BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2003, 19:50     #1
bemewe   bemewe ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2003
Beiträge: 47

Aktuelles Fahrzeug:
E90 330iA
Bergabfahrt beim 3er Automatik?

Hallo zusammen,

ich wollte gerne fragen wie ich mit einem E46 (318i) mit Automatik am besten den Berg runterfahre?

Also "D" kommt ja nicht in Frage, da ich sonst ständig bremsen muss.

Sollte ich dann in den Steptronic Modus wechseln und manuell den 1. bzw. 2 Gang einlegen?

Oder gehts auch anders?

Danke!
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 17.09.2003, 21:59     #2
Neuling03   Neuling03 ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: CH
Beiträge: 27

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Astra
Ich fahre immer im M-Modus bergab (hier in CH durchaus 1000 Höhenmeter am Stück): Gebräuchlich ist der 2. (60 km/h) oder der 3. (etwas über 80 km/h). Nur den 1. Gang wirst Du, ausser auf steilen Schotterstrassen, kaum brauchen (geht nur bis 40).
Allerdings frage ich mich, warum die Automatik so programmiert ist, dass schon bei knapp 4000 tpm in den höheren Gang geschaltet wird (kann man das beim Freundlichen anders programmieren lassen?). Beim Gasgeben schaltet die Steptronic erst bei etwa 4500 tpm (im M-Modus) - der Motor hält's also aus.
Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen: D-Modus und ständiges Bremsen scheidet völlig aus, wenn Du nicht nach jedem Pass die Scheiben wechseln willst...
__________________
Neuling03
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2003, 22:22     #3
Dreidreissiger   Dreidreissiger ist gerade online
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.181

Aktuelles Fahrzeug:
vorhanden
Wenn´s nicht zu steil ist, reicht meistens der S-Modus; dann fährt man generell einen kleineren Gang, der dann besser bremst.
Wenn´s steiler wird, kommst Du um den manuellen Modus nicht herum - aber das ist kein Unterschied zum Handschalter.

Ciao
Klaus
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2003, 06:27     #4
manolo   manolo ist offline
Power User
  Benutzerbild von manolo
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-30000 Hannover
Beiträge: 18.173

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 E85 2.5si Roadster     Honda Hornet PC36

H
Ich kann nur für den E36 sprechen:

2. Gang einlegen und auf "Schneeflockensymbol" schalten. Dann bleibt der Wagen Stur im 2. Gang und man kommt ohne Bremsen den Berg runter.
__________________
Stress ist etwas für Leistungsschwache... - BomChicka WahWah
Userpage von manolo
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2003, 06:55     #5
golfer   golfer ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 5.192

Aktuelles Fahrzeug:
S205
verstehe ich nicht...

bei mir tippe ich 2-3 mal auf die Bremse und der schaltet von ganz allein herunter..auch im "D"....und nutzt dann selbst die Motorbremse...wenn ich wieder Gas gebe, dann schaltet er wieder hoch...oder hat der 4Zyl Benziner diese Funtkion nicht?
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2003, 08:39     #6
wardpa   wardpa ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 508

Aktuelles Fahrzeug:
E91 - 320dA
Ich wollte auch gerade schon fragen, obs das beim 3er nicht gibt. Beim 5er tippt man beim Bergabfahren kurz auf diee Bremse und die Automatik schaltet zurück. Hat bis jetzt eigentlich überall bestens geklappt

Gruß,
wardpa
Userpage von wardpa
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2003, 10:05     #7
pr_account   pr_account ist offline
Newbie
  Benutzerbild von pr_account
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: D-33600 Bielefeld
Beiträge: 1

Aktuelles Fahrzeug:
e46 318i
Hallo bemewe.

das runterschalten beim anbremsen bergab macht auch der e46 Vierzylinder. Einfach mal ins Handbuch schauen, da steht´s wunderbar erklärt, auch was die Lernfähigkeit / Anpassung der Automatik an den persönlichen Fahrstil angeht.

Gutgehen,

Patrick
__________________
#embrace the inevitable#
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2003, 13:07     #8
Neuling03   Neuling03 ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: CH
Beiträge: 27

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Astra
Um es vorweg zu nehmen : wenn ich von Bergabfahrt spreche meine ich Passstrassen, wo man die Kehren mit 40-60 km/h nehmen kann und sonst 60-80 km/h fahren kann, Höhendifferenz > 1000 m. Ich rede nicht von einer 8% Rampe Flachland wo einfaches Gaswegnehmen in Verbindung mit dem « intelligenten » Getriebe reicht.
Mit der « intelligenten » Automatik ist es nicht so ganz einfach, wie es das Handbuch glauben machen will. Laut Handbuch gibt es folgende Möglichkeiten, die Automatik zum Bremsen zu « überreden » :
1. das Fahrzeug beschleunigt ohne dass man Gas gibt
2. nach dem (gewollten) Beschleunigen nimmt man plötzlich das Gas weg
3. man tritt mehrfach auf die Bremse
Zu 1 : Bevor die Bremswirkung einsetzt, hat man mindestens um 10 km/h beschleunigt. Wenn ich also die Kehre mit 55 nehme bin ich aber schon über 60 wenn die Bremse einsetzt, d.h. ich kann nicht mehr den 2. Gang nehmen, bis der 3. anständig bremst, bin ich bei etwa 80.
Zu 2 : Bei Bergabfahrt macht es wenig Sinn erst beschleunigen zu müssen damit man bremsen kann
Zu 3 : Eine ordentliche Bremswirkung ist ja erst ab etwa 3500 tpm da. Mir ist es noch nicht gelungen nur mit Bremsen den Motor soweit zurückschalten zu lassen damit er über 3500 tpm dreht.
@ Dreidreissiger
Es gibt doch einen wesentlichen Unterschied zur Handschaltung: Die Steptronic lässt im Bremsbetrieb nur Drehzahlen bis 4000 tpm (320d 136 PS) zu. Oft genug passiert es mir dann, dass die Bremswirkung nicht reicht, die Automatik bei 60 plötzlich auf den 3. Gang schaltet ohne dass ich’s will.
@ bemewe
Meiner Erfahrung nach geht es am einfachsten im M-Modus zu fahren. Ein bissel rechtzeitiges Bremsen reicht aber um das zu verhindern. Der Hauptteil der Energie wird so von der Motorbremse aufgenommen.
__________________
Neuling03
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2003, 13:31     #9
golfer   golfer ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 5.192

Aktuelles Fahrzeug:
S205
.also wenn ich hier von motorbremse mit drehzahlen 3500 - über 4000 beim diesel lese, dann frag ich mich was euch lieber ist...ein vorzeitig verschlissener motor oder einfach ab und zu mal auf die bremse treten ???

ich hatte noch nie probleme damit...und würde nen teufel tun und meinen motor eewigkeiten so hoch drehen zu lassen um eine paßstraße mit wenig bremsen runterzukommen...

weiter ist mir nicht klar wieso man bei so geringen differenzen bei kruvenfahrt/geradeausfahrt (60-80km/h) überhaupt auf der gerade beschleunigen muss? wenn man sowieso gleich wieder bremsen muss?*nixversteh*...meiner hat den dritten gang drin auf solchen passagen, den rest erledigt die Fußbremse...kurz vor der kurve kräftig abbremsen und dann laufen lassen....funkt wunderbar...versteh das problem nicht...


Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2003, 13:36     #10
wardpa   wardpa ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 508

Aktuelles Fahrzeug:
E91 - 320dA
Also der 530dA schaltet bei den GEschwindigkeiten beim Anbremsen bis in den 2. Gang zurück. Manuell geht da auch nicht mehr. Ich hab hier zwar keine Alpen vor der Haustür, aber handelsübliche Mittelgebirge

Gruß,
wardpa
Userpage von wardpa
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er, E46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:15 Uhr.