BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.03.2009, 07:50     #1
Malte_89   Malte_89 ist offline
Newbie
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2009
Beiträge: 4
Die 1ser Reihe - Welches Modell?

Guten Tag liebe BMW Freunde,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen BMW zu kaufen. Für ein spezielles Modell kann ich mich aufgrund des mangelnden Fachwissens nicht entscheiden und bitte daher um einige gute Ratschläge. Die 1ser Reihe gefällt mir schon ganz gut. Ich finde das schlichte Design besonders gut und das die BMW Reihen ihrem "Stiel" treu bleiben.

Was mir wichtig ist, wäre ein etwas Sparsames jedoch Leisungsfähiges Auto welches Zuverlässig ist und einige Jahre hält und nicht nach paar Jahren diverse Macken aufweißt. Schön wären natürlich auch Vergleiche mit z.B. nem Audi A3.

Fahre im Jahr ca 25000km wovon der größte Teil auf der Autobahn/ Landstraße ist. Ich strebe an, mir anfang nächsten Jahres mein neues Auto zuzulegen. Daher stelle ich mir die Frage: Ist der Zeitpunkt gut? Wäre es vielleicht kluger einen Kauf noch in diesem Jahr zu tätigen? Wann kommt das neue 1ser Modell um wiederrum paar Euros beim alten zu sparen?

Ich bin dankbar für jede Meinungen und Informationen.

MFG
Malte
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 20.03.2009, 08:47     #2
Enduser   Enduser ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Enduser
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: D-0XXXX Ostfront
Beiträge: 5.684

Aktuelles Fahrzeug:
Range Rover Sport

*******
Willkommen im Klub!

Interessant wäre zunächst wie hoch dein Budget ist. Dann kann man dir sicherlich paar gute Tipps geben.

Generell kann man aber sagen dass der 1er wie ein Sportschuh sitzt, BMW-typisch.
Ich bin den 130 probegefahren und der hat mich wirklich begeistert. Auch einen 118i bin ich mal gefahren und war erstaunt wie agil der 1er selbst mit diesem kleinen Motor ist. Vergleichbare Motorisierungen von anderen Marken machen nicht ansatzweise so einen Spaß.
__________________
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem endlosen Meer. (Antoine de Saint-Exupèry)

Geändert von Enduser (20.03.2009 um 08:50 Uhr)
Userpage von Enduser
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 09:20     #3
Uberto   Uberto ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.953

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Servus Malte,

grundsätzlich ist der 1er BMW ein recht gutes Fahrzeug,welches vom Fahrverhalten doch schon viel Spaß vermittelt.
Wie schon von meinem Vorredner erwähnt,wäre es sehr wichtig dein Budget zu kennen,denn davon hängt die Wahl deines Fahrzeugs sehr stark ab!
Grundsätzlich würde ich dir aktuell zu einem 118d als Face-Lift-Modell (ab 3/07 -> erkennbar an breiten Nebelscheinwerfern statt runden und 143PS statt 122PS). Diese Fahrzeug bekommst du aktuell recht "günstig". Die Preise liegen aktuell bei ~17-20t€ je nach Ausstattung. Empfehlen würde ich dir dringend ein Fahrzeug mit max. 15tkm,da du dann sehr sicher sein kannst,dass es sich nicht um Mietwagenrückläufer handelt. Fahrzeuge mit ~8tkm sind meist ehemalige Mitarbeiterfahrzeuge die meist in sehr gutem Zustand sind,da sie sehr penibel geprüft werden bei der Rückgabe.
Ja zur Ausstattung würde ich folgende Extras ans Herz legen:

- Sportlederlenkrad
- Klimaanlage (die Klimaautomatik sieht deutlich edler aus,muss aber bei engem Budget nicht sein)
- Metallic-Lackierung (BMW Lacke sind recht empfindlich und UNI-Lacke noch schwerer zu pflegen)
- PDC hinten (der 1er ist recht unübersichtlich)

Nice-to-have da sehr gut:

- Sportsitze (aber nur wenn du kein zu breites Kreuz hast!!)
- Xenon-Licht (sieht klasse aus und die Ausleuchtung ist 100x besser als bei den Serienfunzeln)
- Sitzheizung
- Radio Professional (erweiterte Funktionen und etwas besserer Klang)

So,nun solltest du erste Infos bekommen haben.

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 12:49     #4
exhorder   exhorder ist offline
Profi
  Benutzerbild von exhorder
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.694

Aktuelles Fahrzeug:
E82 N52B30 LCI
Zitat:
Original geschrieben von Uberto
Servus Malte,

grundsätzlich ist der 1er BMW ein recht gutes Fahrzeug,welches vom Fahrverhalten doch schon viel Spaß vermittelt.
Wie schon von meinem Vorredner erwähnt,wäre es sehr wichtig dein Budget zu kennen,denn davon hängt die Wahl deines Fahrzeugs sehr stark ab!
Grundsätzlich würde ich dir aktuell zu einem 118d als Face-Lift-Modell (ab 3/07 -> erkennbar an breiten Nebelscheinwerfern statt runden und 143PS statt 122PS). Diese Fahrzeug bekommst du aktuell recht "günstig". Die Preise liegen aktuell bei ~17-20t€ je nach Ausstattung. Empfehlen würde ich dir dringend ein Fahrzeug mit max. 15tkm,da du dann sehr sicher sein kannst,dass es sich nicht um Mietwagenrückläufer handelt. Fahrzeuge mit ~8tkm sind meist ehemalige Mitarbeiterfahrzeuge die meist in sehr gutem Zustand sind,da sie sehr penibel geprüft werden bei der Rückgabe.
Ja zur Ausstattung würde ich folgende Extras ans Herz legen:

- Sportlederlenkrad
- Klimaanlage (die Klimaautomatik sieht deutlich edler aus,muss aber bei engem Budget nicht sein)
- Metallic-Lackierung (BMW Lacke sind recht empfindlich und UNI-Lacke noch schwerer zu pflegen)
- PDC hinten (der 1er ist recht unübersichtlich)

Nice-to-have da sehr gut:

- Sportsitze (aber nur wenn du kein zu breites Kreuz hast!!)
- Xenon-Licht (sieht klasse aus und die Ausleuchtung ist 100x besser als bei den Serienfunzeln)
- Sitzheizung
- Radio Professional (erweiterte Funktionen und etwas besserer Klang)

So,nun solltest du erste Infos bekommen haben.

Gruß Ubi

Im Wesentlichen kann man sich da Uberto anschließen, alle wichtigen Punkte wurden genannt. Wichtig zu wissen wären neben dem verfügbaren Budget auch die Einsatzart - werden die 25tkm pro Jahr hauptsächlich auf der Autobahn oder der Landstraße verbracht, wie groß ist der Stadtanteil? Ich bin mit meinem 118i ebenfalls sehr zufrieden, der Wagen macht Spaß und hat mehr als ausreichend Power - aber wenn ein Gebrauchter in Frage kommt, würde ich nach Möglichkeit mindestens auf ein 08er Baujahr setzen, da die ersten Direkteinspritzer bestimmte Probleme hatten.
__________________
"You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".
Userpage von exhorder
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 15:45     #5
reihensechser   reihensechser ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.004

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
118 is the magic number!

Viel Stadtverkehr und wenig Kilometer, dann empfiehlt sich der Benziner.

Mehr Spass macht der Diesel und der rechnet sich auch schon relativ bald (Je nach Dieselpreis schon ab ca. 10.000km p.a.).

Wenn es ein Neuwagen werden soll, könnten die beiden neuen 116-er interessant werden. Die kommen diesen Monat auf den Markt, zu denen liegen aber noch keine Erfahrungswerte vor.

Ansonsten: Uberto und exhorder sind fit, haben Ahnung und das wichtigste schon gesagt.

(Da bin ich nur beim Radio Professional anderer Meinung: Mit Serienlautsprechern klingt das genau so wie das Business).

Vergleich zum Audi A3: Beides sind sehr gute Autos, der Audi ist etwas geräumiger, komfortabler und wirkt von den verwendeten Materialien etwas besser. Der Einser ist dynamischer ausgelegt, hat ein tolles Kurvenverhalten, sehr gute Bremsen und die besseren Dieselmotoren. Letztlich Geschmackssache, mit beiden Autos kann man nicht viel falsch machen.

Reinsetzen - Probefahren - Vergleichen - Entscheiden!

Gruß Christoph
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 16:00     #6
exhorder   exhorder ist offline
Profi
  Benutzerbild von exhorder
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.694

Aktuelles Fahrzeug:
E82 N52B30 LCI
Zitat:
Original geschrieben von reihensechser
118 is the magic number!

Viel Stadtverkehr und wenig Kilometer, dann empfiehlt sich der Benziner.

Mehr Spass macht der Diesel und der rechnet sich auch schon relativ bald (Je nach Dieselpreis schon ab ca. 10.000km p.a.).

Wenn es ein Neuwagen werden soll, könnten die beiden neuen 116-er interessant werden. Die kommen diesen Monat auf den Markt, zu denen liegen aber noch keine Erfahrungswerte vor.

Ansonsten: Uberto und exhorder sind fit, haben Ahnung und das wichtigste schon gesagt.

(Da bin ich nur beim Radio Professional anderer Meinung: Mit Serienlautsprechern klingt das genau so wie das Business).

Vergleich zum Audi A3: Beides sind sehr gute Autos, der Audi ist etwas geräumiger, komfortabler und wirkt von den verwendeten Materialien etwas besser. Der Einser ist dynamischer ausgelegt, hat ein tolles Kurvenverhalten, sehr gute Bremsen und die besseren Dieselmotoren. Letztlich Geschmackssache, mit beiden Autos kann man nicht viel falsch machen.

Reinsetzen - Probefahren - Vergleichen - Entscheiden!

Gruß Christoph
Naja, mehr Spaß ist relativ, ich mag meinen Benziner definitiv lieber *g* aber das ist die ewige Diskussion ...

Das HiFi-System habe ich in der Tat übersehen; wenn eher CDs gehört werden sollen, sollte es imo definitiv mindestens das kleine HiFi-System, am besten das HiFi Prof sein, die Originallautsprecher sind für Radiokonsum okay, mehr aber auch nicht (auch hier wird mir reihensechser widersprechen ^^).

Da ich gerade sehe, dass du deine Kilometer in erster Linie auf der AB und Landstraße abreißt: wirtschaftlicher ist der Diesel definitiv, speziell seit der neuen CO2-basierten Kfz-Steuer.

Zum A3-Vergleich: Geräumiger ist er auf jeden Fall und einfach praktischer als der 1er, vom Fahrspaß her kommen aber zumindest die 'normalen' Varianten nicht mit dem 1er mit imo. Komfortabler ist er auch nur ohne S-Line-Fahrwerk, welches imo ziemlich hart ist. Ich würde zurzeit wohl eher einen Golf VI statt einem A3 wählen.
__________________
"You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".
Userpage von exhorder
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 16:32     #7
reihensechser   reihensechser ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.004

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Zitat:
Original geschrieben von exhorder
Naja, mehr Spaß ist relativ, ich mag meinen Benziner definitiv lieber *g* aber das ist die ewige Diskussion ...

Das HiFi-System habe ich in der Tat übersehen; wenn eher CDs gehört werden sollen, sollte es imo definitiv mindestens das kleine HiFi-System, am besten das HiFi Prof sein, die Originallautsprecher sind für Radiokonsum okay, mehr aber auch nicht (auch hier wird mir reihensechser widersprechen ^^).

Da ich gerade sehe, dass du deine Kilometer in erster Linie auf der AB und Landstraße abreißt: wirtschaftlicher ist der Diesel definitiv, speziell seit der neuen CO2-basierten Kfz-Steuer.

Zum A3-Vergleich: Geräumiger ist er auf jeden Fall und einfach praktischer als der 1er, vom Fahrspaß her kommen aber zumindest die 'normalen' Varianten nicht mit dem 1er mit imo. Komfortabler ist er auch nur ohne S-Line-Fahrwerk, welches imo ziemlich hart ist. Ich würde zurzeit wohl eher einen Golf VI statt einem A3 wählen.
Ja, da widerspricht der reihensechser, aber nur teilweise.

Wenn das Budget es erlaubt, da bin ich den Hifi-Systemen auch nicht abgeneigt. Ich finde diese nur für die geringfügige Verbesserung, die sie letztlich bringen, recht teuer. Beim Business Radio fallen einem die Ohren auch nicht ab, das ist besser als sein Ruf (hatten wir hier erst kürzlich, dass jemand meinte, der Vorführwagen hat das Hifi-System und dann waren es doch nur die Serienlautsprecher ).

Für die Diskussion 118d/118i kann man wirklich schon mal Popcorn und Cola ordern.
Meine Meinung/Erfahrung dazu ist:
Der Diesel macht mir mehr Spass weil er sich viel kräftiger anfühlt, er hat angenehmerweise kein Turboloch, er hat tatsächlich bessere Fahrleistungen, rappelt aber auch tüchtig. Extrem gutes Verhältnis Verbrauch / Fahrspass.
Der Benziner ist besser als sein Ruf, macht seine Arbeit ordentlich, verbraucht mit efficient dynamics sehr wenig für einen Benziner, ist drehfreudig und sehr kultiviert.

Das einzige was da hilft, ist beide Versionen probezufahren und dann den eigenen Geschmack entscheiden zu lassen.

Gruß Christoph
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 16:52     #8
Nudel   Nudel ist offline
Guru
  Benutzerbild von Nudel
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Tief im Walde....
Beiträge: 4.775

Aktuelles Fahrzeug:
320iA F30 (EZ 03/16)
Mahlzeit,

jetzt gebe ich noch meinen Senf hinzu und beseitige damit auch die allerletzten Klarheiten.

@Malte_89: Es wäre schön gewesen, wenn Du uns ein paar genauere Angaben hinsichtlich Deiner Wünsche und zum Budget gemacht hättest.

Spielt Geld keine Rolle, bleibt nur der 130i mit 265 PS und damit verbundenem Spaßfaktor.

Spielt Geld doch eine Rolle, würde ich zum 118i oder 118d greifen, sowohl bei der Facelift- (ab März 2007, beide mit 143 PS) als auch bei der Vorfaceliftvariante (bis Februar 2007, 118i mit 129 PS, 118d mit 122 PS).

Bei 25.000 km/Jahr würde ich höchstwahrscheinlich zum Diesel greifen, mit der neuen Steuer rechnet der sich auf jeden Fall.

Zur Ausstattung:

Das Standardradio Business CD ist für mich als Otto Normalhörer in Ordnung, einen wirklich herausragenden Klang bieten auch die teuren Systeme nicht, gerade in Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis.

Manuelle Klimaanlage oder Klimaautomatik ist auch nicht kriegsentscheidend, die Automatik ist komfortabler bedienbar und sieht besser aus.

Metalliclack ist in meinen Augen Pflicht, da die Lacke generell sehr empfindlich sind.

Ich persönlich lege auf Sportsitze (mehr Einstellmöglichkeiten, bessere Seitenführung) und ein gescheites Lenkrad (Sportlederlenkrad, besser M-Lenkrad) großen Wert, so hat man einen ganz anderen erfühlbaren Kontakt zum Auto.

Vieles andere ist einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Gruß
Daniel
Userpage von Nudel
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 18:42     #9
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.913

DD-
Bei der genannten Jahresfahrleistung und dem geplanten Einsatzzweck würde ich auch eher zum 118d raten. Das ist natürlich nur eine Alternative, da sich ein Diesel (auch die älteren mit DPF sind zu empfehlen) hier allgemein anbietet. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hatten bis dato stets die 118er, ob Diesel oder Benziner. Welcher mehr Spaß macht, ist natürlich rein subjektiv. Mir persönlich macht insbesondere auf der Autobahn ein kräftiger Diesel mehr Spaß und ein schwerer, rechter Fuß äußert sich nicht gleich in Reue.

Vom neuen 116i oder 116d gibt es leider noch keine Eindrücke. Den 118d kann man aber eben auch gebraucht erwerben - mit und ohne dem BMW-Sparprogramm, einmal mit dem M47TU2 und 122 PS/280 Nm (bis 2/2007), einmal mit dem N47 und 143 PS/300 Nm (ab Facelift 3/2007). Ich persönlich würde zum wertigeren Facelift tendieren.

Die wichtigsten Extras hat Uberto schon genannt. Die Gewichtung sehe ich ähnlich. Da ich auf der Autobahn immer mit aktiviertem Abblendlicht fahre, wären mir persönlich die Xenon-Scheinwerfer wichtig (kein Must-Have!), da die Halogenscheinwerfer leider wirklich nichts taugen (die m.E. mit dem Facelift sogar schlechter geworden sind, nur mein Eindruck). Mit besseren Scheinwerfern sieht man nicht nur besser (wichtig bei Dämmerung und Nachtfahrten), sondern wird eben auch besser wahrgenommen. Xenon betrachte ich hier weniger als Styling- denn als Sicherheitsextra. Das Radio Professional muss es nur sein, wenn man z.B. einen USB-Anschluss ab Werk haben möchte. Das Serienradio bringt nicht den vollen Musikgenuss, dafür ist ein Fahrzeug aber ohnehin eher ungeeignet. Für Verkehrsnachrichten und seichtes Popgedudel reicht es allemal.

@ Enduser

Das ist rein subjektiv, ich weiß. Aber im Leistungsbereich zwischen 120 und 160 PS kann ich doch ein paar Motoren nennen, die mir zweifellos mehr Spaß machen. So energisch dreht der 118i leider nicht aus und unterhalb von 3000 U/min fehlt eindeutig der Druck.

@ reihensechser

Mich würde mal interessieren, was an den 1er-Dieselmotoren merklich besser ist. Klar, einen 123d-Gegner sucht man bei Audi vergeblich, aber bei den R4-TDI hat Audi mit Einführung der CR-Technik weit aufgeholt, beide Motoren der Hersteller unterscheiden sich eher in Nuancen. Top sind die Diesel-Motoren im 1er zweifelsohne, aber das kann man von den TDI auch problemlos behaupten.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

Geändert von freakE46 (22.03.2009 um 22:52 Uhr)
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 18:48     #10
Malte_89   Malte_89 ist offline
Newbie
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2009
Beiträge: 4
Guten abend,

ich bedanke mich schonmal für die vielen Antworten. Um auf die Fragen zurückzukommen.

Budget sollte max 20 000 liegen. Aber ich will mich da nicht so festlegen. Ich suche ein Fahrzeug welches mir spaß, freunde, konfor... bieten soll.

Zu der Frage mit dem Anteil an AB und Landstraße. Da kann ich dir keine genaue Zahl nennen ich schätze daher. Ich denke der Anteil auf Autobahn sind 50 % die ich Fahre. Den rest würde ich 30 / 20 ( Landstraße / Stadt ) einschätzen. Ja an einen Diesel habe ich auch schon gedacht. Die Preise von Diesel sind zurzeit auch def. besser. Aber ob D oder B entscheide ich am Ende des Jahres man weiß ja nie wie sich das alles dreht und wendet.

Zu der Sache mit den Probefahrten:
Ja ich denke sowas ist immer wichtig, man sollte nie ein Auto kaufen was man nicht vorher gefahren hat. Ich werde bei meinem nächsten Autokauf dieses auch def. in eine Werkstatt bringen und Prüfen lassen. Da kenne ich priv. jemanden der das für mich macht und die Kosten daher sehr gering sind.

MFG
Malte
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:17 Uhr.