BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2014, 20:02     #1
maximiliantobia   maximiliantobia ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2014
Beiträge: 35
Quo vadis Sebastian?

Vorab: Ich hoffe, dass Jules Bianchi wieder ganz gesund wird und drücke ihm die Daumen.
Nun geht Sebastian Vettel zu Ferrari.
Ob das für seine Karriere positiv sein wird? Ich weiß es nicht.
Was denkt ihr: Was sind die Gründe für seine Entscheidung?
Aus meiner Sicht gibt es viele - aber mich interessiert eure Meinung dazu.
Gruß Max
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 08.10.2014, 20:50     #2
=Floi=   =Floi= ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 8.698

Aktuelles Fahrzeug:
1
er fühlt sich wohl im stich gelassen, aber imho hat red bull noch immer das größte potential. Ich sehe es als fehler.
Er hätte zumindest noch ein jahr riciardo die stirn bieten sollen. Imho zeigt er hier keine stärke und dominanz. Da geht es bei mercedes schon anders zu.

Alonso ist bei ferrari auch gescheitert und warum soll es mit vettel besser werden? Es braucht auch die leute im hintergrund.

Eigentlich müsste jetzt alonso auf die pauke hauen und sagen er fährt in einem top team umsonst. So würde er hamilton, vettel und ferrari die butter vom brot nehmen. (und eventuell noch einmal WM werden)
__________________
auf und nieder, immer wieder
Bei gefühlvoll liebkostem Gaspedal offenbart der 136 PS starke und mit einem Drehmoment von 280 Newtonmetern gesegnete R4 lässigen Man könnte- wenn-man-wollte-Charakter und schnuffelt brav vor sich hin wie ein großer, abgeklärter Familienhund. Nur geschulte Ohren orten im entfernten dumpfen Säuseln aus dem Maschinenraum hin und wieder ein zartes, metallisch zirpendes Selbstzünder-Timbre.
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 06:19     #3
maximiliantobia   maximiliantobia ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2014
Beiträge: 35
Zitat:
er fühlt sich wohl im stich gelassen, aber imho hat red bull noch immer das größte potential. Ich sehe es als fehler.
Er hätte zumindest noch ein jahr riciardo die stirn bieten sollen. Imho zeigt er hier keine stärke und dominanz. Da geht es bei mercedes schon anders zu
Das ist eine interessante Einschätzung.
"er fühlt sich wohl im stich gelassen":
Vettel hat das gleiche Auto wie der Ricciardo. RB hat sicher die Entwicklung nicht auf den Neuen abgestellt, aber offensichtlich liegt Vettel das aktuelle Antriebskonzept (erhöhte Energieabnahme an der Hinterachse, Bremsbalance etc.) weniger als seinem Juniorpartner. Das Konzept kann man nicht ändern aber dem Fahrstil des Fahrers anpassen. Konnte/kann sich Seb im Team nicht gegen Daniel durchsetzen?
"aber imho hat red bull noch immer das größte potential":
Der WM Stand zeigt, dass Mercedes auch im nächsten Jahr fast uneinholbar sein wird, weil RB keinen gleichwertigen Lieferanten für den Antriebsstrang hat.
Wenn Sebastian das auch so sieht, verstehe ich seine Entscheidung.
"Alonso ist bei ferrari auch gescheitert und warum soll es mit vettel besser werden? Es braucht auch die leute im Hintergrund":
Alonso ist bei Ferrari deshalb gescheitert, weil er kein Manager ist. Das hat er ja auch dadurch bewiesen, dass er seinen Teamwechsel total falsch angelegt hat. Wenn MacLaren ihn nicht nimmt, kann er ein Jahr Pause machen oder aufhören.
Michael Schuhmacher hatte Ferrari im Griff gehabt und man hat ihm "sein" Auto gebaut.
Ich bezweifle, dass Vettel in dieser Hinsicht die Power eines Schuhmachers hat.
War Vettel nur deshalb viermal Weltmeister, weil RB und er in diesen vier Jahren keinen Wettbewerber hatte (Mark Webber war dazu wohl zu schwach).
Die Frage nach dem Weltmeister im Jahr 2014? Hamilton oder Rosberg - wer sonst
Die Frage nach dem Weltmeister im Jahr 2015? Hamilton oder Rosberg - wer sonst
Bei den jetzigen Kräfteverhältnissen wird es 2015 wieder zwei Ligen in der Formel 1 geben - MB und der Rest - wieder vier Jahre?
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 14:46     #4
=Floi=   =Floi= ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 8.698

Aktuelles Fahrzeug:
1
eventuell darf der fahrer bei ferrari nicht (mehr) managen. Wenn raikkonen 3x nachfragt ob er noch einmal rausfahren soll und ihm immer "nein" gesagt wird und dann trotzdem im Q1 rausfällt hat imho das team etwas falsch gemacht.

ich sehe in redbull deshalb potential, weil sie trotz dem rückstand noch nicht ganz abgeschlagen sind. (fahrer wm) Der windkanal funktioniert und die können auch trotz renault ein brauchbares auto bauen.

RB hatte sehr wohl wettbewerber. Es war teilweise echt knapp mit alonso in der WM.

Alonso kann sich doch im grunde aussuche wo er fährt. Der ist noch immer eine top nummer. Eventuell würde ihm aber eine auszeit auch nicht schaden.


vettel hat man auch schon als fahrer unterschätzt. So gesehen kann man das schlecht einschätzen wie es sich da entwickeln wird. (auch im hintergrund läuft da zu viel)
__________________
auf und nieder, immer wieder
Bei gefühlvoll liebkostem Gaspedal offenbart der 136 PS starke und mit einem Drehmoment von 280 Newtonmetern gesegnete R4 lässigen Man könnte- wenn-man-wollte-Charakter und schnuffelt brav vor sich hin wie ein großer, abgeklärter Familienhund. Nur geschulte Ohren orten im entfernten dumpfen Säuseln aus dem Maschinenraum hin und wieder ein zartes, metallisch zirpendes Selbstzünder-Timbre.
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 17:02     #5
Andreas1984   Andreas1984 ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2006
Ort: Ich wohne in Sarrazin-kompatibler Umgebung
Beiträge: 9.355

Aktuelles Fahrzeug:
zwei Beine

D
Bin mal gespannt, wo SV andockt. IMO ist sein Weggang von RedBull ein Fehler, aber vielleicht ist ihm auch einfach nach Veränderung und einer neuen Herausforderung. Aber es wird IMO kein leichterer Weg sondern eher die Ochsentour.
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 19:10     #6
uedelhoven   uedelhoven ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: D-53945 Blankenheim
Beiträge: 130

Aktuelles Fahrzeug:
525d Touring Bj. 11/2009

EU-RW
...allerdings eine vergoldete!
Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 11:27     #7
Andreas1984   Andreas1984 ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2006
Ort: Ich wohne in Sarrazin-kompatibler Umgebung
Beiträge: 9.355

Aktuelles Fahrzeug:
zwei Beine

D
Ja, schlecht verdienen wird er dort sicherlich nicht. Also wäre ein Wechsel zu Ferrari quasi eine Art Altersvorsorge.
Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 11:37     #8
Detlev   Detlev ist gerade online
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 7.110

Aktuelles Fahrzeug:
E63T AMG, SL65AMG, 118i 3-Zyl. K**k-Karre

ED-EE 250
Ich gehe auch davon aus, das Sebastian deshalb zu Ferrari geht, weil es wahrscheinlich für jeden Fahrer so etwas wie ein "Ritterschlag" ist für die Scuderia zu fahren.

Das Ferrari so einen Wechsel auch finanziell sehr lukrativ erscheinen läßt, davon kann man, glaube ich, getrost ausgehen, wenn einer mit 4 WM-Titeln anrückt.

Auf der anderen Seite denke ich, dass Sebastian genauso fokussiert arbeiten kann und wird wie MSC in seiner Zeit und damit wieder ein echtes Team zusammenschweißen kann.
Wenn es Ferrari jetzt noch gelingen sollte Adrian Newey wieder zu verpflichten, könnte das wieder zu einem Erfolgsrezept werden. Versucht wurde letzteres ja angeblich bereits.

Das Sebastian nicht gleich im ersten Jahr ganz vorne mitfahren dürfte, wird ihm selber wohl auch klar sein.
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 11:56     #9
irvine99   irvine99 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von irvine99
 
Registriert seit: 10/2003
Beiträge: 9.966

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 316ti M II (2004)
Ich glaube Newey ist mit der F1 "fertig". Der wird nicht mehr wo anders andocken. Und bei RB zieht er sich ja auch (halb?) zurück.

Ross Brawn könnte sein Rosenzüchterdasein allerdings eventuell wieder aufgeben wollen. Dann sitzt wenigstens am Kommandostand wieder einer mit Sinn & Verstand.

Vettel weiß sicherlich auf was er sich bei Ferrari einlassen würde. Der kennt ja die Entwicklung der letzten Jahre dort auch. Insofern mache ich mir um ihn keine Sorgen
Userpage von irvine99
Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 12:54     #10
Detlev   Detlev ist gerade online
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 7.110

Aktuelles Fahrzeug:
E63T AMG, SL65AMG, 118i 3-Zyl. K**k-Karre

ED-EE 250
Zitat:
Zitat von irvine99 Beitrag anzeigen
Ich glaube Newey ist mit der F1 "fertig". Der wird nicht mehr wo anders andocken.
Da könnte man jetzt trefflich eine Wette abschließen

Angeblich winkt Ferrari mit einem Jahressalär von 15 Mio
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quo vadis BMW? xcalvinx BMW - Das Unternehmen 4 25.01.2010 09:15
Quo Vadis Demokratie Pambour Geplauder 27 12.09.2009 13:33
Quo vadis, R6? DieselMitch Automobiles Allerlei 58 29.03.2009 16:13
Quo Vadis Austria Pambour Geplauder 8 11.10.2008 09:22
Erneute Kfz-Steuer-Diskussion(en) – Quo vadis?? highliner Geplauder 5 27.01.2004 18:43








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:25 Uhr.