BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.11.2002, 10:18     #61
Pandur   Pandur ist offline
Guru
  Benutzerbild von Pandur
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 4.711

Aktuelles Fahrzeug:
F32 430d (08/15)
Zitat:
Original geschrieben von Pütz
Ich habe es so über den Daumen ausgerechnet. Bis zur Autobahnauffahrt hätte ich locker über 100 Schaltvorgänge getätigt. Hundert Mal die Kupplung gedrückt, hundert Mal einen Gang gewechselt......

Und dann beim Fahren in der Kolonne; immer schön darauf achten, dass es nicht ruckelt: wie sagt man dazu? Bonanza-Effekt?

Aber bisher habe ich noch kein einziges wirkliches Argument gehört, das gegen die Automatik spricht!
Du siehst das genau richtig ... 100 Schaltvorgänge = 100x gekuppelt, 100x den Gang gewechselt, 100x Spass gehabt. Oder auch in Kurzform: "Freude am Fahren" .

Bonanza-Effekt Kann es sein, dass du einfach nicht schalten kannst?

Was ist denn für dich ein echtes Argument, wenn folgende nicht greifen?

- schlechtere Beschleunigung
- höherer Verbrauch
- höheres Gewicht
- höherer Preis
- ...

Oder anders gesagt: Du hättest dir statt dem 325iA auch einen 320i kaufen können... der würde in etwa die selben Fahrleistungen bieten und dabei wesentlich weniger verbrauchen und kosten...

Ciao Pandur
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 24.11.2002, 10:30     #62
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 18.963

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

- Ein normaler Schaltgetriebewagen kann schneller auf 100km/h beschleunigen als ein Automatikwagen gleicher Motorisierung.

- Ein normaler Schaltgetriebewagen macht das vielleicht 50 Mal. Dann ist die Kupplung hinüber. Und nach der 2. oder 3. Kupplung die Syncronringe des Getriebes.

- Wenn ein normaler Schaltgetriebewagen so beschleunigt wird, das er auf den ersten 50tkm keine neue Kupplung benötigt, dann sind diese Zeiten deutlich schlechter als die des Automatikwagens. Der kann ohne relevante Beeinträchtigung seiner Lebensdauer immer Vollgas geben.

- Das Mehrgewicht der Automatik ist niedriger das des Schiebedachs...

- Es soll natürlich auch noch Opa's geben, die mit moderner Technik nicht zurecht kommen, und ihren Wagen am liebsten noch ankurbeln würden...

Frage: Warum hab ich also keinen Automatikwagen? Aus dem gleichen Grund warum ich keinen Alpina B10 V8S fahre: Ich hatte und habe kein Geld dafür und es ist bei weitem nicht das wichtigste Extra, nur das es ein Fortschritt ist steht für mich außer Frage.

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 10:46     #63
Peterle   Peterle ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-12345 Musterhausen
Beiträge: 2.102

Aktuelles Fahrzeug:
MB W211
Zitat:
Original geschrieben von Blue Rabbit
im gegenteil diese automatik benz schüsseln (500SL) säge ich liebend gerne ab wenn ihr bären drehmoment in der lang übersetzten automatik verschwindet, anstatt ans rad zu kommen.
Claus, Du willst mir doch nicht allen Ernstes erzählen, dass Du mit dem 330er einem 500er SL (neu - und dazu von einem gefahren, der's wirklich drauf anlegt) beim voll durchbeschleunigen auf der Bahn Paroli bietest??
Der 330er ist ja ohne Zweifel ein Hammer-Auto - aber vom SL doch noch 'ne ganze Ecke entfernt...

*EDIT: Ach so, @mt-330d: Du zitierst Testberichte denen zufolge die BMW-Automatik wegen ihrer "Hektik" und wilden Schalterei gerügt wird. Gleichzeitig ist hier andauern von Trägheit und viiiiiel zu viel Zeit zu lesen, die sich der Automat angeblich gönnt. Ja, was denn nu'?

Geändert von Peterle (24.11.2002 um 10:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 11:09     #64
Bonusheld   Bonusheld ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Bonusheld
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: D-40789 Baumberg
Beiträge: 2.097

Aktuelles Fahrzeug:
E46 330CiA MII & nen alten Golf3

Baumberg
Zitat:
Original geschrieben von Pandur

Was ist denn für dich ein echtes Argument, wenn folgende nicht greifen?
- schlechtere Beschleunigung
- höherer Verbrauch
- höheres Gewicht
- höherer Preis
- ...
Ciao Pandur
Greifen die denn wirklich? Kommt es Dir wirklich darauf an 35 kg weniger im Auto zu transportieren und 3 km/h schneller zu sein?
Seit wann kauft man sich denn einen BMW wegen des Verbrauchs oder wegen peanuts im Verhältnis zum Gesamtpreis.
Sorry, aber ich habe echt den Eindruck, dass Du verzweifelt nach der Kellerassel suchst.
Es will Dir doch keiner die Handschaltung madig machen. Aber mit den o.g. "Argumenten" kannst Du keinen Automatikfahrer hinter dem Ofen hervorlocken.
__________________
Bonusheld
Gute Ideen werden nicht automatisch akzeptiert. Sie lassen sich nur mit kühner Ungeduld durchsetzen.
Userpage von Bonusheld
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 12:29     #65
Pandur   Pandur ist offline
Guru
  Benutzerbild von Pandur
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 4.711

Aktuelles Fahrzeug:
F32 430d (08/15)
@Bonusheld
Ich will damit auch keinen Automatikfahrer von der Schaltung überzeugen, ich sage nur, wo die Vorteile eines Schaltgetriebes liegen. Als Vorteil für die Automatik fällt mir aber nur einer ein... komfortableres fahren (auch wenn ich es eher "gefahren werden" nennen würde ) beim Stop&Go.
Und wie bereits mehrfach gesagt, kann ich im Vergleich zum Automatik-Wagen einen Schalt-Wagen eine Leistungsstufe tiefer wählen und habe trotzdem nahezu die selben Fahrleistungen.

Die Mehrzahl der BMW Käufer achtet wohl auf den Verbrauch bzw. die Unterhaltskosten... oder warum werden so viele Diesel gekauft

Die verzweifelte Suche nach Argumenten trifft doch wohl eher auf die Automatik-Anhänger zu... oder wo liegt deiner Meinung nach der Vorteil der Automatik, der die ganzen, von mir genannten, Nachteile ausgleicht?

Übrigens:
Die genannten Kriterien Beschleunigung, Verbrauch, Gewicht und Preis sind für mich, und wohl auch für viele andere, neben dem Design die Hauptkriterien bei der Fahrzeugauswahl. Und bei allen schneidet die Automatik schlechter ab.

Ciao Pandur
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 12:34     #66
Pascal78   Pascal78 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Pascal78
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Bonn
Beiträge: 5.102
Also,

meine Eltern fahren schon seit vielen Jahren Automatik.Meine Mutter,weil sie es einfach entspannter findet und die BEnz Automatik auf jedenfall besser ist,als ein Schalter von denen.

Mein Vater hatte früher beim Benz auch immer eine Automatik, aber nur,weil keine Handschaltung lieferbar war.

Jetzt bei BMW hat er auch schon 3 mal Automatik gehabt. Auch aus ermagelung eines Schalters. (2 x /50iL (E38), jetzt X5 4.4)!!!

Und ich muss sagen, die Automaten sind bei BMW sehr souverän und absolut TOP! KAnn natürlich auch an der puren Kraft der Motoren liegen.

Alleine die Software hat sich dauerend weiterentwickelt. War im ersten E 38 noch eine Automatik verbaut, die war super war, aber auf Passtrecken ihre Schwäche zeigte,weil sie hektisch hoch und runterschaltete, war im zweiten E38 eine Steptronik verbaut. Aber was mussten wir feststellen? Da hätte man sie gar nicht gabracuht, denn die Software war so gut, dass sie die Passtrecke "erkannte" und eben nicht für ein paar Meter eben mal hochschaltete.

Insgesamt muss ich sagen, ist eine Automatik schon sehr entspannend und mann muss an der Ampel einfach nur auf den "Pinn" drücken und weg ist man.

So nun warum habe ich keine Automatik??? Nun ja, ich pers. würde nie in einen Wagen unter 200 PS eine Automatik bestellen, weil ich Sorge hätte es bleibt zu viel im Wandler stecken. Wie ich auch bei kleineren Motorisierungen beim Überholen auf der Landstrasse mal eben die Klimaanlage ausmache.

Es treffen sich halt wieder 2 Weltanschauungen. Automatik/Schalter, Benziner/Diesel.

Zum Glück sind wir heutzutage in der Lage, die jeweils richtige Wahl für uns treffen zu können. Jeder soll die Kombination nehmen, die ihm Spass macht.

Wenn alle das gleiche gut finden würden, würden wir alle ein und dasselbe Auto fahren, mit der gleichen Farbe, und der gleichen Ausstattung. Irgendwie erinnert mich das zugespitzt an etwas?!

Ich persönlich halte solche Threads für ein wenig überflüssig, denn anscheinend versucht ja nicht mal einer, die "Gegenseite" zu verstehen.

In diesem Sinne

PAscal
Userpage von Pascal78
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 12:44     #67
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 18.963

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

Und hier liegt IMHO ein Argumentationsfehler: Wer mit einem Handschalter versucht dauerhaft schneller zu sein als mit einem Selbsthalter macht nur den Wagen kaputt.

-> Vorteil Nummer 1: Er ist im Alltag schneller, sowohl in der Standbeschleunigung als auch im Zwischenspurt.

Thema Preis: Natürlich ist auch Vorkriegstechnik billiger, aber deswegen ist sie nicht besser.

Thema Verbrauch: Die Automatik hat wenn sie klug abgestimmt wurde sogar einen niedrigeren Durchschnittsverbrach als ein Handschalter. Der Wandler schluckt zwar etwas Wirkungsgrad, aber der Schaltschieber ist sich für keinen Schaltvorgang zu schade, den man mit manuellem Getriebe aus Faulheit unterlassen hätte. Die Werksangaben selbst unseres alten 230TE liegen sowohl bei 90km/h als auch bei 120km/h unter denen des Handschalters, der Vorteil dürfte bei modernen Automaten mit Wandlerüberbrückung noch stärker ausfallen.

-> Vorteil Nummer 2: Verbrach.

Thema Gewicht: Ich möchte den sehen der wegen des Gewichtes auf ein Schiebedach verzichtet. Und das wiegt sogar deulich mehr als das Automatikgetriebe.

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 12:46     #68
Pütz  
Gast
 
Beiträge: n/a
Hallo,

Die Höchstgeschwindigkeit ist doch kein wirkliches Argument. Wenn es mir wichtig ist auf der Autobahn statt 234 mit 237 km/h fahren zu können, kauf ich mir einen Wagen der das kann.

Wer sich über ein zusätzliches Gewicht von 30 kg ärgert, fährt sicher immer mit halbleeren Tank um den Gewichtsvorteil auf der Strasse umzusetzen zu können. Er hat auch keine Breitreifen und keine 18 Zoll-Felgen montiert. Und auch keine Stereoanlage mit kiloschwerem Tieftöner im Fahrzeug eingebaut. Er lässt zudem nie die Klimaanlage laufen, die ja locker 10 PS oder mehr vom Motor abzwacken kann und den Verbrauch deutlich erhöht.

Es stimmt, der Automat verbraucht in der Stadt ca. einen Liter mehr als der Schalter. Auf der anderen Seite steht ein riesiger Gewinn an Komfort und Sicherheit.

Es stimmt, die Automatik ist teurer. Aber spätesten beim Verkauf des Fahrzeuges macht sich der Automat wieder bezahlt. Zudem erhalte ich ja für den Mehrpreis jede Menge Komfort; oder etwa nicht?

Wem aber die Höchstgeschwindigkeit und die nackten Beschleunigungswerte so wichtig sind, muss zur Handschaltung greifen, ganz klar. Und noch einmal, die Handschaltung macht auch mir noch Spass und hat im sportlichen Sinn sicher ihre Berechtigung. Einen M3 könnte ich mir auch nicht unbedingt mit einen Automaten vorstellen, aber SMG müsste es dann schon sein.

Noch etwas zum hektischen Schalten von Automaten. Da muss ich mich "Peterle" anschliessen. Was denn nun, träge oder hektisch? Und bitte, mir soll einer zeigen wie er mit der Handschaltung bei vollem Motoreinsatz ruhig und gelassen schaltet ohne dass dabei eine gewisse Hektig entsteht. Oder habe ich nicht etwas von Gängen durchreissen gelesen?

Das ich nicht schalten kann, nehme ich zur Kenntnis. Da bin ich aber in guter Gesellschaft und nicht der Einzige, bei dem ab und zu das Auto im Stadtverkehr ruckelt. Soll ja immer am Fahrer liegen und nicht an der Technik!!!


Aber das Schöne an der Sache ist doch, dass jeder kaufen kann was ihm Spass macht. Wichtig ist doch am Schluss nur, dass man mit seinem Wagen zufrieden ist.


Gruss Pütz
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 12:52     #69
Pandur   Pandur ist offline
Guru
  Benutzerbild von Pandur
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 4.711

Aktuelles Fahrzeug:
F32 430d (08/15)
@Jan Henning
Erstmal was zum Schiebedach:
Tada ... ich hab' kein Schiebedach, weil ich es nicht einsehe, ca. 40kg mehr mit mir rumzuschleppen, die ich sowieso nie benutze.

zu Vorteil 1:
Warum sollte man den Wagen kaputt machen, nur weil man mit dem Schalter schnell losfährt? Das halten Kupplung und Getriebe locker ein paar Jährchen aus...
Wenn man natürlich erst die Drehzahl auf 4000U/min erhöht und dann die Kupplung schnalzen lässt, belastet dass das Material schon stärker... aber das müsste man ja auch mit der Automatik machen um möglichst schnell wegzukommen.

zu Vorteil 2:
Das der von dir genannte Wagen bei konstanter Geschwindigkeit einen niedrigeren Verbrauch hat, liegt wohl an der längeren Übersetzung == niedrigere Drehzahl.
Insgesamt wird der Wagen aber deutlich über dem Verbrauch eines Schalters liegen. Ich kenne jedenfalls keine Werksangabe, wo der Verbrauch der Automatikversion (abgesehen von der Multitronik) unter der des Schalters liegt...

Ciao Pandur
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 13:01     #70
Pandur   Pandur ist offline
Guru
  Benutzerbild von Pandur
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 4.711

Aktuelles Fahrzeug:
F32 430d (08/15)
@Pütz
Ich hab' auch keine Breitreifen und keine Boxen ausser den Serienmässigen im Auto... Breiteren Reifen bzw. grösseren Felgen wäre ich aber nicht abgeneigt. Da wiegt güt mich das bessere Fahrverhalten und Bremsweg dann deutlich mehr.

Ob sich die Automatik beim Verkauf bezahlt macht, hängt doch stark vom Auto ab. Gerade bei BMW bekommt man im 3er Segment für einen Schaltwagen oftmals mehr bzw. man bekommt ihn leichter los.

Mit SMG könnte ich mich auch anfreunden ... hauptsache ich kann selber entscheiden, wann ich in welchem Gang bin.

Das Gegenteil von träge ist aber nicht hektisch . Beides sind mögliche Nachteile bei einem Automatikgetriebe (d.h. aber nicht, dass alle Automatikgetriebe hektisch sind).
Es geht ja auch nicht darum, dass Hektik beim Fahrer aufkommt, sondern dass das Getriebe hektisch die Gänge wechselt... also unnötig vom hohen in den tiefen Gang und umgekehrt.

Zitat:
Aber das Schöne an der Sache ist doch, dass jeder kaufen kann was ihm Spass macht. Wichtig ist doch am Schluss nur, dass man mit seinem Wagen zufrieden ist.
Unterschreib!

Ciao Pandur
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er, E46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:23 Uhr.