BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.06.2002, 19:20     #1
Nobs   Nobs ist offline
Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-49xxx
Beiträge: 607

Aktuelles Fahrzeug:
328 Ci E46
Technische Motordaten 2,5; 2,8; 3,0L

Hallo,

ich wollte mal schauen, wo der 2,8l eigentlich die Leistung verliert. Normal müsste er ja so um die 215 PS haben.
Darum interessiert mich welche Verdichtung, Ventildurchmesser und Nockenwellen-Öffnungswinkel die einzelnen Motoren haben.
Von außen sichtbar ist ja die einflutige Auspuffanlage, aber das dürfte nicht der alleinige Grund sein. Auch habe ich schon gelesen, daß die Ansaugbrücke wohl mehr auf Leistung im unterem Drehzahlbereich ausgelegt ist. Das sind aber ja alles Sachen, die man auch ändern kann .
Nur wie sieht es mit den Nockenwellen und den Ventilen aus? Hier greifen die Änderungen ja direkt in den Motor ein. Und den will ich eigentlich nicht unbedingt zerlegen.

Wer hat Unterlagen über die Motoren oder weiß wie man an die Informationen kommt?

Das Internet hat mich bis jetzt noch nicht weiter gebracht, weil weder MetaGer noch Google hierzu Treffer bringen.

Gruß
Nobs
__________________
BMW = Bring Mich Werkstatt - Es stimmt tatsächlich!!!
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 08.06.2002, 19:27     #2
TV   TV ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von TV
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 3.598

Aktuelles Fahrzeug:
E39 530iT

MTL-XX XX
Re: Technische Motordaten 2,5; 2,8; 3,0L

Zitat:
Original geschrieben von Nobs

Von außen sichtbar ist ja die einflutige Auspuffanlage
also bei mir ist die zweiflutig.

Ich denke mal die "Drosselung" des 2,8 Ltr. liegt hauptsächlich in dem, gegenüber dem 2,5 Ltr., zu kleinen Durchmesser der Ansaugwege. (siehe auch Threads über die M50 Ansaugbrücke am M52).
__________________
Gruss Torsten
Userpage von TV
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2002, 20:36     #3
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 19.118

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes-AMG C 63 S T-Modell

OS-JH 75
Hallo

Zuerst sollte man mal mit einem weit verbreiteten Vorurteil aufräumen. Eine Drosselung des M52 gibt es nicht, denn eine Drosselung ist per definitionem eine nachträgliche Reduzierung des Leistungsvermögens. Der M52 wurde sowohl als M52 B25 als auch als M52 B28 mit der Leistung konstruiert, die er auch produziert. Diese Leistungsstufen wurden im Vorfeld festgelegt, wie bei jeder Motorentwicklung. Wieso ist nun die Literleistung gegenüber dem M50 B25 so gesunken? Die Abstimmung des M50 B25 war in der damaligen Autopresse scharf kritisiert worden. Der C280 und der A4 2,8 boten einen deutlich flacheren Drehmomentverlauf, der von den Testern als angenehmer empfunden wurde als die vergleichsweise Spitze Leistungscharakteristik des M50 B25. Klares Entwicklungsziel war also den Drehmomentverauf zu nivellieren ohne die Leistungsklasse zu verlassen, was damals noch eine höhere Versicherungseinstufung zur Folge gehabt hätte.

Die Leistungsstufen des M50 waren wie folgt:
M50 B20 150PS (75PS/Liter)
M50 B25 192PS (76,8PS/Liter)
S50 B30US 240PS (80PS/Liter) (Dieser Motor ist das zeitgenössische US-M3 Triebwerk, und entspricht technisch einem M50 B30)

Die Leistungsstufen des M52 waren:
M52 B20 150PS (75PS/Liter)
M52 B25 170PS (68PS/Liter)
M52 B28 193PS (68,9PS/Liter)
S52 B32 240PS (75PS/Liter) (Dieser Motor ist das zeitgenössische US-M3 Triebwerk, und entspricht technisch einem M52 B32)

Zu den technischen Gemeinsamkeiten:

Der Zylinderkopf ist M50 B25, M52 B25, M52 B28, S50 B30US und S52 B32 identisch, also auch der Ventilduchmesser etc....

Die Verdichtung ist bei M50 B25, M52 B25, S50 B30US und S52 B32 identisch 10,5 - der M52 B28 hat eine Verdichtung von 10,2

Zu den technischen Unterschieden:

Die Nockenwellen sind jeweils unterschiedlich, bei den Auslaßnockenwellen sind jedoch mehr Gemeinsamkeiten vorhanden als bei den Einlaßwellen. Über sie Arbeitswinkel kann ich nur Mutmaßen.

Die Ansaugbrücke ist die bestimmende Abstimmungsmaßnahme gewesen, die für den gleichmäßigeren Drehmomentverlauf verantwortlich ist. Sie ist in der Lage 200ccm Hubraum in Drehmoment umzuwandeln Da man sich beim M52 B20 keinen solchen Effekt wünschte bekam er übrigens eine eigens für ihn angepaßte Ansaugbrücke, welche die Leistung konstant bei 150PS hielt - freilich ohne das es bei ihm zu einem nenneswerten Drehmomentanstieg kam.

Der Rest der Literleistungsdifferenz geht auf das Konto der strengeren Schadstoffeinstufung des M52. (Euro 2)

Warum ist die Literleistung des M54 nun wieder gestiegen? - Zur Schadenfreude vieler Tester ist man wieder zum Konzept "Fahrfreude durch Drehzahl" zurückgekehrt, und hat die Hubräume wieder deutlich reduziert.

Der M52(TU) B25 wurde durch den M54 B22 und der M52(TU) B28 durch den M54 B25 ersetzt. Das der M54 B30 nicht die alte Leistung des S50 B30US bringt (9PS Defizit) ist wohl der nochmals strengeren Schadstoffgrenzwerten zuzuschreiben. Der 330i ist ein ULEV (UltraLow Emission Vehicle). Das 150PS Modell ist ganz entfallen (Schade eigenlich! ).

Das Ziel deiner Nachfrage ist mir schon klar: Wie erhöhe ich die Leistung des M52TU B28?

Tip´s dazu stehen für den E36 M52 B28 schon genug im Forum, nur für den M52TU B28 sieht es etwas mager aus. Ich würde 3 Wege vorschlagen.

- 1. Laß ihn so wie er ist - er ist gut so. Dies ist auch mein Weg.

- 2. z.B. Kelleners oder andere bieten einen Kit aus Softwareoptimierung, Nockenwellen, LuFi und Endschalldämpfer an. Deine 215 PS sollten damit Realität werden.

- 3. Ein Kompressorumbau läßt leistungsmäßig die Sonne aufgehen, aber auch die Kosten explodieren. Lebensdauerainschränkungen nicht auszuschließen.

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring Mercedes-AMG C 63 S T-Modell
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2002, 21:05     #4
Nobs   Nobs ist offline
Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-49xxx
Beiträge: 607

Aktuelles Fahrzeug:
328 Ci E46
Hallo Jan,

erstmal Danke für Deine Informationen. Wie ich lese sind zwar die Zylinderköpfe alle gleich, jedoch hat der M52 2,8L eine geringere Verdichtung.
Weshalb ich mit der Leistungscharakteristik nicht zufrieden bin, liegt einfach darin, daß ich absoluter Fan hoher Drehzahlen bin (Spitzname Mr. 8000, kommt noch aus Kadettzeiten) und das Leistungpotenzial gerne ausschöpfe. Ich habe vorher immer relativ drehfreudige Motoren gefahren und muß zugeben, bei der Probefahrt meines Jetzigen (der Verkäufer saß daneben), diese auch nicht geprüft zu haben.
Ich bin einfach davon aus gegangen, das alle BMW-Motoren so drehfreudig sind wie es die vorherigen auch waren.
Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder ich verändere die Motorcharakteristik entsprechend meinen Vorstellungen, oder ich hole mir einen 330Ci.

Gruß
Nobs
__________________
BMW = Bring Mich Werkstatt - Es stimmt tatsächlich!!!
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2002, 21:19     #5
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 19.118

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes-AMG C 63 S T-Modell

OS-JH 75
Hallo

Die Modifikation Typ 2 (Nocke mit Software und Kleinkram) sollte dieses "Problem" beseitigen - der Kompressor wäre in dem Fall eher nicht dein Ding....

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring Mercedes-AMG C 63 S T-Modell
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2002, 10:40     #6
nightflight   nightflight ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von nightflight
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 8.193
Ich kann Jan nur beipflichten (unserem wandelnden Lexikon, echt super ), hatte selbst einen 328 i E36
Typ 2 hilft, Drehfreude pur

CU, Harald
__________________
Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben

brüderlich mit Herz und Hand!
... blühe, deutsches Vaterland!
Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2002, 10:48     #7
dreizwoacht   dreizwoacht ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: 71229 Leonberg
Beiträge: 355

Aktuelles Fahrzeug:
328i Coupe E36

MN-TP 27
Zu den Öffnungswinkeln der Einlaßnockenwelle kann ich vielleicht noch was ergänzen.
Der 328i (M52 und M52TU B28) hat eine Öffnungsdauer von 228 Grad, das glaub ich zumindest irgendwo gelesen zu haben. Beim 330 wurde die Öffnungsdauer auf 240 Grad erweitert. Wie es bei den Auslaßnockenwellen aussieht kann ich nicht sagen.
Von Schrick gibt es übrigens maximal "nur" 252 Grad für die E-Nocke. Die Mehrleistung liegt mit entsprechender A-Nocke dann so bei 15-20PS. Ob man dafür dann soviel Kohle ausgeben will, muss jeder selber wissen. Ich würde eher zum 330er Saugmodul greifen, auch wenn der Einbau ein wenig Improvisationstalent erfordert.
__________________
"Wenn man drauf tritt, muss er schießen" Ferdinand Porsche
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:32 Uhr.