns die Corona Regel von Weihnachten durchgesetzt, am Donnerstag bestellen wir die eingeschweißten Sachen, also z.B. 6 Weißwürste für Sonntag früh, 6 paar Wiener für Montag...und eben wenn nötig auch das Fleisch. Dann holt die Bestellung mein Vater mit meinem Sohn am Samstag ab und liefert sie aus...ist leider sehr bequem...nicht nur die Lieferung, sondern auch das der Kleine Samstag früh beschäftigt ist ;)


    Was schweißt man denn sonst ein außer die Metzgerware?

    Beim Thema Sous Vide bin ich mittlerweile eh davon überzeugt, dass es nichts bringt das Fleisch vorher zu würzen oder irgend etwas mit in die Tüte zu stecken.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Alles was vakuumierbar ist von der Konsistenz her. Zum Beispiel all das Zeugs was man in den Sous-Vide-Eimer werfen kann. Oder vorgekochte Bolognese zum Einfrieren, wir machen ganz gerne mal einen großen Topf voll und frieren dann 15, 16 Portionen davon ein. Bei uns war sogar ein 2er Boxenset dabei zum Vakuumieren von z.B. Frischwurst zur längeren Haltbarkeit. Lustigerweise auch ein Vakuumierstöpsel für Weinflaschen. Konnte man jeweils per Schlauch anstecken und leerpumpen. Da hält die Frischwurst auf einmal viel länger und der Wein vermutlich auch. Naja, eigentlich so ziemlich alles was unter Sauerstoffeinfluss schneller verderben würde.


    Auch so, wenn beim Grillen mal was über bleibt, dann pack ich das schnell mal wieder rein. Die Große mag die kleinen Nürnberger, schafft aber nur einen halben Pack und jeden Tag gibt´s die ja auch nicht. 7 raus und sofort wieder einvakuumieren und die halten locker noch - zumindest theoretisch ;) - zwei Wochen. Oder wenn mal im Metro ne größere Menge zum Selberschneiden mitnimmst. Zack pack rein und pfffffffffffffffffffffttt.


    Hinweis: Brot kann man nicht vakuumieren. Hat eine Bekannte mal probiert. :hehe:

    Signatur

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Ok, also als Ersatz von den 100000 Tupper Dosen die wir haben. Das hat natürlich seinen Charme diesen Plastikverhau durch nen ordentlichen Vakuumierer zu ersetzen.


    Wie geht das mit den Soßen, gibt das nicht Sauerei? Wie verhindert man das der Vakuumierer die Soße ansaugt?

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ok, also als Ersatz von den 100000 Tupper Dosen die wir haben. Das hat natürlich seinen Charme diesen Plastikverhau durch nen ordentlichen Vakuumierer zu ersetzen.


    Wie geht das mit den Soßen, gibt das nicht Sauerei? Wie verhindert man das der Vakuumierer die Soße ansaugt?

    Naja. Du wechselst deinen Plastikverhau gegen Vakumiertüten. also nachhaltiger ist das nicht.

    Und ja. Auch ich hab nen Rommelsbach daheim und nutze den regelmässig