BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.01.2012, 20:05     #1
manolo   manolo ist offline
Power User
  Benutzerbild von manolo

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-30000 Hannover
Beiträge: 18.173

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 E85 2.5si Roadster     Honda Hornet PC36

H
Wie selber Zylinderkopfdichtung wechseln am 130i (N52B30 265PS)?

Ahoi Forum,

ich will zurück zum BMW und habe auch schon ein Angebot für einen 130i vorliegen das ich spannend finde.
Allerdings sind seit wenigen Tagen Probleme am Motor bekannt, die Zylinderkopfdichtung ist kaputt laut BMW und einer anderen Werkstatt. Es qualmt aus dem betroffenen Bereich und die Kiste läuft nur noch auf 2 Töpfen.
D. h. ich kann keine Probefahrt machen und Kaufe die Katze im Sack.

So wie ich das Überblicke sollte man eine Kopfdichtung auch einigermaßen selber wechseln können. BMW will 2000€ für den Spaß, die Apothekenversion...

Bevor ich ein "Jetzt mach ich's mir selbst" Buch kaufe wollte ich mal hier die Schraubermeinung hören:
Bekommt man die Reparatur auch ohne Spezialwerkzeug hin?
Welche Risiken erwarten mich? Steuerkette, Nockenwelle & Co?
Wie hoch ist das Risiko den Motor dabei zu verstellen und dann doch bei BMW vorzusprechen?
Gibt es irgendwo vielleicht eine Anleitung?

Wäre nett wenn jemand ein bisschen was dazu erzählen kann. Es geht um den n52b30 mit 265 PS und Baujahr 2006. Hat ca. 140tkm auf der Uhr.

Schöne Grüße,
Manuel
__________________
Stress ist etwas für Leistungsschwache... - BomChicka WahWah
Userpage von manolo
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 26.01.2012, 20:17     #2
mattzer   mattzer ist offline
Guru
  Benutzerbild von mattzer
 
Registriert seit: 09/2002
Ort: Potsdam
Beiträge: 4.313

Aktuelles Fahrzeug:
125d / Z4

P-MI 2xx
Moin,
Ich kann zwar nur vom m54 berichten, aber soviel sei gesagt: ohne Spezialwerkzeug würd ich es nicht machen. Zudem, wenn der Kasten schon offen ist, sollte man gleich noch ein paar Teile erneuern.

Ok viel Spezialwerkzeug brauch man ned wirklich, aber das Einstellen der Vanos/ Nockenwellen sollte man imho nich ohne machen. Auch den Kopf planen sollte man von einem Spezi machen lassen.
Mich hat der Spass inkl. neuem Kopf knapp 1200 gekostet.
__________________
Zitat:
Zitat von Der_Stevie
Ist natürlich regional unterschiedlich, aber hier haben Geschwister meist keine Kinder zusammen.
Userpage von mattzer Spritmonitor von mattzer
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2012, 21:03     #3
Onkel_Mikke   Onkel_Mikke ist offline
Profi
  Benutzerbild von Onkel_Mikke
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: D-76351 Linkenheim-Hochstetten
Beiträge: 1.580

Aktuelles Fahrzeug:
F20 116i

KA-LT 26
Planen auf jeden Fall. Macht aber Dein Dreher/Fräser des Vertrauens für ein Taschengeld, wenn Vitamin B besteht.

Der User webhorn4477 sollte dir auch einiges erklären können. Siehe VANOS reparieren-sehr empfehlenswert! Mit Bildern

Gruß
__________________
BMW fahren ist wie kiffen. Einmal angefangen, gibts kein zurück.
Userpage von Onkel_Mikke Spritmonitor von Onkel_Mikke
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2012, 06:32     #4
manolo   manolo ist offline
Power User
  Benutzerbild von manolo

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-30000 Hannover
Beiträge: 18.173

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 E85 2.5si Roadster     Honda Hornet PC36

H
@mattzer
1200€ ist auf jeden Fall deutlich angenehmer als 2000 Piepen. Freie Werkstatt oder BMW?

@Mikke
Schau ich mir an!
__________________
Stress ist etwas für Leistungsschwache... - BomChicka WahWah
Userpage von manolo
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2012, 07:08     #5
mattzer   mattzer ist offline
Guru
  Benutzerbild von mattzer
 
Registriert seit: 09/2002
Ort: Potsdam
Beiträge: 4.313

Aktuelles Fahrzeug:
125d / Z4

P-MI 2xx
@Manolo
selber gemacht, aber inkl. neuem Kopf, Planen, neue Wapu, neue Riemen, neue Hydrostößel, neue Ventilschaftdichtungen, neue Vanosdichtungen(Beisan) und noch nen paar Kleinigkeiten.

Dafür läuft der Motor quasi wie Neu danach
__________________
Zitat:
Zitat von Der_Stevie
Ist natürlich regional unterschiedlich, aber hier haben Geschwister meist keine Kinder zusammen.
Userpage von mattzer Spritmonitor von mattzer
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Stichworte
130i, N52B30, wechseln, Zylinderkopfdichtung

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der neue BMW 7er Martin BMW-News 2 05.07.2008 01:53
Der BMW 130i (Pressemappe) Albert BMW-News 14 31.08.2005 17:01
BMW Automobilprogramm 2002-BMW Motoren-Technik A–Z 11.06.2002 Hermann BMW-News 0 30.11.2002 14:11








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:37 Uhr.