BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2003, 13:05     #21
shneapfla   shneapfla ist offline
Power User
  Benutzerbild von shneapfla
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: 93055 Regensburg
Beiträge: 15.344

Aktuelles Fahrzeug:
530dt 03/05, 6339B BJ 59, B12 5.0 Coupé 10/92, R80ST Scrambler 03/84

R-X XXXX
Zitat:
Original geschrieben von HAN Oli
ok, der benziner muss dann halt schalten weil der 1. gang ziemlich schnell raufgeht, aber dann im zweiten gang beim einkuppeln sofort wieder >3000 touren ist und somit wieder direkt bums hat. (die alten kamellen wie meiner gehen ja erst ab 4000 erst richtig ab).
und fährst du, bis der Motor warm ist??? Oder fährst du so auch wenn er kalt ist??
Das ist imho auch noch ein großer Vorteil: Der Drehzahlbereich der vernünftig nutzbar ist, kann größtenteils bei allen Betriebszuständen genutzt werden...
Zitat:

@hochtouriges fahren mit benziner: quatsch. in ner ortschaft bei 55kmh hab ich den 5. gabg drin. 6l verbrauch, knappe 1400 umdrehungen - und dank etwas mehr hubraum (wenn benziner, dann hubraum) beschleunigt er auch noch ausreichend dahin, um evtl. auftretende zudichtauffahrende kleinstwagen wieder abstand zu gewinnen.
Kleinwagen hängst du sicher ab, aber wenn ein Diesel das gleiche macht, kuckst du ihm hinterher...
__________________
Grüße
shneapfla
B12 - Caddy 59 - Caddy 58
[X] <- Nail here for a new monitor
Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!
Userpage von shneapfla
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 20.01.2003, 13:33     #22
scam2000   scam2000 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-6xxxx
Beiträge: 15.656
Das einzige Argument für den Diesel neben der Wirtschaftlichkeit unter bestimmten Voraussetzungen ist die Tatsache, dass man sich beim niedertourigen Warmfahren in den normalen Dieseldrehzahlregionen bewegt und nicht so auf die Drehzahl achten muß.

Aber ich achte lieber die ersten 20km auf die Drehzahl und habe dafür sofort ein harmonisches Aggregat, das ruhig läuft, als einen kalten, rappelnden Diesel, der schwarze Rußwolken ausstößt...

Ich war jahrelang auch Dieselfahrer und habe mir die Vorteile eingeredet

Aber ich wage folgende Theorie: Wenn Dieselfahren identische Kosten verursachen würde, würde niemand Diesel fahren. Es mag platt klingen, aber die Spaßautos wie Ferrari und Co. (bei denen es nur um Spaß und nicht um Kosten geht) würden doch nie im Leben mit einem Diesel angeboten?!
Userpage von scam2000
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2003, 13:51     #23
Blue Rabbit   Blue Rabbit ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 5.662
Re: E46 diesel oder Benzin?

Zitat:
Original geschrieben von Wattenscheid
Das einzige was ich nach meinem persönlichen Empfinden nachvollziehen kann oder was mir fehlt ist der Sound. Sonst sehe ich fast ausschl. Vorteile beim Diesel. Vieleicht solltest Du mal nachsehen lassen ob der Gaszug nicht richtig eingestellt ist - bekommt evtl. nur Halbgas Dein "Trecker"
Nichts für Ungut!
Gruss
Wattenscheid
ich glaube eher dein diesel verkümmert auf euren norddeutschen autobahnen äähh - staustrecken und verkehrsberuhigten zonen.
jedesmal wenn ich da oben bin schlafe ich schon direkt nach dem frühstück hinterm steuer ein, wenn die autos im 5 minuten takt einzeln über die ampel kriechen - rot/grüne umweltbelastung . würde ich da wohnen hätte ich wahrscheinlich ein wohnmobil, damit ich notfalls übernachten kann.
die diesel die ich fahre (firmenwagen), rennen für diesel sehr gut, hat übrigens e-gas.
trotzdem kein vergleich zum benziner:
schönere, gleichmässigere kraftentfaltung
schnelleres schalten
bessere beschleunigung - mehr dampf wenn es drum geht
fahrspass
...
die liste kann ich "endlos" fortsetzen.
einziger vorteil beim diesel ist seine effizienz. mit unserem firmen 320d bin ich mit nur einem tankstop von münchen nach wolfsburg gefahren. durchschnitt 9,8 liter. da habe ich mit meinem bei gleicher fahrweise (also max 220 - 230 und etwas lahmeren antritt - diesel entsprechend) ca. 12,5 liter. bei freier bahn würde ich ihm natürlich etwas mehr einschenken, dann ist man im schnitt schon mal bei 13,5 - 14 liter.

ciao claus
__________________
Besser 1000 kg als 1000 PS
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2003, 13:58     #24
Blue Rabbit   Blue Rabbit ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 5.662
Re: Re: E46 diesel oder Benzin?

Zitat:
Original geschrieben von Blue Rabbit
ich glaube eher dein diesel verkümmert auf euren norddeutschen autobahnen äähh - staustrecken und verkehrsberuhigten zonen.
jedesmal wenn ich da oben bin schlafe ich schon direkt nach dem frühstück hinterm steuer ein, wenn die autos im 5 minuten takt einzeln über die ampel kriechen - rot/grüne umweltbelastung . würde ich da wohnen hätte ich wahrscheinlich ein wohnmobil, damit ich notfalls übernachten kann.
die diesel die ich fahre (firmenwagen), rennen für diesel sehr gut, hat übrigens e-gas.
trotzdem kein vergleich zum benziner:
schönere, gleichmässigere kraftentfaltung
schnelleres schalten
bessere beschleunigung - mehr dampf wenn es drum geht
fahrspass
...
die liste kann ich "endlos" fortsetzen.
einziger vorteil beim diesel ist seine effizienz. mit unserem firmen 320d bin ich mit nur einem tankstop von münchen nach wolfsburg gefahren. durchschnitt 9,8 liter. da habe ich mit meinem bei gleicher fahrweise (also max 220 - 230 und etwas lahmeren antritt - diesel entsprechend) ca. 12,5 liter. bei freier bahn würde ich ihm natürlich etwas mehr einschenken, dann ist man im schnitt schon mal bei 13,5 - 14 liter.

@shneapfla
ein benziner hat ganz unten deutlich mehr drehmoment als ein diesel. ich kann meinen problemlos mit 1000 u/min im 2ten/3ten dahinrollen lassen und auch aufs gas treten, der rennt gleich los, das hängt mit der resonanzaufladung moderner saugrohrtechnik zusammen. der diesel hat erst dank turbo ab 1700-2000 mehr dampf bis max. 4000, dann holt ihn der benziner drehmomentmässig schon wieder ein- im vergleich zum aufgeladenen benziner trotzdem eine lachplatte.
trotzdem halte ich von zwangsbeatmung beim benziner nicht viel - zu unharmonisch in der leistungsentfaltung und ineffizient bei hohen drehzahlen - das sind keine sportwagen sondern reine bab monster (audi RS o. amg sl 55...).

ciao claus
__________________
Besser 1000 kg als 1000 PS
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2003, 14:00     #25
shneapfla   shneapfla ist offline
Power User
  Benutzerbild von shneapfla
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: 93055 Regensburg
Beiträge: 15.344

Aktuelles Fahrzeug:
530dt 03/05, 6339B BJ 59, B12 5.0 Coupé 10/92, R80ST Scrambler 03/84

R-X XXXX
Zitat:
Original geschrieben von scam2000
Aber ich achte lieber die ersten 20km auf die Drehzahl und habe dafür sofort ein harmonisches Aggregat, das ruhig läuft, als einen kalten, rappelnden Diesel, der schwarze Rußwolken ausstößt...
also bei mir raucht nix schwarz raus, auch nicht beim Vollgasgeben - das war/ist vielleicht bei schlecht gechippten Dieseln der Fall
Zitat:
Aber ich wage folgende Theorie: Wenn Dieselfahren identische Kosten verursachen würde, würde niemand Diesel fahren.
Doch - ich würde sogar etwas höhere Kosten in Kauf nehmen.
Zitat:

Es mag platt klingen, aber die Spaßautos wie Ferrari und Co. (bei denen es nur um Spaß und nicht um Kosten geht) würden doch nie im Leben mit einem Diesel angeboten?!
Weil diese Fahrzeuge auf Höchstleistung ausgelegt sind.
Ein Diesel ist effizient, was aber nicht heißt, daß man die Motoren "problemlos" vergrößern kann.
Außerdem ist der Sound beim Diesel ja nicht wirklich der Bringer (der Sound wäre für mich einer der wenigen Gründe einen Benziner zu fahren), und das ist in dieser Klasse ja mit Sicherheit in starkes Argument.

Außerdem wird ja schon spekuliert, daß Porsche einen Diesel in den Cayenne einbauen will (aktuelle ams)...
__________________
Grüße
shneapfla
B12 - Caddy 59 - Caddy 58
[X] <- Nail here for a new monitor
Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!
Userpage von shneapfla
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2003, 14:16     #26
HAN Oli   HAN Oli ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Saarland
Beiträge: 5.595

Aktuelles Fahrzeug:
330 XI
Zitat:
Original geschrieben von shneapfla
und fährst du, bis der Motor warm ist??? Oder fährst du so auch wenn er kalt ist??
Das ist imho auch noch ein großer Vorteil: Der Drehzahlbereich der vernünftig nutzbar ist, kann größtenteils bei allen Betriebszuständen genutzt werden...
ja, wenn motor kalt, nur bis 1500/2000, 1. strich bis 3000, 2.strich dann open end

Zitat:
Kleinwagen hängst du sicher ab, aber wenn ein Diesel das gleiche macht, kuckst du ihm hinterher...
so oder so rum: wenn ich hinterm diesel hersein sollte (man erkennt sie ja, jeder audibesitzer lässt ja das TDI ganz stolz stehen, wenn nicht, der auspuff spricht bände) bin ich nicht im 5. bei 1500 --- und wenn er hinter mir ist und drängelt (meist diesels, kein witz, geht mal auf die ab, man wird nur von tdi's gedrängelt) mach ich ihm platz/ oder schalt zurück und er wird kleiner.

aber der thread artet aus. ich glaube, hatte tosch die beste antwort auf die frage:
Hi,
ob Diesel oder Benzin hängt stark von der jährlichen Fahrleistung und vom Geschmack des Fahrers ab. Grundsätzlich kann man sagen ein Diesel lohnt sich ab ca. 20tkm p.a., was aber nicht auf jeden Einzelfall zutrifft, da muß man genau nachrechnen.
Ab März 2003 gibt es ein Dieselcoupe: 330cd mit 208PS und 410nM.

Gruß tosch
__________________
cu, HAN Oli
_____
Userpage von HAN Oli
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2003, 15:21     #27
Gunnar   Gunnar ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Gunnar
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 7.415

Aktuelles Fahrzeug:
E30, G12
Zitat:
Original geschrieben von shneapfla
Das ist imho auch noch ein großer Vorteil: Der Drehzahlbereich der vernünftig nutzbar ist, kann größtenteils bei allen Betriebszuständen genutzt werden...
Wenn man berücksichtigt, mit welchen Drehzahlen der Turbo in diesem Drehzahlbereich unterwegs ist, ist es keine so gute Idee, das Drehmoment bei kaltem Zustand abzurufen.

Auch ein Turbo will warmgefahren werden, nur sind die (Turbo-)Drehzahlen nicht so offensichtlich weshalb es gerne vergessen wird.

Gruss,
Gunnar
Userpage von Gunnar
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2003, 16:08     #28
FoxMiq   FoxMiq ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von FoxMiq
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-85354 Freising
Beiträge: 5.240

Aktuelles Fahrzeug:
Seat Leon ST Cupra300 4drive, Skoda Octavia III VRS , Aprilia Tuono V4R APRC

FS-
Zitat:
Original geschrieben von shneapfla
Deine 20 Euro-Cent???? Oder wolltest du 0,02 schreiben??
Natürlich wollte ich €0,02 schreiben, sorry.

Zitat:
Original geschrieben von shneapfla
Warum immer einen R6-Benziner??
Ein Benziner zieht (vom V8 mal abgesehen) erst über 3000 oder 3500 U/min richtig durch, beim Diesel habe ich diesen Durchzug schon ab 2000 u/min....
Richtig, aber mein 2,5l R6 hat genügend Durchzug schon unter 3000RPM (o.k., nicht so viel wie ein Diesel, aber eben für mich genügend), dafür dreht er aber bis 6.500RPM (oder so).
Mal ganz abgesehen von Sound und Laufruhe des Benziners...
Warum immer R6-Benziner?
Weil ich finde, daß die R6-Benziner das Meisterwerk von BMW sind. Nix gegen andere Motoren, aber wenn ich (nur meine Meinung) mich für einen BMW entscheide, dann wegen des R6-Benziners.

Zitat:
Original geschrieben von shneapfla
Ich bin kein Freund des hochtourigen Fahrens, da kommt mir der Diesel sehr entgegen...
Hochtourig ist natürlich eine Frage der Definition. Klar, gegenüber einem modernen Diesel fahre ich meinen hochtourig, aber 4.000RPM klingen bzw. "verhalten" (Leistung, Vibrationen usw. ) sich bei meinem R6-Benziner ja auch ganz anders als bei einem Diesel.
Ich bin vorher auch einen TDI gefahren und es hat Spaß gemacht,
aber der jetzige 323er macht auch Spaß (und zwar anders und mehr! )...
Userpage von FoxMiq
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2003, 19:58     #29
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 29.320

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Zitat:
Original geschrieben von scam2000

Aber ich wage folgende Theorie: Wenn Dieselfahren identische Kosten verursachen würde, würde niemand Diesel fahren. Es mag platt klingen, aber die Spaßautos wie Ferrari und Co. (bei denen es nur um Spaß und nicht um Kosten geht) würden doch nie im Leben mit einem Diesel angeboten?!
Die Theorie muss ich leider widerlegen. Also ich werde knapp 20.000 im Jahr zu fahren haben. Dennoch werde ich mich wohl für den 330Cd entscheiden, obwohl sich dieser erst ab ca. 25.000 km rechnet. Ich nehme also sogar Mehrkosten dafür in Kauf, um einen Diesel fahren zu können. Mir ist der subjektive Fahreindruck immens wichtig. Beim Diesel geht einfach unter der Motorhaube was ab, wenn man aufs Gas drückt, es fängt an zu wackeln, so dass man richtig merkt, dass unter der Motorhaube etwas arbeitet. Es wirkt einfach viel spektakulärer als beim Benziner. Und wenn man sich die Daten anguckt, dann hält der neue 330Cd locker beim 325Ci mit. Der Spaß ist mir die Sache mit den Mehrkosten wert! Der Benziner reizt mich irgendwie nicht so sehr...
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2003, 10:52     #30
shneapfla   shneapfla ist offline
Power User
  Benutzerbild von shneapfla
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: 93055 Regensburg
Beiträge: 15.344

Aktuelles Fahrzeug:
530dt 03/05, 6339B BJ 59, B12 5.0 Coupé 10/92, R80ST Scrambler 03/84

R-X XXXX
Zitat:
Original geschrieben von Gunnar
Wenn man berücksichtigt, mit welchen Drehzahlen der Turbo in diesem Drehzahlbereich unterwegs ist, ist es keine so gute Idee, das Drehmoment bei kaltem Zustand abzurufen.

Auch ein Turbo will warmgefahren werden, nur sind die (Turbo-)Drehzahlen nicht so offensichtlich weshalb es gerne vergessen wird.
2500 u/min verträgt auch ein turbo (evtl. nicht gleich nach dem Anlassen, aber das gilt wohl für alle) und da kommt schon richtig Leistung...

Ich bin letzes Jahr mal einen A6 4.2 gefahren. War vom Sound her nix besonderes und Durchzug hatte er grundsätzlich auch nicht mehr zu bieten (rein subjektiv). Logisch ging er besser als meiner, aber dafür mußte man die Kiste ganz schön treten (ich hatte dann 18l auf dem BC stehen und bin NICHT AB gefahren, das ist selbst mit Probefahrtbonus etwas viel)....
__________________
Grüße
shneapfla
B12 - Caddy 59 - Caddy 58
[X] <- Nail here for a new monitor
Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!
Userpage von shneapfla
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er, E46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:33 Uhr.