BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.03.2003, 23:04     #1
Quick99   Quick99 ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Frankfurt Main
Beiträge: 256

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 325 CI

F- LY 9009
Meinungsumfrage Fahrverhalten E46 M-Paket ab BJ10/02

Hallo zusammen,

ich bitte euch folgende Info's zu posten:

1. Baujahr/Monat
2. Wie sich euer Fahrwerk verhält bei 200+
3. Habr Ihr sonstige Probleme

Grund:
Ich habe selbst vor dem Modellwechsel in 2002 einen 320CI besessen und danach auf einen 325CI (nach Modellwechsel) gewechselt.
Nach einigen Anfangsproblemen stelle ich mittlerweile eine Änderung im Fahrverhalten im Vergleich zu dem vorigen Modell fest und möchte eure Erfahrung lesen, die Fahrwerkseigenschaften angeht.

Zur Info, der Modellwechsel fand im Oktober 2002 statt und in diesem Rahmen wurde das Fahrwerk "härter" abgestimmt...
Da ich ziemlich verunsichert bin, hoffe ich auf rege Teilnahme um mir eine objektive Meinung aus euren Erfahrungen zu bilden

Danke!!!

Gruss

Quick99

Geändert von Quick99 (20.03.2003 um 23:13 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 20.03.2003, 23:49     #2
330   330 ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 1.875
hi,
neues modell, MII sportpaket, also mischbereifung.

bis 240 km/h mit kürzlich aufgezogenen sommerreifen conti sport contact ruhig, (bin allerdings vom zzz daran gewöhnt, dass ein auto mit mischbereifung dazu neigt, spurrillen nachzulaufen).
das fahrwerk ist recht 'trocken' abgestimmt, deutlich straffer als z.b. im zzz; vom e39 ganz zu schweigen.


manchmal fragen mich mitfahrer ganz erstaunt, ob das das serienfahrwerk sei. sie meinen damit die eher straffe auslegung, die manche als 'hart' empfinden.

mir gefällt die abstimmung ausgesprochen gut, sie gibt direkte rückmeldung. genau so wollte ich das fahrwerk haben und bin damit mehr als zufrieden; keine probleme - im gegenteil: so und nicht anders.

ist wahrscheinlich alles gewöhnungssache.
__________________
-.-
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2003, 08:49     #3
Quick99   Quick99 ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Frankfurt Main
Beiträge: 256

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 325 CI

F- LY 9009
*nachobenschieb*
Ich freue mich auch über positive postings
(oder gibt so wenige neue mit M-Paket hier )
Quick99
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2003, 09:35     #4
0815   0815 ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Bremen
Beiträge: 603

Aktuelles Fahrzeug:
.O. 911/991 2S .O.

HB-MW ***
330CIC, BJ 12/02 LM M68

davor 330CIC, BJ 08/02 LM M68
davor 328Limo, BJ 12/99 LM SP 44, LM M68

allesamt M-Fahrwerke. Konnte bei allen Fahrzeugen keine gravierenden unterschiede im fahrverhalten ausmachen. bei 200 KmH absolut ruhig, Spurtreue ist bei Mischbereifung wie schon erwähnt immer ein Grenzbereich.



Gruß
0815
__________________
>> LINUX is a bit like a wigwam, no WINDOWS, no GATES and an APACHE inside <<
Userpage von 0815
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2003, 12:30     #5
328i-E46-Racer   328i-E46-Racer ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 2.200
Re: Meinungsumfrage Fahrverhalten E46 M-Paket ab BJ10/02

Zitat:
Original geschrieben von Quick99
Zur Info, der Modellwechsel fand im Oktober 2002 statt und in diesem Rahmen wurde das Fahrwerk "härter" abgestimmt...
1.) Modellwechsel finden bei BMW mit Außnahme des X5 immer im September statt.
2.) Woher stammt deine Info mit dem angeblich härter abgestimmten Fahrwerk?

Laut Teilekatalog sind die Dämpfer seit 09/2001 nicht mehr verändert worden!

Wenn die Dämpfer härter abgestimmt worden wären, hätte sich die Teilenummer bzw. der Einsatz
verändert - dem ist aber nicht so.

Gruß Daniel
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2003, 12:47     #6
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 29.320

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Ihr sprecht ja die geringere Spurtreue bei der Mischbereifung an. Meint Ihr denn, dass man damit unsicherer unterwegs ist bei Geschwindigkeiten jenseits von 200? Bin mal mit gefahren und habe mich nicht sehr wohl gefült. Die Frage ist jetzt, ob das einfach nur gewöhnungsbedürftig ist und ob die empfundene Unsicherheit einfach nur subjektiv empfunden wird aber nie objektiv besteht.

Ich möchte auf jeden Fall aus optischen Gründen das MII haben, aber sollte es aufgrund der Sicherheitsaspekte Probleme geben, dann tausche ich die obligatorische Mischbereifung gegen die Sternspeiche 44.

Das straff abgestimmte Fahrwerk dagegen ist mir sehr wichtig.

Gruß
Powerboat3000
__________________
mein BMW 430i Gran Coupé
http://mein.auto-treff.com/5173-1.bmw
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2003, 17:29     #7
Sentinel   Sentinel ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Sentinel
 
Registriert seit: 02/2002
Ort: D-90... .....
Beiträge: 2.387

Aktuelles Fahrzeug:
E46 318i Touring

FÜ-WJ xx
@powerboot3000:

die eigenart mit den spurrinnen hast du bei jedem "breiteren" reifen. die reifen geben dann die spurrinnen schon an den fahrer weiter. was ein bischen mehr korrigieren erfordert. auf der anderen seite ist die strassenlage deutlich "satter". d.h. du fuehlst dich in den kurven wohler, das auto liegt einfach besser. sicher ist das mit den spurrinnen etwas gewoehnungsbeduertig. aber sicherheitsmaessig ist das kein risiko (es sei denn du lenkst immer nur mit dem kleinen finger ) ich moechte meine breitreifen nicht mehr missen.

@all:

glaube auch net, dass die das m-fahrwerk haerter abgestimmt haben.
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2003, 18:03     #8
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 29.320

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Zitat:
Original geschrieben von Sentinel
@powerboot3000:

die eigenart mit den spurrinnen hast du bei jedem "breiteren" reifen. die reifen geben dann die spurrinnen schon an den fahrer weiter. was ein bischen mehr korrigieren erfordert. auf der anderen seite ist die strassenlage deutlich "satter". d.h. du fuehlst dich in den kurven wohler, das auto liegt einfach besser. sicher ist das mit den spurrinnen etwas gewoehnungsbeduertig. aber sicherheitsmaessig ist das kein risiko (es sei denn du lenkst immer nur mit dem kleinen finger ) ich moechte meine breitreifen nicht mehr missen.

@all:

glaube auch net, dass die das m-fahrwerk haerter abgestimmt haben.
Hi Sentinel,

auch für mich steht außer Frage, dass das breitere Reifen natürlich sportlicher sind, gerade in den Kurven. Für mich war eben nur interessant die Verhaltensweise bei den Spurrillen richtig einschätzen zu können. Ich frage bewußt nach, da ich mir nicht anmaße nach einer Probefahrt mit Mischbereifung direkt die richtigen Schlußfolgerungen des als schwammig empfundenen Verhaltens zu treffen. Für mich fühlte es sich teilweise wirklich so an, als hätte ohne meine sofort durchgeführte Korrektur die Fahrt in der Leitplankte geendet. Und das hat mich schon sehr geschockt muss ich sagen. Das hat für mich auch nichts mit sportlichem Fahren zu tun, wenn Sicherheitsaspekte durch die Bereifung in den Hintergund treten. Aber wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist das vor allem eher subjektiv empfunden, die unsichere Lage auf der BAB. Bin ich also auch bei 250 noch uneingeschränkt sicher mit der Mischbereifung in Spurrillen unterwegs? Wirklich unsicher wäre es wohl dann nur, wenn die Spurrillen direkt in die Leitplanken führen würden, richtig?

Das was Du zum M-Fahrwerk geschrieben hast, bezieht sich auf das MII-Paket, nicht auf den M3, oder? Wie ich es verstanden habe, beinhaltet das MII-Paket fahrwerksmäßig doch noch einige andere Komponenten als die sportliche Fahrwerksabstimmung.

Interessant wäre es für mich noch zu wissen wie sich die Felgen M68 und M135 jeweils unterschiedlich verhalten (vor allem auf der BAB).


Gruß
Powerboat3000
__________________
mein BMW 430i Gran Coupé
http://mein.auto-treff.com/5173-1.bmw
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2003, 23:06     #9
Quick99   Quick99 ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Frankfurt Main
Beiträge: 256

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 325 CI

F- LY 9009
Hi,

@328i-E46-Racer
1. Na da habe ich mich tatsächlich um einen Monat vertan... Mea culpa
2. Der Ingenieur aus München und der Service Leiter gaben mir die Info und auch Info das BMW München es verbietet die Vorgängerkomponenten einzubauen...

Check doch den Teilekatalog nochmal, ich checke das bei meinem Händler.


CU Quick99
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 07:11     #10
Layro   Layro ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Layro
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-90411 Nürnberg
Beiträge: 816

Aktuelles Fahrzeug:
120d A Cabrio; Suzuki Swift 1500; Suzuki AN 125

N-**186
@ Powerboat3000
Da ich die gleiche Bereifung wie unser Beutefürther habe, kann zur "Problematik" Spurrinnen noch was zugefügt werden. Das Nachlaufen auf den Autobahnschienenwegen wird meiner Meinung nach im höheren Geschwindigkeitsbereich immer geringer spürbar. Das geht sogar soweit, daß ich ab 200 km/h auf Strecken, auf denen eigentlich schon Treppenstufen zum Erreichen des Spurrillenbodens nötig wären , ein wesentlich ruhigeres Fahrverhalten habe, als wenn ich dieselbe Strecke mit Richtgeschwindigkeit dahinschliche. Das ganze M Fahrwerk mitsamt der Mischbereifung ist extrem auf hohe und höchste Geschwindigkeiten ausgelegt, BMW will anscheinend nicht, daß man damit "langsam" fährt. Das Fahrverhalten meines Autos hat sich übrigends erst nach ca. 5 - 6000 km zum Positiven entwickelt, davor war mir die Kiste einfach zu schwammig.
Vermissen möchte ich meine Straßenkleber auch nicht mehr, da sie doch, trotz auch vorhandener Nachteile wie ein um fast 2 l höherer Spritverbrauch als mit der 205er Winterbereifung, sowie der deutlich spürbaren, geringeren Agilität, ein schönes Gefühl der Sicherheit geben. Die Stabilität beim Kurvenfahren ist dermaßen souverän, daß man sehr leicht zu Aktionen hingerissen wird, die man ansonsten tunlichst unterlassen würde (ich habe erst gestern, zur Stauvermeidung, fast einen rechten Winkel auf der Würzburger Autobahn hingelegt, um doch noch die Erlanger Ausfahrt zu erwischen , meine Bridgestone haben nicht mal gejammert, meine Frau und ihre Mutter auf dem Rücksitz auch nicht, waren danach aber längere Zeit außergewöhnlich still und hatten eine etwas abgeänderte Gesichtsfarbe ).
Übrigends ist mein persönliches Gefühl mit Spurrillen so, daß die Kiste den Dingern nicht nachlaufen, sondern vielmehr ausweichen will. Also keine Angst, wenn sie doch mal auf die Leitplanken zuführen .
Generell muß man allerdings sagen, daß die Mischbereifung den Sicherheitsaspekt "beide Hände ans Steuer" doch stärker fördert als eine Standardbereifung. Das coole Dahingleiten mit nur einer Hand an der Drehwurst, sollte man, zumindest im außerstädtischen Geschwindigkeitsbereich, doch lieber sein lassen.

Gruß.
__________________
Layro
Optimismus ist lediglich die vollkommene Abwesenheit von Realitätssinn.
Userpage von Layro
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er, E46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:29 Uhr.