BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.07.2003, 11:37     #1
Snow   Snow ist offline
Senior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: Blieskastel/Saarland
Beiträge: 232

Aktuelles Fahrzeug:
E36, 316i Lim. Bj. 95, 320d Facelift

HOM-TT 23
Neuer Endschalldämpfer: selbst oder Werkstatt?

Hi!

Ich brauche einen neuen Endschalldämpfer! Soll ich das bei BMW machen lassen, oder in einer normalen KFZ Werkstatt? Nehmen die dann einen BMW Original Endtopf oder einen anderen? Würdet Ihr mir raten, einen anderen als den Original anzubauen und kann ich es selbst machen? Die Möglichkeit einer Grube in der Garage ist vorhanden!

Vielen Dank schonmal!

Bye, Timo!
__________________
Taucher haben Meer vom Leben!
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 08.07.2003, 14:16     #2
DWW   DWW ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von DWW
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 3.922

Aktuelles Fahrzeug:
325dA (E92); BMW K100; BMW R80RT; Opel Corsa D
Kann man selber machen - gerade wenn man eine Grube zur Verfügung hat! Habe es selber auch schon bei fast allen meinen Autos einmal selbst gemacht.
Aber: Wenn man Pech hat ist der alte Topf festgebrannt/-gerostet, dann muß man evtl. vorsichtig das alte Rohr längs aufflechsen bzw. mit nem Schweißbrenner weiten/heißmachen! Bloß nicht wie ein Blöder herumhämmern, da macht man mehr kaputt als heil - vor allen Dingen äußerste Vorsicht am Kat., der ist echt teuer und der Keramik-Körper innen drinnen sehr schnell zerbröselt!
Würde auf jeden Fall nen orig. BMW Topf nehmen, wenn du nicht gerade nen Tuning-Topf (Edelstahl?) druntermachen willst (-> Eisenmann etc.). Die Zubehördinger sind meist so minderwertig in der Qualität, daß die nur einen Bruchteil der Lebensdauer eines orig. erzielen. Der Zubehör-Müll unter meinem letzten Wagen (Astra) hat nicht mal eine TÜV-Periode gehalten (1,5 Jahre!)
Ach ja, wenn ich mal pauschalisieren darf, fahr deswegen bloß nicht zu ATU, die haben mir letztes Mal das halbe Auto mit dem Hammer und Schneidbrenner zertrümmert und als beide Pötte runter waren hat der ATU-Mensch noch als Zugabe meinen Kat auf den Boden aufschlagen lassen!!!

Gruß

Daniel
__________________
Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.

Albert Einstein
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2003, 13:10     #3
andre74   andre74 ist offline
Mitglied
  Benutzerbild von andre74
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: Oberhausen
Beiträge: 86

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E36
Der Eibau ist wirklich ganz easy.
Ob Du allerdings einen originalen Dämpfer oder einen Sportdämpfer nimmst, ist reine Geschacksache.

Wenn Du die orig. Optik behalten möchtest, ist ein Originalteil qualitativ
am hochwertigsten.
Sportschalldämpfer von div. Herstellern wie z.B. Bastuck, G-Power, Eisenmann stehen diesem aber in nichts nach.

Nur Vorsicht - viele Anbieter verkaufen selbstgebaute "Sportschalldämpfer" und bezeichnen diese als Edelstahlanlagen, obwohl nur die Endrohre aus
minderwertigem Edelstahl bestehen.
Bei Edelstahlanlagen immer schön einen Magneten mitnehmen und testen!

Ich habe bei mir eine Bastuck Edelstahl Anlage eingebaut - klingt gut und sieht auch gut aus.

Geändert von andre74 (29.07.2003 um 19:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er, E36

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:11 Uhr.