BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2009, 22:38     #111
reihensechser   reihensechser ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.021

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Zitat:
Original geschrieben von Audin
Ebenso verliert man sehr viele Käufer durch den fehlenden gut gehenden Turbo mit ca. 200 PS - die Leute kaufen alle GTI und sind begeistert.
Ca. 70% aller gebauten 1-er haben unter 150PS, vom Rest entfällt der Löwenanteil auf 120 und 123d.

Warum soll man eine Motorvariante bringen, die letztlich in der Realität dann kaum nachgefragt wird?

Auch beim A3 ist der 200PS TSI ein absolutes Nischenprodukt.

Bloß weil man die Motorisierungsvariante selber interessant findet, heißt das noch lange nicht, daß es der Gesamtmarkt auch so sieht....
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 20.01.2009, 22:48     #112
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.178

DD-
116dA? Naja, dafür gibt es sicher einen Markt, so wie es einen für einen 116iA gibt. Beim Diesel eignet sich der Automat prinzipiell eher, aber der 116d könnte dafür wirklich mehr Power haben - aber darum geht es ja nicht, da BMW hier endlich einen vernünftigen Diesel-Einstieg geschaffen hat. Allerdings mindert das die Attraktivität des 118d kein bisschen - ich würde (auch im Sinne einer merklichen antriebsseitigen Verbesserung) den 118d wählen. Aber der 116d bringt neue Kunden und war längst überfällig - genauso wie ein drehmomentstärkerer 116i (BMW wählte hier allerdings - vermutlich aus Kostengründen - Hubraum statt Turbo).

Ein 2.0 Turbo mit rund 200 PS hätte schon Sinn gemacht - auch beim 1er. Beim 3er z.B. hätte sich ein Motor, ob R6 Sauger oder R4 Turbo, zwischen 320i und 325i wirklich gut gemacht. Beim 1er Hatchback bekommt man noch nicht einmal einen R6 mit moderater Leistung. Zwar sind Kompakte um 200 PS selten, aber nicht so selten wie die Topmodelle - allerdings auch nicht so prestigeträchtig, da sie sich äußerlich nicht unterscheiden. Allerdings gibt es im Wettbewerbsumfeld ja noch den Civic Type-R mit 201 PS als schwächstes Topmodell, dessen Kundschaft sich durchaus auch von den sportlichen Kompetenzen eines 1er hätten überreden lassen, auch wenn es statt eines drehzahlgierigen Saugers dann nur einen Turbo gegeben hätte. Oder eben als die etwas teurere Alternative zum Golf GTI. Das Marktpotenzial ist zwar gering, aber nicht zu unterschätzen, da BMW den 1er dann auf breiter Front anbieten könnte. So bleibt man aktuell fast zwangsläufig am Diesel oder (aus finanziellen Gründen) am 116i hängen.

Ich verstehe allerdings auch nicht ganz, warum der 116d als einziger in der R4-Palette nicht EU5 erfüllt.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 14:17     #113
exhorder   exhorder ist offline
Profi
  Benutzerbild von exhorder
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.694

Aktuelles Fahrzeug:
E82 N52B30 LCI
Zitat:
Original geschrieben von reihensechser
Ca. 70% aller gebauten 1-er haben unter 150PS, vom Rest entfällt der Löwenanteil auf 120 und 123d.

Warum soll man eine Motorvariante bringen, die letztlich in der Realität dann kaum nachgefragt wird?

Auch beim A3 ist der 200PS TSI ein absolutes Nischenprodukt.

Bloß weil man die Motorisierungsvariante selber interessant findet, heißt das noch lange nicht, daß es der Gesamtmarkt auch so sieht....
Im Prinzip hast Du natürlich Recht, dennoch: die Lücke zwischen 120i und 130i ist einfach zu groß. Ich mag die aktuellen Zweiliter-Vierzylinder und verstehe das Bashing in diesem Forum absolut nicht. Dennoch wäre ein Motor mit um die 200 PS in meinen Augen sinnvoll, um weiteres Kundenpotenzial abzugrasen - ob das nun ein 2.5l-R6 oder ein aufgeladener Vierzylinder sein sollte (beim nächsten 1er wird das vermutlich leider letzteres), sei mal dahingestellt.
Dazu kommt nämlich auch noch, dass sich der 120i im Alltag durch seine hochdrehende Charakteristik zu wenig vom 118i unterscheidet und somit durch den großen Preisunterschied wenig interessant ist - ein möglicher 123i wäre für mich erste Wahl gewesen, für den ich auch im Gegensatz zum 120i gerne tiefer in die Tasche gegriffen hätte - auch wenn ich leistungsmäßig eigentlich voll zufrieden bin.
__________________
"You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".
Userpage von exhorder
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 14:35     #114
reihensechser   reihensechser ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.021

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Die Lücke besteht, keine Frage.

Nur - wie gesagt - ich verstehe BMW absolut, dass man nicht auf allen Hochzeiten mittanzen will. Man wird den Markt schon genau analysiert haben.

Das zu verstehen ist auch jedem Laien möglich, wenn man den enormen Dieselanteil sieht -in Europa sind es 70%- und nicht vor der Tatsache die Augen verschließt, dass Forenteilnehmer und Gesamtmarkt nicht dekungsgleich agieren.

Für mich wäre ein 200 PS Benziner vielleicht auch interessant....aber nachdem sich ein Diesel tlw. auch schon ab 10.000km p.a. rechnet, kann ich genausogut zum 123d greifen, wenn es schon unbedingt die magischen 200 PS sein müssen.

Der VW Konzern hat vielleicht das Potential für einen aufgeladenen 200 PS Benziner, da er in verschiedenen Marken und Fahrzeugen zum Einsatz kommen kann und so auch die nötigen Stückzahlen bringt, um kaufmännisch sinnvoll zu sein.

Gruß Christoph
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 14:41     #115
youngdriver   youngdriver ist offline
Power User
  Benutzerbild von youngdriver
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 13.354
Der 2,0TFSI läuft ja in allen erdenklichen Modellen. Vom Scirocco bis hoch zum A6, inkl. Tiguan und Jetta und noch mehr solcher Exoten.

Der Motor macht aus kaufmännischer Sicht sicher Sinn. BMW könnte einen 180-200PS Turbo Benziner auch im 1,3,5,x1,x3 und z4 einsetzen. Kommt sicher auch noch.

Noch mehr könnten sie aber an einen 114i verdienen. 1,4Liter Turbo 110-130PS. Bei der Anzahl von 116i die dadurch ersetzt werden würden . Da BMW aber noch gieriger äh schlauer ist, knallen sie einfach einen "billigen" 2Liter Sauger rein(will ich nicht schlecht machen).
Problem gelöst = ka ching!

Youngdriver
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 15:12     #116
exhorder   exhorder ist offline
Profi
  Benutzerbild von exhorder
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.694

Aktuelles Fahrzeug:
E82 N52B30 LCI
Zitat:
Original geschrieben von youngdriver
Der 2,0TFSI läuft ja in allen erdenklichen Modellen. Vom Scirocco bis hoch zum A6, inkl. Tiguan und Jetta und noch mehr solcher Exoten.

Der Motor macht aus kaufmännischer Sicht sicher Sinn. BMW könnte einen 180-200PS Turbo Benziner auch im 1,3,5,x1,x3 und z4 einsetzen. Kommt sicher auch noch.

Noch mehr könnten sie aber an einen 114i verdienen. 1,4Liter Turbo 110-130PS. Bei der Anzahl von 116i die dadurch ersetzt werden würden . Da BMW aber noch gieriger äh schlauer ist, knallen sie einfach einen "billigen" 2Liter Sauger rein(will ich nicht schlecht machen).
Problem gelöst = ka ching!

Youngdriver
In der 200 PS-Leistungsklasse bei den Modellen über dem 1er hatte BMW bisher halt die in meinen Augen weit bessere Lösung anzubieten: sahnige Reihensechszylinder-Sauger, ein solcher Turbo hätte bislang also nur in den 1er gepasst und sich damit, wie vom reihensechser geschrieben, vermutlich nicht gelohnt.
Ich befürchte aber, dass mit dem ganzen Downsizing-Hype BMW vermutlich 'gezwungen' wird, den x25i auch in Dreier, Z4, X3 und evtl 5er durch eine solche Vierzylinder-Luftpumpe zu ersetzen. Auch wenn der real mindestens genauso viel bis mehr verbraucht bei gleicher Leistung (siehe diverse Golf GTI-Tests sowie der Passat 2.0 TFSI-Dauertest in der letzten ams), derzeit guckt ja jeder nur auf den EU-Normverbrauch, und da sieht so ein Ding halt gut aus.

@reihensechser: Ein Vierzylinder-Diesel in einem BMW kommt für mich in diesem Leben vermutlich nicht mehr in Frage , bei mir hätte sich der 118d mehr als sicher rentiert, sogar der 120d wäre in Summe möglicherweise nur wenig teurer gekommen.

Sorry for OT.
__________________
"You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".
Userpage von exhorder
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 15:39     #117
reihensechser   reihensechser ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.021

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
@exhorder

Wieso OT? Ursprünglich ging der thread ja mal um den 116d, falls das schon in Vergessenheit geraten sein sollte..... Inzwischen kann man ja schon alles reinschreiben, was nur am Rande mit einem Einser zu tun hat

Schlechte Erfahrung gemacht? Von der Laufkultur genervt?

Bezüglich Turbo-Benziner:
Mir sind die normalen Sauger auch lieber. Optimal für mich wäre ein fiktiver 123i mit R6 und ca. 170 bis 190 PS. Nur ist mir klar, dass den keiner kaufen würde, da zu teuer und das Gejaule wäre groß, weil ein 120d bessere Fahrleistungen bei niedrigerem Verbrauch bietet.

Dem 116i mit 2 Liter Hubraum räume ich im Alltag auch gute Chancen ein. Ich habe es ja hier schon mal geschrieben, so toll fand ich Verbrauch und Fahrleistungen vom neuen Golf 1.4 TFSI dann auch wieder nicht, die sollte der neue 116i auch erreichen, wenn nicht übertreffen, bei vergleichbarem Verbrauch.

Das hat bei BMW ja Tradition, dass solche Modelle besonders harmonisch ausfallen. So z.B. der E36 316i Compact mit dem M43 mit 1,9 Liter Hubraum.

Zur Frage, warum BMW keinen Turbo Vierzylinder Benziner bringt, ist mir noch eingefallen, dass es sich möglicherweise wie beim 3,0 Liter Twin-Turbo verhält. Vielleicht ist es nicht damit getan, einfach einen Turbolader anzuflanschen, weil sich das mit dem Motorblock des N46 analog zum N52 nicht verträgt. Aber das ist reine Spekulation eines absoluten technischen Laien...
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 15:46     #118
youngdriver   youngdriver ist offline
Power User
  Benutzerbild von youngdriver
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 13.354
Wieso?
Ich finde den x18d einen sahnigen Motor! mit einem aberwitzigen Verbrauch! Die angegebenen Werte von BMW lassen wir mal außer acht sondern nehmen realistische aus dem Fahrbetrieb.
5-5,5Liter sehe ich als realistisch an wenn man sinnvoll sparsam fährt. Die Kilometer die ich auf verschiedenen 118ds runtergerissen habe, die Betonung liegt auf gerissen , haben mir immer Freude bereitet. Vor paar Wochen hatte ich einen recht interessanten Vergleich. Ich hatte einen 118d am Freitag, lief wied sau und ich bin recht schnell gefahren da die Strecke nicht soooo lang war. Auf der AB 220-230 nach Tacho wo möglich ansonten auch eben so schnell wie möglich oder erlaubt. Waren natürlich einige beschränkte Strecken dabei und noch Landstraße sowie Stadt. Was zeigt mit der BC: einen aberwitzigen Verbrauch von 6Liter da lohnt es sich überhaupt nicht sparsam zu fahren wegen einem gesparten Liter hin oder her.

Am Samstag musste ich diesen dann gegen einen B180CDI tauschen, auch noch mit Handschaltung . Der Motor ist ja wirklich ne Gurke im Vergleich zum x18d aber der Verbrauch hat sich bei gleicher Fahrweise und kratzender Tachonadel bei 180km/h im knappen zweistelligen Bereich bewegt . Der besseren vergleichbarkeit könnte man auch einen 200erCDI nehmen. Verbraucht fast gleich kommt dem 118d von der Leistung aber etwas näher. Diesen habe ich dann wegen einem technischen Defekts gegen genau den gleichen B180CDI getauscht, hatte nur 10tkm weniger auf der Uhr. Auch dieser hatte einen ähnlichen Verbrauch. Am Fahrzeug hat es also nicht gelegen

Was ich damit sagen will: Die BMW 4-Zylinder Diesel sind top! Keine Frage. Der 116d ist sicher interessant und wird mich auf kurz oder lang mal begleiten. Dann sehen wir wie gut er sich im Vergleich zum 118d schlägt

Youngdriver

Geändert von youngdriver (21.01.2009 um 15:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 17:02     #119
exhorder   exhorder ist offline
Profi
  Benutzerbild von exhorder
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.694

Aktuelles Fahrzeug:
E82 N52B30 LCI
Zitat:
Original geschrieben von reihensechser
@exhorder

Wieso OT? Ursprünglich ging der thread ja mal um den 116d, falls das schon in Vergessenheit geraten sein sollte..... Inzwischen kann man ja schon alles reinschreiben, was nur am Rande mit einem Einser zu tun hat

Schlechte Erfahrung gemacht? Von der Laufkultur genervt?
Ja, mir liegt einfach ein Diesel von der Kraftentfaltung her nicht. Zwar ist das bei den 118d und 120d wesentlich angenehmer als bei den alten Rumpeldüsen von VAG. Dennoch, dieses immer noch deutlich spürbare erst-wenig-dann-viel-dann-wieder-wenig liegt mir einfach überhaupt nicht, hab ich letztens erst gemerkt als ich wegen eines Werkstattbesuchs einen Tag lang einen 118d bewegen durfte. Erstaunlicherweise kam mir der 'i' danach überhaupt nicht untermotorisiert vor, im Gegenteil. Die BMW-Diesel gehören sicher zu den besten auf dem Markt und ich möchte sie nicht per se schlechtreden, aber mein Ding ist das nun überhaupt nicht, das hab ich endgültig gemerkt (ich hab in letzter Zeit immer so ein wenig gehadert ob meiner vielen Autobahnkilometer, wieso ich keinen Diesel genommen habe - seit dem 118d weiß ich wieder warum ).
Explizit ausnehmen möchte ich hier den 123d, da potenziell in Sachen Leistungsentfaltung deutlich harmonischer - allerdings konnte ich den bislang noch nicht fahren.

Die Laufkultur ist da noch das Tüpfelchen auf dem i (oder vielmehr auf dem d ), da ist selbst mein leerlaufnagelnder DI noch eine Wonne dagegen. Ich hab allerdings den Eindruck gehabt, als seien die Diesel im E90 wesentlich besser gedämmt und dadurch weniger aufdringlich, bei so nem Wagen könnte ich mutmaßlich besser damit leben.

Zitat:
Original geschrieben von reihensechser
Bezüglich Turbo-Benziner:
Mir sind die normalen Sauger auch lieber. Optimal für mich wäre ein fiktiver 123i mit R6 und ca. 170 bis 190 PS. Nur ist mir klar, dass den keiner kaufen würde, da zu teuer und das Gejaule wäre groß, weil ein 120d bessere Fahrleistungen bei niedrigerem Verbrauch bietet.
[...]
Das hat bei BMW ja Tradition, dass solche Modelle besonders harmonisch ausfallen. So z.B. der E36 316i Compact mit dem M43 mit 1,9 Liter Hubraum.

Zur Frage, warum BMW keinen Turbo Vierzylinder Benziner bringt, ist mir noch eingefallen, dass es sich möglicherweise wie beim 3,0 Liter Twin-Turbo verhält. Vielleicht ist es nicht damit getan, einfach einen Turbolader anzuflanschen, weil sich das mit dem Motorblock des N46 analog zum N52 nicht verträgt. Aber das ist reine Spekulation eines absoluten technischen Laien...
Jop, ein kleiner Sechszylinder, meinetwegen auch nur in der Art des alten 2.2l mit 170 PS wäre auch mein Traum gewesen, aber es sollte leider nicht sein. Letztlich macht ein solcher Motor in diesen Hubraumregionen auch wenig Sinn, das sehe sogar ich ein Bezüglich dem 116i sehe ich das ähnlich wie Du.


Soviel also zum 116d ;-)
__________________
"You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".
Userpage von exhorder
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 11:10     #120
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.797

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
BMW will ja eine sportliche Marke sein. Und wenn wir mal ehrlich sind, weder 116, 118 noch 120 i befriedigen sportliche Gemüter - diese Motoren mögen OK sein, aber sowas bekomme ich auch massenweise bei anderen Herstellern - zudem kommt, das Audi VW mit den neuen Motoren BMW im Vierzylinder-Benziner-Bereich nicht den Hauch einer Chance lässt. Also, einziger herausragender Motor im 1er ist der 130 i - meint ihr nicht, das das ein bisschen wenig ist für einen Hersteller, der sich Sportlichkeit auf die Fahnen schreibt ? Ich habe momentan einen 118 i als Ersatz für meine Luftpumpe Cooper S R56. Der 1.6 T wäre ein Motor, der dem Einser endlich Leben einhauchen würde. Jungs, BMW kommt um Turbos nicht mehr herum, alles andere ist Vergangenheit. Mag sein, das Vierzylinder Benziner noch nie die große Kernkompetenz der Marke war. Aber von einem Premiumhersteller erwarte ich einfach mehr
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:41 Uhr.