BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.08.2003, 23:36     #1
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
BMW Weltpremieren auf der IAA 2003

Zwei neue Modellreihen, vier neue Modelle, viele Neuheiten

München/Frankfurt. Gleich mit zwei neuen Modellreihen setzt BMW Glanzlichter auf der IAA 2003 in Frankfurt: Das neue 6er Coupé führt als Traumwagen par Excellence die Tradition der legendären BMW Luxuscoupés fort. Der ebenso elegant wie dynamisch gezeichnete BMW 645 Ci nimmt für sich in Anspruch, mit seiner Motorisierung, seinen sportlichen Fahreigenschaften und seinem großzügigen Platzangebot neue Maßstäbe in der Klasse der Luxus-Sportcoupés zu setzen. Nicht anders der neue BMW X3: Das sehr dynamische und ebenso vielseitige Fahrzeug erweitert die erfolgreiche BMW X-Familie und vereint die herausragende Agilität eines typischen BMW mit dem breiten Einsatzspektrum eines Sports Activity Vehicles (SAV). Zum ersten Mal kommt mit dem X3 ein Premium Angebot in der Klasse der SAVs unterhalb des X5 auf den Markt.

Traumwagen des Jahres 2003: Das neue 6er Coupé.
Das 6er Coupé präsentiert sich tief, lang und breit, mit selbstbewusster Ausstrahlung: 4 820 Millimeter Länge, 1855 Millimeter Breite und nur 1373 Millimeter Höhe sind für ein Sportcoupé bemerkenswerte Außenmaße, die im Innenraum komfortablen Platz ermöglichen. Ähnlich wie bei 5er und 7er befinden sich alle fahrrelevanten Funktionen am Lenkrad oder in seiner unmittelbaren Nähe. Highlight der aufwändigen Ausstattung ist die serienmäßige Audioanlage mit der Klangqualität hochwertiger Heimanlagen, gleichfalls Standard ist eine Klimaautomatik.

V8-Motor für dynamisches Fahrvergnügen.
Für dynamische Fortbewegung sorgt das bereits im 745i eingesetzte 4,4-Liter-V8-Triebwerk mit der vollvariablen Ventilsteuerung VALVETRONIC, das 245 Kilowatt (333 PS) leistet. Damit erreicht das neue 6er Coupé mühelos eine Höchstgeschwindigkeit von elektronisch begrenzten 250 km/h, der klassische Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 erfolgt mit dem manuellen Sechsganggetriebe in 5,6 Sekunden.

Karosserie und Fahrwerk in intelligentem Leichtbau.
So richtig zum Erlebnis wird das 6er Coupé aber erst beim Fahren: Herausragend guter Fahrkomfort bei gleichzeitig hoher Dynamik ist das überzeugende Ergebnis von konsequent angewandtem intelligentem Leichtbau, der sich vor allem in einer neuartigen Aluminium-Stahl-Kunststoff-Mischbauweise der Karosserie äußert. So bestehen Seitenwände vorne und Heckklappe aus Kunststoff, Vorderbau, Frontklappe und Türen aus Aluminium. Selbstverständlich besteht auch das hervorragende Fahrwerk des neuen 6er Coupés aus Leichtmetall, ergänzt um alle relevanten elektronischen Regelsysteme wie Dynamische Stabilitäts Control (DSC) inklusive Dynamic Traction Control (DTC). Auf Wunsch sind hier das „mitdenkende“ Fahrwerksystem Dynamic Drive (gleicht die Seitenneigung der Karosserie bei Kurvenfahrt fast vollständig aus) sowie die einzigartige Aktivlenkung (eine direktere Übersetzung bei niedrigeren Geschwindigkeiten, eine indirektere bei höherem Tempo) erhältlich.

Das erste kompakte Sports Activity Vehicle: Der neue BMW X3.
BMW erweitert das Marktsegment der Sports Activity Vehicles um eine neue Klasse: Der X3 verbindet die Agilität eines kompakten BMW mit dem souveränen Fahrgefühl des X5. Die vollkommen neue und eigenständige Modellreihe lässt sich schon anhand der Daten erkennen: Mit 4 565 Millimetern ist der X3 um 87 Millimeter länger als ein 3er touring, aber fast 30 Zentimeter kürzer als eine neue 5er Limousine. Auch der X5 mit 4 667 mm von Stoßfänger zu Stoßfänger ist eindeutig der größere Bruder.

Für die Dynamik sorgen Sechszylindermotoren, Sechsganggetriebe und der neue, elektronisch geregelte Allradantrieb xDrive; das besondere Fahrgefühl vermitteln die hohe Sitzposition, das großzügige Raumgefühl und die Designer-Ausstattung des kompakten SAV. Die neue BMW Baureihe kommt nacheinander in drei Modellvarianten auf den Markt, als X3 3.0i mit 170 kW (231 PS) Benzinmotor, als X3 3.0 d mit 150 kW (204 PS) Dieselmotor und als X3 2.5i mit 141 kW (192 PS) Ottomotor.

Weltpremiere für X3 und X5: Das intelligente Allradsystem xDrive.
Ein besonderes Highlight des X3, das zeitgleich auch im X5 Einzug hält, ist das völlig neu entwickelte intelligente Allradsystem xDrive, das neue Maßstäbe in punkto Agilität von Allradfahrzeugen setzt. Kernelement des neuen Systems ist eine elektronisch geregelte Lamellenkupplung. Sie ermöglicht xDrive die stufenlose und vollvariable Verteilung der Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse. Das System erkennt sofort, wann eine Veränderung der Kraftverteilung notwendig wird und reagiert in extrem kurzer Zeit, im Onroad-Betrieb in der Regel sogar vor einem eventuellen Haftungsabriss eines Rades. Das Ergebnis: X3 und X5 fahren auch
unter widrigen Straßenbedingungen wie auf Schienen, so dass die Stabilitätsregelung DSC erst sehr viel später einsetzen muss als bei anderen Antriebskonzepten. Zu mehr Fahrspaß kommt damit auch mehr aktive Sicherheit. Darüber hinaus ist xDrive kombiniert mit der Hill Descent Control HDC, einer intelligenten Bergabfahr-Kontrolle für steiles Gefälle, und der einzigartigen Anhänger-Stabilitätskontrolle.

Neu unter den 5er Limousinen: 545i und 525i.
Kurz nach dem Debüt des neuen BMW 5er mit den Modellen 520i, 530i und 530d ergänzt BMW die Limousine um den 545i mit V8-VALVETRONIC-Motor sowie den BMW 525i mit 2,5 Liter-Reihensechszylinder. Der 4,4 Liter große, 245 kW/333 PS starke Aluminium-Achtzylinder macht den BMW 545i zum neuen Maßstab dieser Klasse. Das drückt sich einerseits in der Motorisierung und den damit möglichen Fahrleistungen – 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, Spitze 250 km/h – und andererseits der noblen Ausstattung aus. So werden die Insassen unter anderem mit Lederpolsterung, vollelektrischer Sitzverstellung für Fahrer und Beifahrer sowie Klimaautomatik verwöhnt.

Der 2,5 Liter des BMW 525i mit Bi-VANOS und Resonanzsauganlage vervollständigt die Palette der Reihensechszylinder im 5er-Programm. Er entwickelt aus einem Hubraum von 2494 Kubikzentimetern eine Leistung von 141 kW/192 PS. Für die Kraftübertragung ist wie in allen Modellen des neuen 5er ein Sechsgang-Handschaltgetriebe zuständig. Die Ausstattung des neuen Modells mit dem kultivierten Sechszylindermotor entspricht weitestgehend der von 520i, 530i und 530d.

Neu unter den Z Roadstern: Der Z4 2.2i.
Das Basismodell der BMW Z4 Baureihe heißt ab der IAA 2003 Z4 2.2i. Dem Kenner ist damit klar: Unter der besonders reizvoll geformten Fronthaube des offenen BMW Zweisitzers arbeitet der markentypische Reihensechszylindermotor mit 2,2 Liter Hubraum und einer Leistung von 125 kW/170 PS. Das weltbekannt ebenso dynamische wie laufruhige Triebwerk und der knackige Roadster bieten Fahrspaß der besonderen Art: Der Sportwagen beschleunigt in nur 7,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km/h. Alles was zwischen Losfahren und diesen Maximalwerten liegt, lässt sich am vergnüglichsten auf Landstraßen erfahren, wo die nächste Kurve das Ziel ist.

Neu unter den 3er Coupés: Der 320Cd.
Dynamische Eleganz auf der Straße, höchste Vernunft an der Tankstelle – was unvereinbar scheint, wird mit dem 3er Coupé 320Cd Wirklichkeit: Sein 2,0 Liter Vierzylindermotor sorgt mit 110 kW/150 PS für ein durch und durch dynamisches Fahrvergnügen und begnügt sich gleichzeitig mit äußerst bescheidenen 5,7 Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometer. Dennoch zeigt sich das neue Coupé mit dem Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 in gerade 8,8 Sekunden besonders im Antritt außergewöhnlich dynamisch. Dank des sportlich abgestimmten Fahrwerks, der ausgewogenen Achslastverteilung von 50:50 und dem hierfür idealen Hinterradantrieb sowie der BMW typischen direkten Lenkung ist der 320Cd optimal gerüstet, die kräftige Leistung seines Motors ungewöhnlich sportlich und zugleich harmonisch auf die Straße zu bringen. Fahrstabilitätssysteme wie DSC sorgen überdies
dafür, dass das Coupé auch in „brenzligen“ Situationen stets beherrschbar bleibt.

Für besondere Interessen: X5 Security und BMW Individual.
Erstmals bietet BMW mit dem X5 Security ein Sports Activity Vehicle an, das seine Insassen zuverlässig vor dem Beschuss mit Faustfeuerwaffen bis hin zum Kaliber .44 Magnum schützt. Der BMW X5 Security zielt speziell auf Märkte, in denen einerseits eine entsprechende Bedrohungslage vorliegt und die andererseits über einen schlechten Straßenzustand verfügen, so dass der Einsatz eines SAV klare Mobilitätsvorteile bietet. Mit neuen Ideen tritt auch BMW Individual auf der IAA an: Zum einen zeigt ein 7er mit maritimer Ausstattung, wie sich die Thematik Yachting mit edlen Fahrzeugen kombinieren lässt; zum anderen gibt ein zum seriennahen Showcar aufgearbeiteter neuer 5er einen Vorgeschmack darauf, auf was sich Individualisten bei der neuen Limousine freuen können.

Neue Extras: Von der Frontkamera bis zur Solarbelüftung.
Als einzigartiges Zubehör für Fahrzeuge mit Bordmonitor bietet BMW jetzt eine Frontkamera für einen breiteren Blickwinkel auf Straße und Verkehr sowie eine Heckkamera für sicheres Rückwärtsfahren an. Parallel zum Adaptiven Kurvenlicht mit schwenkbaren Bi-Xenon-Scheinwerfern – das es jetzt auch für den 7er gibt – hat BMW ab sofort das neue Abbiegelicht im Angebot. Dabei sorgen zusätzliche Reflektoren in den Hauptscheinwerfern für eine erweiterte Ausleuchtung vor und neben dem Fahrzeug. Eine völlig neue Art der Frischluftzufuhr bietet die Solarbelüftung, bei der 24 Solarzellen und sechs Ventilatoren in das Glasschiebehebedach integriert sind und einen effektiven Temperaturausgleich schaffen.

Innovative Technologien für mehr Kundennutzen.
Zwei Anwendungsbereiche fortschrittlicher Elektronik zum Nutzen der Kunden zeigt BMW mit Augmented Reality und Connected Drive. Augmented Reality überlagert mittels einer Datenbrille die real betrachtete Umgebung mit virtuellen Objekten und Darstellungen. Der Träger einer solchen Datenbrille kann beispielsweise bei der Reparatur eines Motors einerseits das reale Triebwerk, und andererseits virtuell animierte Markierungen oder Handlungsanweisungen sehen. Im Rahmen des ConnectedDrive Projektes stellt BMW ein neues Forschungsfahrzeug vor, das eine weitere Dimension in der Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Verkehrsumfeld eröffnet. Der ConnectedDrive 7er BMW kann direkt mit anderen Autos kommunizieren und so zum Beispiel vor lokalen Gefahrensituationen warnen. Er ist zudem in der Lage, persönliche Daten mit allen möglichen Endgeräten des täglichen Lebens zu synchronisieren. Ziel des BMW ConnectedDrive Konzeptes ist mehr Sicherheit, mehr Effizienz und mehr Komfort im Straßenverkehr durch die Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Verkehrsumfeld.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:18 Uhr.