meine aktuellen Filmkritiken...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Von daher warte ich, bis es den in der Videothek steht


    Ernsthaft? Es gibt noch Videotheken??? :eek: Das ich in einer war muss schon Jahrzehnte her sein... da musste man noch zurückspulen :crazy:


    Zu Terminator:
    Habs selber noch nicht gesehen, hab aber auch nur schlechte Kritiken gelesen...
    Emilia Clark gefällt mir als Daenerys Targaryen eh besser :cool:

  • Ich hab mir den neuen Terminator letzte Woche gleich am Donnerstag angeschaut.
    Ich fand ihn aber nicht so schlecht. Ok, Logik war noch nie die Stärke dieser Filmreihe und durchs Zeitreisen wirds nicht einfacher. Diesmal wird da aber meiner Meinung nach deutlich übertrieben.
    Nett aber, wenn man manche Szenen des ersten Terminator-Films wiedererkennt. Das wurde meiner Meinung nach cool umgesetzt.
    Leider hat man aber halt die Schauspieler von damals (bis auf Arnie) nicht mehr eingesetzt. :( Sarah Connor muss halt Linda Hamilton sein genauso wie T800 immer Arnold Schwarzenegger sein muss. Dadurch verliert der Film deutlich.


    Insgesamt nettes Popcorn-Kino, hab ihn in 3D gesehen, 2D hätte aber absolut gereicht (bzw. wäre mir sogar lieber gewesen)....

    Vier gewinnt....

  • Ernsthaft? Es gibt noch Videotheken??? :eek: Das ich in einer war muss schon Jahrzehnte her sein... da musste man noch zurückspulen :crazy:


    Zu Terminator:
    Habs selber noch nicht gesehen, hab aber auch nur schlechte Kritiken gelesen...
    Emilia Clark gefällt mir als Daenerys Targaryen eh besser :cool:



    Du meinst: Daenerys aus dem Hause Targaryen, die Erste ihres Namens
    Königin von Meereen Königin der Andalen, der Ersten Menschen und der Rhoynar
    Regentin der sieben Königslande
    Beschützerin des Reiches
    Khaleesi des großen Grasmeeres
    Khaleesi des Dothrakischen Meeres?


    Ordnung muss sein! 😜

    "We are still confused but on a higher level"

  • Hi,


    ich habe Ihn Di gesehen und ich muss sagen, dass er gut auf der Handlung Terminator1 aufbaut und in die aktuelle Zukunft bringt.
    Nettes Popcornkino.
    Gestern Abend lief um 22:00 Uhr auf irgendeinen Sender T1, war witzig den Unterschied zu sehen.


    Ciao Mike

  • MDK
    Das kann sogar gut sein :D


    Habe nur beiläufig auf die Titelseite geschaut.


    @pitcher33
    Ja, die gibt es noch. Nutze ich zwar auch nur ungerne, aber in Onlinevideotheken dauert es ja noch länger, bis die verfügbar sind.
    Finde ich sonst aber auch unpraktisch.


    Habe aber mal gehört, daß es da so gewisse Seiten gibt, da kann man die teilweise noch vor dem Kinostart streamen...

  • MDK
    Das kann sogar gut sein :D
    Habe nur beiläufig auf die Titelseite geschaut.


    Ich hatte das Fragezeichen auch zuerst übersehen, später den Artikel zum Film gelesen und irgendwie passte der nicht ganz zum Titel -> beim zweiten Hinsehen wurde mir der Eyecatcher klar :)

  • Nun läuft "Star Wars 7 - Das Erwachen der Macht" schon geraume Zeit in den Kinos und niemand traut sich etwas zu schreiben ?


    O.K., dann mal eben ich.:D


    Star Wars begleitet mich nun schon 38 Jahre meines Lebens, ich war elf als mich dieses Märchen in seinen Bann zog.


    Gefühle lassen sich sehr oft nicht reproduzieren, die Ninjakampfszene in "Last Samurai" hat mich seinerzeit im Kino schwer atmen lassen, nach drei- viermal auf DVD lässt das aber spürbar nach.


    Aber nicht wenn "Es war einmal, in einer Galaxie weit weit entfernt ..." in dieser typischen blauen Digitalschrift über die Leinwand flimmert.


    Da sitzt man dann also im Kino, ein Großteil um einen herum ebenso 50jährige mit grossen, glänzenden Augen und ... ich schwöre ... ein paar davon mit leicht feuchten Augen.


    Der Film selbst schliesst an die Handlung der Episode VI an, wenn auch ein paar Jahre ins Land gegangen sind. Das Szenenbild hat oft etwas der ursprünglichen Episode IV, der Disneyeinfluss steht hier wohl etwas im Vordergrund.


    Es gibt vier ... nein, mit BB8 sogar fünf neue Charaktere, die abgesehen vom neuen Bösewicht, natürlich sehr sympathisch sind.


    Die Handlung ist schnell umrissen.
    Roboter hat wichtige Daten ... die Bösewichter haben eine neue Waffe ... die Rebellen kämpfen tapfer und es gibt einen gewaltigen Cliffhanger zu Episode VIII.


    Wie nicht anders zu erwarten, der Film bietet bombastische Bilder, einen astreinen Sound, tolle Effekte und eine mitreissende Handlung, für mich ohne Längen oder Fehler.


    Fazit : Vier- Fünfmal huscht mir ein Lächeln bis zu den Ohren durch das Gesicht,allein der Auftritt von C3PO ist sehr gut.


    Für mich eine Reise in meine Vergangenheit, meine Jugend, in den Film der seit zehn Jahren so sehnsüchtig erwartet wurde um dann trotz hoher Erwartungen neue Maßstäbe zu setzen. Grosses Kino.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Habe nie einen Zugang zu Star Wars gefunden und kann den ganzen Hype um das Ding nicht nachvollziehen. Um was geht es eigentlich bei Star Wars das habe ich bisher bei den 1-2 Filmen die ich gesehen habe nie verstanden. Ich werde ihn mir wohl im Flieger oder in China mal anschauen.

  • Die "alten" Filme habe ich eigentlich gern gesehen. Dann habe ich irgendwann Star Wars op Kölsch entdeckt und seitdem kann ich Star Wars irgendwie nicht mehr ernst nehmen.

  • Um was geht es eigentlich bei Star Wars das habe ich bisher bei den 1-2 Filmen die ich gesehen habe nie verstanden.


    Laut George Lucas ist es eine Seifenoper. Es geht um Familienprobleme - nicht um Raumschiffe.


    Für die meisten Fans ist es mittlerweile aber wohl doch ein wenig mehr. ;)

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Laut George Lucas ist es eine Seifenoper. Es geht um Familienprobleme - nicht um Raumschiffe.


    Nicht nur.
    Eigentlich ist es auch der Versuch seine Vergangenheit zu verarbeiten.


    Wer sich damit beschäftigt erkennt deutliche Parallelen der Menschheitsgeschichte, wie z.B. die Machtergreifung Hitlers, die im gegebene Macht durch den Staat (Kanzler Palpatin der sich dann zum Sith Lord entwickelt), sogar die Invasion in der Normandie (Angriff des Imperium auf den Wookieplaneten in Episode III) und natürlich den ewigen Kampf "gut" gegen "böse".


    Wer es 1977 nicht miterlebt hat, dem bleibt der Hype wohl fremd.
    Damals gab es drei Programme im Fernsehen und ich erinnere mich noch sehr gut an "Kennen Sie Kino ?" in der ARD.


    Am Ende der Sendung wurde immer unkommentiert eine Szene eines Filmes gezeigt der demnächst in die Kinos kommt. Es war die legendäre Grabenszene mit den X-Wing vs. TIE Fighter am Ende der Episode IV.


    Am nächsten Tag gab es in der Schule kein anderes Thema.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • seitdem kann ich Star Wars irgendwie nicht mehr ernst nehmen.


    Ernst war das nie, es war immer Spaß, Spektakel, Effekte, Gigantismus....


    Eigentlich ist es eine klassische Märchengeschichte von guten Sohn des bösen Prinzen, der bei Stiefeltern aufgezogen wird und nichts von seiner Herkunft weiß, bis er sich in die Prinzessin verliebt und seinen bösen Vater bezwingen muß um das Königreich zu befreien... Dann kam die Vorgeschichte, wie sein Vater zum bösen Prinzen wurde....


    Rollo "Last Samurai":

    Zitat

    "Glaubt ihr denn, der Mensch kann sein Schicksal ändern?" - "Ich glaube, der Mensch tut was er kann, bis sich sein Schicksal offenbart!"

    - ein grandioser Film.


    Ich habe bis jetzt nur wenige dutzend Filme im ganzen mehrfach (mehr als 3 mal) gesehen. Ben Hur gehört dazu. Die Episoden 4-6 von Starwars gehören dazu. Interstellar gehört dazu. Stirb Langsam 1-3 gehören dazu. Ghost in the Shell und Bladerunner gehören dazu. Auch die Alien-Filme, die Herr der Ringe Triologie und Prinzessin Mononoke.


    "Gefühle lassen sich sehr oft nicht reproduzieren" schreibst du richtig - manchmal aber eben doch. Dieses mag bei denen der Fall gewesen sein die 50 mal und mehr in "Dirty Dancing" im Kino gewesen sind, dieses geht mir so wenn ich die "Kara no Kyoukai" Disc in den Player stopfe. In mancher Geschichte weiß man schon lange wie es aus geht, kann jeden wichtigen Dialog mitsprechen, und schaut sie sich trotzdem immer wieder gerne an. Weil sie so nett erzählt ist. Und ich rede jetzt nicht von "Dinner for one" nach 8 Gläsern Sekt.... :crazy:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Star Wars mag ich, finde es lustig irgendwie. Gehe mit meiner Familie demnächst auch ins Kino, um den Film zu sehen. Sah auch alle anderen Teile, den ersten als Kind Sonntags im Kino, ich glaub kostete damals 6 DM.

    Dann freue ich mich sehr auf den neuen Star Trek nächsten Sommer, ich liebe Star Trek und deren Philosophie: Toleranz gegenüber anderen.

    Kennt jemand Das finstere Tal? Also den Film finde ich gigantisch, habe ihn schon mehrmals gesehen und jedesmal dem Showdown entgegengefiebert, wenn sie sich beschießen beim Sound von Steaming Satellites :) Der Film ist einfach :top:

  • Ich habe mir den neuen Star Wars Film auch diese Woche angeschaut. Die Effekte sind wirklich gut, man merkt, dass nicht mehr alles am PC enstanden ist sondern wieder mehr "klassisch" gearbeitet wurde. Das Gefühl, wieder mit den alten Helden im Kino mit zu fiebern ist einfach klasse.
    Enttäuscht war ich aber von der Handlung. Irgendwie hatten wir doch genau das gleiche schon mal?!


    Schade finde ich, dass auch der Zwiespalt zwischen heller und dunkler Seite nie mehr so intensiv ausgehandelt wurde wie bei Luke in den originalen drei Teilen...


    Gute Unterhaltung, aber von der Story habe ich mir mehr erwartet...

    Vier gewinnt....

  • Waren heute im Kino, den neuen Star Wars.
    Also ich finde den gut, war alles mit dabei, was zu Star Wars gehört.
    Am besten fand ich die Szene, wo Ray den Tie Fighter abhängte, durch das Raumschiff flog und in der Luft ne 180 Grad Kehre machte und in Sturzflug über ging :top:
    Bin gespannt, wann der nächste Teil rauskommt.
    Nur schade um Han Solo.

  • Habe inzwischen auch Star Wars gesehen und bin Nur minutenweise weggenickt. Sonst habe ich immer nach 20min aus gemacht.
    Ja also ist ganz ok. Ist glaub ich mein erster Star Wars streifen,den ich fast komplett gesehen habe. Gefühlt ist 30% Film und 70% Story aus den anderen Filmen die mir jetzt abgegangen ist da ich die Vorgeschichte nicht kenne. Ich glaube wenn man das kennt ist es ganz gut. Effekte und Story an sich sind ja überschaubar wenn auch gut gelungen.


    Das haarige Monster von Han solo find ich cool und den kleinen Androiden, der ist auch lustig. R2d2 und der goldene Roboter waren glaub die einzigem dienlich schon kannte. Die sind super :)


    Vielleicht muss man mal die anderen streifen nach und nach anschauen um das volle Verständnis zu bekommen. Schlecht fand ich ihn auf alle Fälle nicht.

  • Leider komme ich aktuell nur selten dazu hier was zu den Filmen zu schreiben.


    SPECTRE
    Habe in China noch Spectre im Kino gesehen. In China ist die Lautstärke ca. 50% höher als in D im Kino . Ich mag das aber viele finden es viel laut. Sam Smith hat mich so direkt am Anfang mit Writings on the wall in seinen Bann gezogen. Dann folgten 2h schöne Bilder und schöne Landschaften. Die Story und den Sinn des Films habe ich leider bis zum Schluss gesucht. Imho sind es ein paar Nebenhandlungen die aber nicht zusammenkommen am Ende und etliche Logiksprünge sind auch drin. Dass es kein Bond Auto gibt fand ich auch sehr schade.
    Ich fand das den schlechtesten der Daniel Craig Bond Filme. Der Film ist nett anzuschauen aber das war es dann auch. Warum er so lange gebraucht hat ist mir leider ein Rätsel geblieben.
    PUNKTE: 7 von 10


    DARK PLACES
    Dieser Film hatte mich schon nach 10min in seinen Bann gezogen. Ist ein bisschen wie butterfly Effekt vom Stil mit TKKG Story. Fand ich ganz toll gemacht und bleibt bis zum Ende sehr spannend. Für mich ein überraschungserfolg. Wenn jemand mal einen gut gemachten Thriller sehen möchte ist er hier richtig.
    PUNKTE: 9 von 10


    KNOCK KNOCK
    Come on! Keanu Reeves wollte glaube ich mal nen Softporno drehen.
    Zwei junge Blondinen kommen Klatsch nass an seine Tür und wollen mal kurz telefonieren. Zwei ganz hilflose Dinger und der arme Kerl ist ganz allein zu Hause...


    Die Story an sich beginnt gut und glaubhaft, wendet sich dann recht schnell damit es einem Thriller Genre gerecht wird und dreht dann ab zum Trash Movie.


    Mit 1.5 Promille an Silvester sehenswert zum mitgrölen.


    PUNKTE: 3 von 10

    3 Mal editiert, zuletzt von youngdriver ()

  • THE HATEFUL EIGHT (Quentin Tarantino)


    Habe schon die englische version vorab gesehen. Der Film kommt im Januar auch in die deutschen Kinos.


    Trailer
    http://youtu.be/RX5jtTKxB2U


    Ich bin ja ein riesen tarantino Fan und war total happy als ich von diesem Film gehört habe.


    Der Film Ist sehr speziell aber wieder ein Meisterwerk. Ich glaube nicht dass es ein Mainstream Erfolg wird aber die tarantino Fans werden ihre Freude dran haben. Ewige Dialoge, wenig offensichtliche Handlung und viel Story.


    Der ganze Film spielt mehr oder weniger in der Berghütte. Ich kann nur empfehlen man sollte aber den tarantino stil mögen ist nicht so mainstreamtauglich wie kill Bill etc.


    Von mir gibt es 10 von 10Punkten.