Autobrill Langzeiterfahrung

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich bin gespannt, wie das Autobrill im Langzeitvergleich zu Swizöl abschneidet. Fliegen gehen schon mal nicht so leicht weg, wie nach der Swizöl-Behandlung. Da war ich etwas enttäuscht. Naja, mal sehen, wie glatt der Lack nach ein paar Wochen / Monaten noch ist. Vielleicht punktet Autobrill in dem Aspekt besser.

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Moin :)


    @ Doc Brown


    Es sind halt zwei unterschiedliche Stoffe für ein ähnliches Endresultat - unterscheiden "müssen" sie sich ja :)


    Aber, Du kannst ja die "Hardcore" Variante testen: Den Inhalt der schwarzen Dose, der so schön nach Zimt duftet über das Brill :) glaube mir, das wird sehr nett :D


    btw:


    Wäre Deiner Einer schwarz <g> hätte er vielleicht so ausgesehen:



    Viele Grüße
    Chrissy

  • Zitat

    Original geschrieben von Chrissy
    Wäre Deiner Einer schwarz <g> hätte er vielleicht so ausgesehen:
    http://www.lack-pflege.de/Z4_klein_r.jpg


    Stimmt - aber ich erfreue mich lieber an den Z4-Formen, die man bei schwarz leider nicht mehr sieht, als an einem Spiegel. ;) :D
    Schaut ja trotzdem ganz nett aus - aber meiner Meinung nach braucht man Brill nicht, wenn man Swizöl hat... vielleicht hätt ich lieber die Firmenhure vorbeibringen sollen - der hätte mal eine Auffrischung vertragen können. Und auf avusblau wirds bestimmt nett. :)


    Gruß, Doc

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Moin Emmet,


    mmh......ich weiß nicht wirklich, ob man das Beides vergleichen sollte <grübel>


    Wer Swizöl kennt hat sicherlich w-e-s-e-n-t-l-i-c-h höhere Erwartungen als ein nicht-swizöl-Kenner (ich nenne jetzt mal lieber keine Produkte :D)


    Vergleichend könnte ich auch sagen, das es andere gute Lederreiniger gibt - die machen schließlich auch sauber - "Meiner" macht besser sauber, wenn man ihn mal benutzt hat, nimmt man nichts anderes....


    Schwierig.


    Ich glaube, das zwischen Swizöl und Autobrill zum Einen das "machen" steht (ist ja ein enormer Aufwand, und das "machen lassen" auch unter Freunden ein Kostenfaktor ;))


    zum Anderen ist es möglicherweise auch eine Glaubensfrage.... ich glaube kaum, das ich bei einem Test ein Swizöl Auto von einem Brill-Auto unterscheiden könnte, möglich ist aber, das verschiedene Lacke unterschiedlich auf die angewandten Mittel "anspringen".


    However - glänzen tun sie alle :p


    Deine Firmenhure könnte ja sonst noch von den Eröffnungsangeboten profitieren ;)


    Viele Grüße :)
    Chrissy

  • Zitat

    Original geschrieben von Wi330
    Frankfurt/Wiesbaden od Mainz egal wo in Rhein-Main ich bin auch dabei....!!!!!!!! :D


    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter,jedoch besteht jetzt die Möglichkeit im Rhein Main Gebiet :top:
    (PLZ 64319)
    denn wir arbeiten auch mit SirRichi´s "Autobrill" Versiegelung
    also wenn Interesse besteht einfach PN oder über unsere HP unter Kontakt
    bitte dazu vermerken das Ihr aus dem Forum kommt ;)


    Gruß Matze

  • Also die surchschnittliche Standzeit ist etwa 6-8 Monate. Bei meinem X5 waren es 8 Monate, bei dem X3 meiner Frau hielt das Ganze nur 6 Monate höchsens. Der Wagen steht aber auch draussen. Beim 3er sind es auch so ca. 8 Monate, wobei ich zwischendrch immr mal wieder mit Detailer von Meguiar auffrische. Ich denke, dass hier sehr unterschiedliche Standzeiten herauskommen, da es wesentlich von der Belastung des Lacks abhängt. Liegt man in einer Einflugschneise am Frankfurter Flughafen oder in der Nähe von Industrieanlagen, dann dürfte die Standzeit gernger sein, als wenn der Wagen allabendlich in die Garage gefahren wird und aussch´ließlich mit Handwäsche gepflegt wird. US Lacke (x5 alter Baujahre) verhalten sich wiederum anders als Europäische etc etc. Just my 2 cents

    Grüße aus dem Taunus, Thomas

  • Bei meinem 335i hielt die Versiegelung ziemlich lange, locker 9 Monate, eher sogar bis 12, nur muß ich dazu auch sagen, daß das Fahrzeug grundsätzlich unter einem Carport steht, 7,0 x 3,5 Meter, unter welchem er in der Regel nie naß wird und als zweiten Grund denke ich, daß es die wenigen km sind, 12.000 in 18 Monaten, welche die Versiegelung lange auf dem Lack haften ließen, selbst etwas nachgeholfen, habe ich bisher noch nicht und das Fahrzeug sieht immer noch gut aus, vielleicht lasse ich es aber im nächsten Jahr wieder mal versiegeln.

  • Der Thread ist ja schon relativ alt. Zeit für aktuelle Erfahrungsberichte :-)
    Grund: ich will das Uni Schwarz meines neuen F21 versiegeln lassen damit es länger schön bleibt. Mit welcher Standzeit kann ich ca. rechnen? Das Auto steht draußen....


    Andere Empfehlungen außer Autobrill?

  • Der Thread ist ja schon relativ alt. Zeit für aktuelle Erfahrungsberichte :-)
    Grund: ich will das Uni Schwarz meines neuen F21 versiegeln lassen damit es länger schön bleibt. Mit welcher Standzeit kann ich ca. rechnen? Das Auto steht draußen....


    Andere Empfehlungen außer Autobrill?


    Würde mich für unseren X3 ebenfalls interessieren. Ist ein Vorführwagen. Und ja, Waschstraßenkratzer im Carbonschwarz sind schon vorhanden. :rolleyes:

  • Bin ja ein großer Fan von Ritchies Zeugs :-) und verwende das auch bei allen Autos, aber nach spätestens so 8 Monaten wirds doch wieder langsam Zeit für eine Nachbesserung. Kenn die Nanoversion nicht, weil ich persönlich nicht so viel von Nano halte, wenn dann wirklich Nano auch drin ist, aber normalerweise hängt die Standzeit der Versiegelung doch sehr stark von den Umwelteinflüssen ab, die Dein Auto ertragen muss. Das bedeutet in einer Einflugschneise wie Frankfurt und dann noch ohne Garage hälts weniger lang als unter anderen Bedingungen. Am besten Du wendest Dich hier im Forum einmal direkt an Ritchie, der kann Dir mehr dazu sagen.

    Grüße aus dem Taunus, Thomas