Welchen Wagen als Zugfahrzeug?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • genau
    hab eher an 1000-2000 Teuros gedacht.
    Ist schwer was in der Klasse zu finden.
    Mir würde ja ein e34 gefallen aber der darf ja keine 2t ziehen. Was darf eigendlich ein E32 ziehen und wie sind die Möglichkeiten einen E34 oder E32 aufzulasten.
    Da ich mir im Januar eh ein neues Auto zulegen muss ist der e39 auch in der Betrachtung.
    Muss mich mal schlau machen was der so kostet.


    Gruß
    Jan

    Gruß
    Jan

  • hab eher an 1000-2000 Teuros gedacht.


    Ja, in der Preisklasse gibts schon bei Kleinwagen viel Schrott, wenns dann noch ein grosser Geländewagen o.ä. mit Kraft sein soll :rolleyes:

  • jan525


    wollte mal fragen wie du dich entschieden hast.


    Ich stehe vor der selben Entscheidung, mein A4 darf leider nur 1,8to ziehen.


    Ich brauche aber ein Auto das min. 2,4to ziehen darf.


    Günstig in der Anschaffung sollte es sein.


    Diesel oder Benziner ist egal, Fahrleistung max 4000km / Jahr


    Ich hab mich mal bisschen umgeguckt... ISUZU Trooper, oder Opel Frontera finde ich ganz Interessant. Die gibts schon mal für 2500Euro in brauchbarem Zustand.



    Hat jemand noch paar Autos im Kopf nach denen ich mal gucken könnte?


    Preis max bis 3000 Euro.

  • Naja wir hams so gelöst unser Vermieter wo wir die Halle gemietet haben haben ein Baugeschäft und er hat unter anderem auch einen Ford F300 Pickup.
    Den nehmen wir wenn wir ihn mal brauchen. Dafür mach ich seiner Frau und seinem Sohn wenns fällig ist die Inspektionen an ihren Privatfahrzeugen arbeitstechnisch für lau. Da es sich um nen Z3 und nen E36 328i handelt natürlich fr mich auch ein Spaß. Ansonsten hat mein Kollege mit dem Omega sich letztens einen Nissan Patrol gekauft der ist auch ganz ordentlich nur nicht mit dem Ford vergleihbar. :D

    Gruß
    Jan

  • Ui, das ging ja schnell...


    Hmm, das ist wohl wirklich die beste Lösung, wenn man nur ab und zu mal den Anhänger brauch.


    Allerdings ist man dann auch immer auf andere angewiesen, ich hätte halt schon gerne was eigenes, vielleicht hat ja hier sonst noch jemand ne Idee.

  • Jo, ich hätte jetzt zu ´nem Chevrolet M1008 K30 PickUp geraten.


    Baujahr : Ab 1984
    KM-Stand : 30.000 - 60.000 miles
    Motor : 6.2 Ltr. V8 Diesel
    Leistung : 135 PS bei 3600 U/min.
    Drehmoment : 326 N/m bei 2000 U/min
    Getriebe : TH400, 3 Gang Automatic
    Zwischengetriebe : NP 208 mit Geländegruppe
    Allrad : Radnabensperre vorne manuell
    Wendekreis : 1070cm
    Radstand : 334 cm
    Bodenfreiheit VA : 19,8 cm
    Bodenfreiheit HA : 21,8 cm
    Höhe : 193 cm
    Breite : 206 cm
    Länge : 560 cm
    Zul. Ges. Gewicht : 3500 kg
    Leergewicht : 2620 kg
    Nutzlast : 880 kg
    Achslast vorne : 1922 kg
    Achslast hinten : 2728 kg
    Tankkapazität : 75 Ltr.
    Sitzplätze: 3
    Reifen: 235/85R16
    Anhängelast : 3500 kg Kugel/Maul oder
    5000 kg Maulkupplung in Verbindung
    mit Druckluftbremsanlage
    Höchstgeschwindigkeit : 130 km/h
    Reichweite: Ca. 530 km
    Verbrauch: 14 Ltr./100km
    Kfz Steuer: LKW ca. 130,00 EUR
    Versicherung: Bei 100% ca. 900,00 EUR


    Bärenstarker 6,2 Liter Diesel, LKW-Zulassung problemlos möglich, 3,5 - 5 Tonnen Anhängelast, 3-Stufen-Automat...



    In diesem Sinne
    CU All
    Krümel :D

    "Von den drei Frauen, mit denen ich zusammengewesen war, war eine fett geworden,
    eine lesbisch und eine lebte mit fünfzig immer noch allein... - Ich hatte ganze Arbeit geleistet!"

    Frank Goosen - Liegen Lernen


  • :D:rolleyes:

  • Sehr sehr schön, würde ich SOFORT nehmen, aber leider sind die nicht für 3000 Euro zu bekommen!


    Ich war mir gestern einen Jeep Cherokee angucken... den find ich jetzt auch nicht schlecht...

  • Naja... die eierlegende Wollmilchsau gibt´s halt nicht *g* Günstig in Steuern + Hohe Anhängelast :)


    Der Cherokee ist auch ein sehr zuverlässiges Fahrzeug, wobei ich dringend zu dem 4,0 Liter rate (wobei es von diesem zwei Leistungsstufen gab) und nicht zu dem Diesel. Zwar verbraucht dieser etwas mehr, dafür bietet er aber ebenfalls Leistung satt und schlucht (zum Glück) nur Normalbenzin. Der 2,5 Liter Diesel von VM Motori aus Italien glänzt dagegen nämlich nicht grad mit Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und einer guten Leistungscharakteristik (wurde übrigens ebenfalls im Voyager verbaut).


    In diesem Sinne
    CU All
    Krümel :D

    "Von den drei Frauen, mit denen ich zusammengewesen war, war eine fett geworden,
    eine lesbisch und eine lebte mit fünfzig immer noch allein... - Ich hatte ganze Arbeit geleistet!"

    Frank Goosen - Liegen Lernen