BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.10.2009, 00:59     #41
pent   pent ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: 7
Beiträge: 396

Aktuelles Fahrzeug:
330i E46 cab FL

S-
Hintergründe?

Sowohl Siemens als auch BMW bedienen sich Fischer über die Beratungsagentur von Frau Albright, der ehemaligen AUßenministerin der USA (Jüdin). In anderen Foren wird spekuliert, warum dies fast synchron bei BMW und Siemens erfolgte und warum dies veröffentlicht wird. Meines Erachtens steht dahinter ein erheblicher politischer Druck (ob es jüdische Lobbyorganistionen sind, sei dahingestellt). Freiwillig wird aber sicher kein deutsches DAX-Unternehmen einen Mann wie Fischer beschäftigen.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 31.10.2009, 07:41     #42
micha1955   micha1955 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von micha1955
 
Registriert seit: 12/2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 7.639

Aktuelles Fahrzeug:
F10 530dA
Re: Hintergründe?

Ich würde das auf keine Glaubensrichtung abheben - obwohl es schlüssig sein könnte. Ich überlege nur die ganze Zeit, welchen Zugewinn das bringen könnte. Noch kann ich keine genauen Gegenwert erkennen.
__________________
Gruß micha1955
Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2009, 23:53     #43
Bolygo   Bolygo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: München
Beiträge: 5.167

Aktuelles Fahrzeug:
F10 520d

M-DK-XXXX
Re: Hintergründe?

Zitat:
Original geschrieben von pent
Sowohl Siemens als auch BMW bedienen sich Fischer über die Beratungsagentur von Frau Albright, der ehemaligen AUßenministerin der USA (Jüdin). In anderen Foren wird spekuliert, warum dies fast synchron bei BMW und Siemens erfolgte und warum dies veröffentlicht wird. Meines Erachtens steht dahinter ein erheblicher politischer Druck (ob es jüdische Lobbyorganistionen sind, sei dahingestellt).
Ja genau, das hat in diesem Thread noch gefehlt - ein antisemitischer Kommentar! Das erleuchtet uns alle und bringt das Thema wirklich weiter. Wer in diesem Zusammenhang Abstammungen ins Spiel bringt, sollte auch erwähnen das JF einer deutschstämmigen Familie entstammt die aus Osteuropa vertrieben wurde - passt ja genau ins Bild, was?

--------------
Ich schreibs nochmal und kann nur hoffen daß ich auf Leute mit Leseverständnis stoße, Anti-68er Reflexe bringen uns nicht weiter: der sogenannte "freie Markt" hat aufgehört zu existieren. Die Chinesen betreiben Protektionismus auf höchster Stufe, die Amis fangen damit auch langsam an. Endlich beginnen einige es auch in Deutschland zu begreifen (Frankreich zBsp hat seinen Protektionismus nie aufgegeben). England hat es und was war der Preis? Der Verlust eines Großteils der industriellen Produktionskapazität. Es ist völlig wurscht ob der Protektionismus sich nun hinter "Umweltvorschriften", "Steuervergünstigungen", "Inlands-Produktionsquoten" etc. versteckt - es ist und bleibt Protektionismus.

Wenn ein Unternehmen wie BMW nicht gegen "politische" (von Konkurrenten eingefädelte) Angriffe sich wehren kann dann geht es unter. Hierzu braucht es Informationen und Kontakte in einflußreiche Kreise. Ich rede hier von Kreisen wo der Reithofer keinen Zutritt hat - ein zu kleines Licht, und dann noch sein Akzent ... und die Brille - nee, der Mann ist völlig untragbar.

Das es einigen hier nicht passt, daß J. Fischer zu diesen "einflußreichen Kreisen" hinzugehört mag sein - ist aber völlig belanglos. Die "Message", die von solchen Nachrichten ("... engagiert X.Y. als Berater ...") ausgeht, ist nicht an den Endkunden gerichtet, sondern an die Konkurrenten im In- und Ausland.
__________________
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

Geändert von Bolygo (10.11.2009 um 00:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 00:00     #44
pent   pent ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: 7
Beiträge: 396

Aktuelles Fahrzeug:
330i E46 cab FL

S-
@Bolygo

Deine Antwort ist interessant: Du zeigst immer noch den gleichen Reflex wie er in D meist noch üblich ist, im Umgang mit Israelis/Juden aber m.E. absolut unzeitgemäß. Jegliche auch nur ansatzweise Kritik (kann ich in meiner 1. Ausführung zwar nicht erkennen) wird reflexmäßig mit dem Vorwurf des Antisemitismus belegt. Schon M. Walser gebrauchte im Bundestag dafür bei ähnlicher Konstellation den BEgriff der Nazikeule, hier ist es somit die Antisemitismuskeule. Solange wir das in D noch nötig haben, gibt es keinen normalen Umgang mit dem Thema.

Ansonsten sicher interessante Beleuchtung des Themas von Dir. ABer wie Hr. Fischer jetzt noch deutschen Konzerne im Ausland Türen öffnen kann, ist mir nicht vorstellbar.

Geändert von pent (10.11.2009 um 00:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 00:14     #45
Bolygo   Bolygo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: München
Beiträge: 5.167

Aktuelles Fahrzeug:
F10 520d

M-DK-XXXX
Nein, ich weiß was Du mit Deiner Bemerkung meinst und so meine ich das nicht. Der Vorwurf, das jemand mit der "Nazikeule" oder mit der "Antisemitismuskeule" eine Diskussion versucht abzuwürgen trifft bei mir nicht zu. Bitte lese hierzu den zweiten (und wesentlich längeren) Teil meines Postings.

Ich finde das hier diskutierte Thema (Art und Weise der politschen Einflußnahme von wirtschaftlichen Entitäten) sehr interessant und auch sehr wichtig - und bin der Meinung, das man diese Diskussion nicht unbedingt gleich mit antisemitisch anmutenden Bemerkungen in Richtung nonsens-Diskussion treiben muß.

Sagen wir mal so - ich bekomme relativ viel mit von diversen "politisch angehauchten" Themen bei unserem Lieblings-Autohersteller - da wird an Rädern gedreht so groß daß BMW froh sein kann überhaupt wahrgenommen zu werden.
__________________
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 06:28     #46
micha1955   micha1955 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von micha1955
 
Registriert seit: 12/2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 7.639

Aktuelles Fahrzeug:
F10 530dA
Re: Re: Hintergründe?

Zitat:
Original geschrieben von Bolygo
... Wenn ein Unternehmen wie BMW nicht gegen "politische" (von Konkurrenten eingefädelte) Angriffe sich wehren kann dann geht es unter. Hierzu braucht es Informationen und Kontakte in einflußreiche Kreise. Ich rede hier von Kreisen wo der Reithofer keinen Zutritt hat - ein zu kleines Licht, und dann noch sein Akzent ... und die Brille - nee, der Mann ist völlig untragbar. ...
"Einflußreiche Kontakte" verhindern kaum eine Marktentwicklung. Die Chinesen werden auf jeden Fall Autos bauen. Viele Autos, denn auch das eigene Land wird aufstehen und von Fahrrädern auf Autos wechseln.

Gibt es durch Herrn Fischer weniger Plagiate? Ich glaube nicht. Das Ergebnis wird höchstens sein, dass seine nächste Frau eine Chinesin oder Inderin ist . Das interessiert aber nicht die Wirtschaft.
__________________
Gruß micha1955
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:44 Uhr.