BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.11.2002, 23:30     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.182

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
Engagement der BMW Group gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt - 20.02.2002

Engagement der BMW Group gegen
Fremdenfeindlichkeit und Gewalt findet Fortsetzung mit Udo Lindenberg am neuen Standort Leipzig


Nach einer erfolgreichen Festivaltour im Februar 2001 findet am 23. März 2002 das inzwischen sechste Festival ROCK gegen rechte Gewalt mit Udo Lindenberg in Leipzig statt. Namhafte Künstler und Bands wie Nina Hagen, Ben Becker, die Prinzen u.a., die dem Aufruf Lindenbergs gefolgt sind, treten gegen Rassismus und Fremdenhass auf. Die BMW Group, die sich seit vielen Jahren gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt engagiert und in diesem Rahmen auch im vergangenen Jahr die Konzertreihe förderte, ermöglicht das Festival durch ihre finanzielle Unterstützung.
Ein wesentlicher Faktor für dieses Engagement der BMW Group in Leipzig ist die Wahrnehmung ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung an dem neuen Produktionsstandort.
Das Automobilunternehmen, das in über 130 Ländern tätig ist und allein in Deutschland Mitarbeiter aus mehr als 90 Nationen beschäftigt, sieht sich in der gesellschaftspolitischen Verantwortung, innerhalb und außerhalb ihrer Standorte für ein Klima der Akzeptanz und Gleichberechtigung zu sorgen.
Der Einsatz für ROCK gegen rechte Gewalt am neuen Standort Leipzig fügt sich nahtlos in die lange Liste von Projekten und Programmen, mit denen sich das Unternehmen seit Beginn der 80er Jahre für ein friedliches Miteinander aller Rassen und Religionen einsetzt.

Was zunächst als Schüleraustauschprogramm für Mitarbeiterkinder in Deutschland und den USA begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem kontinuierlichen Engagement mit verschiedensten, ineinander übergreifenden Projekten: Die Programmreihe reicht heute von Medienpaketen über Theaterstücke und Unterrichtsmaterialien bis hin zu online Präsentationen. Betont wird dabei insbesondere der Aspekt der interkulturellen Bildung, den der Konzern für besonders wichtig hält, um gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt präventiv vorzugehen.

Im Mittelpunkt des Engagements der BMW Group steht die Philosophie der “Hilfe zur Selbsthilfe” und das Gebot der Nachhaltigkeit. Die Aktivitäten versuchen der Entstehung von Gewalt und Fremdenfeindlichkeit an der Wurzel entgegenzuwirken und gelten in der Regel besonders den Kindern und Jugendlichen .




Projekte der BMW Group gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt
Die folgende Liste gibt einen Einblick in die Projekte der BMW Group gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt. Alle Inhalte sind in enger Kooperation mit Experten aus Wissenschaft und Praxis entstanden. Mit * gekennzeichnete Projekte können kostenlos bei der BMW Group bezogen werden.
- YFU - Jugendaustauschprogramm mit den Ländern USA, Japan und Südafrika (seit 1981).

- Standpunkt und Bewegung* - Broschüre gegen Gewalt und Rechtsradikalismus, die sich vorwiegend an Sozialpädagogen und Berufsgruppen richtet, die Jugendarbeit leisten (1993).

- Streetworker-Bus - Ein von BMW gestifteter Bus wurde zu einem fahrbaren Treffpunkt für junge Menschen umfunktioniert. Einsatzorte: Milieus, an denen gewaltbereite Jugendliche zusammenkommen. Ziel: Aussprache mit den Jugendlichen (1993).

- Fascho-Park-Ein Grusical - Theaterstück, das Themen wie Fremdenfeindlichkeit und Arbeitslosigkeit behandelte (1994).

- Kids Together - Hauptschüler sollen in verschiedenen Projekten eine bessere Wahrnehmung und somit mehr Akzeptanz für unterschiedliche Kulturen entwickeln. Ein Video und eine Broschüre beschreiben die Arbeit der Jugendlichen. (1994).
- United Culture - Multikulturelle Spurensuche - Junge Menschen gingen in München auf multikulturelle Spurensuche und stellten fest, dass die Stadt eine Mischung vieler Kulturen bietet. Festgehalten wurden die Erlebnisse auf einem Video, Kassetten und in 2 Begleitheften (1994).

- Welt in der Stadt - Darstellung von Projekten zum interkulturellen Lernen mit den Themenschwerpunkten Migration in Deutschland, kulinarische Reisen und „fremde“ Feiertage, interkulturelle Ansätze in Theater, Kunst und Medien (1995).

- Bilder von Jugend - Darstellung der Lebenswelt Jugendlicher aus Sicht der Jugendlichen in einem Bildkatalog sowie einer CD-Rom zur Förderung des Verständnisses verschiedener Altersgruppen und Generationen (1995/96).

- BMW Group Award für Interkulturelles Lernen und BMW Group Award für Forschung im Bereich des Interkulturellen Lernens* - Jährliche Verleihung an in- und ausländische Wettbewerber (seit 1997).

- Dil Dominosu - Ein Sprachendomino zur Schärfung des inter-kulturellen Verständnisses von Kindern und Jugendlichen (1998).

- „Komm mit, lauf weg“ - Ein Musical von und mit ausländischen und deutschen Mädchen, in dem Probleme mit dem Elternhaus, mit Gewalt, Misshandlung und Drogen thematisiert wurden (1998).

- „Fass mich nicht an!“ - „Leave me alone!“ * - CD-Rom und Internetprojekt in deutsch und englisch zum Umgang mit dem Thema Gewalt und Fremdenfeindlichkeit. Zielgruppen sind Pädagogen und Jugendliche. Das Internetprojekt umfasst unter anderem einen Chatroom und Unterrichtsvorschläge (seit 1999).

- Grundwerk LIFE* - Ideen- und Materialiensammlung zum Interkulturellen Lernen (Konzepte, Praxismaterialien, didaktische Modelle) (1997).

- LIFE - 1. Ergänzungslieferung mit dem Titel „Verstehen und Verständigung“ (1999)*.

- LIFE - 2. Ergänzungslieferung mit dem Titel „Sprachen der Kulturen“ (2000)*.

- LIFE - 3. Ergänzungslieferung mit dem Titel „Bilder der Kulturen“ (2002)*.

- REE! Von gemeinsamer Verschiedenheit lernen* - Video zum interkulturellen Lernen, das Möglichkeiten des Zusammenspiels von Kindern aus verschiedenen Nationen und Kulturen aufzeigt (2000).

- Grenzenlos - CD-Rom und Internetprojekt zum Interkulturellen Lernen (ab 7/2002).
- BMW African Pen Pals - Eine Fernsehserie, bei der Kinder verschiedener afrikanischer Kulturen ihre Lebensumstände darstellen. Die Filme sind für den Fernsehverleih erhältlich (seit 2000).
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:40 Uhr.