BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.02.2003, 19:02     #91
DanObe   DanObe ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von DanObe
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Neuhofen
Beiträge: 5.673

Aktuelles Fahrzeug:
E92 320d Coupé

LL-DO77
Zitat:
Original geschrieben von Blue Rabbit
@jan

ich werde meinen vorraussichtlich min. 7 jahre fahren = 250.000 km. ich gehe davon aus, dass es bei mir bei öl, lufi, ofi, zündkerzen bis dahin bleiben wird.
alle die ich bis jetzt hatte haben mich nie enttäuscht. ich hatte bei meinem alten 02er (M10) nichteinmal einen kupplungswechsel bis ich ihn bei 330.000 km verkaufte.
der fairheit halber muss ich allerdings sagen, dass mir bisher kein motor krepierte, gleich von welchem hersteller (fiesta 1.1i 210.000 km, käfer 1303 > 300.000 km ...).
ich lege eben viel wert auf warmfahren, ölwechsel ... , und wenig schubbetrieb .
selbst ein getunter e21 M10 (schrick nocke, 2*45er weber, fächer ... - 8000 u/min hat bis zum verkauf über 300.000km gehalten.
den meisten ärger hatten wir mit unseren benzen, die allerdings die wenigsten kilometer von mir bekamen. da sind teilweise nach ca. 100.000km die krümmer durchgerostet gewesen, saufen öl + benzin, lima, wasserpumpe ...
einen vorteil den alle autos geniessen die ich fahre = langstrecke. selten bin ich unter 50km unterwegs und ich starte niemals einen wagen um ihn mal schnell aus der garage zu fahren o.ä. - da schiebe ich halt.

ciao claus
Wobei du deine Autos sicher nicht schonst, was man da so aus deinen Beiträgen rausliest

Grüsse
Daniel
__________________
Ich hasse Signaturen!
Mein neues 320d Coupé
Unser X3 2.0d
Mein Sportgerät
Userpage von DanObe

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 07.02.2003, 19:16     #92
cherche   cherche ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-56XXX
Beiträge: 2.819

Aktuelles Fahrzeug:
GMC Sierra Denali AWD, Big Dog Pitbull, 13er Brutale RR
Hi,

ich sehe mittlerweile auch die Haltbarkeit der Benziner gegenüber den neuen Dieseln als höher an - vor allem was die Kosten einer potentiellen Reparatur angehen.

Beispiel:
Einspritzungsschaden (Fresser der Rail-Pumpe) bei meinem in ungetuntem Zustand in der Garantie:
Pumpe + Antrieb neu, alle Leitungen, 6 Injektoren (einer 670 DM + Rätselsteuer), neuer Tank mit Vorpumpe, Zylinderkopf runter, Ventile säubern etc. => Summasummarum damals ca 9000 - 10000 DM.

Das schlimme daran ist: Es kann immer passieren. Schlechter Sprit nach dem Neubefüllen der Tanke vom LKW mit aufgewirbeltem Kondenswasser - und die Pumpe frisst!

Dann die Turboschäden, die auch auftreten. Einen Freund hats bei 110.000 km erwischt - keine Kulanz, 0%.

Wenn der Turbo hochgeht, hat man die Wahl: Verdichterseite und Teile im Zylinder und Brennraum, oder Kats im A****, wenn die Abgasseite flöten geht.

Trotzdem:
Diesel fahren macht auch Spaß - zumindest wenn man Drehmoment genug hat .

Ach ja - HOPA und Zemotex sind Hersteller von Tuning-Boxen. Wir haben in der Fa. 1x530d HOPA, 1x 530d Zemotex, 1x 320d (VP44) Zemotex, 1x110PS TDI Koch.

Bis heute keinen Motorschaden (außer original vor Tuning s.o) - hoffentlich bleibt's so.

Grüße
Cherche
Alt 07.02.2003, 20:05     #93
Luigi   Luigi ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 494

Aktuelles Fahrzeug:
320d, Bj. 6/2003

KN-
Zitat:
Original geschrieben von MelS
.
Hallo MeIS,

ich habe Dein Posting nicht ganz verstanden. Könntest Du etwas ausführlicher sein?

Gruß

Luigi
__________________
3D - Durchzug Durch Diesel

Mein Entropiemaximierungsgerät
Alt 08.02.2003, 17:12     #94
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 28.191

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mondeo 2014
Zitat:
Original geschrieben von cherche
Hi,

ich sehe mittlerweile auch die Haltbarkeit der Benziner gegenüber den neuen Dieseln als höher an - vor allem was die Kosten einer potentiellen Reparatur angehen.

Grüße
Cherche
Dieses Argument vertreten ja die Meisten hier. Ist unter diesen Umständen überhaupt noch der Mehrpreis eines Diesels gegenüber eines Benziners gerechtfertigt? Die Frage soll darauf abzielen, ob man nach 3-4 Jahren bei ca. 100.000 km für einen Diesel nach wie vor mehr bekommt als für einen vergleichbaren Benziner oder ob sich der Anschaffungsmehrpreis im Laufe der Zeit neutralisiert, da der Diesel nicht mehr so haltbar ist wie früher einmal. (die Benziner sind natürlich auch haltbarer als früher, das ist klar)
__________________
Gruß
Oliver
Alt 08.02.2003, 19:56     #95
cherche   cherche ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-56XXX
Beiträge: 2.819

Aktuelles Fahrzeug:
GMC Sierra Denali AWD, Big Dog Pitbull, 13er Brutale RR
Hi Powerboot3000,

das mit den Gebrauchtwagenpreisen wird sich sicherlich relativieren. Die meisten Benzinerfahrer ärgern sich heute jedesmal beim Tanken, die Dieselfahrer freuen sich dann beim Zugucken an der Kasse.

Bei Reparaturen ändert sich das Bild dann schlagartig.

Wenn die ersten Diesel-Gebrauchtwagenkäufer dann am Stammtisch rumerzählen, was die Reparaturen kosten und wie oft was kaputtgeht (Pumpe, LMM, Lader etc.), werden sicherlich auch die Gebrauchtwagenpreise fallen.

War damals mit dem Sierra Cosworth auch so und wird mit dem M3 E46 auch so kommen.

War auch mein Argument, jetzt den B3S zu kaufen, anstatt E60 530d mit Vollausstattung. Ich will auch kein Versuchskaninchen spielen...

Man muß sich entscheiden, wem man das Geld in den Rachen wirft - Eichel oder BMW .

Aber heute gilt noch, daß der Diesel gebraucht sehr gut verkäuflich ist - aber wie lange noch?

Sicherlich sind die meisten Leute nicht so gut informiert wie die Leute hier im Forum - deshalb kann es mit dem Fallen der Diesel-Gebrauchtwagenpreise noch dauern.

So, ich mach jetzt Schluß. Fahre in der Nacht zum Ski-Fahren nach Süd-Tirol .

Bis denn
Cherche
Alt 09.02.2003, 08:03     #96
HAN Oli   HAN Oli ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Saarland
Beiträge: 5.592

Aktuelles Fahrzeug:
328 Touring
nebenbei, wenn ich den 530d ordentlich getreten habe, war die anzeige auch so um die 10l++++++ beim verbrauch (mein chef hat dann immer nur gegrinst wenn er im BC nachguckte *g*) - ich denke mal, dass es bei euch nicht anders ist, wenn man den diesel tritt, es ihm richtig besorgt (alos so 200kmh? ) da verbraucht der auch rel. viel - odda hat eurer bei 200+ nur 6l verbrauch?
__________________
cu, HAN Oli
_____
Userpage von HAN Oli
Alt 09.02.2003, 10:11     #97
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 28.191

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mondeo 2014
@HAN Oli:

Nein, das ist ein realistischer Verbrauch. Wenn Du aber mal schaust, was die Benziner bei Tempo 200 und mehr verbrauchen, dann kann man glaube ich mit den 10 Litern zufrieden sein. Bei 200 schätze ich gehen bei einem 325 13 Liter durch. Bei 240 dagegen sind es schon über 20 Liter.

Ich glaube, dass sich der Verbrauchsvorteil des Diesels bei viel Vollast noch deutlicher bemerkbar macht. War zumindest mein Eindruck. Zwar haben viele im Forum geschrieben, der Diesel sei ein Vollastsäufer, aber ich weiß nicht, ob das beim Benziner nicht ebenfalls der Fall ist und dort in einem viel stärkeren Ausmaß.
__________________
Gruß
Oliver
Alt 09.02.2003, 11:25     #98
Schleicher   Schleicher ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Schleicher
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.684

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530dA, E87 120iA
Die Dieselfahrer werden über Nacht in Ohnmacht fallen, wenn die Steuerbefreiung wegfällt...

MfG
Der Schleicher
__________________
Straße naß, Fuß vom Gas. Straße trocken, rauf den Socken...
Spritmonitor von Schleicher
Alt 09.02.2003, 11:39     #99
Thomas 346C   Thomas 346C ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Thomas 346C
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-5xxxx
Beiträge: 6.235

Aktuelles Fahrzeug:
135i N55
Zitat:
Original geschrieben von Schleicher
Die Dieselfahrer werden über Nacht in Ohnmacht fallen, wenn die Steuerbefreiung wegfällt...
Die Diesel haben doch überhaupt keine Steuerbefreiung, lediglich die Benziner nach D4-Norm :gpaul:
Userpage von Thomas 346C
Alt 09.02.2003, 12:22     #100
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 18.963

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

Der Dieselkraftstoff selbst ist z.T. Steuerbefreit. Ich frage mich wie viele noch Diesel fahren würden wenn der Steuersatz genauso hoch wäre wie beim Ottokraftstoff.

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Thema geschlossen Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:53 Uhr.