Stromverbrauch - wieviel habt ihr?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • 2830 kwh zu zweit im EFH. Kann man nicht meckern. Der Kühlschrank hat 364 kwh gebraucht und die Heizung ist tutto kompletto mit 449 kwh dabei. Ob man jetzt am Kühlschrank (inkl. 3 TK-Fächer) noch viel tun kann solange der nicht wirklich kaputt ist, bezweifle ich. Bei den neuen steht zwar immer ~150 kwh im Jahr dran, aber wie das gemessen wird (in einem Iglu am Nordpol) weiss man ja auch nicht. Und ob man jetzt 2 x 150€ für zwei neue Pumpen an der Heizung ausgibt solange die alten (5 Jahre) noch gehen, ist auch fraglich. Zumal die ja auch nicht dauerlaufen sondern angesteuert werden von der Heizung.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Moinsen,

    in Sache Kühlschrank habe ich mal einen 12 Jahre alten Bosch gegen einen neuen AEG in gleicher Größe getauscht und habe den Stromverbrauch in Sachen Kühlschrank damit geviertelt (nachgemessen). Ein erster Hinweiskönnte vielleicht die Angabe der Nennleistung sein, obwohl da die Isolierung des Kühlschrankes nicht mit einfliesst aber da gibt es ja eine Angabe, welche Zeiten der Kühlschrank bei Stromausfall überbrücken kann und bei dieser Angabe geht es ja nur um die Isolierung.

    In Anbetracht eurer Angaben kommen mir meine 8825 kwh/Jahr incl. Warmwasser nun doch ein wenig viel vor. Etwa 1/8 dürften auf mein Aquarium entfallen, das messe ich gerade. Ich suche in diesem Zusammenhang jetzt einen Stromlogger, also eine Art Black-Box, die ich zwischen dem FI und den Netz anschliesse und der mit dem Stromverbauch mitloggt. So dass ich dann auch ein Tagesprofil bekomme, vielleicht lügt ja auch mein Stromzähler?

    Gruss

  • Es gibt doch die Stromzähler die direkt im Stromkasten an einen Stromkreis angeklemmt werden können:

    http://www.amazon.de/Wechselstromz%C3%A4hler-Stromz%C3%A4hler-Hutschiene-Schnittstelle-Tagesz%C3%A4hler/dp/B004FCO7BW/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1357036802&sr=8-3&tag=auto-treff-21 [Anzeige]


    Ich habe heute auch den Strom abgelesen.
    Da wir erst seit Mai im Neubau wohnen habe ich hochgerechnet.
    Es handelt sich um ein EFH. 2000 kw/h.
    Das ist doch ganz ok! :top:

    Es läuft der TV inkl. Receiver usw. doch relativ lange. Auch läuft dauerhaft ein kleiner Server und einige andere Geräte.

  • Jaaa, im Prinzip gut, aber für die ganze Wohnung müsste es Drehstrom sein und, wer hat heutzutage noch eine S0-Schnittstelle?

    Ich habe bei ELV aber gerade schon was gesehen:
    http://www.elv.de/funk-wechsel…000-wz-fuer-esa-2000.html
    zusammen mit
    http://www.elv.de/elv-datenlogger-esa-1000-dl.html

    Das isses im Grunde schon. Was ich damit dann aber nicht sehen könnte wäre, wenn sich der Zähler zu schnell drehen sollte. Dann bräuchte ich zusätzlich noch drei von deinen ....oder man holt sich noch einen zweiten Zähler für 24€ zum Vergleich.

    Da fällt mir ein, diese Zählerkonstante, steht die auf dem Zähler drauf?

  • Den hatte ich inzwischen auch schon gefunden. Ich mus nur mal sehen, ob ich mit den 20A pro Phase auskomme und der hat auch so eine doofe S0-Schnitstelle. Dafür gibt es zwar auch eine Rekording-Unit, aber der Zähler alleine passt schon nicht mehr in meinen Sicherungskasten, oh mann ...

  • Das hier ist ein Mehrfamilienhaus mit 16 Pateien und die Zähler sind im Keller.
    Der FI hat einen Bemessungsstrom von 40A alles hinter dem FI hat jeweils 16A.
    Mal sehen, ob es auch Zähler mit 40A gibt oder eben die ELV-Lösung.
    Mein eigener Keller ist gleich nebem dem Uhrenraum, da könnte ich ja den ELV-Logger plazieren. Werde mal noch ein wenig schauen ...

    Gruss

  • Södele,

    in meinem Sicherungskasten habe ich noch 3 TE frei, dort könnte man drei Wechselstromzähler einsetzen z. B.

    http://www.ebay.de/itm/PORTOFR…chnik&hash=item1c2ede5f0e

    dann habe ich die KWh für jede Phase, die Summe aus allen dreien müsste dann die Gesamtenergie ergeben.

    Dann am Zähler die optische EMV-Lösung. Dann habe ich ein Gefühl für die Genauigkeit des Zählers im Keller (im Idealfall müsste die Summe aus den drei Einzelmesser gleich dem gemessenen Wert des Zählers im Keller entsprechen) und über die EMV-Lösung bekomme ich ein Tagesprofil.

    Ich glaube, das werde ich mal angehen.



  • Heizung? öl? Gas? Strom?
    Warmwasser? Öl? Gas? Strom?

    Das wird oft vergessen mit anzugeben hat aber mächtige Auswirkung auf die Bewertung eines festgestellten Verbrauchs.

  • Heizung? öl? Gas? Strom?
    Warmwasser? Öl? Gas? Strom?

    Das wird oft vergessen mit anzugeben hat aber mächtige Auswirkung auf die Bewertung eines festgestellten Verbrauchs.


    Genau, ich bin in einer ähnlichen Grösse


    KWh 9500
    EFH
    Luft/Wasser Wärmepumpe (beheizte Fläche brutto ca 220qm)
    Elektroboiler 300Liter / 60°
    TV -> >500 Watt :rolleyes:
    Tiefkühler 10 Jährig, damals sehr gute Energieklasse
    Kühlschrank Induktionsherd 6.5 Jährig
    Server der ganzjährig läuft, ca 20W

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wir hatten 20114700 KWh mit einem 3-Personen Haushalt auf ca. 170 qm in der DHH.
    Das war immerhin rund 19 % weniger im Vergleich zum Vorjahr.
    Letztes Jahr hatte ich es leider versäumt regelmässig die Zählerstände zu erfassen.
    Dieses Jahr werde ich aber versuchen den Verbrauch monatlich zu protokollieren.
    Ich habe auch zwei Apps auf dem iPad mit Exportfunktion, in denen ich den Verbrauch für Strom, Gas und Wasser bereits erfasst habe.
    Aufgrund des Kaufs eines neuen TV-Geräts und der Entfall des externen Sat-Tuners sollte der Jahresverbrauch günstiger ausfallen.
    Unseren Trockner habe ich inzwischen aus dem Haus verbannt.
    Die Teich-Technik (und Schwiegermonster) tragen allerdings einen nicht unerheblichen Anteil am Verbrauch mit.
    Wenn man den alten Kühlschrank auf höchste Stufe laufen lässt, wundert es mich nicht das wir einen relativ hohen Jahresverbrauch haben.
    Außerdem ist die alte Dame nur zu Hause, und schaut den ganzen Tag von Morgens bis spät in die Nacht TV, DVD oder alte VHS-Kassetten.

  • Aufgrund des Kaufs eines neuen TV-Geräts und der Entfall des externen Sat-Tuners sollte der Jahresverbrauch günstiger ausfallen.


    Dachte ich auch, der Wechsel hat sich aber kaum bemerkbar gemacht, trotz 100W weniger.


    Übrigens, wer gerade eine neue Waschmaschine plant:
    60 Grad sind keine 60 Grad
    - was mir ziemlich auf den Zeiger geht. Öko ist ja ganz gut und schön, aber solche Tricksereien um auf utopische Katalogwerte zu kommen halte ich für grenzwertig. Die Rechnung zahlt nämlich der Verbraucher dessen Textilien ist stundenlangen Öko-Programmen kaputtgerubbelt wird statt das Waschmittel seine Wirkung tun zu lassen

    Kofferraum statt Hubraum !