Tipps für Gasgrill-Kauf (Weber) ?

  • Suche einen ordentlichen Gasgrill, nachdem meine bessere Hälfte sonst die Grillsaison für beendet erklärt.

    :mad:


    Bin jetzt über http://www.weber.com gestolpert, die ganz nette Grills haben.

    :eek:


    Hat hier einer so einen Grill oder kennt jemanden, der einen kennt, der einen Weber-Gasgrill hat? Wäre für Erfahrungsberichte dankbar, da ich gerne möglichst bald Grillgut geniessen möchte.

    :D
  • Hallo,


    ich habe ihn (Weber Q Gas Grills) mir letztes Jahr persönlich angeschaut. Hat einen sehr guten, qualitativ hochwertigen Eindruck gemacht.
    Probegrillen konnte ich leider nicht.


    War meiner Maus zu teuer, sie hat dann anschließend das Geld für Tand rausgeworfen


    Garfield

    Garfield Diesel, jetzt ohne Nebelwerfer

  • hallo,
    wir hatten den Weber auch in die engere Auswahl genommen,war aber zum Schluß zu teuer.
    Wir haben vergangenen Samstag einen gekauft von der Marke "Campingaz" mit Lavasteinen und zwei Brennstellen,Abtropfwanne mit Wasser befüllbar.
    Letztes Wochenende war ja super Wetter und wir haben schon viel gegrillt.Hat eine große Grillfläche und noch eine sep.Warmhaltezone.
    Den gab es mit Holzumrandungen und ohne.Ich habe den ohne genommen,kein Bock dauernd anzustreichen.
    Weiß jetzt nicht wie er heißt, der mit Holz heißt sinngemäß "Woody"
    Kannst den ja mal anschauen,den wir haben ohne Holz ist ja wie gesagt identisch von den Werten.
    War im Hornbach und jetzt auch im Hela im Angebot für 279€ ohne Gasflasche und Druckminderer.



    RBS Classic. Spitzentechnologie im klassischen Outfit.
    • Radiant-Brenner-System (RBS), die seitliche Brennertechnologie für rauchfreies Grillen und ergiebige Hitze auf dem gesamten Grillrost.
    • Grillfläche 1600 cm²: 54 x 30 x 95 (LxBxH)
    • Piezo-Zündung
    • 2-tlg. Chromrost
    • Leistung: 8 kW, 2 Brenner getrennt regelbar
    • Neu: Quick & Easy Stahlwagen für reduzierte Montagezeit
    • Neu: Herausziehbare Fettauffangschale für leichte Reinigung
    • Stahldeckel mit integr. Sichtfenster, Temperaturanzeige und Frontgriff
    • Im Deckel integrierter mitgehender Warmhalterost
    • Feste (rechts), herunterklappbare (links) Seitenablage
    • Frontgewürzkorb
    • Abnehm-, waschbare und schwer entflammbare Textilverkleidung
    • Schlauch- und Keramikbriketts inkusive

    Gruß
    Arno


    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. (W. Röhrl)

  • Gasgrill sind an für sich gute und saubere Sache.


    Ich kann aber getrost sagen, aus langjähriger Erfahrung im Elternhaus, das Fleisch schmeckt dann nicht besonders.


    Grillfleisch will schön durch Holzkohle geräuchert werden.


    Ist halt Geschmacksache.


    Ich für meinen Teil habe seit 4 Jahren einen Schamott-Grill im Garten stehen. Erst wollte meine Freundin ihn nicht, nach dem ersten Grillen war sie hellauf begeistert

    :top:
  • Mein Nachbar ist Amerikaner. Der hat mir einen Gasgrill mitgebracht. FIESTA heißt der. Aus dem Duty Free. Ist Spotbillig im Vergleich zu anderen Marken keine 120 Euro. Und ist fast genau so aufgebaut wie ein Weber.


    Mit Hähnchengrill und allem Schnick-Schnack. Ich finde eine super Alternative zu Weber. Kann ich empfehlen. Und einen Amerikaner hat doch jeder im Bekanntenkreis

    :D

    .


    Gruß Stefan

    I did it my way !!!!! Mors certa, hora incerta !!!!!

  • Ich will mir auch einen Gasgrill kaufen, eventuell gibt es ja zum Herbst hin ein paar Sonderangebote.


    Grundsätzlich bin ich eher der Typ, der gern etwas mehr ausgibt, da "wer billig kauft, oft zweimal kauft".


    Nun habe ich mich ein wenig umgesehen, und fast zwangsläufig bleibt man bei Weber hängen. Die sind aber doch recht teuer, bekommt man hier auch wirklich Qualität fürs Geld? Oder gibt es besseres für weniger?


    Ich würde schon so um die 500,- Euro investieren.


    Der Weber Spirit E210 Premium sieht ganz interessant aus?


    Immer her mit den Tipps...

    ;)

    Better call Saul!

  • Zitat

    Nun habe ich mich ein wenig umgesehen, und fast zwangsläufig bleibt man bei Weber hängen. Die sind aber doch recht teuer, bekommt man hier auch wirklich Qualität fürs Geld? Oder gibt es besseres für weniger?


    Qualität und Weber...naja.


    Bei deinem Budget würde ich den kleinen Napoleon mit 3 Brennern kaufen.

    KOA SIGNATUR!

  • Da liegen Wohl und Wehe nah beieinander.


    Auf der einen Seite dürfte mein Q320 gerne mechanisch etwas besser passen, der geschlossene Deckel liegt z.B. vorne nicht richtig auf und war bei Auslieferung schon verkratzt. Auf der anderen Seite grillt er eben sehr gut.


    Auch den Service kann ich nur loben. Ich hatte Probleme mit rostenden Rosten. Hab dann eine Mail an Weber geschrieben um nach der richtigen Pflege zu Fragen und quasi als Antwort neue Roste bekommen, das nenne ich mal sehr guten Service!


    Ich würde ihn wieder kaufen, aber man merkt halt "Made in USA".

  • Ich hab den hier im Einsatz: Cadac Grill Chef [Anzeige]

    Vielleicht wär das ja auch was. Kommt in letzter Zeit auch öfter mal draussen als reine Aussenkochstelle zum Einsatz wenn ich die Küche nicht vollstinken will.

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...

  • Für 500,- € empfehle ich dir den Weber Q300 oder den ODC Ascona.
    Den Weber wenn man mehr so der Direktgriller ist (Steaks und Würstchen) und den Ascona wenn öfter auch mal indirekt gegrillt werden soll.


    Kleiner Tipp noch am Rande:
    Für noch mehr Informationen zu den 2 Grills, oder auch andere in Frage kommende Grills, kann ich dir diese Internetseite nur wärmstens empfehlen: http://www.grillsportverein.de/forum/


    Schaue dort mal in das Unterforum "Grill-Kaufberatung" und rein und lese auch die Beiträge zu den Grills in den Unterforen "Direkt mit Gas" und "Indirekt mit Gas" dann fällt dir die Entscheidung bestimmt etwas leichter wenn du siehst wie mit den Grills gearbeitet wird.


    VG
    Otti

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich habe mir diesen Sommer für den Urlaub etc. den neuen Weber Q240 Elektrogrill gegönnt. Geniales Teil! Perfekte Grillergebnisse, geschmacklich m. E. kein Unterschied zu Gas, aber viel kompakter zu betreiben (ohne Gasbuddelgeschleppe), mutmasslich billiger in den Betriebskosten, und da sich die Frage "wieviel Gas hab ich eigentlich noch" nicht stellt, kann man ihn von Zeit zu Zeit auch piccobello sauberbrennen. Heizt schnell auf, die rotglühende Heizspirale hat was, die Grillergebnisse sind jedesmal super, egal ob Steaks, Fisch, Scampi... Zu dem Kauf hab ich mich von diversen Kundenrezensionen und auch o. g. Grillsportverein inspirieren lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Gargamel ()

  • Ich habe vor 4 Jahren einen Weber Spirit E310 gekauft und muss sagen

    :top:


    Der Grill steht ganzjährig ohne Abdeckung in einem Regengeschützten Ecken auf der Terrasse
    kann wirklich nichts negatives sagen

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Betreibt hier jemand seinen Gasgrill mit Erdgas?
    Bekannte bauen die Heizung von Öl auf Erdgas um. Die Gaszuleitung muss durch den Garten in den Keller gelegt werden. In diesem Zuge wollen Sie auf der Terasse eine Gassteckdose montieren lassen.
    z.B so eine:



    Zitat Weber Webseite:

    Zitat


    Um die Handhabung mit einem Gasgrill noch zu erleichtern bieten wir Ihnen außerdem unsere praktischen Erdgasgrills an. Alles was Sie zu einem rundum gelungenen Grillabend benötigen, ist ein Erdgasanschluss im Außenbereich Ihres Hauses. Jeder Weber Gas Grill besitzt einen Erdgasanschluss, was Ihnen das Transportieren und Hantieren mit einer Gasflasche abnimmt.



    Was bedeutet das. Gibt es spezielle Erdgas Grills oder kann JEDER Weber grill mit Erdgas umgehen

    :confused:



    Hat da jemand Erfahrungen/Tipps?

  • Hallo,


    da hilft nur nachfragen. Viele Gasgeräte unterscheiden nur durch die Gasdüsenbestückung zwischen Erd- und Flüssiggas. Aber es gibt Ausnahmen. Da wirst Du um einen Anruf nicht herum kommen.


    Gruß

    BMW fahren ist wie kiffen. Einmal angefangen, gibts kein zurück. :D


  • Ich nicht, aber meine Schwester hat so einen.

    ;)


    Musst einen speziellen Grill nehmen, da das Gas Luftverhältnis anders ist.
    Sie hat einen von einer Schweizer Firma die in unter Ihrem Namen vertreibt, muss jedeoch sagen die Qualität ist im Vergleich zu meinem Weber einiges schlechter.
    Kannst ja mal anfragen wer in bei euch vertreibt


    Ich würde es aus folgendem Grund nicht machen.
    musst in immer nach dem Gebrauch ausziehen, so wurde es ihnen dringend empfohlen.
    Dann hast die lange unflexible Gasleitung, die du dann zusammenrollen musst.
    Ein Kabel zum Grill hin während des grillens.


    Ich nehme mein Grill, zieh in heraus, öffne die Flasche und las in an und fertig und so verräum ich in wieder.
    Alle Paar Monate die Flasche wechseln, was alles in allem gerechnet nicht viel länger geht wie einmal das ganze Schlauchzeugs

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser