BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.07.2002, 06:50     #51
hkretz   hkretz ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von hkretz
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: D-89168 Niederstotzingen
Beiträge: 150

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3 3.0D F25 / 120D Cabrio

HDH-XX-XX
Leasing

Ich bin Freiberufler und habe meinen Steuerberater mal beauftragt das Ganze durchzurechnen. (Leasing <-> Finanzierung) und der kam zu dem Ergebnis daß
in meinem Falle das Leasing vorzuziehen wäre.
Ist aber vom Einzelfall abhängig.
Das Ganze ist schon eine tolle Sache, daß man die Leasingraten und sonstige Kosten
absetzen kann, anonsten würde ich mir ein Auto in dieser Preisklasse mit Sicherheit nicht leisten.
Gruß
Harry
Userpage von hkretz
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 03.07.2002, 08:46     #52
Fr@nk   Fr@nk ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: bei KA
Beiträge: 685

Aktuelles Fahrzeug:
MB W205
@MDK

... ich hatte nirgends geschrieben, daß man beim Leasing den Listenpreis als Grundlage nehmen soll bzw. muß. Handeln ist natürlich hier an allen Stellen "erlaubt". Und wenn jemand dabei so erfolgreich ist wie du, dann...

Gruß
Fr@nk
Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2002, 08:54     #53
hkretz   hkretz ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von hkretz
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: D-89168 Niederstotzingen
Beiträge: 150

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3 3.0D F25 / 120D Cabrio

HDH-XX-XX
@frank

Da kann ich nur zustimmen, handeln geht bei Leasing genauso wie beim Neukauf.
Ich bekam z.B. 6% Rabatt auf den Listenpreis.
(und das ohne Murren, da wäre wohl mehr drin gewesen)

Gruß
Harry
Userpage von hkretz
Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2002, 09:27     #54
Powersup   Powersup ist offline
Profi
  Benutzerbild von Powersup
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.751

Aktuelles Fahrzeug:
F31 335xi
Bei meinem hätte ich die gleichen, sehr guten, Konditionen auch auf Finanzierung und Leasing bekommen. Bei einem anderen Händler gab es deutlich mehr, aber immer noch zu wenig , auf Leasing (11,3%), wogegen er nur 9% auf Barzahlung gewährt hätte.
__________________
Gruß aus Bayern
Userpage von Powersup
Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2002, 09:35     #55
MDK   MDK ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Kreis Karlsruhe
Beiträge: 2.866

Aktuelles Fahrzeug:
BMW
..wobei die "Rabatte" nicht so interessant sind, sondern einfach der Endpreis, also die Summe von Sonderzahlung, Raten, Schlußzahlung.

Das nennt nur nie jemand, weswegen ich auch nie vergleichen kann, ob ein Angebot gut ist

Soviel weiß ich: bei einem anderen Händler wäre ich mit demselben Auto 6000 DM teurer gewesen...
Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2002, 12:00     #56
Chef200101   Chef200101 ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Osnabrück/Hamburg
Beiträge: 54

Aktuelles Fahrzeug:
330d Touring

OS-MV
Das mit dem Rabatt, da hast Du shon recht. Am Ende wird abgerechnet.
Hier stellt sich nur die Frage, was will disaster, will er den Wagen 3 Jahre fahren und danach abgeben (der eigentlich Sinn des Leasing) oder will er den Wagen Privat etc. übernehmen?

Wenn es wirklich nur das "reinie" Leasing ist, und er danach dann ein neues Auto Leasin will, könnte ich da noch Sixt-Online empfehlen, die haben auch ganz gute Raten.
Da, kann ich aber nicht sagen wie die sich anstellen bei der Rücknahme!

Ist aber wie schon häufig gesagt, eine einzelfall Entscheidung.

Da, gibt es schon so einige Unterschiedliche Leasing-Produkte mit / ohne Sonderzahlung.
Vollleasing etc.
Ich für meinen Teil habe mich für die Variante ohne Sonderzahlung entschieden.
Und am Ende geben ich ihn zurück. Dadurch habe ich natürlich nur die mtl. Raten als laufende Kosten (Insp. etc. sind natürlich gesondert!)
Wenn, dass Fahrzeug am Ende in einem des Alters/Fahrleistung entsprechenden Zustand ist (evtl kleine Kratzer, Steinschlag Motorhaube) dies sind ja normale Abnutzungserscheinungen, wird das Fahrzeug ohne murren zurückgenommen. Wichtig und ohne zusätzliche Kosten!
Dir wurde/wird das Fahrzeug ja auch nur zur Nutzung überlassen.
Wenn natürlich größere Schäden darn sind, wirst Du / deine Firma / Leasingnehmer zur Kasse gebeten.

Wie die Leasing-Firma sich bei der Rückgabe, bei kleineren Schäden anstellt ist natürlich auch zu berücksichtigen (nicht das Du dann jeden Kratzer etc. Zahlen musst!)
Ist natürlich in gewisser weise ein Nachteil des Leasing. Aber bei einer "Normalen Nutzung" sollte man da keine Probleme kriegen.

Ich hoffe damit ist dir ein wenig geholfen. Ist halt nicht einfach.
Für einen Privatmann lohnt das Leasing überhaupt nicht!
Da kommt dann der Einwand zum tragen, dass man wirklich viel Geld dafür bezahlt (Die reine Nutzung)!
Bei Firmen ist wie schon geschrieben, die Möglichkeit der Abstetzung der vollen Leasingraten und keine Abschreibung auf 5 Jahren verteilt!

So, dass glaube ich sollte erstmal genügen.
Den Rest sollte man wirklich mit dem Steuerberater klären.

Cu


Chef200101
Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2002, 17:38     #57
disaster   disaster ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von disaster

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Niedersachen
Beiträge: 826

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530i Touring, BMW X1
Ein Link für alle Skeptiker. Es ist zwar kein 330i geworden sondern ein 328i und ich habe Ihn nicht geleased, sondern gekauft. Aber solche komischen behauptungen und Gerüchte, die Ihr einige von sich gegeben haben, muß ich nicht auf mir sitzen lassen... (denke ich)

Hier also der Post zu meinem neuen Auto:
Klick

Disaster
__________________
--
Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2002, 18:42     #58
Remi   Remi ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Remi
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 442

Aktuelles Fahrzeug:
MB E500 T4M
Mal was anderes.
Wenn jm ein Auto least, hat er z.B ne Rate von x, kann der en Wagen ja nach Ablauf zurückgeben, oder ihn ja aber auch privat kaufen.

So weit so gut.
Nur wenn ich z.B als Restwert 50% 20000€ mit 50TKM habe, der Wagen aber z.B 100TKM drauf hat, muss ich ja die 50TmehrKm noch extra berappen.
Aber wie ist es, wenn ich den Wagen dann privat kaufen will?
Dann zahle ich doch den vereinbarten Restwert, in dem Fall 20000€, egal wieviele Km der Wagen hatt. Irre ich mich da oder nicht?

Und dann ist der Wagen drei Jahre alt, hatt 100TKM drauf und ich habe ihn für 20000€ bekommen.
Und jetzt kommts:
Ein Wagen der neu 44000€ kost, (sagen wir 10% Rabatt-> macht 40000€-> davon 50% Restwert), ist doch nach drei Jahren mehr Wert, als die bezahlten 20000€?


Oder kapier ich hier nix?
__________________
Gruß an alle
Remi
Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2002, 19:57     #59
HeinZ1   HeinZ1 ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von HeinZ1
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 3.613

Aktuelles Fahrzeug:
Z1, Z4 SDrive 30i, VW Touareg, Porsche Panamera Diesel, Jaguar XK-Cabrio
Bin ja wie gesagt ein Leasinggegner, aber grundsätzlich lasse ich mir (bin auch Fuhrparkleiter bei uns in der Fa.) ein Barpreis- und ein Leasingangebot machen.

Beim Leasingangebot rechne ich dann alles zusammen: Anzahlung + Raten mal Monate + Restwert

Wenn die so errechnete Summe höher ist als der Barpreis, dann wird bar gekauft. Das war bis auf einen Fall bisher immer so. Bei dem einen Fall (war ein Nissan Terrano) war es eben so, dass die Nissan-Bank eine Sonderaktion fuhr und es bei Leasing 5% Rabatt extra dazugab. Doch selbst da haben wir dann das Auto nach 2 Jahren aus der Leasing ausgelöst - wurde dann noch günstiger.

Grad vor ein paar Wochen wurde dieses Fahrzeug wieder ausgewechselt, diesmal war der Barpreis deutlich günstiger, also wurde bar gekauft.

Die Leasingbefürworter haben da oft eine eigenartige Rechnungsweise, rechnen zwar, dass sie die Raten absetzen können und das Geld (sofern sie es überhaupt hätten) dann arbeiten lassen können. Doch wenn sie das Geld wirklich arbeiten lassen, müssen sie ja diese Erträge auch wieder versteuern.
Und meist lassen sich (zumindest bei sicheren konventionellen Anlagen) weniger Zinsen erzielen, als man bei der Leasinggesellschaft an Zinsen bezahlt.

Wenn man das Geld nicht bar hat und anstelle von Leasing finanzieren müsste, sieht die Rechnung wieder anders aus, da müssen beide Versionen mit sehr spitzem Bleistift durchgerechnet werden. Aber ich halte es da mit meinem Vater, der ein sehr weiser Mann war. Der sagte immer: "Ein Auto das ich nicht bar bezahlen kann, brauche ich auch nicht."

Grundsätzlich kann man sagen bei Privatpersonen ist Leasing total uninteressant und bei Firmen kommt es auf den Einzelfall an, im Zweifelsfall vom Steuerberater durchrechnen lassen.

Die große Gefahr beim Leasing ist auch, dass man sich leicht übernimmt, denn wenn die monatliche Leasingrate bei einer größeren Motorisierung mit besserer Ausstattung um 150,-- Euro steigt sieht das eigentlich optisch nicht viel aus. Da vergisst man dann gerne, dass man dann bei einer 36-monatigen Laufzeit 5.400,-- Euro mehr bezahlen muss.

Geändert von HeinZ1 (17.08.2002 um 20:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2002, 20:08     #60
Wachtmeister   Wachtmeister ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Berlin
Beiträge: 31

Aktuelles Fahrzeug:
330i, B
Zitat:
Leisten kann ich mir das... bin Geschäftsführer zweier Firmen am neuen Markt und verdiene ganz gut :-)
Das ist eher ein Grund mit dem Fahrrad zu fahren und nicht auszuflippen. Denkst Du daran, dass Du auch tanken musst?
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:04 Uhr.