Fliesen oder Parkett - Was bevorzugt ihr?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Bei Fussbodenheizung ist Parkett eigentlich (fast immer) nicht so wirklich das gelbe vom Ei. Robuster und speziell bei (geplanten) Kinder ist sicher ein keramischer Belag, am besten Granit oder Feinsteinzeug, eventuelle Macken sieht man dann nicht so. Möchte man beim Holzboden bleiben sollte man auf jeden Fall kleben, ansonsten wird der Trittschall lästig oder der Wärmeübergang mit Trittschalldämmung ist nicht so der Burner. Speziell bei Fussbodenheizung sollte man möglichst dickes und robustes Vollholz nehmen, damit man für eventuelles abschleifen genügend Material hat. Ölen ist billiger und schneller und auch besser für den natürlichen Baustoff Holz, hat aber Gefahren bezüglich Flecken. Lackierung vor Ort nach Verlegen und 1. Schliff kommt definitiv teurer und Macken gehen noch schwieriger raus. Egal welche Art von Holzboden man wählt, die Pflege und Instandhaltung ist immer aufwändiger und schwieriger als bei anderen Belägen. Das sollte man als bei seiner Wahl und Planung berücksichtigen.


    grz
    clem

  • Bei Fussbodenheizung ist Parkett eigentlich (fast immer) nicht so wirklich das gelbe vom Ei. Robuster und speziell bei (geplanten) Kinder ist sicher ein keramischer Belag, am besten Granit oder Feinsteinzeug, eventuelle Macken sieht man dann nicht so.



    Ich überlege gerade zwischen einem keramischen Belag oder Vinylboden für das Wohnzimmer mit Fußbodenheizung.
    Vinyl soll da angeblich problemlos funktionieren.
    Was mir bei Vinylboden entgegen kommt ist das relativ einfache Verlegen auf den alten Fliesen.
    Bei einem neuen keramischen Boden müssten die alten Fliesen erst aufwendig und mit viel Staub und Schmutz verbunden entfernt werden.
    Von der Strapazierfähigkeit soll Vinyl auch einiges aushalten.
    Gibt es hier User mit Erfahrungen damit und zu welchen Boden würdet Ihr raten?

  • Speziell bei Fussbodenheizung sollte man möglichst dickes und robustes Vollholz nehmen, damit man für eventuelles abschleifen genügend Material hat.


    Eigentlich nimmt man bei FBH am besten ein verklebtes Zweischichtparkett.


    Möglichst dickes Vollholz ist ja quasi wie eine extra Dämmung, der Wärmedurchgangswert ist mit katastrophal noch recht freundlich beschrieben... ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Gibt es hier User mit Erfahrungen damit und zu welchen Boden würdet Ihr raten?


    Ich zitiere mich mal selber, wir haben jetzt knappe 2 1/2 Jahre im neuen Haus Vinyl und sind noch immer sehr zufrieden:


    Wir haben oben im "Schrankzimmer" auch schon eine Platte austauschen müssen, da ist einem Handwerker ne Bohrmaschine von der Leiter nach unten auf den Boden gefallen, der Bohrer hat dann ein Loch hinterlassen. Der Austausch war problemlos und es sieht jetzt aus wie vorher!

  • Eigentlich nimmt man bei FBH am besten ein verklebtes Zweischichtparkett.


    Möglichst dickes Vollholz ist ja quasi wie eine extra Dämmung, der Wärmedurchgangswert ist mit katastrophal noch recht freundlich beschrieben... ;)


    Genau. Ich habe auch die Info von mehreren Seiten, dass bei 15mm Dicke Schluss ist.

    Viele Grüße
    Oliver



  • Na ja, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber ich finde, der Boden sieht fürchterlich aus.

  • Habe mich dämlich ausgedrückt: ich meinte natürliche eine möglichst große Nutzschicht und nicht nur 1-2 mm. Dass ein Holzboden auf Fussbodenheizung alles andere als ideal ist, steht außer Frage. Die Probleme beginnen dann, wenn der Holzboden unansehnlich oder beschädigt ist und man die verklebten Platten nicht oder kaum noch vom Estrich bekommt.


    grz
    clem

  • Man kann eine FBH auch trocken verlegen. Vor allem wenn man Holzbelag plant eine Option. Dazu kommt der Wegfall der Trockenzeit im Bauablauf.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • FBH und Parkett (=Dämmung) ist absolut widersinnig auch wenn es manche nicht einsehen wollen.


    Wenn man Parkett will: Entweder Heizkörper, Wandheizung oder Ofen.


    Der Mehraufwand für geteilte Heizkreise (FBH in Räumen ohne Parkett und andere Heizung in Räumen mit Parkett) halten sich arg in Grenzen, wenn man das gleich bei der Planung berücksichtigt.

  • Die Bude kriegst du auch mit Parkett auf einer FBH warm, mag sein dass ich 1-2°C mehr Vorlauftemperatur brauche und die Heizung etwas ineffizienter arbeitet, aber letztendlich ist das doch vernachlässigbar.


    Ich hab in den meisten Räumen im OG verklebtes Eichenparkett, in den Kinderzimmern sogar Kork auf Trägerplatten und das wiederum auf einer Trittschalldämmung, selbst da wird es genauso warm wie in den anderen Räumen.

  • Die Wärme verschwindet ja nicht. Allein die höhere Aufheizzeit ist ein Nachteil.
    Da man aber FBH eher nicht absenkt, spielt das eher eine geringe Rolle.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Nicht das ich mit meinem Parkett unzufrieden bin, aber bei den heutigen guten Vinylböden würde ich mich heute eher dazu entscheiden. Das hat, neben der Fußwärme und Strapazierfähigkeit, einen nicht zu verachtenden Vorteil. Bin ich den Boden leid, ist der ohne groß Dreck relativ einfach und schnell getauscht.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Gleiches gilt aber auch für KlickLaminat. Oder?



    Ich bin nicht so der der Laminat Fan. Egal wo ich da bisher drauf gelaufen bin, das hörte sich geräuschtechnisch alles schrecklich und billig an. Das ist aber nur mein persönliches Empfinden.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • FBH und Parkett (=Dämmung) ist absolut widersinnig auch wenn es manche nicht einsehen wollen.


    Das war vielleicht früher mal so. Bei einer heutigen FBH, die auf Niedertemperatur ausgelegt ist, stimmt das einfach nicht mehr. Die schlechtere Wärmeleitfähigkeit spielt nur eine geringe Rolle, wenn die Differenztemperatur zwischen der FBH-Vorlauftemperatur und der Raumtemperatur hinreichend niedrig ist.


    Meine FBH läuft zur Zeit mit 26 °C Vorlauftemperatur und erreicht damit 22 °C Raumtemperatur (meine Frau mags warm). Ich habe Fliesen, Naturstein, schwimmend verlegtes Holzparkett (da ist dann auch noch Trittschalldämmung drunter) und ebenfalls schwimmend verlegtes Laminat. In allen Räumen wird es gleich warm, ich kann keine Unterschiede in der Oberflächentemperatur der verschiedenen Fußbodenbeläge messen.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Naja, PVC war eine Zeitlang ziemlich out, kaum nennt man es "Vinyl" hat es reißenden Absatz. Böse Weichmacher sind da immer noch drin :flop:
    https://www.oekotest.de/bauen-…ege-im-Test_109414_1.html

    Habt ihr euch schon mal Linoleum angesehen?
    Ist durchaus eine naturnahe, wenn auch nicht unbedingt günstige Alternative.

    Was mir bei Vinylboden entgegen kommt ist das relativ einfache Verlegen auf den alten Fliesen.


    Vergiss es, das PVC ist so weich, dass es irgendwann in die Fugen der Fliesen "hineinfließt" und man sieht sie dann durch.
    Sieht :flop: aus

    4 Mal editiert, zuletzt von Cephalopod ()