BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.03.2014, 16:08     #1
wolf320d   wolf320d ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von wolf320d

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 132

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120d
welches Fahrwerk nehmen? Bilstein - Eibach- KW

Hallo,

das Serienfahrwerk macht keinen Spaß in meinem 120d.
Ich tendiere zum Einbau von einem Schraubenfahrwerk. Oft wird das Bilstein B14 verbaut.
Alternative wäre auch Eibach oder KW?

Bilstein B14 poltern:

Nun liest man häufig beim Bilstein B14 von Problemen, undichte Dämpfer, Knarz Geräusche beim Einlenken und bei langsamer Fahrt, Austausch einzelner Komponenten nach wenigen km…. Haltbarkeit insgesamt auch nur 30000 km.
Wollte mir das B14 eigentlich kaufen, aber ich habe natürlich etwas Bedenken das die Probleme dann auch bei mir losgehen. Es ist immer mit viel Arbeit und Ärger verbunden, trotz einer möglichen Kulanz.

Kann mir aktuell jemand was dazu sagen, ob die Probleme behoben sind, oder ob dieses Thema vielleicht nur aufgebauscht wurde??
__________________
Gruß
Wolf

Geändert von wolf320d (18.03.2014 um 16:41 Uhr) Grund: signatur doppelt
Userpage von wolf320d
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 19.03.2014, 00:12     #2
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 20.490

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Hai,
meines Wissens ist das Thema mit den Upsidedown-Dämpfern aussortiert. Aber ich schicke Dir per PN einen fähigen BILSTEIN-Kontakt, den Du mal anrufen kannst. Dann hast Du die Info aus erster Hand .

Mein B14 stammt aus 2011 und bis dato habe ich keine Probleme damit. Wenn Du das Fwk. nur wenig herunterdrehst, ist der Restkomfort absolut alltagstauglich. Bislang ist das B14 das beste Fwk., das ich in einem BMW hatte.

EIBACH verwendet mittlerweile bei seinen Komplettfahrwerken ebenso BILSTEIN-Dämpfer. BILSTEIN greift meines Wissens auf H&R-Federn zurück.

Zur Minimierung der Untersteuerneigung empfiehlt sich ggf. die Stabis gegen verstellbare Sportstabis (z. B. H&R oder EIBACH) auszutauschen. Wenn man das Einstellmaß an der HA gering und an der VA groß wählt, kann man die serienmäßige Untersteuerneigung zu einem neutralen Fahrverhalten korrigieren. Ein paar Infos dazu findest Du auf meiner Userpage.
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 13:32     #3
taro   taro ist offline
Junior Mitglied
  Benutzerbild von taro
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 8
Das mit dem Serienfahrwerk kann ich bestätigen, würde es nach Möglichkeit auch tauschen.
Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 17:21     #4
wolf320d   wolf320d ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von wolf320d

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 132

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120d
Bilstein B14

Zitat:
Zitat von Fastisfast2fast Beitrag anzeigen
Hai,
meines Wissens ist das Thema mit den Upsidedown-Dämpfern aussortiert. Aber ich schicke Dir per PN einen fähigen BILSTEIN-Kontakt, den Du mal anrufen kannst. Dann hast Du die Info aus erster Hand .

Mein B14 stammt aus 2011 und bis dato habe ich keine Probleme damit. Wenn Du das Fwk. nur wenig herunterdrehst, ist der Restkomfort absolut alltagstauglich. Bislang ist das B14 das beste Fwk., das ich in einem BMW hatte.

EIBACH verwendet mittlerweile bei seinen Komplettfahrwerken ebenso BILSTEIN-Dämpfer. BILSTEIN greift meines Wissens auf H&R-Federn zurück.

Zur Minimierung der Untersteuerneigung empfiehlt sich ggf. die Stabis gegen verstellbare Sportstabis (z. B. H&R oder EIBACH) auszutauschen. Wenn man das Einstellmaß an der HA gering und an der VA groß wählt, kann man die serienmäßige Untersteuerneigung zu einem neutralen Fahrverhalten korrigieren. Ein paar Infos dazu findest Du auf meiner Userpage.

Danke Fasti

Ich habe mir das Bilstein B14 bestellt, ich werde hier dann weiter berichten !!
__________________
Gruß
Wolf
Userpage von wolf320d
Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2014, 16:36     #5
wolf320d   wolf320d ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von wolf320d

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 132

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120d
Bilstein B14 verspannt eingebaut

Das Fahrwerk ist eingebaut, die Fzg-Höhe ist für mich perfekt, aber leider gefällt mir das Fahrverhalten des Wagens überhaupt nicht.

Da ist kein Restkomfort mehr gegeben. Im Stadtverkehr hoppelt man über jeden Kanaldeckel und Schlagloch - jede Aktion im Stoßdämpfer/Feder wird an die Insassen kompromisslos durchgereicht. Auf der Autobahn ein ähnliches Empfinden, kürze Stöße des Fahrwerks nerven dann allmählich, die langen Schwingungen durch Fahrbahnunebenheiten absorbiert das Fahrwerk nicht, sondern der Wagen wird schnelltens nach oben gedrückt. So ist das fahren für mich unmöglich.
Das B14 ist in diesem Fall ein Fahrwerk für die Rennstrecke und nicht für die öffentliche Strasse.

Der Händler sagt:
Ich vermute das Fahrwerk ist falsch bzw. verspannt eingebaut.

Verspannt eingebaut ist ein Fahrwerk, wenn die Dämpfer festgeschraubt wurden, bevor es mit den Reifen am Boden stand...

Oh, was ein Murks.. .. anscheinend hat mein Schrauber noch nichts davon gehört, wie ein Fahrwerk verbaut wird. Er hat halt ganz normal die Dämpfer festgeschraubt und den Wagen von der Bühne abgelassen.

Ich hoffe das ist reversibel ? Weiß da jemand drüber bescheid?
__________________
Gruß
Wolf
Userpage von wolf320d
Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2014, 16:50     #6
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Die Aussage des Händlers halte ich für Blödsinn.
Ein Fahrwerk wird immer erst komplett festgeschraubt und dann der Wagen runter gelassen.

Gewindefahrwerke sind üblicherweise deutlich härter abgestimmt als normale, nicht höhenverstellbare Sportfahrwerke.
Das Bilstein B12 wäre für Dich vermutlich die bessere Wahl gewesen.

Das B14 ist nur in der Höhe verstellbar, nicht in der Härte.
Allerdings führt zu wenig Restfederweg auch zu einem sehr harten Federungsverhalten.
Vielleicht bringt also eine etwas höhere Einstellung des Fahrwerks ein wenig Linderung.

Ansonsten ist das wohl ein klassischer Fall von Fehlkauf durch mangelnde Beratung.
Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2014, 16:54     #7
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 20.490

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Oops.

Um wieviel mm hast Du denn das Fahrwerk tiefer geschraubt?

Vom Komfort her ist das B14 bei meinem E46 ungefähr vergleichbar mit dem früheren EIBACH Pro System-Fahrwerk (hatte beide im gleichen Auto), bietet jedoch deutlich mehr Fahrdynamik. Hierbei habe ich das B14 nur wenig heruntergeschraubt. Das B14 ist durchaus alltagstauglich.

Aufgrund der Upside-Down-Dämpfer braucht es beim Einbau etwas Know-How. Manch' einer dreht bei der Höheneinstellung in die falsche Richtung.

Technische Beratung für meinen lichen holte ich mir damals von dem BILSTEIN Kontakt, den ich Dir per PN geschickt hatte. Verlange jedoch explizit den Mitarbeiter, den ich Dir genannt hatte und keinen anderen, der zufällig ans Telefon geht .

Beim B12 handelt es sich um ein Keilform-Fahrwerk. Von der Härte ist dieses laut Webrecherche ungefähr mit einem B14 ohne Tieferschrauben vergleichbar.

Geändert von Fastisfast2fast (29.03.2014 um 17:00 Uhr)
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 11:58     #8
wolf320d   wolf320d ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von wolf320d

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 132

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120d
Zitat:
Zitat von Der Jens Beitrag anzeigen
Die Aussage des Händlers halte ich für Blödsinn.
Ein Fahrwerk wird immer erst komplett festgeschraubt und dann der Wagen runter gelassen.

Gewindefahrwerke sind üblicherweise deutlich härter abgestimmt als normale, nicht höhenverstellbare Sportfahrwerke.
das festschrauben der Dämpfer ist ja auf der Bühne gemacht worden, ich glaube da liegt der Hase im Pfeffer....
Wenn wirklich soviel B14 verbaut werden, können die alle nicht irren -also alltagstauglich ist das bestimmt.

Zitat:
Zitat von Fastisfast2fast Beitrag anzeigen
Oops.

Um wieviel mm hast Du denn das Fahrwerk tiefer geschraubt?

Manch' einer dreht bei der Höheneinstellung in die falsche Richtung.

Technische Beratung für meinen lichen holte ich mir damals von dem BILSTEIN Kontakt, den ich Dir per PN geschickt hatte. Verlange jedoch explizit den Mitarbeiter, den ich Dir genannt hatte und keinen anderen, der zufällig ans Telefon geht .

Beim B12 handelt es sich um ein Keilform-Fahrwerk. Von der Härte ist dieses laut Webrecherche ungefähr mit einem B14 ohne Tieferschrauben vergleichbar.

Hinten ist das mitgelieferte Gewindeteil (7cm) komplett reingedreht !! Dieser Einbau ist korrekt wie in der Einbauanleitung Zeichnung, also ohne das orig. Gummizeug und Anschlag bei Stoßdämpfer. Der Wagen steht aber gar nicht tief hinten.
Bei falscher Richtung wäre der Wagen ja aufgebockt.

Vorne ist in etwa 3 cm runtergedreht - von den möglichen 7 cm ! Das ist okay so.

Ich rufe bei Bilstein in jedem Fall nochmal an.

Zum Einbau: zu meinem Verständnis hinten:
Bei den Federn - mit den verstellbarem Gewinde und Scheiben - kann man glaube ich beim Einbau nix falsch machen. Die orig. Federn komplett raus und die neuen rein. Wie auf der Zeichnung zu sehen. Anschl. den Dämpfer oben festgeschraubt - unten noch nicht anschrauben, den Wagen ablassen- auf der Bühne könnte man auch mit einem Hydraulikstab das Rad nach oben drücken und dann erst den Dämpfer festschrauben.

Zum Einbau: zu meinem Verständnis vorne:
komplettes Federbein ausbauen - die kleine Strebe ab - große Schraube hinter der Bremse lösen , am Dom alles lösen ... dann fällt einem schon das gesamte Ding entgegen. Mit dem Federspanner die Feder entfernen.
Einbau Bilstein:
Vom orig. Federbein bleibt nur das Domlager und die Gummikappe übrig- der Rest ist von Bilstein (Dämpfer und Feder) Domlager nun festschrauben. Eine Vorspannung war nicht nötig, oder sollte hier die Feder gespannt werden? brauchte sie nicht- das Domlager konnte so ohne weiteres aufgeschraubt werden. !!
Einbau in umgekehrter Reihenfolge.


__________________
Gruß
Wolf
Userpage von wolf320d
Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 12:00     #9
wolf320d   wolf320d ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von wolf320d

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 132

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120d
__________________
Gruß
Wolf
Userpage von wolf320d
Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 14:13     #10
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 20.490

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Ich habe nach meinen Einbauerlebnissen zum B14 an anderer Stelle gekramt. Vielleicht hilft es Dir. Für Dich irrelvante Punkte habe ich in eckige Klammern gesetzt.

Zitat:
Also, ich habe den BMW-Schraubern nun aufgetragen, dass sie das Fahrwerk in höchstmöglicher Position einbauen sollen und dann rundum auf der Hebebühne um exakt 3mm herabschrauben sollen. Wenn der Wagen dann auf der Erde steht, sollen sie nochmal rundum den Abstand von der Radnarbe bis zur Kotflügelunterkante messen, um sicher zu gehen, dass links/rechts gleichmässig ausfällt.

Der Einbau vom B14 PSS und vom H&R Stabi-Set gestaltet sich kniffelig. So wie es ausschaut wird der Wagen zu guter letzt 5 Tage in der Werkstatt gestanden haben (!).

Zur ersten Irritation führte die Einbauanleitung, in welcher an der HA ein Verstellbereich von 15-35mm (Differenz: 20mm) skizziert ist. Dabei hies doch "HA Verstellbereich 25-40mm" (Differenz: 15mm). Ein Anruf bei BILSTEIN hat dann ergeben, dass an der HA im Gegensatz zur VA nicht 1:1 von der Verstellung des Gewindes auf die Verstellung der effektiven Fzg.-Höhe geschlossen werden kann. Im Klartext wirken sich 4mm tiefer am Gewinde als 3mm tiefere Fzg.-Höhe aus. Vorweggenommen: Radlastwaagen besitzt meine Werkstatt nicht.

Da die Dämpfer an der VA upside-down eingebaut werden, befindet sich das Gewinde ebenfalls andersherum. Entsprechend muss man bei der Höheneinstellung anders vorgehen wie an der HA.

[Um die Federbeinstützlager an der HA auszutauschen, muss man neben der Laderaumabdeckung die ganze Verkleidung im Laderaum demontieren.

Mit den Stabis scheint es ebenfalls ein ziemliches Gefrickel zu sein. Das habe ich aber auch schon anderweitig im Web gelesen. Der Schrauber meinte zudem, die Kopplung der Stabis an den Anlenkpunkten müsse irgendwie noch mit festeren Gummis versehen werden, da sich die Muttern zu tief in die vorhandenen Gummis fressen würden . Beide Stabis (Serie und H&R) sind übrigens angeblich massiv.]

Bevor das Fahrzeug vermessen werden kann, muss man ein paar Km mit dem Auto fahren, damit sich das Fahrwerk setzen kann. Ich habe denen den Wagen zur Vermessung vollgetankt hingestellt. Es werden aber auch die üblichen Gewichte ins Fzg. gelegt bevor Vermessen wird. [Beim Einstellen der HA sei dann zum Überfluss noch irgendeine schwergängige Mutter abgebrochen.]
Wo übrigens auch gerne gefuscht wird, ist die Verschraubung am Federbeindom. Dort werden aus Sicherheitsgründen sogenannte Sprengmuttern verwendet. Diese dürfen nur einmalig verschraubt werden, nach dem Öffnen verlieren sie ihre Wirkung. D. h. dann müssen wieder neue Muttern geholt werden.

Damals hatte man mir nahegelegt den Einbau bei BILSTEIN in Ennepetal durchführen zu lassen. Die sind freilich schneller, versiert und arbeiten perfekt. Teurer als beim lichen sind die auch nicht. Dies haute bei mir aus organisatorischen Gründen jedoch nicht hin.
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Stichworte
Dämpfer, Gewindefahrwerk, schraubfahrwerk

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Baureihenverzeichnis BMW-Treff Tipps & Tricks 16 18.07.2014 08:25
von 0 auf 200 in 7 Sekunden 2fast4u Automobiles Allerlei 46 05.07.2003 23:23








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:36 Uhr.