BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.10.2015, 20:11     #41
Miracoli   Miracoli ist gerade online
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: D-67*** Kaiserslautern
Beiträge: 3.984

Aktuelles Fahrzeug:
520d Kombi, 120d Cabrio, V-Strom
Vandit, wir reden aber andererseits von den Einstiegsmotorisierungen

Und der alte 118 i war ja auch nicht unbedingt eine Offenbarung.

Sicherlich liegt der Reiz eines BMWs auch beim Motor - will man aber wenig Kosten und wenig Leistung, dann kann man nicht die Eigenschaften eines 235er erwarten.
Spritmonitor von Miracoli
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 01.11.2015, 17:30     #42
Uberto   Uberto ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.954

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Also leben kann man mit sehr vielen Dingen, die sowohl positiv als auch negativ sind. Die Frage ist doch viel mehr, was erwarte ich als Kunde von einem bestimmten Produkt? Wenn ich dann von dem zu erwartenden enttäuscht werde und dafür auch noch mehr Geld als für ein anderes Produkt bezahlt habe, ist die Enttäuschung und der Ärger noch einmal größer.

Bei einem 2er Cabrio von BMW, der sich selbst als Premiumanbieter versteht, darf man bei einem aufgerufenen Listenpreis von ~40k durchaus viel erwarten.
Der 3-Zylindermotor ist ein Triebwerk welches nun einmal umstritten ist. Viele Kunden werden bestimmt nicht einmal wissen, dass sie da keine 4-Zylinder unter der Haube haben.
Wer sich aber etwas für das Fahrzeug interessiert, der sollte sich in jedem Fall vorher dieses Triebwerk genauer ansehen und fahren. Es gibt neben einem nicht vorhandenen Verbrauchsvorteil, durchaus Nachteile, die einem schnell auf den Keks gehen können.
Hier wäre eben das Thema mit der deutlich erhöhten Schwungmaße beim Lastwechsel oder aber die Laufkultur mit höheren Vibrationen im unteren Drehzahlbereich. Ich mag nicht wenn mein Lenkrad immer vibriert unter 2.000 U/min.

Aber es gibt auch Vorteile, wie eben das etwas bessere antreten ab 2.000 U/min dank Turbolader. Leider ist aber dann auch ein größeres Ausdrehen bei diesem Motor nicht mehr sinnvoll wie man es sonst eben von Benzinermotoren erwartet. Ab 4.000 U/min ist schlichtweg fast schluß mit Vortrieb. Hier ist der Benziner jetzt fast so eingeschränkt wie der Diesel in seinem nutzbaren Drehzahlbreich. Ist dies für den Kunden so ok, dann passt es.

Ich für mich bin vom neuen B38 leider nicht überzeugt und eher enttäuscht. Denn die Vorteile zum alten 2,0l Sauger sehe ich nur im besseren Durchzug von 2.000 - 3.200 U/min. Die Laufkultur war/ist im alten 2,0l Sauger besser, auch wenn dieser hin und wieder mit Konstantfahrruckeln nervte.
Zudem klingt der 3-Zylinder einfach nicht interessant oder besonders. Einen Vergleich mit dem Klangbild zum R6 ist schlicht eine Frechheit. Auch hier klang der alte Motor besser.

Für Modelle wie den Mini, 1er oder die BMW Vans lasse ich den Motor gerne gelten. Denn hier wird ein Modell einfach nur wg der Marke gekauft und nicht wegen dem, was geboten wird. Prestige und nichts mehr.
Beim 2er Coupé, Cabrio oder aber dem 3er sieht die Sache für mich anders aus. Hier darf und wird der Kunde durchaus etwas mehr verlangen als einen unruhigeren 3-Zylinder Antrieb.
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2015, 18:02     #43
Detlef59   Detlef59 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Detlef59

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-55XXX
Beiträge: 35.495

Aktuelles Fahrzeug:
MB GLC 250i (EZ. 04/2016) & Audi A3 1.4 TFSI Cabrio (EZ. 11/2015)

M#-XX
Schön auf den Punkt gebracht!
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2015, 20:27     #44
EAMA   EAMA ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 273
Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen

Aber es gibt auch Vorteile, wie eben das etwas bessere antreten ab 2.000 U/min dank Turbolader. Leider ist aber dann auch ein größeres Ausdrehen bei diesem Motor nicht mehr sinnvoll wie man es sonst eben von Benzinermotoren erwartet. Ab 4.000 U/min ist schlichtweg fast schluß mit Vortrieb. Hier ist der Benziner jetzt fast so eingeschränkt wie der Diesel in seinem nutzbaren Drehzahlbreich. Ist dies für den Kunden so ok, dann passt es.
Zwischen 4500 und 6000 liefert der Motor die Nennleistung 100kW. Damit ist für dich also "fast Schluß mit dem Vortrieb"? Sehr interessant...

Mir wäre jetzt auch kein Diesel bekannt, den man bis über 6000 drehen kann...

Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Ich für mich bin vom neuen B38 leider nicht überzeugt und eher enttäuscht. Denn die Vorteile zum alten 2,0l Sauger sehe ich nur im besseren Durchzug von 2.000 - 3.200 U/min.
Und in welchem Drehzahlbereich fährt man mit einer Einstiegsmotorisierung im Alltag? Genau da - im mittleren Drehzahlbereich.

Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Beim 2er Coupé, Cabrio oder aber dem 3er sieht die Sache für mich anders aus. Hier darf und wird der Kunde durchaus etwas mehr verlangen als einen unruhigeren 3-Zylinder Antrieb.
Wer das so sieht, kann sich einfach den nächstgrößeren Motor kaufen. 220i, 228i, M235i - da sollte ja für jeden etwas dabei sein.
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2015, 20:45     #45
Heggi   Heggi ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Heggi
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.837
Genau, es gibt ja genug Motoren in sämtlichen Leistungsklassen. Da wird keiner gezwungen den Rappel 3 Zyl. zu kaufen.

Die Vierzylinder sehe ich mittlerweile auch mit anderen Augen. Gerade beim 228i hat man Leistung satt. Um das zu erreichen durfte man die 6 Zylinder aus früheren Jahren schon ganz schön orgeln.
__________________

Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2015, 21:10     #46
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von EAMA Beitrag anzeigen
Zwischen 4500 und 6000 liefert der Motor die Nennleistung 100kW. Damit ist für dich also "fast Schluß mit dem Vortrieb"? Sehr interessant...
Konstante Nennleistung ab 4.500 U/min bedeutet, daß das Drehmoment ab 4.500 U/min kontinuierlich abfällt und zwar genau umgekehrt proportional zur ansteigenden Drehzahl.
Bei 5.000 U/min hat der Motor dann also noch 90% des Drehmoments das bei 4.500 U/min anliegt und bei 6.000 U/min noch 75 %.

Beim fahren spürt man dann ab spätestens 5.000 U/min, daß ein weiteres hochdrehen nichts mehr bringt.
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2015, 22:33     #47
Uberto   Uberto ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.954

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
@Der Jens: hat es richtig ausgedrückt. Wenn du den Motor eben in der Praxis über 4.500U/min drehst kommt da einfach nichts mehr. Das Triebwerk klingt nur noch sehr gequält und dreht unwillig weiter.

@EAMA:
Ein Diesel dreht nicht bis 6.000 U/min ist aber ebenso so blutleer im oberen Drehzahlbereich, wie es auch diese Downsizing Turbobenziner sind.
Was die Alltagsdrehzahl angeht, so fahre ich gerne im Bereich um 1.500 U/min - 2.000 U/min. Da laufen die Diesel derzeit deutlich besser als die vergleichbaren Benziner. Erst beim R6 sieht es wieder besser aus.
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 02:23     #48
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.914

DD-
Die Leistungsspitze bei bereits 4500 U/min klingt für einen Benziner zunächst beeindruckend, aber dieses anschließende Leistungsplateau berichtet eigentlich nur davon, dass der Motor ab 4500 U/min in seiner Leistung gekappt/gedrosselt/eingeschnürt wurde. Was der Fahrer dann empfindet, ist Lustlosigkeit beim Ausdrehen. Es gibt sehr wohl Ausnahmen - auch die 1.8 TSI oder 2.0 TSI von VW haben dieses lange Plateau, doch sie sind dem Ausdrehen nicht wirklich abgeneigt. Der 3-Zylinder B38 fühlt sich in dieser milden Variante subjektiv wegen der Gummibandcharakteristik ziemlich eingeschnürt und träge an, objektiv ist er es zumindest im MINI aber wirklich nicht. Hier muss sich jeder ein eigenes Bild machen, schätze ich...

Ähnlich wie Uberto fahre ich - soweit machbar - immer zwischen 1500 und 2000 U/min, außer wenn wirklich Leistung gefragt ist. Da würde mich ein starkes Vibrieren schon arg stören. Vielleicht nicht unbedingt in einem vernunftorientierten Kleinwagen, in einem "Premiumfahrzeug" aber sehr wohl.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 05:03     #49
EAMA   EAMA ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 273
@Jens, Uberto, Freak:
Dann zeichnet doch mal einen konkreten Vorschlag, wie eine Drehmomentlinie für einen 100kW Ottomotor eurer Meinung nach aussehen sollte, so daß sich der Motor eurer Meinung nach nicht "blutleer" anfühlt. Und schreibt auch dazu, welcher Hubraum dazu gehört.

Ich hab da so meine Vermutung, möchte dem Ergebnis und der anschließenden Diskussion aber nicht vorgreifen...

@Freak:
Du bist also ein ganz normaler Fahrer, der im Alltag bei niedrigen Drehzahlen fährt?

Und wie paßt dazu diese Aussage im Vmax-Thread?

Zitat:
Zitat von freakE46 Beitrag anzeigen
Nur Tacho 255? Das ist ja echt schlapp. Sogar der (nicht gerade üppig motorisierte) S 350d hatte Tacho 258 geliefert.
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 08:30     #50
Bryce   Bryce ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 11.484
Was bringt uns die Drehmomentlinie? Der Motor muss doch beim Fahren und nicht am Papier Spaß machen und das macht er nicht - haben hier schon mehrere Leute bestätigt. Hier über die BMW Brille zu behaupten, doch doch, der Motor ist doch eh super und toll für den Alltag, ist doch lächerlich. Zumal der Motor auch untenrum eher schlapp ist und eine merkbare Anfahrschwäche hat. Mit wenig Gas stirbt er gleich ab. Und wie es Uberto geschrieben hat: Der Vergleich zu einem R6 ist schlichtweg eine Frechheit. Klar gibt es Leute, die merken absolut nichts und sind froh, dass das Auto einfach rollt. Aber ist das mittlerweile das Entwicklungsziel im Hause BMW?
Ich kann mit keiner Drehmomentgrafik dienen, aber die N46 Motoren im E46 Facelift bzw. E90 Vorfacelift in der 143 bzw. 150 PS Ausführung waren recht spritzig. Die gingen untenrum recht spontan zur Sache und auch obenraus waren sie nicht zugeschnürt. Gut, die Autos waren aber auch nicht so schwere Kisten wie heute.

Zitat:
Zitat von Heggi Beitrag anzeigen

Die Vierzylinder sehe ich mittlerweile auch mit anderen Augen. Gerade beim 228i hat man Leistung satt. Um das zu erreichen durfte man die 6 Zylinder aus früheren Jahren schon ganz schön orgeln.
Dann hat die Gehirnwäsche ja funktioniert. Man könnte die Leistung nämlich auch aus einem R6 Turbo realisieren, der mehr Spaß, mehr "Premium" wäre und besser klingen würde. Aber wo denkt man hin...
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MINI auf der NAIAS Detroit 2009. Martin BMW-News 5 08.01.2009 09:50
Das neue MINI Cabrio. Martin BMW-News 2 28.11.2008 10:00
Das neue BMW 1er Cabrio. Martin BMW-News 9 25.01.2008 10:50
Das neue BMW 1er Cabrio. Martin BMW-News 2 30.09.2007 08:04
Das neue BMW 3er Cabrio. (mit Bildern) Hermann BMW-News 1 27.10.2006 13:48








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:59 Uhr.