BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.09.2002, 13:56     #1
ChrisE36   ChrisE36 ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von ChrisE36

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: 57271
Beiträge: 334

Aktuelles Fahrzeug:
320iA, E46
alte Testberichte 328

Ich bin auf der Suche nach alten Testberichten vom E36, 328.
(insb. Coupe) Hier im Forum habe ich bereits
den MOT Vergleichstest 328 vs. 325 aus 4/95 gefunden.
Ich selber könnte noch mit AMS 4/95 328 Einzeltest weiterhelfen.
Wer von Euch hat noch weitere Tests ?
Vielleicht hat auch jemand einen Test nach der Modellpflege.
Userpage von ChrisE36
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 19.09.2002, 14:07     #2
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 19.007

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

Ich würde mich auch über weitere zeitgenössische Testberichte zum E36 freuen - Egal ob Cabrio, Limo, Comact oder Touring, oder welcher Motor - wer noch was hat: Bitte scannen und Hochladen - im Notfall kann ich Serverplatz zur Verfügung stellen...

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 15:55     #3
m3ar   m3ar ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 39
hier gibts einen http://www.autobild.de/suche/artikel...0eb3c735426267

http://www.autobild.de/suche/artikel...0eb3c735426267

und hier noch http://www.e36-bmw.de/

mfg
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 16:00     #4
amarium   amarium ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2002
Beiträge: 440

Aktuelles Fahrzeug:
730i (E65, 07/2005), 530i (E39, 03/2002), 328i Coupé (E36, 07/1995)
Zitat:
Original geschrieben von Jan Henning
Hallo

Ich würde mich auch über weitere zeitgenössische Testberichte zum E36 freuen - Egal ob Cabrio, Limo, Comact oder Touring, oder welcher Motor - wer noch was hat: Bitte scannen und Hochladen - im Notfall kann ich Serverplatz zur Verfügung stellen...

Munter bleiben: Jan Henning

Aus der Autobild vom 20. Mai 1995, S. 36 habe ich einen (sehr lobenden) Testbericht über ein BMW 328i Coupé eingescannt. Wenn Du mir eine E-Mail nennst, sende ich ihn Dir gerne als Jpg (ca. 250 Kb) zu. Hier schon vorab der Text des Berichtes:

Wer sich für ein sportliches Coupé entscheidet, sucht vor allem eine Fahrspaß. Mit einem kräftigen Stück Alu unter der Haube und einem prallen Portemonnaie in der Hose kommt man diesem Verlangen zumeist ein ganzes Stück näher. Bei BMW hat die konkrete Antwort auf Fahrspaß-Gelüste seit kurzem einen neuen Namen: 328i Coupé. 193 PS vom Feinstem. (...)

Karosserie/Innenraum: Der äußerliche Auftritt des BMW Coupé darf als glatte Untertreibung angesehen werden. Die schlichte Eleganz der Karosserie - bayrisches Understatement pur. Innen springt den Fahrer das Armaturenbrett fast an. Jeder Zentimeter des Autos paßt wie angegossen. Sogar hinten sitzt man recht kommod.

Motor/Getriebe: Erste Sahne, was da unter der Haube lauert. Der neue, aus Aluminium gefertigte Sechszylinder hat mit 193 zwar nur ein PS mehr als sein Vorgänger, aber dafür entschieden mehr Drehmoment: 280 statt 245 Nm. In der Praxis heißt das: noch mehr Laufruhe und Kraft in allen Lebenslagen. Würde das exakte Fünfganggetriebe mit seinen kurzen Wegen nicht so zum Schalten einladen, man könnte glatt die ganze Zeit im fünften fahren.

Fahrkomfort: Das Coupé ist härter abgestimmt als die Limousine. Fahrbahnunebenheiten werden durch die straff gepolsterten Sitze weitergegeben. Fans nennen das sportlich. Stimmt, aber unangenehm wird's nie im Dreier.

Fahreigenschaften: Okay, der Begriff vom narrensicheren Fahrverhalten ist schon angestaubt, und Narren sind wir Autofahrer auch nicht, aber wenn ein Auto durch fast nichts aus der Ruhe zu bringen ist - was soll man schreiben? Vielleicht, daß es möglich ist, das Heck zum Ausbrechen zu bringen. Stimmt, es geht, aber nur mit Gewalt. Dazu die Bremsen: 36,4 Meter Bremsweg aus 100 km/h das ist Porsche-Niveau.

Kosten/Umwelt: 57600 Mark, 1600 mehr als für die Limousine. Schwacher Trost: mehr Image und weniger Verbrauch. Mit 11,8 Litern braucht das Coupé fast einen halben Liter weniger als sein viertüriger Bruder.

Fazit. Wer auf Leistung satt abfährt, dem sei der BMW 328i wärmstens empfohlen. Mehr Coupé braucht kein Mensch.
__________________
---amarium

Sometimes the impossible becomes impossible.
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 16:00     #5
amarium   amarium ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2002
Beiträge: 440

Aktuelles Fahrzeug:
730i (E65, 07/2005), 530i (E39, 03/2002), 328i Coupé (E36, 07/1995)
Hier noch mein persönlicher Erfahrungsbericht zum BMW 328i Coupe (E36), welches meines Wissens von 1995-1999 hergestellt wurde:

Die Motorisierung darf man in der Summe aller Eigenschaften getrost als mit das Beste ansehen, was je an einem 6-Zylinder-Reihenmotor hergestellt wurde. Im Gegensatz zum Vorgänger mit 2,5 l Hubraum hat der 2,8er zwar nur 300 ccm mehr Hubraum und 1 PS mehr (insgesamt 193), aber dafür 280 statt 245 Nm Drehmoment bei 3950 U/min. Im Zuge der Modellpflege wurde der Motor noch leicht modifiziert und dadurch steht bei späteren Modellen bereits ab 3500 U/min das volle Drehmoment zur Verfügung. Obwohl der Motor damit keine Anfahrschwäche hat (die verwöhnte Naturen dem 2,5er nachgesagt haben), würde dies auch keine Rolle spielen, so drehfreudig ist der Motor. Auch im fünften Gang ist es kein Problem, die Drehzahlgrenze (6200 U/min) zu erreichen. Die offizelle Höchstgeschwindigkeit von 236 km/h übertrifft der 328i dann knapp und während der Tacho bei 250 km/h steht, beträgt die reale Geschwindigkeit 242 km/h (laut Bordcomputer). Da sich die meisten Verkehrsteilnehmer jenseits der 200 km/h ohnehin Ärger mit ihrer Beifahrerin einhandeln, ist dies vollkommen ausreichend um sehr sehr viel Spass auf der Autobahn haben zu können. Denn auch jenseits der 200 km/h beschleunigt der Wagen noch spürbar, ab 220 kommt zugegebenermaßen nicht mehr soviel.
Zur Verdeutlichung der Fahrleistungen:

1. Gang: 0-60 km/h
2. Gang: 60-100 km/h
3. Gang: 100-160 km/h
4. Gang: 160-200 km/h
5. Gang: 200-242 km/h

Da nimmt es nicht Wunder, dass der Wagen von 0-100 km/h gerade mal 6,6 s benötigt, da nur ein Schaltvorgang nötig ist.
Also ein Wagen für Raser? Nicht ausschließlich. Genießer legen in der Stadt den 5. Gang ein und fahren absolut ruckfrei und befreit von jeder hektik.
Was mich persönlich am Motor aber besonders begeistert, ist sein Verbrauch. Einen leistungsstarken Motor zu bauen, der wie ein Loch säuft, ist keine Kunst. Der 2,8er lässt sich - wirklich kein Scherz - problemlos mit 7 Litern auf 100 km fahren, eine sanfte Behandlung des Gaspedals vorausgesetzt. Und unter realen Bedingungen ist es mir ferner nie gelungen, mehr als 13,8 l zu verbrauchen. Was die Testberichte zum Verbrauch des 328ers geschrieben habe, war für mich nie nachvollziehbar. Wenn ich mit einem Verbrauch von 10 l fahre, habe ich Spass. Bei 12 l sehr viel Spass und bei jenseits der 13 ist es nahezu Ekstase - man kann dann fast beliebig fahren und ohne Ende "drauftreten". Wahrscheinlich haben die Tester das auch ausgiebig gemacht. Aber wie gesagt: Wer sich zusammenreißen kann, fährt mit diesem Wagen verbrauchtechnisch auf Kleinwagen-Niveu.

Der neue 3,0l-Motor von BMW hat zwar mit 231 PS und 300 Nn noch mehr Dampf, braucht aber auch SuperPlus und lässt sich nicht so verbrauchsarm fahren. Der 2,8er benötigt "nur" Super. Daher ist der Motor für mich nach wie vor eine Sahneschnitte. (Im August 2002 bin ich mit einem 330i (E46 Limo mit SMG) probegefahren. Subjektiv war der Wagen in der Beschleunigung nicht schneller, nur halt etwas in der Endgeschwindigkeit (laut Tacho ca. 257). Das Plus an Power, was der 330 zweifelsohne hat, wird durch sein höheres Gewicht aufgezehrt.)
Über die Laufruhe des 2,8ers braucht man keine großen Worte verlieren: Ebenfalls das Beste, was jemals hergestellt wurde. In Bezug auf Laufruhe, ist der Reihensechser von BMW den Produkten von DaimlerChrysler und VW/Audi bauartbedingt überlegen, da diese nur billige V6-Maschinen produzieren. Billig? Ja, billig, denn DC und VW produzieren deswegen V6, weil damit Produktionseinparungen möglich sind, weil mehr Gleichteile für V8 bzw. 4zylindermotoren verwendet werden können. Ein Armutszeugnis für Mercedes, denen ich ein derartiges Zugeständnis an die Qualität ihrer Produkte nicht zugetraut hätte. Asche auf ihr Haupt, Herr Schrempp!

Kommen wir zum letzten Kapitel bzgl. des Motorisierung: Die Haltbarkeit. Was nutzt ein hochgezüchteter Motor, wenn er - wie Vergleichsprodukte mit Kompressor oder Turbo - nach 80.000 km getauscht werden muss? Wenig! Und darum ist es schön zu wissen, dass die Haltbarkeit des 2,8er von BMW als sehr gut angesehen werden kann. Da der Motor bereits seit 1995 produziert wurde, liegen entsprechende Erfahrungen vor. So kann man davon ausgehen, dass bei ordnungsgemäßer Behandlung der Motoren diese bei einen Kilometerstand von 200.000 als "eingefahren" angesehen werden können und es gibt Exemplare, die mit 400.000 km noch unterwegs sind. Ein weiterer Kommentar erübrigt sich wohl. Entsprechendes gilt für das Schaltgetriebe, das leicht und exakt zu bedienen ist.

Zum Fahrwerk: Der 328er wurde 1995 ohne ASC+T ausgeliefert (Automatische Stabilitäts Control + Traktion - vorläufer von ESP) und dies gehörte erst später zur Serienausstattung. Der Wagen benötigt es nicht unbedingt, denn das Fahrwerk kann als fast "idiotensicher" angesehen werden. Der Grenzbereich kündigt sich sehr gut und noch rechtzeitig fühlbar an und der Wagen hat - wenn man es mit Brachialgewalt darauf anlegt - eine Tendenz zum übersteuern (d.h. das Heck bricht auch, was ich gut finde, weil selbst dann der Wagen gut zu kontrollieren ist). Mit ASC+T hat man auf Nässe und Schnee kaum Traktionsprobleme, es lohnt sich also durchaus, diesen elektronischen Helfer zu haben (er kann außerdem auch ausgestellt werden). Die Kurvengeschwindigkeiten sind sehr gut und das Standardfahrwerk ist meine erste Wahl. Sieht optisch zwar nicht so gut aus, wie das Sportfahrwerk, ist in der Summe der Eigenschaften aber meiner Meinung nach besser, weil alltagstauglicher. Das Standardfahrwerk ist straff aber nicht ungemütlich. Das Sportfahrwerk ist eben sportlich und kann ungemütlich werden, wenn die Straßen mal schlechter sind (was sie ja zunehmend werden - Danke, Herr Verkehrsverhinderungsminister).

Innenraum: Der Wagen hat das seinerzeit BMW-typische, fahrerorientierte Cockpit (leider weicht BMW immer mehr von dieser Philosophie ab, siehe z.B. beim neuen 7er und Z4). Alles passt und die Schalter sind leicht zu finden. Die Fensterheber sind auf der Mittelkonsole, was ungewohnt sein kann. Mein Tipp: Sportsitze mit Teilleder: Die sitzen sehr gut, lassen sich sogar in der Sitzlänge verstellen und das Teilleder ist pflegeleichter als Volleder (und sieht meiner Meinung nach sogar besser aus, aber das ist Geschmackssache). Was mich am Innenraum stört, ist die Position der Sicherheitsgurte. Sie sind im Coue sehr schwer zu fassen und es gibt keine Gurtreicher (leider auch nicht zum Nachrüsten). Der Platz auf der Rückbank ist eng, insbesondere deswegen, weil die Vordersitze wenig Knie und Fußfreiheit lassen. Aber mir ist das egal, da ich den Wagen meist alleine oder mit einer Begleitung fahre.
Gleiches gilt für den Kofferraum: Mir reichen die 425 l vollkommen, wer mehr will, soll sich einen Kombi kaufen und nicht über zu wenig Kofferraum in einem Coupe aufregen. Genauso gut könnten sich sonst LKW-Fahrer über die geringe Ladefläche in einem Kombi aufregen. Also: Das ist nun einmal bauartbedingt so und ich kaufe kein Coupe, weil ich ein Auto mit einem großen Kofferraum will. Basta.
Die Qualitätsanmutung ist nach fast 7 Jahren immer noch sehr gut, allerdings pflege ich den Wagen auch. Rost ist kein Thema und die Karosserie ist bei Coupes sowieso steifer als bei Limousinen. Die Gummis an den hinteren Seitenscheiben und der Heckscheibe brauchen allerdings regelmäßige Pflege, sonst reißen sie ein. Also entweder mit Gummipflege (Vaseline) ran, oder halt die Gummis austauschen, wenn der Vorbesitzer nicht drauf geachtet hat.

Sicherheit: Mein 95er Modell hat 2 Airbags, spätere Modelle des E36 hatten dazu noch Seitenairbags. Für mich wichiger ist der Bremsweg und hier hat der 328i mit seinen 36,2 m gutes Niveau. Sowas nenne ich Sicherheit, denn damit lassen sich Unfalle vermeiden. Airbags redzuieren höchsten Schäden an Insassen. Meiner Meinung nach wird heutzutage zu sehr auf die Anzahl der Airbags statt auf den Bremsweg geschaut. ABS ist sowieso Serie und wer ASC+T hat (s.o.) fährt auch im Winter mit Vollgas einigermaßen sicher. Der längs eingebaute Motor und die stabile Karosse tragen zur Sicherheit bei. Wer es nicht glauben mag, soll sich mal mit Notärzten unterhalten, die verraten gerne, welche Karosserietypen die Insassen schützen. Also nicht immer nur auf den Preis und das Kofferraumvolumen achten!

Fazit: Ein feiner Wagen, auch nach 7 Jahren. Wer nicht immer das neueste haben muss, keine Familie hat, Power sucht aber auch mal langsamer und günstiger fahren will, findet im 328i Coupe einen nahezu idealen Wagen. Es ist ein Märchen, dass der Motor säuft. Man kann ihn sparsam fahren und wer richtig Gas gibt, wird mit viel Freude am Fahren belohnt. Mich hat der Wagen bis heute davon abgehalten, 35.000 Euro draufzulegen, nur um den Nachfolger zu fahren.
__________________
---amarium

Sometimes the impossible becomes impossible.

Geändert von amarium (19.09.2002 um 16:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 18:05     #6
Timo245   Timo245 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 111
@amarium!

Hey!

Ich hätte den Testbericht auch gerne!

Bitte sende ihn an: swot-mo@web.de

Vielen Dank im voraus!

MfG Timo!
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 18:13     #7
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 19.007

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

Klick!

Klick!

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 18:15     #8
Markus_LAU   Markus_LAU ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 4.187

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X1 (F48) + Mini Cooper (F56)

NM-K-___
Hallo amarium,

Dein "eigener" Testbericht verdient ein .


DANKE Jan


Viele Grüße
Markus
__________________

Userpage von Markus_LAU
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 19:28     #9
Timo245   Timo245 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 111
Super... vielen vielen Dank für die Links Jan Henning!

MfG Timo
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:32 Uhr.