BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.08.2003, 10:58     #11
cgnapi   cgnapi ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: D-30890 Barsinghausen
Beiträge: 366

Aktuelles Fahrzeug:
E39 E36
Ja, ich denke die Wasserpumpe ist definitiv OK und auch dicht da kein Wasserverlust zu verzeichnen ist.
Es werden auch alle Schläuche schön warm und man sieht im Ausgleichsbehälter einen schwachen regelmäßigen Zufluß wenn er bei laufendem Motor geöffnet ist.

Wenn die defekt wäre, hätte man sicherlich Probleme im Stand und bei normaler Fahrt.
Oder gibt es bei Wasserpumpendefekten auch sporadische Ausfallerscheinungen?
Userpage von cgnapi
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 11.08.2003, 12:33     #12
Felix316i   Felix316i ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 301

Aktuelles Fahrzeug:
ex: BMW 316i E30 EZ 02/89
Naja, es ist ja manchmal die Rede von Plastik-Wasserpumpen in irgendwelchen E36 Modellen. Ich weiss nicht, ob das auch für den 318is gilt. Wenn etwas am Flügelrad kaputt geht, könnte die Pumpe vielleicht nicht mehr so viel fördern. Es könnte dann so sein, dass die Förderleistung bei niedrigem Leistungsabruf noch reicht, nicht aber bei 160 km/h.

Ich dachte eigentlich, dass es bei 160 km/h nicht mehr so sehr auf den Viskolüfter ankommt, weil Du dann sehr viel Fahrtwind hast. Bei 160 km/h wirst Du vielleicht auch nicht mehr hören, ob der Lüfter einkuppelt.

Der Kühlbedarf ist am höchsten, wenn Du bei relativ niedrigen Geschwindigkeiten und grosser Last einen steilen Berg oder Pass hinauffährst. Wenn dann der Lüfter nicht zuschaltet, wird er es nie tun.

F.
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2003, 19:45     #13
cgnapi   cgnapi ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: D-30890 Barsinghausen
Beiträge: 366

Aktuelles Fahrzeug:
E39 E36
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten.
Eine Frage hätte ich allerdings noch:
Lasse ich meinen Wagen bei momentanen Temperaturen einfach mit laufendem Motor stehen passiert folgendes:
Irgendwann geht der E-Lüfter auf Stufe 2 aber der Viskolüfter lässt sich mit der Hand anhalten.
Kann vielleicht jemand mal mit seinem E36 prüfen ob das auch so ist?
Ich empfehle allerdings dringend die Verwendung eines Stücks Pappe oder Ähnliches falls sich der Lüfter anders verhält als bei mir.
Userpage von cgnapi
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2003, 06:34     #14
CaptainFuture01   CaptainFuture01 ist offline
Power User
  Benutzerbild von CaptainFuture01
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: D-70437 Stuttgart
Beiträge: 15.162

Aktuelles Fahrzeug:
320i E36 Limo Bj.95,Z4 2,2i Roadster Bj.04

S-TW 320
Hab ich schonmal irgendwo in einen Thread geschrieben,wiederhole es aber gerne.

Test der Viscolüfterkupplung:

Wenn motor aus,dann Haube auf und Lüfter von Hand drehen.
Wenn er sich leicht drehen läßt --> alles ok

Wenn er sich schwer oder gar nicht drehen läßt --> defekt,umgehendst austauschen.

Grad bei den Temperaturen außen,kann dir das ganz schnell nen Motroschaden bescheren.


Greetz


Cap
Userpage von CaptainFuture01 Spritmonitor von CaptainFuture01
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2003, 08:11     #15
cgnapi   cgnapi ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: D-30890 Barsinghausen
Beiträge: 366

Aktuelles Fahrzeug:
E39 E36
Hmm...
wenn Motor warm ist läßt sich der Lüfter leicht drehen, wenn der Motor kalt ist eher schwerer.
Sollte das nicht umgekehrt sein?

Also bei kaltem Motor wenig Umdrehungen und bei warmem Motor viel?

Ist es denn nun normal, dass bei heissem Motor sich der Lüfter von Hand anhalten läßt oder nicht???

Ich glaube ich fahr mal (bei kälterem Wetter) zum Toyota Händler und lass mir nen Angebot für nen neuen Corolla machen ;-).
Userpage von cgnapi
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2003, 08:39     #16
Felix316i   Felix316i ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 301

Aktuelles Fahrzeug:
ex: BMW 316i E30 EZ 02/89
Der Viskolüfter funktioniert folgendermassen:

Die Viskokupplung sorgt dafür, dass der Lüfter bei niedrigen Drehzahlen mitläuft. Steigt die Drehzahl bzw. die Last auf der Kupplung, löst die Kupplung immer mehr, die Differenz zwischen Antrieb und Lüfter wird also immer grösser.

Warum: Bei hohen Drehzahlen gibt es auch Fahrtwind. Ein schnell drehender Lüfter verschwendet einige PS. Der Lüfter wird grundsätzlich nur benötigt, wenn man langsam fährt.

Deshalb muss sich der Lüfter relativ leicht drehen lassen. Zuerst gibt es einen Anfangswiderstand, aber dann kann man den Lüfter sehr leicht drehen.

Lässt sich der Lüfter im Stand nicht drehen, ist die Viskokupplung zu und kaputt. Das macht aber nichts, der Motor bekommt eher zu viel Kühlung. Die kaputte Kupplung kostet vor allem mehr Sprit und kann auch die Lager des Antriebs und gegenenfalls der Wasserpumpe beschädigen.

Es kann sein, dass bei sehr hoher Motortemperatur die (funktionierende) Viskokupplung zu macht. Dass heisst es gib keine Differenz in der Drehzahl von Antrieb und Lüfter. Das würde geschehen, wenn der Fahrtwind auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht zur Kühlung reicht. Bei meinem, 316i, habe ich das noch nie erlebt. Aber der produziert auch nicht so viel Abwärme wie ein stärkerer Motor. Deshalb will ich mich da nicht festlegen.

F.
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2003, 13:05     #17
MiBu325   MiBu325 ist offline
Profi
  Benutzerbild von MiBu325
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-52064 Aachen
Beiträge: 1.851

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 325iA & BMW R1200 ST

AC
Hei Felix,
d.h. bei heißem Motor und Leerlaufdrehzahl müßte der Lüfter feste mitdrehen (Probe mit einem Stück Pappe, ob der Lüfter angekoppelt hat)
Bei erhöhter Drehzahl löst die Viskokupplung dann wieder .
Bei heißem Motor, den man abstellt und dann am Lüfter dreht, müßte dann auch fest sein, bis sich die Kupplung abkühlt.
__________________
Viele Grüße
MiBu325

MiBu´s 2,5l Schleuder
Userpage von MiBu325
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2003, 13:19     #18
PleXXX   PleXXX ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von PleXXX
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: 88239 Wangen
Beiträge: 1.184

Aktuelles Fahrzeug:
e46 330iT SMG Bj:10/2004 / RC36

RV-MR ...
@mibu:
so hab ichs auch verstanden.
__________________
Aktuelles Auto zum Schwarzfahren Ex-Auto in Bunt
Ende der Fahnenstange, weiterklettern auf eigene Gefahr!
Userpage von PleXXX
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2003, 14:46     #19
Felix316i   Felix316i ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 301

Aktuelles Fahrzeug:
ex: BMW 316i E30 EZ 02/89
Nein, man kann eigentlich immer den Lüfter festhalten. Wenn das nicht geht, dann würde ich zunächst eher davon ausgehen, dass die Viskokupplung kaputt ist. Die Bestätigung bekommt man, wenn auch beim kaltem Motor die Kupplung zu bleibt.

Wie gesagt, dass eine intakte Kupplung zu macht, dass sich also der Lüfter nicht mehr festhalten lässt, habe ich an meinem noch nie erlebt. Die Kupplung ist in erster Linie gedacht, dass der Lüfter bei hoher Drehzahl nicht unsinnigerweise voll mitläuft.

Ich will aber nicht ausschliessen, dass es in der Kupplung eine Vorrichtung geben könnte, die im Notfall eine starre Verbindung herstellt. Wodurch diese Vorrichtung anspringen könnte, weiss ich nicht. Es gibt jedenfalls keine elektrischen Anschlüsse bei meinem. Daher kann es nur eine Mechanik wie vielleicht etwas aus Bimetall sein, die auf die Temperatur der Abluft des Radiators reagiert. Ihr könnt erst dann bei laufendem Motor den Lüfter nicht mehr festhalten, wenn diese Vorrichtung angesprungen ist.

Felix
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2003, 14:53     #20
Felix316i   Felix316i ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 301

Aktuelles Fahrzeug:
ex: BMW 316i E30 EZ 02/89
Kurze Ergänzung: Diese Vorrichtung, wenn sie denn vorhanden ist, springt sicherlich nicht alleine deshalb an, weil der Motor auf Betriebstemperatur ist oder weil es draussen mal etwas wärmer ist. Ich weiss nicht, wie man das zur Kontrolle provoziert. Eine Idee wäre natürlich, mit einer Heissluftpistole oder ähnlichem zu arbeiten. Aber ich weiss nicht, was man alles beschädigt, wenn man es übertreibt. (Weil es die Vorrichtung doch nicht gibt und man heizt dauernd nach...)

Felix.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er, E36

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:55 Uhr.