Ladegerät Autobatterie: Was beachten

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Mein Anliegen steht ja schon im Betreff. Ich möchte mir ein Ladegerät für Autobatterien zulegen.
    Einerseits, weil der nächste Winter bestimmt kommt und mein 5er dann mit Sicherheit wieder schwächelt :rolleyes:


    Andererseits, weil mein Z3 ja ein Saisonauto ist und man daher davon ausgehen kann, dass auch dort die Batterie ab und wann Saft aus der Steckdose braucht.


    Daher meine Frage: Hat wer einen Tipp, wo man ein gescheites Ladegerät für vernünftiges Geld bekommt? Taugen die Geräte von ATU was??


    Möge der Saft mit mir sein :D
    Volker

  • - Sollte nach WU-Kennlinie laden (schont die Batterie, kein Gasen, kein Überladen, da SPANNUNGSÜBERWACHT). Dazu muss der arithmetische Ladestrom über 10% der Kapazität liegen (also 100Ah-Akkus brauchen min. 10A arithm. Ladestrom)
    - Schnelladen möglich (dann sollte der Ladestrom deutlich höher liegen können).
    Mein Tipp: Einhell 22A. Über Ebay deutlich günstiger als im Fachhandel.


    Ciao... winner2002

    Was nützen die Watt, wenn die Birne nicht brennt !?!

  • ctek
    kann man auch hier im forum nachlesen.


    ist u.a. auch das einzigste erschwingliche für gel batterien.

    mfg
    chris

  • Nimm das kleine CTEK. Ist hervorragend geeignet. Ich hab das 7000 im Einsatz im Wohnwagen. :top:

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • Zitat

    Original geschrieben von romeon
    Muss man die Batterie eigentlich abklemmen, wenn man sie mit dem XS3600 von ctek lädt?


    Nein.
    Ich lade sie z.B. über den Zigarettenanzünder nach.

  • Stimmt, gute Idee. Das XS3600 hat den Zig-Stecker aber wohl nicht dabei, wenn ich die richtigen Bilder davon gesehen habe?

  • Zitat

    Original geschrieben von romeon
    Stimmt, gute Idee. Das XS3600 hat den Zig-Stecker aber wohl nicht dabei, wenn ich die richtigen Bilder davon gesehen habe?


    So ein Stecker kostet weniger als 1 Euro und ist in weniger als 1 Minute montiert...

  • Zitat

    Original geschrieben von laminator


    Andererseits, weil mein Z3 ja ein Saisonauto ist und man daher davon ausgehen kann, dass auch dort die Batterie ab und wann Saft aus der Steckdose braucht.


    Hi Volker,
    wie bei mir.Mein Cab wird auch von 11- 3 still gelegt
    Ich werd mir den hier kaufen KLICK
    Wollen wir ne Sammelbestellung machen :D


    Gruß Volker

    Gruß Volker

  • Die Zahl der Fahrzeuge die noch ein 6B-System haben dürfte recht gering sein. :D

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • Ist aber für ein Auto IMHO weniger geeignet.
    Da das nur 1000mA hat, bräuchte es irrsinnig lange, bis mal ne Autobatterie geladen ist, wenn sie mal wirklich geladen werden muß.
    So ein Ladegerät sollte ja nicht nur zur Erhaltungsladung dienen sondern auch mal für den Notfall.
    Sprich, es sollte bei entladener Batterie wegen wasweißich auch dafür sorgen dass in einer annehmbaren Zeit wenigstens wieder so viel Saft nachgeladen werden kann, dass es für nen einmaligen Startvorgang reicht.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.