BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.09.2003, 20:59     #161
XNeo   XNeo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 6.197
Zitat:
Original geschrieben von dereinzug
ob das Ferrari (oder auch andere Teams) tut und schon immer getan hat
wage ich zu bezweifeln.
Das habe ich auch nicht behauptet (man erinnere sich an den sich im Renntempo verformenden Frontspoiler von Ferrari, der die Regel bezgl. während des Fahrens verstellbarer Flügel unterlief). Ich denke nur, daß jeder das Recht hat, Regelkonformität einzufordern. Mal tun's die anderen (wenn Ferrari vorn ist) mal (jetzt) umgekehrt. So what? Regelkonformität einzufordern halte ich eben nie für falsch (so habe ich zumindest Formel-Rennserien verstanden: Ein enges Reglement damit alle Teams ähnliche Voraussetzungen haben)...

Gruß,
__________________

Henning.

__________________
FAQ: Ränge | Smilies | mobile.de Session ID Remover
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 01.09.2003, 23:51     #162
max1420   max1420 ist offline
Power User
  Benutzerbild von max1420
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: D-533XX Köln-Bonn
Beiträge: 10.061

Aktuelles Fahrzeug:
E 24,30,36,46
Zitat:
Original geschrieben von dereinzug

Ich glaube es ging max1420 eher darum das Ferrari jetzt erst dagegen
vorgeht obwohl es schon länger bekannt ist.
danke, das meinte ich.
die Reifenproblematik ist weitaus länger bekannt, aber nun schwimmen Ferrari offenbar die Felle davon, wo sie sich nur noch knapp im Mittelfeld behaupten können.

Stattdessen sollten sie sich bemühen, wieder tolle Leistungen zu zeigen - dass sie das können, haben sie schon hinlänglich bewiesen.
__________________
Warum willst Du laufen, wenn Du fliegen kannst!?
Userpage von max1420
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2003, 06:07     #163
Gonzo   Gonzo ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Gonzo
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: CH-41XX BL
Beiträge: 8.261

Aktuelles Fahrzeug:
F34 335ix (Jg.13) + E46 M3 Coupé (Jg. 01) + E88 125i (Jg.09)

BL XXX XXX
Hier noch was zum Thema Reifen:

Artikel vom 4. September 2003 / Quelle: Blick
Im Mai hatte übrigens Michelin die Japaner von Bridgestone beschuldigt, an den Vorderreifen härtere Mischungen als hinten zu verwenden! Das ist klar verboten. Bridgestone dementierte. Doch seit den Verdächtigungen haben Ferrari, Sauber und BAR-Honda vorne Probleme...


Nur so der "Gerechtigkeit" halber...

Gruss
__________________
E46 M3 Coupé (an Liebhaber zu verkaufen! Neue Bilder April 2017!) ! E88 125i Cabrio ! F34 335i xdrive Luxury !
Userpage von Gonzo Spritmonitor von Gonzo
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2003, 14:24     #164
akuma   akuma ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von akuma
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-84xxx
Beiträge: 8.314

Aktuelles Fahrzeug:
"Flocke" E90 318i Bj 02.08

LA-..600
Schumacher-Konkurrenz muss Reifen wechseln

Eine Woche vor dem drittletzten Formel-1-Rennen der Saison müssen sich die Verfolger von Weltmeister Michael Schumacher, Juan Pablo Montoya und Kimi Räikkönen, an neue Pneus gewöhnen. Reifenhersteller Michelin reagierte jetzt auf die drohenden Sanktionen durch den Automobilweltverband Fia.

Hamburg - Der unter Druck geratene Hersteller Michelin brachte nach eigenen Angaben neue Reifen zu den Testfahrten nach Monza mit. "Die neue Auslegung der Regeln durch die Fia hat uns gezwungen zu reagieren. Sie glauben doch nicht, dass Michelin diese Herausforderung nicht annimmt?", sagte Pierre Dupasquier, der Motorsportdirektor des französischen Unternehmens, in einem auf der Michelin-Homepage veröffentlichten Interview. "Unsere Leute haben seit Mittwoch vergangener Woche rund um die Uhr gearbeitet, so dass neue Reifen bereits jetzt in Monza getestet werden."

Bislang hatte es geheißen, die Zeit bis zum Großen Preis von Italien am 14. September in Monza sei zu knapp für große Änderungen. Hintergrund der Diskussion ist ein Fia-Brief, in dem auf die Einhaltung der erlaubten Maximalbreite der Lauffläche von 270 Millimetern hingewiesen und erstmals auch Messungen nach dem Rennen angekündigt wurden. Ferrari, das mit dem Reifenhersteller Bridgestone zusammenarbeitet, hatte die Fia auf mögliche Verstöße der Konkurrenz hingewiesen. Demnach seien Laufflächen bei Michelin-Teams nach dem Rennen teilweise zu breit gewesen. Am Mittwochabend hatte die Fia den Ferrari-Hinweis bestätigt und den betroffenen Teams bei etwaigen Regelverstößen kommende Woche in Monza mit Sanktionen gedroht.

Michelin, das unter anderem die Ferrari-Konkurrenten BMW-Williams und McLaren-Mercedes ausrüstet, hatte betont, dass die Reifen bei der technischen Abnahme immer den Regeln entsprochen hätten. "Unsere Reifen haben wir bei der Fia ab unserem Einstieg im Jahr 2001 und danach regelmäßig vorgestellt - auch vor dem Grand Prix von Ungarn. Der Weltverband hat unsere Reifen stets zum Rennen zugelassen. Die Geometrie unserer Reifen hat sich seit 2001 nicht verändert. Im Neuzustand ist die Lauffläche unserer Vorderreifen nicht breiter als 270 Millimeter", erklärte Dupasquier. Nun habe die Fia ihr Regelwerk neu ausgelegt. Von sofort an gelte die Maximalbreite im Neuzustand wie zu jedem anderen Zeitpunkt.

Der Michelin-Direktor äußerte die Ansicht, dass es "nahezu unmöglich" sei, eine objektiv einwandfreie Methode zur Messung der Laufflächen-Breite nach dem Rennen festzulegen. "Im Verlauf eines Grand Prix verformt sich der Pneu, außerdem sammelt er Schmutz und Gummi-Abrieb auf, der auf der Strecke liegt", so Dupasquier. Er fand auch, "dass das Renngeschehen in der Formel 1 nicht durch zwei, drei oder vier Millimeter Reifenbreite mehr oder weniger beeinflusst wird". Andere sagen dem breiteren Reifen bessere Bodenhaftung und damit Vorteile im Fahrverhalten nach.

Die aktuelle Diskussion führt Dupasquier auf den Konkurrenzkampf im Titelrennen zurück. Derzeit führt Ferrari-Pilot Michael Schumacher (72 Punkte) mit einem Punkt Vorsprung vor Williams-BMW-Fahrer Juan Pablo Montoya (71), der wiederum einen Zähler vor McLaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen (70) rangiert. Dupasquier sagte: "Wir haben noch drei Rennen bis zum Ende dieser Saison, und der Kampf um die Weltmeistertitel ist so knapp und aufregend wie seit Jahren nicht. Gerade erst hat die Führung in der Konstrukteurswertung gewechselt. Man muss sich also fragen: Wer profitiert am meisten von einer solchen Aktion?"

quelle: sport1.de
__________________
Zent(ralf)riedhof
Userpage von akuma
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2003, 14:29     #165
laminator   laminator ist offline
Power User
  Benutzerbild von laminator
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 14.599

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mustang; BMW Z3
Profitieren hin oder her. Ganz legal können die Dinger nicht gewesen sein, sonst hätte Michelin sich jetzt nicht so ins Zeug gelegt.

Peinlich für Ferrari wäre nur, wenn ihnen die BMW´s in Monza trotzdem um die Ohren fahren.

Gruß
Volker
__________________
Das Pony steht im Stall.

Woran Du erkennst, dass Du einen guten Job gemacht hast: Du heißt Rahn und hast aus dem Hintergrund geschossen.
Userpage von laminator
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2003, 14:36     #166
jojo323   jojo323 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von jojo323
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.050

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A5 , Stevens X5
Zitat:
Original geschrieben von laminator
Peinlich für Ferrari wäre nur, wenn ihnen die BMW´s in Monza trotzdem um die Ohren fahren.
Eben, darauf bin ich auch gespannt.

Entweder die Michelins waren sehr gute Neuentwicklungen oder eben nicht ganz regelkonform. Anders konnte/kann ich mir die enorme Aufholjagd von BMW nicht ganz erklären. Alleine durch Aerodynamik/Motor etc. kann man doch nicht über 2 Sekunden pro Runde gut machen. Und das in kürzester Zeit.

Aber ob das doch ging wird man wie oben schon geschrieben dann im nächsten Rennen sehen.
__________________
Ein Schlurftanz im Sand erspart den Stachelrochenbrand.
Userpage von jojo323 Spritmonitor von jojo323
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2003, 14:44     #167
Thomas 346C   Thomas 346C ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Thomas 346C
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-5xxxx
Beiträge: 6.235

Aktuelles Fahrzeug:
135i N55
Hm, interessant. Komisch, dass Michelin so schnell darauf reagiert und nicht erst Einspruch oder ähnliche Rechtsmittel einlegt, sondern sich gleich mit dieser "Strafe" abfinden. Ein Schelm, wer böses dabei denkt
Mich würde, davon abgesehen, aber mal interessieren wieviel mm die Reifen nach Rennende denn über den erlaubten 270 mm lagen. Das steht nämlich nirgendwo...

Zitat:
Original geschrieben von akuma
[...]Er fand auch, "dass das Renngeschehen in der Formel 1 nicht durch zwei, drei oder vier Millimeter Reifenbreite mehr oder weniger beeinflusst wird". [...]
Aja, interessant. Aber ich kann mich noch daran erinnern, dass M Schumacher nach dem Sieg in Spa 1994 disqualifiziert wurde, weil die Holzplatte des Unterbodens stellenweise 1(!) mm zu dünn war


Gruss, Thomas
Userpage von Thomas 346C
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2003, 16:18     #168
markidis   markidis ist offline
Profi
  Benutzerbild von markidis
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: D-90429 Nürnberg&Thessaloniki
Beiträge: 1.802

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 520i(E39) 5/98

N-SL-xxx
Zitat:
Original geschrieben von Thomas 346C

Mich würde, davon abgesehen, aber mal interessieren wieviel mm die Reifen nach Rennende denn über den erlaubten 270 mm lagen.
In der letzte Ausgabe von AMS oder F1-Racing

Um die 2mm Plus an beiden Seiten.

Aber es ist unmöglich sowas zu messen. Jedes Fahrzeug benutzt die Reifen anders.

EDIT:

LATEST NEWS

Artikel Nr.1

Ferrai droht die F1-ergebnisse dieses jahres zu sprengen!

Artikel Nr.2

Ferrari-Beweise

Antwort über die Frage, wie größer als ordnungsgemäß die Michelin-Reifen auch drin!
__________________
Wenn die Bangle Designlinie so weitergeht, werden bald alle BMW's der pre-2002 Ära Kult sein.Imho sind die neuen keine BMW's mehr.
Ab 2002 -> BMW = Bangle Motoren Werke.

Geändert von markidis (04.09.2003 um 18:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 07:50     #169
akuma   akuma ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von akuma
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-84xxx
Beiträge: 8.314

Aktuelles Fahrzeug:
"Flocke" E90 318i Bj 02.08

LA-..600
16 mm

Luca di Montezemolo (M.) feierte mit Ferrari bisher drei Fahrer- und vier Konstrukteurs-Weltmeisterschaften
München - Der Reifenkrieg in der Formel 1 spitzt sich immer weiter zu.

Ferrari hat am Donnerstag angekündigt, möglicherweise nachträglich Protest gegen die Wertung zahlreicher Rennen in dieser Saison einzulegen.

Streitpunkt sind die angeblich nicht regelkonformen Michelin-Reifen der Teams von Michael Schumachers WM-Konkurrenten Juan Montoya (BMW-Williams) und Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes).

"Messungen nach dem Großen Preis von Ungarn haben eindeutig gezeigt, dass die Michelin-Reifen nicht regelkonform waren - und wir wissen nicht, wie lange das schon so geht. Wir dürfen es nicht erlauben, wenn ein Fahrer in einem Auto Weltmeister wird, das nicht den Regularien entspricht", sagte Ferrari-Technikchef Ross Brawn der Zeitschrift "Autosport".

Eine Formel 1 ohne Ferrari?

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat wegen des Reifenkonflikts sogar unverhohlen mit einem Rückzug des italienischen Teams aus der Formel 1 gedroht.

"Wir denken nicht daran, die Formel 1 zu verlassen. Aber wir sind auch nicht gezwungen, dabei zu bleiben", sagte di Montezemolo der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport". "Das hängt von der Zukunft ab."

Er wolle sich zu diesem technischen Problem nicht detailliert äußern, da dies bereits Ferraris Technischer Direktor Ross Brawn getan habe. (Sport1 berichtete)

"Ich möchte nicht, dass dies zu einer politischen Frage wird", sagte di Montezemolo. (Wird Ferrari der F 1 den Rückken kehren? Diskutieren Sie mit anderen Usern im Motorsport-Forum!)

Michelin-Pneus 16 Millimeter zu breit

Nach dem Großen Preis von Ungarn hatte Ferrari die Laufflächen-Breite der Michelin-Reifen bemängelt, mit denen unter anderem BMW-Williams und McLaren-Mercedes, seine schärfsten Konkurrenten im Titelrennen, fahren. (Wird ein Michelin- oder ein Bridgestone-Pilot Weltmeister? Jetzt wetten bei betandwin!)

Laut Reglement des Internationalen Automobilweltverbandes FIA sind 270 Millimeter zulässig.

Bridgestone, das Ferrari mit Pneus austattet, liegen jedoch Beweise vor, wonach die Lauffläche der zuletzt in Budapest eingesetzten Michelin-Gummis 286 Millimeter beträgt. Dies gab der Motorsportdirektor der Japaner, Hiroshi Yasukawa, jetzt bekannt.

Die FIA reagierte bereits, indem sie den F-1-Teams mitteilte, dass die Laufflächenbreite der Reifen ab sofort auch nach einem Rennen überprüft wird. Das bedeutet wiederum für Michelin, dass die Erfolgsreifen der letzten Grands Prix nicht mehr eingesetzt werden können.

Michelin wusste seit dem Ungarn-GP Bescheid

Im Lager der Franzosen, die direkt nach dem Rennen in Ungarn vom Technischen Deligierten der FIA, Charlie Whiting, über die neue Regelauslegung informiert wurden, herrscht seitdem hektische Betriebsamkeit.

"Unsere Leute haben seit Mittwoch vergangener Woche rund um die Uhr gearbeitet, so dass neue Reifen bereits jetzt in Monza getestet werden", erklärte Michelins Motorsportdirektor Pierre Dupasquier.

Sollten sich die Walzen bei den Testfahrten bewähren, werden sie wohl auch beim Großen Preis von Italien am 14. September zum Einsatz kommen.
__________________
Zent(ralf)riedhof
Userpage von akuma
Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2003, 19:44     #170
Kai   Kai ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von Kai
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: D
Beiträge: 3.253

Aktuelles Fahrzeug:
323i 2.5 E46
Jean Todt bringt's auf den Punkt bzgl. der Frage, ob die Maße vor dem Rennen ausreichend sein sollen:
"Wenn ich das Rennen mit einem Drei-Liter-Motor beginne, und am Ende beträgt der Hubraum 3,5 Liter, spielt es keine Rolle, dass der Motor im Neuzustand den Regeln entsprach"
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:08 Uhr.