BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.12.2010, 08:21     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.604

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Das BMW 1er M Coupé.

Inhaltsverzeichnis.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (10.12.2010 um 09:06 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 10.12.2010, 08:26     #2
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.604

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Steckbrief.

• Erweiterung des Modellangebots der BMW M GmbH um einen Hochleistungssportwagen des Premium-Kompaktsegments.

• BMW 1 er M Coupé als faszinierender Einstieg in die Welt der BMW M Automobile, moderne Interpretation der M typischen Charakteristik durch herausragend niedriges Leistungsgewicht (4,4 kg/PS), konkurrenzlose Agilität, Effizienz und Performance im Segment, Rennsport-Knowhow als Basis für Antriebs-, Fahrwerks- und Aerodynamik-Technologie.

• Viersitzer mit BMW typischen Coupé-Proportionen und unverwechselbaren Designmerkmalen eines BMW M Automobils, Frontpartie mit präzise definierter Luftführung einschließlich Air Curtains, athletische Seitenpartie mit M typischer Kieme, markant ausgestellte Radhäuser, kraftvolles Heck, Doppelendrohre auf beiden Seiten.

• Reihensechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbo und Benzin¬Direkteinspritzung, 250 kW/340 PS, drehzahlorientierte Leistungsentfaltung, Overboost-Funktion, zwei Motorkennlinien wählbar, rennstrecken-getestetes Kühlsystem, Kraftübertragung mittels Sechsgang-Schaltgetriebe.

• M spezifisches Fahrwerk mit gewichtsoptimierten Komponenten,
M typischer Achskinematik und geschmiedeten Aluminium-Lenkern, M Differenzialsperre, Compound-Hochleistungsbremsanlage, Fahrstabilitätsregelung einschließlich M Dynamic Mode (MDM).

• Innenraum mit M typischer Cockpitgestaltung und exklusivem Materialkonzept einschließlich Interieurleisten, Türverkleidungen, Cockpithaube aus Alcantara und Sportsitzen in Lederausführung mit orangefarbenen Kontrastnähten.

• Drei Außenlackierungen wählbar, fest konfigurierte Interieurgestaltung, umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten zur Steigerung der Fahrfreude einschließlich aller in der BMW 1er Reihe verfügbaren Fahrerassistenzsysteme und Mobilitätsdienste von
BMW ConnectedDrive.


Technische Daten und Fahrleistungen:

BMW 1er M Coupé: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit M TwinPower Turbo und Direkteinspritzung,
Hubraum: 2979 cm3,
Leistung: 250 kW/340 PS bei 5900 min-1,
max. Drehmoment: 450 Nm (mit Overboost: 500) bei 1 500 - 4 500 min-1,
Beschleunigung [0 - 100 km/h]: 4,9 Sekunden,
Beschleunigung [0 - 200 km/h]: 17,3 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch nach EU: 9,6 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission nach EU: 224 g/km, Abgasnorm: EU5.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (10.12.2010 um 09:09 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2010, 08:34     #3
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.604

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Der Buchstabe M wird jetzt auch im Segment der BMW 1er Reihe zum Symbol für die überragende Kraftentfaltung und die hochdynamischen Fahreigenschaften eines High-Performance-Sportwagens. Im BMW 1er M Coupé sorgt die Technologie eines Hochleistungsautomobils in Verbindung mit der Agilität und Leichtigkeit eines Kompaktmodells für sportlich geprägte Fahrfreude in einer neuen Dimension. Mit dem Zweitürer verwirklicht die BMW M GmbH ihr Konzept einer rennsportorientierten Leistungscharakteristik in einem für den Alltagseinsatz entwickelten Automobil erstmals auch in dieser Fahrzeugklasse. Damit wird das Modellangebot des Unternehmens nochmals erweitert und zusätzlichen, insbesondere auch jüngeren Zielgruppen der Weg zum charakteristischen Fahrerlebnis in einem M Automobil geebnet.

Das BMW 1er M Coupé verkörpert das unverwechselbare M Feeling in einer besonders konzentrierten Form. Sein Reihensechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbo und Benzin-Direkteinspritzung entwickelt seine Höchstleistung von 250 kW/340 PS in der für BMW M Automobile typischen, drehzahlorientierten Charakteristik. Unmittelbar aus dem Rennsport abgeleitete Fahrwerkstechnik, ein auf 4,4 Kilogramm pro PS reduziertes Leistungsgewicht und präzise optimierte Aerodynamik-Komponenten, zu denen unter anderem innovative Air Curtains an der Fahrzeugfront gehören, gewährleisten eine souveräne Umsetzung der überlegenen Antriebskraft in begeisternde Fahrdynamik. Das BMW 1er M Coupé beschleunigt in 4,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht nach 17,3 Sekunden die 200 km/h-Marke. Bestwerte in seiner Leistungsklasse erzielt es auch auf dem Gebiet der Effizienz. Der Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 9,6 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert 224 Gramm pro Kilometer.

Die herausragende Sportlichkeit des BMW 1 er M Coupé wird durch die athletische Anmutung seines Karosseriedesigns zum Ausdruck gebracht. Im exklusiv gestalteten Interieur des Viersitzers erzeugen hochwertige Materialien und ein M spezifisches Cockpit das Ambiente eines Premium-Sportwagens. In seiner serienmäßigen Konfiguration offenbart das BMW 1er M Coupé die für M Automobile charakteristische Konzeptharmonie, die sowohl einer extremen Beanspruchung beim Einsatz auf der Rennstrecke als auch den vielfältigen Herausforderungen des Alltagsverkehrs gerecht wird. Darüber hinaus lassen sich individuelle Ansprüche bezüglich Komfort, Sicherheit und Infotainment durch eine modellspezifische Auswahl der auch für das BMW 1er Coupé verfügbaren Ausstattungsoptionen einschließlich des Angebots von BMW ConnectedDrive erfüllen.



Design: Klassische Coupé-Proportionen, M spezifische Ästhetik.

Die dynamischen Proportionen, mit denen das BMW 1er Coupé auf die im Wettbewerbsumfeld einzigartige Fahrfreude verweist, bilden die ideale Basis für den auf Anhieb faszinierenden Auftritt des ersten High-Performance-Modells im Kompaktsegment. Mit einer Fahrzeuglänge von 4380 Millimetern ist das BMW 1er M Coupé das kürzeste, mit einer Höhe von 1 420 Millimetern zugleich das flachste Modell im Programm der BMW M GmbH. Im Vergleich zum BMW 135i Coupé weist es darüber hinaus eine um 55 Millimeter größere Breite auf, der Wert von 1 803 Millimetern ist Resultat und Ausdruck der modellspezifisch zugunsten der Fahrdynamik optimierten Spurweite an der Vorder- und der Hinterachse.

In der Gestaltung der Fahrzeugfront spiegelt sich das herausragende Leistungsvermögen des BMW 1er M Coupé eindrucksvoll wider. Die kraftvoll geformte Frontschütze bildet eine große homogene Fläche und wird im unteren Bereich von drei großformatigen Lufteinlässen dominiert. Zur Optimierung der aerodynamischen Eigenschaften werden erstmals bei einem Serienfahrzeug sogenannte Air Curtains eingesetzt. Durch Öffnungen im äußeren Bereich der Frontschürze wird die einströmende Luft in zwei Schächte geleitet. Diese sind so gestaltet, dass die Strömung jeweils entlang der Innenseite der Frontschürze in einem geschlossenen Kanal bis in die Radhäuser geleitet und dort beim Wiederaustritt durch eine sehr schmale Öffnung mit hoher Geschwindigkeit knapp an den äußeren Radflanken vorbeigelenkt wird. Der austretende Strahl legt sich wie ein Vorhang seitlich über die Vorderräder und reduziert dadurch die aerodynamisch ungünstigen Verwirbelungen im Bereich der Radhäuser.

Das BMW 1er M Coupé ist serienmäßig mit Bi-Xenon-Scheinwerfern ausgestattet. Die markentypischen Doppelscheinwerfer werden im oberen Bereich von einer LED-gespeisten Akzentleuchte angeschnitten. Dadurch entsteht der charakteristische fokussierte Blick des BMW 1er M Coupé.

In der Seitenansicht werden durch das leicht wirkende Greenhouse, die kraftvoll ausgeprägte Brüstungslinie und die aufwendig modellierten Flächen Agilität und präzise kontrollierbare Sportlichkeit symbolisiert. Sowohl vorn als auch hinten treten die Radhäuser des Zweitürers besonders voluminös hervor. Ein M typisches Merkmal ist das verchromte Kiemenelement auf dem vorderen Radhaus, das besonders lang ausgeführt ist. Es trägt sowohl den Seitenblinker als auch das M Markenlogo und bildet zudem den Ausgangspunkt der über die Türöffner bis ins Heck verlaufenden Sickelinie. Darüber hinaus setzt am Kiemenelement eine vertikal angeordnete Lichtkante an, die bis auf den Seitenschweller hinabführt. Feinarbeit im Windkanal bestimmt auch das Design der Außenspiegel. In ihrer Grundform entsprechen sie den Außenspiegeln des BMW M3.

Die kraftvoll gewölbten Radhäuser lassen auch das Heck des BMW 1er M Coupé besonders breit wirken. Horizontal ausgerichtete Linien unterstreichen diesen Eindruck. Eine dezente Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel erzeugt bei hohen Geschwindigkeiten zusätzlichen Abtrieb auf der Hinterachse. Die Heckschürze weist seitliche Öffnungen auf, die das Bild der Lufteinlässe in der Frontschürze aufgreifen. Für eine M typische Symmetrie im Erscheinungsbild sorgen die jeweils weit außen angeordneten verchromten Doppelendrohre der Abgasanlage. L-förmige Heckleuchten mit roten Deckgläsern sorgen für ein charakteristisches Nachtdesign. In ihrem Inneren bilden zwei von LED-Einheiten gespeiste Lichtbänke das Rücklicht.

Für das BMW 1er M Coupé stehen die Außenlackierungen Alpinweiß uni, Saphirschwarz metallic sowie die exklusive Farbvariante Valencia Orange metallic zur Auswahl. Für perfekten Fahrbahnkontakt und ein ausdrucksstarkes Erscheinungsbild sorgen die serienmäßigen 19 Zoll großen M Leichtmetallräder im Y-Speichendesign.


Reihensechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbo und drehzahlorientierter Leistungscharakteristik.

Ein Reihensechszylinder-Motor mit herausragender Leistung, begeisternder Drehfreude und lang anhaltender Schubkraft dient dem BMW 1er M Coupé als Kraftquelle für die Erzeugung überlegener Fahrdynamik. Der 3,0 Liter große Antrieb vereint die M typische Leistungscharakteristik mit zeitgemäßer Effizienz. Er wurde M spezifisch modifiziert, um allen Anforderungen sowohl des Alltagsverkehrs als auch des Einsatzes auf der Rennstrecke gerecht zu werden. Das Resultat: Mit der Motorleistung von 250 kW/340 PS erreicht das BMW 1 er M Coupé nahezu exakt das Niveau des BMW M3 der dritten Generation, fahrdynamisch ist der kompakte Top-Athlet dem erst vor wenigen Jahren abgelösten Modell zum Teil deutlich überlegen.

Die im BMW 1er M Coupé eingesetzte M TwinPower Turbo Technologie besteht aus zwei vergleichsweise kleinen Ladern, die aufgrund ihres geringen Trägheitsmoments bereits bei niedrigen Motordrehzahlen aktiv werden und jeweils drei Zylinder mit komprimierter Luft versorgen. Dies führt zu einem außergewöhnlich spontanen Ansprechverhalten. Der Antrieb stellt bereits bei 1 500 min-1 sein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern bereit. Es steht bis in den Bereich von 4500 min-1 zur Verfügung und kann mithilfe einer Overboost-Funktion unter Volllast um weitere 50 Newtonmeter angehoben werden. Der Maximalwert von 500 Newtonmetern ermöglicht besonders dynamische Beschleunigungsmanöver, die nach jedem Schaltvorgang erneut zur Verfügung stehende Schubkraft sorgt für einen M typisch linearen Zuwachs an Geschwindigkeit. Seine Höchstleistung erreicht das Triebwerk bei 5900 min-1. Mit dieser drehzahlorientierten Leistungscharakteristik entspricht der Sechszylinder den M typischen Eigenschaften eines High¬Performance-Antriebs. Das BMW 1er M Coupé spurtet in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand heraus auf 100 km/h, bei Tempo 250 wird dem Beschleunigungsdrang durch Eingriffe der Motorsteuerung ein Limit gesetzt.

Das Kühlsystem der Antriebseinheit ist so ausgelegt, dass es sowohl dem herausragenden Performance-Potenzial als auch den besonders hohen Anforderungen beim dauerhaften Abfordern der Höchstleistung gerecht wird. Ein zusätzlicher ausgelagerter Wasserkühler und eine spezifische Luftführung tragen den gesteigerten thermischen Belastungen Rechnung, die etwa bei besonders sportlicher Fahrweise auf einer Rennstrecke auftreten können.


Zum hohen Wirkungsgrad des Motors trägt vor allem die Benzin¬Direkteinspritzung bei, die mit zentral zwischen den Ventilen angeordneten Piezo-Injektoren eine besonders präzise dosierte Kraftstoffversorgung ermöglicht. Darüber hinaus sorgen Efficient Dynamics Maßnahmen wie Bremsenergie-Rückgewinnung und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate dafür, dass sich der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch auf 9,6 Liter je 100 Kilometer und der CO2-Wert auf 224 Gramm pro Kilometer beschränkt.

Zur Übertragung der Antriebskraft wird das BMW 1er M Coupé mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Das neu entwickelte Getriebe wird mithilfe eines besonders kurzen M Schalthebels bedient.


Fahrwerkstechnik: Geringes Gewicht, hohe Festigkeit.

Das BMW 1er M Coupé verfügt über ein Fahrwerk, dessen Bestandteile den rennsportorientierten Entwicklungsprozess der BMW M GmbH durchlaufen haben. Zahlreiche maßgebliche Komponenten wurden ursprünglich für den BMW M3 konzipiert und kommen nun in einer modellspezifisch modifizierten Ausführung in dem kompakten High-Performance-Coupé zum Einsatz. Bei der Fahrzeugabstimmung, die auch die Erprobungsfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings umfasst, wurde das Zusammenwirken von Motor, Fahrwerk und Karosserie auch bei diesem Modell im Sinne der M typischen, stimmigen Gesamtcharakteristik und unter Berücksichtigung des geringen Fahrzeuggewichts von 1 495 Kilogramm optimiert.

Sowohl die Doppelgelenk-Vorderachse als auch die Fünflenker-Hinterachse des BMW 1er M Coupé werden nahezu vollständig aus Aluminium gefertigt. In Rohrbauweise ausgeführte Stabilisatoren, in Aluminium-Schmiedetechnik gefertigte Achslenker und Aluminium-Stoßdämpfer vervollständigen das Leichtbaukonzept für die Radaufhängung.


Serienmäßig: Variable M Differenzialsperre, Compound-Bremsen, DSC mit M Dynamic Mode, Servotronic.

Das BMW 1er M Coupé ist serienmäßig mit einer Variablen M Differenzialsperre ausgestattet. Sie baut bei Bedarf und völlig variabel ein bis zu 100-prozentiges Sperrmoment auf und sorgt so für optimale Traktion auf allen Fahrbahnoberflächen. Die Variable M Differenzialsperre reagiert auf Drehzahlunterschiede zwischen rechtem und linkem Hinterrad und leitet das Antriebsmoment in Bruchteilen einer Sekunde um. So ist auch bei besonders großen Reibwertunterschieden zwischen dem rechten und dem linken Hinterrad für optimale Traktion und ein Höchstmaß an Antriebskraft gesorgt. Das Prinzip der drehzahlfühlenden M Differenzialsperre unterstützt die fahrdynamischen Qualitäten des Hinterradantriebs sowohl auf rutschigem Untergrund als auch beim Herausbeschleunigen aus Kurven.

Die M spezifische Compound-Hochleistungsbremsanlage des BMW 1er M Coupé stellt auch bei höchster Beanspruchung überzeugende Standfestigkeit unter Beweis und zeichnet sich darüber hinaus durch ein außergewöhnlich geringes Gewicht aus. Das aus dem Rennsport abgeleitete Konstruktionsprinzip der Bremsanlage gewährleistet hervorragende Verzögerungswerte bei deutlich reduzierter Hitzeempfindlichkeit. Ihre innenbelüfteten und gelochten Grauguss-Scheiben, deren Durchmesser vorn 360 und hinten 350 Millimeter beträgt, sind über eingegossene Edelstahlstifte schwimmend mit dem Aluminium-Scheibentopf verbunden.

Auch beim BMW 1er M Coupé bildet die Kraftübertragung auf die Hinterräder aufgrund der konsequenten Trennung der Antriebs- und Lenkfunktionen die ideale Basis für begeisternde Fahrdynamik. Seine Zahnstangenlenkung ist mit der hydraulischen Lenkkraftunterstützung Servotronic ausgestattet, die ihre unterstützende Wirkung in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit reguliert.

Die Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) des BMW 1er M Coupé umfasst unter anderem das Antiblockiersystem (ABS), eine Schlupfregelung (ASC), den Bremsassistenten Dynamische Bremsen Control (DBC), einen Anfahrassistenten, die Cornering Brake Control (CBC), einen Fading-Ausgleich und eine Trockenbremsfunktion. Bei Nässe oder auf rutschigem Untergrund greift das Fahrstabilitätssystem frühzeitig, aber dezent ein, um ein Übersteuern zu vermeiden. Alternativ zum normalen Betriebsstatus kann der Fahrer mit einer Taste auf der Armaturentafel den M Dynamic Mode (MDM) aktivieren, der die Eingreifschwellen der Fahrstabilitätsregelung heraufsetzt. Auf diese Weise wird das Anfahren auf Schnee oder lockerem Sand mit kontrolliertem Schlupf erleichtert. Außerdem ermöglicht der MDM auch ein gezielt eingesetztes, fahrdynamisches Übersteuern.


Exklusiv und M typisch: Sportwagen-Ambiente im Interieur.

Dass bereits zum Auftakt jeder Fahrt das unverwechselbare M Feeling aufkommt, ist auch der exklusiven Innenraumgestaltung zu verdanken. Das M typische Cockpit und ein modellspezifisches Farb- und Materialkonzept erzeugen ein dem Stil eines Sportwagens entsprechendes Ambiente. Die serienmäßigen Sportsitze in der Ausführung Leder Boston bieten Fahrer und Beifahrer auch bei hochdynamischer Kurvenfahrt hervorragenden Seitenhalt. Ihr exklusiv für das BMW 1er M Coupé entworfenes Design umfasst orangefarbene Kontrastnähte auf den in Schwarz gehaltenen Oberflächen der Sitzflächen und Rückenlehnen sowie ein in die Vorderseiten der Kopfstützen eingeprägtes M Logo.

Sportwagentypisch wird durch die Dominanz dunkler Farben im Innenraum die Konzentration des Fahrers auf das Verkehrsgeschehen gefördert. Dazu trägt im BMW 1er M Coupé neben dem anthrazitfarbenen BMW Individual Dachhimmel auch die exklusive Ausführung der Interieurleisten, Türverkleidungen sowie der Cockpithutze in dunklem Alcantara bei. Auch diese Designelemente weisen ebenso wie der Schalt- und der Handbremshebelbalg orangefarbene Kontrastnähte auf. Eine M Fahrerfußstütze und M Einstiegsleisten komplettieren das exklusive Interieur.

Zur optimalen Kontrolle über das Fahrzeug trägt auch die modellspezifische Ausführung des M typischen Cockpits im BMW 1er M Coupé bei. Im Instrumentenkombi werden graue Ziffernblätter für den Drehzahlmesser und die bis zum Wert von 300 km/h reichende Geschwindigkeitsanzeige mit roten Zeigern und einer weißen Skalenbeleuchtung kombiniert.

Das ebenfalls serienmäßige M Lederlenkrad verfügt über Multifunktionstasten für die Bedienung der Audio- und Telefonsysteme. Darüber hinaus steht auf der rechten Lenkradspeiche die markentypische M Taste zum spontanen Abrufen eines betont sportlichen Fahrzeug-Setups zur Verfügung. Diese Konfiguration aktiviert eine besonders sportliche Kennlinie für die Motorsteuerung. Gaspedalbefehle werden dadurch noch spontaner umgesetzt.


Umfangreiche Serienausstattung, hochwertige Optionen und innovative Angebote von BMW ConnectedDrive.

Neben den M typischen und modellspezifischen Merkmalen, die unmittelbar zum exklusiven Fahrerlebnis in einem Hochleistungssportwagen beitragen, verfügt das BMW 1er M Coupé über eine umfassende Serienausstattung, die seinen Premium-Charakter unterstreicht. Seine praktischen Qualitäten stellt der Zweitürer unter anderem durch vier vollwertige Sitzplätze, ein Komfortniveau, das auch auf die Überwindung längerer Distanzen zugeschnitten ist, und einen 370 Liter fassenden Gepäckraum unter Beweis. Mit innovativen und im Wettbewerbsumfeld größtenteils einzigartigen Optionen lassen sich zusätzliche Komfortwünsche erfüllen.

Neben der Klimaanlage und der Geschwindigkeitsregelung ist auch das Audiosystem BMW Radio Business mit MP3-fähigem CD-Laufwerk und sechs Lautsprechern serienmäßig an Bord. Optional stehen unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, der Komfortzugang, ein Regensensor, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel, das Harman Kardon Surround Sound System sowie das Navigationssystem Professional mit Festplattenspeicher zur Auswahl. In Verbindung mit dem Navigationssystem ist das BMW 1er M Coupé mit dem Bediensystem iDrive ausgestattet, das die Steuerung von Infotainment, Navigations- und Kommunikationsfunktionen mittels Controller und einem 8,8 Zoll großen Control Display ermöglicht.

Das Angebot aus dem Entwicklungsbereich BMW ConnectedDrive umfasst die Fahrerassistenzsysteme Adaptives Kurvenlicht und Fernlichtassistent sowie die Park Distance Control mit Sensoren am Heck. Neben der uneingeschränkten Internet-Nutzung ermöglicht BMW ConnectedDrive auch den Zugriff auf internetbasierte Dienste zur Optimierung der Navigations- und Entertainmentfunktionen. In Kombination mit dem Navigationssystem Professional einschließlich Handyvorbereitung sind für das BMW 1 er M Coupé innovative Technologien zur Einbindung von Mobiltelefonen und Musikplayern verfügbar. Dank einer neuen Schnittstellentechnologie kann die neueste Generation des Apple iPhone sowie des Apple iPod touch über das iDrive Menü gesteuert werden. Als jüngste Ergänzung der ebenfalls im Rahmen von BMW ConnectedDrive entwickelten Office-Funktionen besteht für Besitzer eines BlackBerry Smartphones des Mobiltelefonherstellers RIM (Research In Motion) auch im BMW 1 er M Coupé die Möglichkeit zur Anzeige von E-Mail-Nachrichten über Bluetooth auf dem Bordmonitor des Fahrzeugs.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (10.12.2010 um 09:17 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2010, 08:36     #4
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.604

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW typische Coupé-Proportionen, M spezifische Ästhetik.

Optimierte Aerodynamik durch innovative Air Curtains.

M exklusive Designmerkmale: große Lufteinlässe, kraftvoll ausgestellte Radhäuser, seitliche Kiemenelemente, Doppelendrohre, Sportwagen Ambiente im Interieur.


Mit dem neuen BMW 1er M Coupé wird das faszinierende Fahrerlebnis eines Hochleistungssportwagens erstmals auf das Premium-Kompaktsegment übertragen. Das Modellspektrum der BMW M GmbH erreicht damit eine neue Bandbreite, die zusätzliche Zielgruppen an die Leidenschaft für überlegene Performance und einen von herausragender Sportlichkeit geprägten Stil heranführt. Wie jedes BMW M Automobil kombiniert auch das BMW 1er M Coupé rennsportorientierte Technologie mit alltagsgerechter Funktionalität und einem charakteristischen Erscheinungsbild. In seinem Design zeigt der kompakte Zweitürer die M spezifische Ästhetik, mit der die für überragende Fahrdynamik maßgeblichen Konzeptmerkmale authentisch zum Ausdruck gebracht werden.

Die dynamischen Proportionen, mit denen das BMW 1er Coupé auf die im Wettbewerbsumfeld einzigartige Fahrfreude verweist, bilden die ideale Basis für den auf Anhieb faszinierenden Auftritt eines High-Performance-Modells im Kompaktsegment. Das BMW 1er M Coupé weist mit der langen Motorhaube, dem kurzen vorderen Überhang, der zurückversetzten Fahrgastzelle, dem langen Radstand und dem fließenden Übergang der Dachlinie ins flache Heck die typischen Merkmale eines BMW Coupés auf. Ihre Umsetzung in einem Fahrzeug der Kompaktklasse führt zu einem unverwechselbaren, Aktivität und Agilität ausstrahlenden Gesamtbild. Mit einer Fahrzeuglänge von 4380 Millimetern ist das BMW 1er M Coupé das kürzeste, mit einer Höhe von 1 420 Millimetern zugleich das flachste Modell im Programm der BMW M GmbH. Im Vergleich zum BMW 135i Coupé weist es darüber hinaus eine um 55 Millimeter größere Breite auf, der Wert von 1 803 Millimetern ist Resultat und Ausdruck der modellspezifisch zugunsten der Fahrdynamik optimierten Spurweite an der Vorder- und der Hinterachse.


Klares Signal für Höchstleistung: Kraftvoll geformte Frontschürze mit großformatigen Lufteinlässen.

In der Gestaltung der Fahrzeugfront spiegelt sich das herausragende Leistungsvermögen des BMW 1er M Coupé eindrucksvoll wider. Die kraftvoll geformte Frontschütze bildet eine große homogene Fläche und wird im unteren Bereich von drei großformatigen Lufteinlässen dominiert. Sie stellen die Kühlluftzufuhr für den außergewöhnlich leistungsfähigen Reihensechszylinder-Motor sicher. Der breite, zentrale Lufteinlass wird von einem Wabengitter abgedeckt, die beiden äußeren sind vollständig geöffnet und beanspruchen auch jene Abschnitte der Frontschürze, die beim BMW 1 er Coupé für Nebelscheinwerfer zur Verfügung stehen. So kann eine in jeder Fahrsituation ausreichend große Menge an Kühlluft auf der rechten Seite direkt zum Öl- und auf der linken zum Wasserkühler gelenkt werden.

Zu den besonders prägnanten Designelementen der Front gehört auch die BMW Niere. Sie steht in einer aufrechten Position auf gleicher Höhe mit den Scheinwerfern, ihre Breite entspricht der seitlichen Ausdehnung des zentralen Lufteinlasses. Mit schwarzen Nierenstäben wird eine weitere optische Parallele zu den Lufteinlässen hergestellt.

Das BMW 1er M Coupé ist serienmäßig mit Bi-Xenon-Scheinwerfern ausgestattet. Die markentypischen Doppelscheinwerfer werden im oberen Bereich von einer LED-gespeisten Akzentleuchte angeschnitten. Dadurch entsteht der charakteristische fokussierte Blick des BMW 1er M Coupé.



Innovation für optimierte Aerodynamik-Eigenschaften: Air Curtains.

Die charakteristische Ästhetik eines BMW M Modells entsteht vor allem durch die authentische Übereinstimmung von Form und Funktion. Dies gilt für die vom Kühlluftbedarf der Antriebstechnik bestimmte Struktur der Front ebenso wie für die zur aerodynamischen Optimierung modifizierten Karosserieelemente. Das BMW 1 er M Coupé verfügt über eine Reihe von Designmerkmalen, die darauf ausgerichtet sind, Luftwiderstand und Abtrieb auch in besonders dynamischen Fahrsituationen gezielt zu beeinflussen. Dazu gehört auch eine vollkommen neu entwickelte Struktur im Inneren der seitlichen Lufteinlässe der Frontschürze. Die sogenannten Air Curtains, die erstmals bei einem Serienfahrzeug zum Einsatz kommen, verbessern die Luftführung im Bereich der Radhäuser, wo sie eine maßgebliche Reduzierung der Verwirbelungen bewirken.

Die innovative Aerodynamik-Maßnahme umfasst Öffnungen im äußeren Bereich der Frontschürze, durch die einströmende Luft in zwei Schächte geleitet wird. Sie sind etwa 10 Zentimeter hoch und 3 Zentimeter breit und werden so gestaltet, dass die Strömung jeweils entlang der Innenseite der Frontschürze in einem geschlossenen Kanal bis in die Radhäuser geleitet und dort beim Wiederaustritt durch eine sehr schmale Öffnung mit hoher Geschwindigkeit knapp an den äußeren Radflanken vorbeigelenkt wird. Der austretende Strahl legt sich wie ein Vorhang seitlich über die Vorderräder und wird daher als Air Curtain bezeichnet.

Durch die dynamische Luftströmung, die die Vorderräder bedeckt, werden Stauungen und Verwirbelungen an den Radhäusern wirksam unterbunden. Im Ergebnis führen die Air Curtains so zu einem deutlich verringerten Luftwiderstand.

Die Optimierung der Luftführung im Bereich der Radhäuser bietet ein besonders hohes Potenzial zur Optimierung der aerodynamischen Gesamteigenschaften. Sie spielt daher bei der Entwicklung innovativer Aerodynamik-Maßnahmen eine wichtige Rolle. Das Prinzip der Air Curtains wurde erstmals am Beispiel der auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) 2009 in Frankfurt vorgestellten Konzeptstudie BMW Vision EfficientDynamics präsentiert. Jetzt übernahmen die Entwickler des BMW 1er M Coupé die Pionierarbeit bei der Umsetzung dieses Elements in ein Serienfahrzeug. Dabei konnten sie die einzigartigen Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten im Aerolab des neuen Aerodynamischen Versuchszentrums der BMW Group nutzen. Dort werden maßstabsgerechte Fahrzeugmodelle unter besonders realitätsnahen Bedingungen getestet.


Seitenansicht: Weit ausgestellte Radhäuser, M typische Kiemenelemente.

Die typischen Proportionen eines Coupés von BMW, markante Merkmale eines Hochleistungssportwagens und unverwechselbare Stilelemente eines BMW M Modells prägen die Seitenansicht des BMW 1er M Coupé. Das leicht wirkende Greenhouse, die kraftvoll ausgeprägte Brüstungslinie und die aufwendig modellierten Flächen symbolisieren Agilität und präzise kontrollierbare Sportlichkeit. Sowohl vorn als auch hinten treten die Radhäuser des Zweitürers besonders voluminös hervor. Der athletische Auftritt steht im funktionalen Zusammenhang mit der breiten Spur, die ideale Voraussetzungen für optimierte Fahrstabilität bei hochdynamischer Kurvenfahrt und schnellen Richtungswechseln bietet. Ein M typisches Merkmal ist das verchromte Kiemenelement auf dem vorderen Radhaus, das besonders lang ausgeführt ist. Es trägt sowohl den Seitenblinker als auch das M Markenlogo und bildet zudem den Ausgangspunkt der über die Türöffner bis ins Heck verlaufenden Sickelinie. Darüber hinaus setzt am Kiemenelement eine vertikal angeordnete Lichtkante an, die bis auf den Seitenschweller hinabführt und die muskulöse Kontur des Radhauses zusätzlich betont.

Auch die für das BMW 1er M Coupé gestalteten Seitenschweller weisen eine modellspezifische Linienführung auf. Ihre horizontal ausgerichtete Lichtkante läuft nach hinten aus und folgt so dem Flächenverlauf des ebenfalls besonders weit ausgestellten hinteren Radhauses. Die besonders kraftvoll modellierten Karosseriebereiche über der Vorder- und der Hinterachse verstärken die reizvollen Licht- und Schatteneffekte, die durch den Wechsel zwischen konkav und konvex gestalteten Flächen entstehen.

Feinarbeit im Windkanal bestimmt auch das Design der Außenspiegel. Mit ihrer horizontalen Lichtkante und der nach außen hin spitz zulaufenden Kontur der in der jeweiligen Karosseriefarbe lackierten Spiegelkappen setzen sie zusätzliche Akzente für Sportlichkeit. In ihrer Grundform entsprechen sie den Außenspiegeln des BMW M3. Der zweiteilige, modellspezifisch gestaltete Spiegelfuß ist auch beim BMW 1er M Coupé in Schwarz gehalten.



Heckgestaltung: Breitenbetonung durch horizontale Linien.

Die kraftvoll gewölbten Radhäuser lassen auch die Heckansicht des BMW 1 er M Coupé besonders breit wirken. Das Heck wird von horizontal ausgerichteten Linien strukturiert, die diesen Eindruck unterstreichen. Eine dezente Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel erzeugt bei hohen Geschwindigkeiten zusätzlichen Abtrieb auf der Hinterachse. Als dezenter Hinweis auf den einzigartigen Charakter des Fahrzeugs dient das traditionell oberhalb der rechten Heckleuchte auf dem Gepäckraumdeckel platzierte M Markenlogo.

Die M spezifische Heckschürze weist seitliche Öffnungen auf, die das Erscheinungsbild der Lufteinlässe in der Frontschürze aufgreifen. Ein anthrazitfarbener Einsatz im Stil eines Diffusors verlagert den optischen Schwerpunkt zur Fahrbahn hin. Für eine M typische Symmetrie im Erscheinungsbild sorgen zudem die jeweils weit außen angeordneten verchromten Doppelendrohre der Abgasanlage.

L-förmige Heckleuchten mit homogen in Rot gehaltenen Deckgläsern sorgen für ein charakteristisches Nachtdesign. In ihrem Inneren bilden zwei von LED¬Einheiten gespeiste Lichtbänke das Rücklicht. Die versetzt dahinter angeordneten Lichtquellen der Bremsleuchten erzielen eine intensive Signalwirkung. Bei besonders starker Verzögerung wird das dynamische Bremslicht aktiv, das nachfolgende Verkehrsteilnehmer durch ein Blinksignal warnt.


Exklusive Außenlackierung und 19 Zoll große Leichtmetallfelgen.

Für das BMW 1er M Coupé stehen drei Außenlackierungen zur Auswahl. Neben Alpinweiß uni und Saphirschwarz metallic wird die exklusiv für den kompakten Hochleistungssportwagen entwickelte Farbvariante Valencia Orange metallic angeboten.

Für perfekten Fahrbahnkontakt und ein ausdrucksstarkes Erscheinungsbild sorgen die serienmäßigen 19 Zoll großen M Leichtmetallräder. Die Leichtbauräder im Y-Speichendesign haben ihre hervorragenden fahrdynamischen Eigenschaften bereits als Bestandteil des Competition Pakets für den BMW M3 unter Beweis gestellt.

Interieur-Gestaltung: Perfektes Ambiente für konzentrierte Fahrfreude.
Unabhängig von der gewählten Karosseriefarbe ist der Innenraum hinsichtlich Gestaltung, Farbkonzept und Materialauswahl gezielt auf ein konzentriertes, sportlich-aktives Fahrerlebnis ausgerichtet. Das exklusiv für das BMW 1er M Coupé entwickelte Interieurkonzept beinhaltet einen anthrazitfarbenen Dachhimmel sowie ein M spezifisches Cockpit mit grauen Ziffernblättern, roten Zeigern und weißer Beleuchtung für die Rundinstrumente. Außerdem wird das Ambiente im Stil eines Sportwagens durch einen hochwertigen, dunklen Alcantara-Bezug für die Türverkleidungen, die Interieurleisten, den Schalt- und den Handbremshebelbalg sowie die Abdeckung der Cockpithutze betont.

Die schwarzen Sportsitze in der Ausführung Leder Boston weisen orangefarbene Kontrastnähte und ein jeweils in die Vorderseiten der Kopfstützen eingeprägtes M Logo auf. Die Kontrastnähte finden sich auch auf den Fondsitzen, dem Schalthebel- und dem Handbremshebelbalg sowie auf allen weiteren in Alcantara ausgeführten Designelementen. Das M Lederlenkrad verfügt über Multifunktionstasten einschließlich M Taste zur spontanen Aktivierung eines betont sportlichen Fahrzeug-Setups.

Die Dominanz von dunkel gestalteten Flächen, die auch die Verkleidung der A-Säulen umfasst, fördert die Konzentration auf das Fahrgeschehen. In Kombination mit hochwertigen Materialien und gezielt gesetzten Farbakzenten entsteht im Innenraum des BMW 1er M Coupé ein außergewöhnlich stimmig konfiguriertes und zugleich exklusives Ambiente als Basis für einzigartige Fahrfreude.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (10.12.2010 um 09:19 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2010, 08:39     #5
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.604

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Reihensechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbo und Direkteinspritzung, 250 kW/340 PS, maximales Drehmoment mit Overboost: 500 Nm.

M typische Charakteristik durch drehzahlorientierte Leistungsentfaltung, Beschleunigung (0 - 100 km/h) in 4,9 Sekunden.

Sechsgang-Handschaltgetriebe mit M Schalthebel.


Ein Reihensechszylinder-Motor mit herausragenden Leistungswerten, begeisternder Drehfreude und lang anhaltender Schubkraft dient dem BMW 1 er M Coupé als Kraftquelle für die Erzeugung überlegener Fahrdynamik. Dieses Konzept wirkt vertraut. In der Modellgeschichte der BMW M GmbH gehört der hoch drehende Sechszylinder zu den klassischen Antriebskonzepten. Seine Qualitäten sorgten schon bei der zweiten und auch bei der dritten Generation des BMW M3 für einen faszinierenden Einstieg in die Welt der High-Performance-Sportwagen mit dem M Logo. Im BMW 1 er M Coupé wird das bewährte Motorenkonzept in seiner aktuellen Form realisiert.

Der 3,0 Liter große Sechszylinder vereint die M typische Leistungscharakteristik mit zeitgemäßer Effizienz. Er verfügt über eine Vielzahl besonders hochwertiger Detaillösungen und wurde M spezifisch modifiziert, um allen Anforderungen sowohl des Alltagsverkehrs als auch des Einsatzes auf der Rennstrecke gerecht zu werden. Das Resultat: Mit der Höchstleistung seiner Antriebseinheit von 250 kW/340 PS erreicht das BMW 1 er M Coupé nahezu exakt das Niveau des BMW M3 der dritten Generation, fahrdynamisch ist der kompakte Top-Athlet dem erst vor wenigen Jahren abgelösten Modell zum Teil deutlich überlegen. So fährt das BMW 1 er M Coupé im direkten Vergleich auf der Nordschleife des Nürburgrings, die für die Entwicklung und Abstimmung aller BMW M Modelle als maßgebliche Teststrecke dient, einen deutlichen Vorsprung heraus.

Zur Übertragung der vom M TwinPower Turbo Triebwerk erzeugten Kraft wird das BMW 1er M Coupé mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Das neu entwickelte Getriebe verfügt über eine Trockensumpfschmierung und wird mithilfe eines besonders kurzen M Schalthebels bedient. Mit seiner präzisen Führung und den kurzen Schaltwegen unterstreicht die obligatorische Handschaltung in idealer Weise den puristisch-sportlichen Charakter des BMW 1er M Coupé.


M TwinPower Turbo und Direkteinspritzung: Mehr Performance, weniger CO2.

Spontane Kraftentfaltung, lang anhaltende Durchzugskraft und eine in dieser Leistungsklasse unerreichte Effizienz kennzeichnen den Reihensechszylinder-Motor, der das BMW 1 er M Coupé antreibt. Ermöglicht wird diese Vielzahl an Qualitäten durch die Kombination von M TwinPower Turbo Technologie mit Benzin-Direkteinspritzung. Die Turboaufladung führt zu einem Leistungsplus, das bei herkömmlichen Saugmotoren nur durch eine Erhöhung der Zylinderzahl und einen Größenzuwachs zu erzielen und daher auch mit einem deutlich höheren Motorgewicht verbunden wäre. Das ebenso kraftvolle wie kompakte Triebwerk des BMW 1er M Coupé ist dagegen nicht zuletzt dank eines Aluminium-Kurbelgehäuses besonders leicht und leistet damit einen Beitrag zur harmonischen Achslastverteilung, die das agile Fahrverhalten fördert.

Die im BMW 1er M Coupé eingesetzte M TwinPower Turbo Technologie besteht aus zwei vergleichsweise kleinen Ladern, die aufgrund ihres geringen Trägheitsmoments bereits bei niedrigen Motordrehzahlen aktiv werden und jeweils drei Zylinder mit komprimierter Luft versorgen. Dies führt zu einem außergewöhnlich spontanen Ansprechverhalten. Die bei herkömmlich aufgeladenen Motoren als Turboloch bekannte Verzögerung bei der Leistungsentfaltung bleibt aus, statt dessen stellt der Antrieb des BMW 1 er M Coupé bereits bei 1 500 min-1 sein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern bereit.


M spezifische Leistungscharakteristik und Overboost-Funktion für lang anhaltende Schubkraft.

Darüber hinaus agiert das Aufladesystem über alle Lastbereiche hinweg mit erhöhtem Druck. Das maximale Drehmoment steht daher bis in den Bereich von 4 500 min-1 zur Verfügung. Es kann zusätzlich mithilfe einer Overboost-Funktion unter Volllast um weitere 50 Newtonmeter angehoben werden. Der Maximalwert von 500 Newtonmetern ermöglicht besonders dynamische Beschleunigungsmanöver, die nach jedem Schaltvorgang erneut zur Verfügung stehende Schubkraft sorgt für einen M typisch linearen Zuwachs an Geschwindigkeit. So beschleunigt das BMW 1er M Coupé in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand heraus auf 100 km/h, weitere 12,4 Sekunden später ist die Marke von 200 km/h erreicht. Bei Tempo 250 wird dem Beschleunigungsdrang durch Eingriffe der Motorsteuerung ein Limit gesetzt.

Seine Höchstleistung von 250 kW/340 PS erreicht das Triebwerk bei 5 900 min-1, die anhaltende Drehfreude reicht bis weit über die Marke von 7 000 min-1 hinaus. Mit dieser drehzahlorientierten Leistungscharakteristik entspricht der im BMW 1er M Coupé eingesetzte Sechszylinder in idealer Weise den M typischen Eigenschaften eines High-Performance-Antriebs.

Nicht nur hinsichtlich der Leistungsentfaltung, sondern auch auf dem Gebiet der Effizienz ist die M TwinPower Turbo Technologie herkömmlichen Aufladesystemen überlegen. Durch die Verwendung von Turbinen, die aus hochfestem Stahl bestehen und Temperaturen von mehr als 1000 Grad Celsius verkraften, kann auf die kühlende Wirkung einer erhöhten Kraftstoffzufuhr verzichtet werden. Vor allem bei hoher Leistungsanforderung erwächst daraus ein erheblicher Verbrauchsvorteil. Faszinierende Performance und zeitgemäße Effizienz stehen daher beim BMW 1er M Coupé in besonderer Weise miteinander in Einklang.

Darüber hinaus trägt vor allem die präzise dosierte Kraftstoffversorgung mittels Direkteinspritzung zum außergewöhnlich hohen Wirkungsgrad der Antriebseinheit bei. Mithilfe von Piezo-Injektoren, die im Zylinderkopf jeweils zentral zwischen den Ventilen und damit in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze angeordnet sind, gewährleistet die im BMW 1 er M Coupé eingesetzte Direkteinspritzung der zweiten Generation eine besonders präzise Dosierung des Kraftstoffs sowie eine saubere Verbrennung. Die nach außen öffnenden Injektoren arbeiten mit einem Einspritzdruck von bis zu 200 bar und verteilen den Kraftstoff kegelförmig im jeweiligen Brennraum. Durch direktes Einspritzen des Kraftstoffs wird zudem eine Kühlwirkung erzielt, die eine höhere Verdichtung erlaubt und so den Wirkungsgrad des Verbrennungsvorgangs optimiert.



Optimierte Effizienz durch Bremsenergie-Rückgewinnung und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate.

Die optimale Nutzung der im Kraftstoff enthaltenen Energie ist auch für ein betont sportlich ausgerichtetes Fahrzeug von erheblicher Bedeutung. Im BMW 1 er M Coupé wird der faszinierende Fahrspaß deutlich seltener von Tankstopps unterbrochen als bei anderen Fahrzeugen seiner Leistungsklasse. Neben dem hervorragenden Wirkungsgrad des Motors tragen dazu auch die im Rahmen der Entwicklungsstrategie Efficient Dynamics konzipierten Maßnahmen zur Verbrauchsreduzierung bei.

Serienmäßig ist das BMW 1er M Coupé mit einer Bremsenergie¬Rückgewinnung ausgestattet. Das System konzentriert die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Schub- und Bremsphasen des Fahrzeugs. Im Zugbetrieb wird der Generator dagegen im Regelfall abgekoppelt. Vor allem für Beschleunigungsmanöver steht daher mehr Energie für die Umsetzung in Fahrdynamik zur Verfügung. Zu den weiteren effizienzfördernden Maßnahmen im Motorenumfeld gehören bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate, die nur in aktivem Zustand Energie beanspruchen. Mit einem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 9,6 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 224 Gramm pro Kilometer unterstreicht das BMW 1er M Coupé auch in dieser Disziplin seine herausragende Position im Wettbewerbsumfeld.


Leistungsoptimierter Kühlkreislauf, Zweimassen-Schwungrad in Leichtbauweise, zwei Motorkennlinien.

Die M typische Charakteristik des Sechszylinder-Motors wird auch durch weitere technische Details unterstrichen. Das Kühlsystem der Antriebseinheit ist so ausgelegt, dass es sowohl dem herausragenden Performance-Potenzial als auch den besonders hohen Anforderungen beim dauerhaften Abfordern der Höchstleistung gerecht wird. Ein zusätzlicher ausgelagerter Wasserkühler und eine spezifische Luftführung tragen den gesteigerten thermischen Belastungen Rechnung, die beispielsweise bei besonders sportlicher Fahrweise auf einer Rennstrecke auftreten können.

Der hohe Aufwand, der bei der Optimierung von Leistung und Effizienz betrieben wurde, zeigt sich außerdem in einem neu entwickelten Zweimassenschwungrad. Seine Leichtbau-Konstruktion kommt dem Wirkungsgrad der Antriebseinheit zugute, darüber hinaus weist es eine erhöhte Festigkeit auf, die dem hohen Drehmoment des Sechszylinders von bis zu 500 Newtonmetern unter Volllast gerecht wird.

Die Motorsteuerung des M TwinPower Turbo Triebwerks ermöglicht die Realisierung zweier unterschiedlicher Kennlinien. Damit lässt sich die Leistungscharakteristik der Antriebseinheit der jeweiligen Fahrsituation beziehungsweise dem Fahrerwunsch entsprechend variieren. In der Grundeinstellung offenbart der Motor die für ein BMW M Automobil typische Präzision im Wechselspiel zwischen den Gaspedalbefehlen des Fahrers und den Reaktionen bei der Bereitstellung des Antriebsmoments. Diese Konfiguration bietet ideale Voraussetzungen für einen besonders souveränen Umgang mit dem Leistungsvermögen des Sechszylinders. Eine spürbar direktere und damit für besonders sportlich-aktives Fahren konfigurierte Motorkennlinie lässt sich durch Aktivierung des Modus M Drive abrufen. In diesem Modus, der vom Fahrer durch Druck auf eine Taste am Lenkrad gewählt wird, zeigt das Ansprechverhalten des Motors eine deutlich gesteigerte Spontaneität. So werden bereits minimale Gasstöße mit sofortiger, massiver Drehzahlsteigerung quittiert, die Leistungsbereitschaft des Sechszylinders wird so zum prägenden Element des Fahrerlebnisses.

Die Unterschiede in der Wirkungsweise der beiden Kennlinien sind für den Fahrer deutlich spürbar. Darüber hinaus ist auch in der Motorakustik eine entsprechende Differenzierung zu erkennen. Die für das BMW 1er M Coupé entwickelte Schalldämpferanlage erzeugt ein sonores, jederzeit präsentes, dabei aber unaufdringliches Klangbild, das bei stärkerer Lastanforderung in M typischer Weise die Drehfreudigkeit des Motors untermalt. Analog zur spontanen Leistungsentfaltung entwickelt nach Aktivierung der M Taste am Lenkrad auch der Motorsound mit schnelleren und intensiveren Frequenzwechseln eine betont sportliche Charakteristik.


Klassische Sportlichkeit, moderne Effizienz: Sechsgang-Handschaltgetriebe.

Für die Kraftübertragung auf die Hinterräder kommt im BMW 1er M Coupé ein neuentwickeltes Sechsgang-Handschaltgetriebe zum Einsatz. Es wurde speziell für die Kooperation mit drehmomentstarken Motoren konzipiert und zu diesem Zweck mit einem spezifischen Radsatzkonzept sowie mit einer Zwischenlagerung für die Hauptwellen ausgestattet. Die hohe Übertragungsfähigkeit wird mit einer kompakten Bauweise und einem im Vergleich zu herkömmlichen Getrieben deutlich geringeren Gewicht von rund 43 Kilogramm kombiniert. Das Sechsgang-Handschaltgetriebe wird mithilfe eines besonders kurzen M Schalthebels bedient.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (10.12.2010 um 09:20 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2010, 08:49     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.604

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Gewichtsoptimiertes Fahrwerk mit M spezifischer Achskinematik.

Drehzahlfühlende Variable M Differenzialsperre.

Fahrstabilitätsregelung mit M Dynamic Mode, Servotronic, Compound-Hochleistungsbremsanlage.


Überlegene Kraft entsteht in den sechs Zylindern seines Turbotriebwerks, das unverwechselbare M Feeling erwächst aus der mit Rennsport-Knowhow entwickelten Fahrwerkstechnik, mit der das BMW 1er M Coupé diese Leistung in Performance umwandelt. Traditionell und aus Prinzip weist das Fahrwerk eines BMW M Automobils stets ein noch höheres fahrdynamisches Potenzial auf als sein Motor. Leistungscharakteristik und Fahrwerksabstimmung bilden auch beim BMW 1er M Coupé ein harmonisches Gesamtkonzept, das die uneingeschränkte Fahrfreude in einem Hochleistungsautomobil bestimmt.

Das BMW 1er M Coupé verfügt über ein Fahrwerk, dessen Bestandteile von der Radaufhängung über die Dämpfersysteme bis zu den Bremsen den rennsportorientierten Entwicklungsprozess der BMW M GmbH durchlaufen haben. Zahlreiche maßgebliche Komponenten wurden ursprünglich für den BMW M3 konzipiert und kommen nun in einer modellspezifisch modifizierten Ausführung in dem kompakten High-Performance-Coupé zum Einsatz. Bei der Fahrzeugabstimmung, die auch die Erprobungsfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings umfasst, wurde das Zusammenwirken von Motor, Fahrwerk und Karosserie auch bei diesem Modell im Sinne der M typischen, stimmigen Gesamtcharakteristik optimiert.


Geringes Gewicht, höchste Festigkeit: Vorder- und Hinterachse mit hohem Aluminiumanteil.

Die Doppelgelenk-Vorderachse des BMW 1er M Coupé wird nahezu vollständig aus Aluminium gefertigt. Sowohl die extrem steif ausgelegten Federbeine als auch die Schwenklager bestehen aus dem Leichtmetall. Auch mit dem in Rohrbauweise ausgeführten Stabilisator werden Festigkeit und Gewicht gleichermaßen optimiert. Darüber hinaus verfügt das BMW 1er M Coupé über einen modellspezifischen Vorderachsträger.

Auch die ebenfalls aus Aluminium hergestellte Fünflenker-Hinterachse des BMW 1er M Coupé ist mit einem Rohrstabilisator ausgestattet. In Aluminium-Schmiedetechnik gefertigte Achslenker und Aluminium-Stoßdämpfer vervollständigen das Leichtbaukonzept für die Radaufhängung. Zwei zusätzliche Längsstreben optimieren die Spurtreue an der Hinterachse. Die M spezifische Achskinematik und eine präzise am vergleichsweise geringen Fahrzeuggewicht von 1 495 Kilogramm orientierte Abstimmung stellen sicher, dass diese Fahrwerkskonstruktion die faszinierende Motorleistung des BMW 1er M Coupé auf markentypische Weise in überlegene Performance umwandelt. Bis ins Detail wurde dabei auch die hohe Beanspruchung bei extrem sportlicher-aktiver Fahrweise berücksichtigt. So verfügt etwa das Hinterachsgetriebe des BMW 1er M Coupé über ein mit Kühlrippen versehenes Gehäuse, das eine besonders wirksame Wärmeabfuhr ermöglicht.


Intelligente Kraftverteilung durch Variable M Differenzialsperre.

Das Hinterachsgetriebe des BMW 1er M Coupé ist außerdem mit der Variablen M Differenzialsperre ausgestattet. Sie baut bei Bedarf und völlig variabel ein bis zu 100-prozentiges Sperrmoment auf und sorgt so für optimale Traktion auf allen Fahrbahnoberflächen. Die Variable M Differenzialsperre reagiert auf Drehzahlunterschiede zwischen rechtem und linkem Hinterrad und leitet das Antriebsmoment in Bruchteilen einer Sekunde um. Dadurch steht die Antriebskraft immer dort zur Verfügung, wo sie aufgrund des besseren Fahrbahnkontakts optimal in Fahrdynamik umgesetzt werden kann.

Das Prinzip der drehzahlfühlenden Differenzialsperre offenbart seine Überlegenheit vor allem dann, wenn zwischen den Antriebsrädern ein besonders großer Reibwertunterschied besteht. Sobald dies zu einer zunehmenden Drehzahldifferenz zwischen den Rädern führt, wird umgehend ein steigendes Sperrmoment aufgebaut. Im Vergleich zu herkömmlichen Differenzialsperren kann so auch in besonders anspruchsvollen Fahrsituationen ein höheres Antriebsmoment übertragen werden.

Das BMW 1er M Coupé gewinnt dadurch Traktionsvorteile auf rutschiger Fahrbahn, Schnee oder Sand. Außerdem wird beispielsweise auf Passstraßen das sportliche Fahren in engen Kurvenpassagen gefördert. Beim Herausbeschleunigen aus der Kurve stehen optimale Traktion und ein Maximum an Antriebskraft zur Verfügung. Die Variable M Differenzialsperre erweist sich damit auch bei diesem Modell als ideale Unterstützung der fahrdynamischen Eigenschaften des Heckantriebs.



Hoch belastbar, niedrig im Gewicht: Compound-Bremsanlage.

Ebenso wie das begeisternde Spurtvermögen gehört auch die beeindruckende Verzögerungswirkung der Bremsanlage zu den Charakteristika, die jedes BMW M Automobil aus dem Wettbewerbsumfeld hervorheben. Das BMW 1er M Coupé ist mit einer M spezifischen Compound-Hochleistungsbremsanlage ausgestattet, die auch bei höchster Beanspruchung überzeugende Standfestigkeit unter Beweis stellt und sich darüber hinaus durch ein außergewöhnlich geringes Gewicht auszeichnet.

Das aus dem Rennsport abgeleitete Konstruktionsprinzip der Bremsanlage gewährleistet hervorragende Verzögerungswerte bei deutlich reduzierter Hitzeempfindlichkeit. Ihre innenbelüfteten und gelochten Grauguss-Scheiben, deren Durchmesser vorn 360 und hinten 350 Millimeter beträgt, sind über eingegossene Edelstahlstifte schwimmend mit dem Aluminium-Scheibentopf verbunden. Weil diese Anordnung die thermische Beanspruchung der Bremsscheiben deutlich reduziert, erhöhen sich deren Leistungsfähigkeit und Lebensdauer. Zusätzlich fördert diese Bauart auch die Gewichtsoptimierung. Die Verringerung der ungefederten Massen in diesem Fahrwerksbereich trägt unmittelbar zur Steigerung der Agilität bei.

Der für den Bremskraftverstärker nötige Unterdruck wird von einer elektrisch betriebenen Pumpe erzeugt. Eine kontinuierliche Verschleißanzeige ermöglicht es dem Fahrer, den Zustand der Bremsbeläge permanent zu überwachen. Ein Display im Cockpit informiert über die verbleibende Restlaufzeit. Damit wird nicht nur die Sicherheit erhöht, sondern auch unnötiger Wartungsaufwand vermieden.
Den zur Übertragung sowohl des Antriebs- als auch des Bremsmoments nötigen Kontakt zur Fahrbahn stellen die serienmäßigen 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen einschließlich Mischbereifung dar. Die Leichtbauräder im M spezifischen Y-Speichendesign haben ihre fahrdynamischen Qualitäten bereits als Bestandteil des Competition Pakets für den BMW M3 unter Beweis gestellt. An der Vorderachse sind die Felgen im Format 9J x 19 mit Niederquerschnittsreifen der Dimension 245/35 bestückt. Die 10J x 19 großen Hinterräder tragen Reifen im Format 265/35.


Serienmäßig: Lenkung mit Servotronic-Funktion.

Auch beim BMW 1er M Coupé bildet die Kraftübertragung auf die Hinterräder aufgrund der konsequenten Trennung der Antriebs- und Lenkfunktionen die ideale Basis für begeisternde Fahrdynamik. Seine Zahnstangenlenkung ist mit der hydraulischen Lenkkraftunterstützung Servotronic ausgestattet, die ihre unterstützende Wirkung in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit reguliert.

Bei niedriger Geschwindigkeit fällt die Lenkunterstützung komfortbetont aus. So lassen sich beispielsweise Einparkvorgänge mit deutlich reduziertem Kraftaufwand erledigen. Zugunsten eines besonders souveränen Geradeauslaufverhaltens und maximaler Präzision in Kurven wird die Lenkkraftunterstützung bei höherem Tempo gezielt reduziert. Der Fahrer gewinnt so ein exaktes Gefühl für den Lenkwinkel und Rückmeldungen über den Straßenzustand. Auf kurvenreichen Landstraßen und bei hohem Tempo lässt sich das BMW 1er M Coupé so mit höchster Genauigkeit dirigieren.


Fahrstabilität in Höchstform: Dynamische Stabilitäts Control plus M Dynamic Mode.

Das ideale Maß an Fahrstabilität - sowohl bei widrigen Witterungsbedingungen als auch im sportlich geprägten Einsatz auf einer Rennstrecke - gewährleistet das M spezifisch abgestimmte System DSC (Dynamische Stabilitäts Control). Es sorgt bei Bedarf mit radindividuellen Bremseneingriffen sowie mit einer Reduzierung des Antriebsmoments für eine Stabilisierung des Fahrzeugs. So wird unter anderem einer Tendenz zum Über- oder Untersteuern in Kurven rechtzeitig entgegengewirkt. Bestandteile des DSC im BMW 1er M Coupé sind das Antiblockiersystem (ABS), eine Schlupfregelung (ASC), die durchdrehende Räder auf Fahrbahnoberflächen mit verringerter Haftung verhindert, der Bremsassistent Dynamische Bremsen Control (DBC), ein Anfahrassistent, der das Zurückrollen beim Anfahren am Berg verhindert, sowie die Cornering Brake Control (CBC), die die Bremskraftverteilung in Kurven reguliert. Außerdem kompensiert DSC das als Fading bezeichnete Nachlassen der Bremswirkung bei extrem hohen Temperaturen der Bremsanlage durch eine gezielte Erhöhung des Bremsdrucks. Regelmäßiges Trockenbremsen beseitigt Feuchtigkeit auf den Bremsscheiben, die die Verzögerungswirkung beeinträchtigen könnte.

Bei Nässe oder auf rutschigem Untergrund greift das Fahrstabilitätssystem frühzeitig, aber dezent ein, um ein Übersteuern zu vermeiden. Alternativ zum normalen Betriebsstatus kann der Fahrer mit einer Taste auf der Armaturentafel den M Dynamic Mode (MDM) aktivieren, der die Eingreifschwellen der Fahrstabilitätsregelung heraufsetzt. Auf diese Weise wird das Anfahren auf Schnee oder lockerem Sand mit kontrolliertem Schlupf erleichtert. Außerdem ermöglicht der MDM auch ein gezielt eingesetztes, fahrdynamisches Übersteuern und damit Kurvenfahrten im kontrollierten Drift. Mit einem besonders langen Druck auf die MDM Taste kann die Fahrstabilitätsregelung darüber hinaus auch vollständig deaktiviert werden. Der jeweils aktuelle Status des Systems wird durch entsprechende Symbole im Instrumentenkombi angezeigt.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (10.12.2010 um 09:21 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2010, 08:51     #7
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.604

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Sportsitze in Lederausführung mit spezifischen Kontrastnähten.

Interieurleisten, Türverkleidungen, Cockpithutze, Schalt- und Handbremshebelbalg in exklusiver Alcantara-Ausführung.

M spezifisches Cockpit mit Geschwindigkeitsskala bis 300 km/h, Multifunktionslenkrad mit M Taste.

Das BMW 1er M Coupé vermittelt Fahrfreude, die im Kompaktsegment neue Maßstäbe setzt und dank der für BMW M Automobile typischen Konzeptharmonie Tag für Tag genossen werden kann. Seine rennsportorientierte Leistungscharakteristik ist einzigartig, das daraus resultierende fahrdynamische Potenzial lässt nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch unter den Bedingungen des Alltagsverkehrs immer wieder neue Begeisterung aufkommen. Das erste BMW M Modell im Kompaktsegment kombiniert die Fahreigenschaften eines Hochleistungssportwagens mit der uneingeschränkten Funktionalität eines Coupés der BMW 1 er Reihe. Die Überlegenheit seiner Antriebs- und Fahrwerkstechnik ist selbst im Stadtverkehr permanent zu spüren, sei es im spontanen Ansprechverhalten des Motors, in der Verzögerungswirkung der Bremsanlage oder der Präzision der Lenkung. Unabhängig davon zeigt das BMW 1 er M Coupé seine praktischen Qualitäten unter anderem durch vier vollwertige Sitzplätze, ein Komfortniveau, das auch auf die Überwindung längerer Distanzen zugeschnitten ist, und einen 370 Liter fassenden Gepäckraum samt Durchlademöglichkeit für einen Skisack.

Dass bereits zum Auftakt jeder Fahrt das unverwechselbare M Feeling aufkommt, ist auch der exklusiven Innenraumgestaltung zu verdanken. Das M typische Cockpit und ein modellspezifisches Farb- und Materialkonzept erzeugen ein dem Stil eines Sportwagens entsprechendes Ambiente. Durch eine modellspezifische Auswahl von Ausstattungsoptionen werden umfangreiche Möglichkeiten zur Individualisierung des Fahrzeugs geschaffen. Neben Audio- und Navigationssystemen der Spitzenklasse steht auch das für die BMW 1er Reihe verfügbare Programm der Fahrerassistenzsysteme und Mobilitätsdienste von BMW ConnectedDrive zur Auswahl.



Sicherer Halt, exklusives Design: Sportsitze serienmäßig.

Die serienmäßigen Sportsitze in der Ausführung Leder Boston bieten Fahrer und Beifahrer auch bei hochdynamischer Kurvenfahrt hervorragenden Seitenhalt. Ihr exklusiv für das BMW 1er M Coupé entworfenes Design umfasst orangefarbene Kontrastnähte auf den in Schwarz gehaltenen Oberflächen der Sitzflächen und Rückenlehnen sowie ein in die Vorderseiten der Kopfstützen eingeprägtes M Logo. Optional können Längsrichtung, Höhe und Neigung sowie der Lehnenwinkel des Fahrer- und des Beifahrersitzes elektrisch verstellt werden. Zusätzlich ist für beide Plätze auch eine Sitzheizung verfügbar.

Sportwagentypisch wird durch die Dominanz dunkler Farben im Innenraum die Konzentration des Fahrers auf das Verkehrsgeschehen gefördert. Dazu trägt im BMW 1er M Coupé neben dem anthrazitfarbenen BMW Individual Dachhimmel auch die exklusive Ausführung der Interieurleisten, Türverkleidungen sowie der Cockpithutze in dunklem Alcantara bei. Auch diese Designelemente weisen ebenso wie der Schalt- und der Handbremshebelbalg orangefarbene Kontrastnähte auf. Eine M Fahrerfußstütze und M Einstiegsleisten komplettieren das exklusive Interieur.



M spezifisches Cockpit, Multifunktionslenkrad mit M Taste.

Zur optimalen Kontrolle über das Fahrzeug trägt auch die modellspezifische Ausführung des M typischen Cockpits im BMW 1er M Coupé bei. Im Instrumentenkombi werden graue Ziffernblätter für den Drehzahlmesser und die bis zum Wert von 300 km/h reichende Geschwindigkeitsanzeige mit roten Zeigern und einer weißen Skalenbeleuchtung kombiniert.

Das ebenfalls serienmäßige M Lederlenkrad verfügt über Multifunktionstasten für die Bedienung der Audio- und Telefonsysteme. Darüber hinaus steht auf der rechten Lenkradspeiche die markentypische M Taste zum spontanen Abrufen eines betont sportlichen Fahrzeug-Setups zur Verfügung. Diese Konfiguration aktiviert eine besonders sportliche Kennlinie für die Motorsteuerung. Gaspedalbefehle werden dadurch noch spontaner umgesetzt.


Umfangreiche Serienausstattung und innovative Optionen unterstreichen den Premium-Charakter.

Neben den M typischen und modellspezifischen Merkmalen, die unmittelbar zum exklusiven Fahrerlebnis in einem Hochleistungssportwagen beitragen, verfügt das BMW 1er M Coupé über eine umfassende Serienausstattung, die seinen Premium-Charakter unterstreicht. Seine serienmäßige Sicherheitsausstattung umfasst unter anderem Front-, Becken-Thorax- und seitliche Curtain-Kopfairbags, Dreipunkt-Automatikgurte für alle Sitzplätze sowie Gurtkraftbegrenzer und Gurtstrammer vorn. Mit innovativen und im Wettbewerbsumfeld größtenteils einzigartigen Optionen lassen sich darüber hinaus zusätzliche Wünsche im Bereich des Fahrkomforts erfüllen. Alternativ zur serienmäßigen Klimaanlage ist beispielsweise eine Klimaautomatik mit getrennter Temperaturregelung für die Fahrer- und die Beifahrerseite, temperierbarer Fondraumbelüftung, Solar- und Beschlagsensor erhältlich. Außerdem werden eine Sonnenschutzverglasung, eine Scheinwerferwaschanlage, ein Regensensor einschließlich automatischer Fahrlichtsteuerung sowie automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel angeboten. Die Außenspiegel können außerdem elektrisch beheizt und automatisch angeklappt werden.

Der optionale Komfortzugang sorgt für eine automatische Türentriegelung und ermöglicht den Motorstart, wenn der vom Fahrer mitgeführte Fahrzeugschlüssel erkannt wird. Eine Armauflage mit integriertem Ablagefach zwischen dem Fahrer- und dem Beifahrerplatz, ein Ablagenpaket und aufsteckbare Cupholder sorgen für ein Plus an Komfort und Funktionalität, das vor allem auf längeren Strecken die Fahrfreude steigert.



Mehr Komfort und optimale Sicht durch Fahrerassistenzsysteme von BMW ConnectedDrive.

Für betont entspanntes Fahren auf langen Strecken kann im BMW 1er M Coupé die serienmäßige Geschwindigkeitsregelung genutzt werden. Zu den optionalen Fahrerassistenzsystemen aus dem Entwicklungsbereich BMW ConnectedDrive gehört außerdem der Fernlichtassistent, der die Nutzung der optimalen Fahrbahnausleuchtung erleichtert. Das System aktiviert automatisch das Fernlicht, sobald die Verkehrssituation dies zulässt, und wechselt bei Gegenverkehr beziehungsweise ausreichender Umgebungsbeleuchtung innerhalb geschlossener Ortschaften ebenso frühzeitig zum Abblendlicht zurück.

Als Ergänzung zu den serienmäßigen Bi-Xenon-Scheinwerfern ist für das BMW 1 er M Coupé das Adaptive Kurvenlicht einschließlich Abbiegelicht und dynamischer Leuchtweitenregulierung verfügbar. Das Adaptive Kurvenlicht gewährleistet eine dem Kurvenverlauf entsprechende Ausleuchtung der Fahrbahn. Die Schwenkrichtung der Scheinwerfer orientiert sich dabei jeweils am Lenkeinschlag, an der Gierrate und an der Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Bei jedem Abbiegevorgang wird vom jeweils inneren Scheinwerfer ein zusätzlicher Lichtkegel erzeugt, um die Fahrbahn in der eingeschlagenen Richtung auszuleuchten.

Die ebenfalls optionale Park Distance Control mit Sensoren am Fahrzeugheck erleichtert das Rückwärtseinparken. Ein akustisches Signal, dessen Frequenz bei der Annäherung an ein Hindernis zunimmt, wird in Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem um eine optische Darstellung der Fahrzeugposition auf dem Bordmonitor ergänzt.


Hochwertige Audio- und Navigationssysteme, wegweisende Einbindung von Smartphones und externen Musikplayern.

Das im BMW 1er M Coupé serienmäßige Audiosystem BMW Radio Business umfasst ein MP3-fähiges CD-Laufwerk und sechs Lautsprecher. Optional sind ein CD-Wechsler, eine Empfangseinheit für digitale Radiosignale des Standards DAB (Digital Audio Broadcast), eine USB Audio-Schnittstelle und ein HiFi Lautsprechersystem erhältlich. Maximalen Klanggenuss ermöglicht das ebenfalls ab Werk lieferbare Harman Kardon Surround Sound System mit digitaler Verstärkertechnik und zehn Lautsprechern.

In Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem Professional wird das BMW 1er M Coupé mit dem Bediensystem iDrive ausgestattet. Es ermöglicht die Steuerung von Infotainment-, Navigations- und Kommunikationsfunktionen mithilfe eines Controllers einschließlich Direktwahltasten auf der Mittelkonsole und Favoritentasten, die unterhalb der Radiobedieneinheit angeordnet sind. Die Darstellung der Menüfunktionen und des Kartenmaterials erfolgt auf dem 8,8 Zoll großen, hochauflösenden Control Display, das in ergonomisch idealer Position zentral in der Armaturentafel platziert ist.


Bei aktivierter Zielführung wird die Kartendarstellung auf dem Control Display um Pfeilhinweise zur Routenführung ergänzt. Die Full-Screen-Kartendarstellung bietet einen unvergleichlich detaillierten Überblick über die aktuell bereiste Region. Alternativ dazu kann im Control Display ein Assistenzfenster aktiviert werden, das wahlweise weitere Darstellungen, Informationen des Bordcomputers oder Angaben zum Entertainmentprogramm liefert. Sämtliche Navigationsdaten sind auf einer im Fahrzeug verbauten, 80 GB fassenden Festplatte gespeichert, die darüber hinaus zum Anlegen eines individuellen Musikarchivs dient. Musikdateien lassen sich beispielsweise von CD, externen MP3-Playern oder USB-Sticks übertragen, die dafür reservierte Speicherkapazität auf der Festplatte beträgt mehr als 12 GB.

In Kombination mit dem Navigationssystem Professional einschließlich Handyvorbereitung sind für das BMW 1er M Coupé innovative Technologien zur Einbindung von Mobiltelefonen und Musikplayern verfügbar. Die mobilen Endgeräte können ebenfalls über das Bediensystem iDrive gesteuert werden. Eine neu entwickelte Schnittstellentechnologie ermöglicht die Integration des Apple iPhone sowie des Apple iPod touch der jeweils neuesten Generation. Die Geräte können einschließlich neuester Funktionen über das iDrive Menü gesteuert werden.

Als jüngste Ergänzung der ebenfalls im Rahmen von BMW ConnectedDrive entwickelten Office-Funktionen besteht auch im BMW 1er M Coupé die Möglichkeit zur Anzeige von E-Mail-Nachrichten über Bluetooth im Fahrzeug. Dabei können Besitzer eines BlackBerry Smartphones des Mobiltelefonherstellers RIM (Research In Motion) über das Bediensystem iDrive ihres BMW auch auf das E-Mail-Verzeichnis des Handys zugreifen. Die Nachrichten können auf dem Control Display dargestellt und mit der optionalen Sprachausgabe vorgelesen werden.

Neben der uneingeschränkten Internet-Nutzung im Fahrzeug ermöglicht BMW ConnectedDrive außerdem den Zugriff auf internetbasierte Dienste zur Optimierung der Navigations- und Entertainmentfunktionen. Die Auswahl der im Fahrzeug nutzbaren Google Services umfasst unter anderem die Branchensuche über Google Maps und die Darstellung von Bildern aus dem Angebot des Google Dienstes Panoramio, die das im Navigationssystem eingegebene Reiseziel zeigen. Ebenso ist ein Online-Update von Musiktiteln möglich.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (10.12.2010 um 09:22 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
X5 E53 Farbnr. vom orig.Lack "Ferricgrey" ? 3literDieter X5 / X6 7 01.07.2009 22:58
BMW Sauber F1 Team 2009 Pressemappe Martin BMW Motorsport News 24 20.01.2009 13:43
BMW Sauber F1 Team Pressemappe 2008 Martin BMW Motorsport News 20 17.02.2008 11:48
BMW Williams F1 2005 - Die Übersicht - Albert BMW Motorsport News 6 07.02.2005 21:32








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:56 Uhr.