BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.07.2008, 23:12     #71
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.912

DD-
Zitat:
Original geschrieben von Michael29
Sehe ich nicht so. Fahrverhalten, Optik, Image etc. hast Du auch im Basismodell. zumal das Cabrio ja nie ganz nackt ist (Exterieur in Wagenfarbe, Alus,...)

Wenn Du dann noch 2-3000 EUR in sinnvolle Kleinigkeiten investieren kannst, könnte das schon klappen...
Das ist richtig: ein Cabrio hat schon hier und da attraktive Serienausstattung. Nur finde ich prinzipiell den Gedanken seltsam. Ein Standard-116i oder 118i kann auch Spaß vermitteln, aber in meinen Augen muss das Paket stimmen. Fahrspaß ist mir nicht wichtiger als ein hochwertiger Eindruck. Dazu zählt eben auch, dass ich nicht an Kleinigkeiten wie Alus (beim 1er Hatchback und beim 3er ja nicht in allen Modellen serienmäßig), lackierten Türgriffen oder Lederlenkrad spare. Und genau das wird aber oft gemacht. Heute weniger stark als früher. Da sind 2.000 bis 3.000€ für Extras schon fast übertrieben...

Manche 1er sind sogar so geizig konfiguriert, dass Klima fehlt...

Zitat:
Genau das wundert mich jetzt auch. Wenn ich beim vorbeischaue (egal welchem) stehen da haufenweise 116i und 118d als Neu- und Gebrauchtwagen rum. Die sind alle relativ mager ausgestattet: Advantagepaket, manche noch mit Metallic, Klimaautomatik, PDC oder Schiebedach, nur selten welche mit Xenon und kaum einer mit Leder. Trotzdem gehen die weg wie warme Semmeln.
Beim 118i Cabrio sollen jetzt auf einmal Leder und Xenon Pflicht sein...
Der 116i ist schon irgendwie kurios. Ich würde keinen kaufen und dann eben nur mit etwas besserer 'Mietwagenausstattung'. Wenn wenigstens die Ausstattung stimmt, ist mir der Motor fast egal...

Beim 118i sehe ich es nahezu ähnlich. Der 118i wird im schweren Cabrio keine Bäume ausreißen. Es gilt, rund 1,5 Tonnen in Bewegung zu versetzen. Untermotorisiert ist er aber sicherlich nicht...
Aber ein wenig kann man schon auf ein bisschen Ausstattung Wert legen. Ich schätze Xenon wirklich sehr, aber ich muss sagen: ein Muss in dem Sinne ist es nicht. Ich würde es nahe legen und ich würde es in jedem Falle anderen Dingen vorziehen. Es ist sicherlich keine Schande, ein 118i Cabrio ohne Xenon und ohne Leder zu konfigurieren. Eine gewisse Klientel für einfache BMW gibt es reichlich. Anders kann ich mir einfach gestrickte 116i und 316ti nicht erklären.

Zitat:
Ich frage mich natürlich, ob ich nicht besser fahren würde, wenn ich meinen Smart behalte und einen 116i 5türer kaufe. Von den Fahrleistungen dürfte der dem schwereren 118i Cab ebenbürtig sein. Da dort leder und Xenon ned so wichtig sind, spare ich fast 10.000EUR. Dafür kann ich dann meinen Smart behalten...
Das ist sicherlich eine Überlegung - da würde ich nicht widersprechen wollen...
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 10.07.2008, 11:38     #72
Uberto   Uberto ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.953

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Also wie hier schon erwähnt wurde ist der Mazda MX-5 derzeit in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar
Ich selbst konnte den MX-5 mit der 126PS Maschine fahren und war sehr angetan von dem Fahrzeug was man in meinem Fahrbericht -> H I E R <- nachlesen kann.
Ein BMW ist natürlich immer etwas anderes als ein Mazda,aber wenn es um Fahrspaß und offenfahren geht, ist der MX-5 fast schon unschlagbar in diesem Preissegment.

Eine Lederausstattung im Cabrio sehe ich als Cabriofahrer auch als fast schon Pflicht an,da man doch sehr viel Staub und Dreck beim offenfahren in den Innenraum bekommt und dann die Sitze schön mit nem Lederlappen abwischen kann. Zudem wenn ein Vogel doch mal falsch seine Sekrete abwirft wirst mit Stoffsitzen net mehr froh
Eine geringe Ausstattung bei einem Fahrzeug wie einem Cabrio wird in den meisten Fällen beim Wiederkauf zu einer Standuhr,da ein Cabrio immer als "Luxus" gesehen wird und da gehören für die meisten Käufer Leder,Klimaautomatik,el. Verdeck, CD-MP3 Radio, schöne LMF Räder, und sonstige kleine Annehmlichkeiten einfach zur Anforderung an das Fahrzeug.
Also wenn ich mich nur daran erinner,was BMW alles in die E46 Cabrios gepackt hat,die die MA mieten konnten,da weiß man dann recht schnell was gefordert wird vom Käufer.

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2008, 12:19     #73
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.912

DD-
Zitat:
Original geschrieben von Uberto
Also wie hier schon erwähnt wurde ist der Mazda MX-5 derzeit in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar
Ich selbst konnte den MX-5 mit der 126PS Maschine fahren und war sehr angetan von dem Fahrzeug was man in meinem Fahrbericht -> H I E R <- nachlesen kann.
Oder hier: Beitrag im Thema: Fahrbericht Mazda MX-5 1.8 Energy (Kurzbericht)

Zitat:
Ein BMW ist natürlich immer etwas anderes als ein Mazda,aber wenn es um Fahrspaß und offenfahren geht, ist der MX-5 fast schon unschlagbar in diesem Preissegment.
Das kann ich so unterschreiben. Einen BMW kauft man sich eigentlich auch hauptsächlich wegen dem Fahrspaß. Oder sind alle imagebedacht? Die Optik des 1er Cabrio ist gut, aber nicht überragend. Ein Roadster kann da durchaus mithalten.

Zitat:
Lederausstattung im Cabrio sehe ich als Cabriofahrer auch als fast schon Pflicht an,da man doch sehr viel Staub und Dreck beim offenfahren in den Innenraum bekommt und dann die Sitze schön mit nem Lederlappen abwischen kann. Zudem wenn ein Vogel doch mal falsch seine Sekrete abwirft wirst mit Stoffsitzen net mehr froh
Eine geringe Ausstattung bei einem Fahrzeug wie einem Cabrio wird in den meisten Fällen beim Wiederkauf zu einer Standuhr,da ein Cabrio immer als "Luxus" gesehen wird und da gehören für die meisten Käufer Leder,Klimaautomatik,el. Verdeck, CD-MP3 Radio, schöne LMF Räder, und sonstige kleine Annehmlichkeiten einfach zur Anforderung an das Fahrzeug.
Also wenn ich mich nur daran erinner,was BMW alles in die E46 Cabrios gepackt hat,die die MA mieten konnten,da weiß man dann recht schnell was gefordert wird vom Käufer.
Ich sehe ein Cabrio genauso wie Uberto als Luxus an. Selbst in den kleinen Klassen werden viele Extras verlangt. Leder, Klimaautomatik und CD-Player sind schon nahezu ein Muss. Spärlich bepackte Cabrios sieht man sehr selten. Meistens stehen diese sich auf Autohöfen die Achsen krumm.

Ledersitze sind schon praktisch. Schnell hat sich ein Vogel verewigt.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 13:16     #74
michel80   michel80 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 438

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 330cd Cabriolet, Suzuki SV 650
also ich finde diesen vergleich mit dem mazda mx-5 sehr seltsam, da er meines erachtens mit dem BMW 1er cabrio nicht besonders viel gemeinsam hat, außer dass er ein stoffdach besitzt, welches man öffnen kann.

der 1er ist vielmehr alltagsauto als ein mazda mx-5. vorab: ich weiß, wovon ich rede, ich hatte über den kompletten letzten sommer einen mazda mx-5 NC expression, 160 PS, mit absoluter vollausstattung ab werk, durfte also wirklich alles genießen, was mazda in diesem auto zu bieten hat. und nicht, dass wir uns falsch verstehen: das teil ist eine absolut geile karre!

aber im vergleich hat der 1er BMW eben doch noch zwei (not)sitze und einen passablen kofferraum! ok, der kofferraum beim NC ist wenigstens so tief geworden, dass man mal ne wasserkiste reinstellen kann, aber voll ist er trotzdem recht schnell. wenn ich alleine auf ne party gefahren bin, haben geschenk, mein schlafsack, ne isomatte und die sporttasche reingepasst - fertig. das ganze noch ein zweites mal wäre schon ziemlich eng geworden bzw. einfach nicht gegangen.

beim 1er ist ja nicht nur der kofferraum an sich größer, auch die rücksitze sind noch für gepäck nutzbar, wenn man zu zweit fährt.

wie oft musste ich mir in der zeit mit dem mazda anhören, dass ich "ganz schön egoistisch" bin, weil ich nie fahren konnte, wenn wir mit der clique ins kino, in den biergarten oder sonst wo hin gefahren sind. immer mussten die anderen ran. klar, man kauft sich sein auto nicht für andere. seh ich genauso. und mir ist auch egal, wenn jemand in meinem 1er hinten WENIG platz hat. aber wenn ich gar nicht erst noch jemand drittes und/oder viertes mitnehmen KANN ist schon manchmal doof!

im übrigen kann man in sachen materialqualität, verarbeitung, anmutung, fahrgefühl, komfort, gediegenheit und schlicht und einfach alltagstauglichkeit den MX-5 nicht mit einem 1er cab vergleichen. und das sag ich (in sachen qualität) obwohl ich ja einen der vielgescholtenen VFL fünftürer fahr. meiner meinung nach darf man nicht mal nen Z4 mit dem mazda vergleichen, der rollt auch schon in ner ganz anderen welt!

dem mazda hat man ganz einfach angemerkt, dass er "billiger" ist. der innenraum sieht zwar mit der neuen großen dekorleiste in klavierlack oder metalloptik super aus, ist aber extrem empflindlich gegen kratzer und andere einflüsse. und klappern kann so ein MX-5 auch ganz gut.

also wie gehabt: wenn man das vergleicht, kann man auch ins feld führen, dass es schwer fällt, einen 3er BMW zu kaufen, weil es den VW Fox doch für soundsoviel weniger zu kaufen gibt!
__________________
"In der Summe sind acht Zylinder für einen Pkw und ein Motorrad vollkommen ausreichend - sie müssen nur richtig verteilt sein..."

BMW 330cd Cabriolet und Suzuki SV 650
Userpage von michel80
Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 14:52     #75
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.912

DD-
Zitat:
Original geschrieben von michel80
also ich finde diesen vergleich mit dem mazda mx-5 sehr seltsam, da er meines erachtens mit dem BMW 1er cabrio nicht besonders viel gemeinsam hat, außer dass er ein stoffdach besitzt, welches man öffnen kann.
Klar kann man einen asiatischen Roadster nicht oder nur äußerst schwer mit einem 4-sitzigen Cabrio aus dem Hause BMW vergleichen. Ich tue es dennoch und habe laut nachgedacht, wofür ich 30.000€ 'versenken' würde. Sollte es ein nacktes 1er Cabrio mit Basismotorisierung oder doch lieber ein spaßiger Roadster mit Top-Motor und Vollausstattung sein? Festzuhalten bleibt, dass beim Mazda der Top-Motor bei 160PS schon aufhört (was eigentlich bei 1200kg schon reicht) und die Vollausstattung nicht so weit wie beim 1er reicht. Sei's drum. Am Ende bleibt immer noch reichlich Geld, um einen langen Urlaub zu genießen...

Den unmöglichen Vergleich habe ich lediglich aufgestellt, weil ich in den Fondsitzen des 1er Cabrio nur bedingt einen Vorteil sehe. Mir ist es nicht egal, wenn andere hinten keine Luft mehr bekommen. Große Naturen kann ich auch nicht nach hinten bitten. Die Innenbreite ist sehr schmal. Der Fond taugt wahrlich primär als Gepäckablade. Allerdings ist ein Cabrio dafür nicht prädestiniert: zum einen will sich oft das Windschott breit machen, zum anderen gehört Gepäck aus Sicherheitsgründen in den Kofferraum - basta! Aber für gewisse Situationen ist es in der Tat sehr praktisch, eine Platznotlösung zu haben. Im MX-5 hat man nicht mehr als zwei eng geschnittene Sitze und einen kleinen, wenn auch gut nutzbaren, Kofferraum.

Im Kofferraum sehe ich also auch Vorteile des 1er Cabrio. Diesen kann man dort allemal besser nutzen. Ich nehme an, dass der Kofferraum des MX-5 für zwei Personen für eine Kurzreise ausreicht - mehr auch nicht. Sollte die Reise etwas länger dauern, wird man mit einem 1er Cabrio besser liegen.

Warum mir der MX-5 immer noch nicht aus den Gedanken verschwindet? Weil ich auf ein Leergewicht von knapp 1,5 Tonnen liebend gern verzichten könnte. Möchte man gediegen reisen, liegt man mit dem 1er glasklar besser. Die zweite Sitzreihe ist sicherlich praktisch, aber nur bedingt zu gebrauchen. Ich würde also in den sauren Apfel beißen - muss dann aber nicht mit einem Kompromiss leben.

Ich finde es übrigens auch blöd, dass ich im 'Ernstfall' nur eine Person mitnehmen kann. Aber das hat auch etwas Gutes: Ich erinnere mich da nur an die Smart-Printwerbung, bei der von den drei an der Haltestelle wartenden und im Regen stehen Passanten nur die attraktive Blondine einsteigen kann.

Zitat:
im übrigen kann man in sachen materialqualität, verarbeitung, anmutung, fahrgefühl, komfort, gediegenheit und schlicht und einfach alltagstauglichkeit den MX-5 nicht mit einem 1er cab vergleichen. und das sag ich (in sachen qualität) obwohl ich ja einen der vielgescholtenen VFL fünftürer fahr. meiner meinung nach darf man nicht mal nen Z4 mit dem mazda vergleichen, der rollt auch schon in ner ganz anderen welt!

dem mazda hat man ganz einfach angemerkt, dass er "billiger" ist. der innenraum sieht zwar mit der neuen großen dekorleiste in klavierlack oder metalloptik super aus, ist aber extrem empflindlich gegen kratzer und andere einflüsse. und klappern kann so ein MX-5 auch ganz gut.
Irgendwo kommt ein Teil des Kostenvorteils her. Ein Vorteil ist die günstigere, weniger individuelle Produktionslogistik, der andere die einfachere Materialgüte. Wäre der MX-5 ein klassisches Cabrio, würde mich das stören. Der vergleichsweise mäßige Materialeindruck im Z4 würde mich hingegen nicht stören. Ein Roadster berührt das Herz und muss nicht perfekt sein. Ein Cabrio sehe ich da schon eher in der Pflicht. Warum? Ein Cabrio will in erster Linie nicht nur dem Spaß dienen, sondern Vernunft und Unvernunft galant verbinden.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

Geändert von freakE46 (05.02.2009 um 20:33 Uhr)
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 07:58     #76
E36compact   E36compact ist offline
Senior Freak
 
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 866

Aktuelles Fahrzeug:
F30 335i Sportline
Sehr interessanter Thread hier!

Habe mich auch schon oft mit dem Gedanken an 118i in Minimalausstattung beschäftigt. Ich komme auf 37.000 EUR inkl. Teilleder und Navi Business. Ich möchte auf das Navi nicht verzichten im unbekannten Cruising-Terrain

In der Preisliste (im Zubehörteil) habe ich jetzt ein "mobiles Navi" gesehen für ein paar hundert Euro. Hat das schon mal jemand gesehen und könnte das etwas näher beschreiben? Kabelsalat?
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 09:33     #77
Uberto   Uberto ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.953

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Also auf das Navi zu verzichten würde mir auch schwer fallen,da ich das iDrive sehr gelungen finde und somit auch noch ein paar Detail-Einstellungen mehr genießen kann (erw. BC ; erw. Klima-Funktionen etc.).
Zudem funktioniert das System bedeutend besser als ein Garmin,TomTom etc. Ich selbst habe ein TomTom OneII und ärgere mich jedesmal,dass es schon nach 3Tagen vom Akku her leer ist und man somit ewig diese Kabelwirtschaft hat,die gegentlich auch noch beim Schaltvorgang nervt
Aber ~2k sind schon eine Menge Holz für das Navi!

Wenn man wirklich an eine Minimalausstattung denkt würde ich auch vielmehr nur ordern:

- Klimaanlage
- PDC hinten
- Leder Boston
- Sport-Lederlenkrad
E N D E

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 10:23     #78
ThomasCrown   ThomasCrown ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von ThomasCrown
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 5.243

Aktuelles Fahrzeug:
Jaguar

SG 1****5
Zitat:
Original geschrieben von freakE46
.....

Ich sehe ein Cabrio genauso wie Uberto als Luxus an. Selbst in den kleinen Klassen werden viele Extras verlangt. Leder, Klimaautomatik und CD-Player sind schon nahezu ein Muss. Spärlich bepackte Cabrios sieht man sehr selten. Meistens stehen diese sich auf Autohöfen die Achsen krumm.

Ledersitze sind schon praktisch. Schnell hat sich ein Vogel verewigt.

Eine Standuhr ist er nicht, wenn man ALTE Cabrios kauft. Ein E30 MIT Klima z.B.ist eine Seltenheit. Solche Farhzeuge fährt man ja meist nur dann, dass man offen fahren kann, so dass die Klima wieder nicht notwendig wird.
Daher muss ich michel80 wieder recht geben. IM Alltag ist eine Klimaanlage mindestens Pflicht, bei Tempi >140 wegen Kilometerfressen auf AB oder Temperaturen >30Grad wirds kritisch.

Was die Kargheit mancher BMW´s angeht:
Ich verstehe genauso wenig, wie man sich einen BMW mit fast nichts drin kaufen kann. Entweder ganz oder gar nicht BMW fahren. Eigentlich traurig, dass der Schein wichtiger ist als das Sein.

Beim Cabrio Pflicht (heutzutage)
Leder
Navi
PDC
Sportsitze
Sportlenkrad
Hifi-System
ComfortPaket
Advantage Paket

Der Rest ist Zusatz. Obwohl Bluetooth in meinen Augen auch Pflicht ist.
Ebenso Xenon, Kurvenlicht, Regensensor.
__________________
Value for money
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 11:01     #79
Uberto   Uberto ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.953

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Eine Mindestausstattung in einem Cabrio sollte doch ein paar Luxusdinge beinhalten,damit es auch nicht all zu "ärmlich" aussieht,was bei einem BMW,Audi oder Mercedes dann doch recht doof wirkt. Denn bei Cabrios handelt es sich nunmal um Luxusfahrzeuge,die eine gehobene Ausstattung aufweisen sollten.
Ich persönlich bin sehr zufrieden mit der Ausstattung meines E46 Cabrio,was jedoch auch nicht all zu üppig ist,aber für mich (und BMW!!) die Mindestausstattung dastellte:

- Klimaautomatik
- Radio Business CD
- Leder Montana
- Metallic-Lackierung
- HiFi Lautsprechersystem
- Skisack
- Lichttechnikpaket (Bi-Xenon,Regen- u. Lichtsensor, Kurvenlicht)
- Alarmanlage (hätte ich nicht gebraucht)
- Außenspiegelpaket (ohne Spiegelautomatik eigentlich sinnlos...)
- Comfort Paket (PDC hinten, Innenspiegel aut. abbl. , Armauflage vorn, Windschutz, Fußmatten in Velours)

So habe ich jetzt auch das MFL nachgerüstet,weil ich den Tempomaten unbedingt in einem Cabrio haben will,da das Fahrzeug zum cuisen ist und dazu gehört IMHO ein Tempomat.

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 12:51     #80
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.912

DD-
Zitat:
Original geschrieben von ThomasCrown
Eine Standuhr ist er nicht, wenn man ALTE Cabrios kauft. Ein E30 MIT Klima z.B.ist eine Seltenheit. Solche Farhzeuge fährt man ja meist nur dann, dass man offen fahren kann, so dass die Klima wieder nicht notwendig wird.
Daher muss ich michel80 wieder recht geben. IM Alltag ist eine Klimaanlage mindestens Pflicht, bei Tempi >140 wegen Kilometerfressen auf AB oder Temperaturen >30Grad wirds kritisch.
Bei alten Fahrzeugen vom Schlage des E30 gebe ich dir vollkommen Recht. Selbst Anfang der 90er war eine Klimaanlage keine Selbstverständlichkeit und lies sich - in Relation zum Grundpreis - sehr teuer bezahlen. Heutzutage sind die Grundpreise erheblich teurer geworden, aber manche Extras bewegen sich im Vergleich zu früher in einem gemäßigten Niveau. Bei moderneren Fahrzeugen von einem Alter von maximal 10 Jahren erwartet man - ob Cabrio oder nicht - schlichtweg eine Klimatisierung. Auch im Cabrio bietet sich diese bei schwülem Wetter oder bei längerer Autobahn-Fahrt an. Wer hier spart, spart am falschen Ende...

Ich würde aber nicht soo viel als Pflicht ansehen: Klima, PDC, Sportlenkrad, möglicherweise noch Leder und Tempomat, sind Pflicht. Doch wer Wert auf ein schickes Cabrio legt und für sein Geld auch Komfort geboten haben möchte, muss tiefer in die Tasche greifen: Xenon, größere Alus, Klimaautomatik, Windschutz... Die Liste lässt sich beliebig erweitern.

Ich meine aber nicht, dass es unbedingt ein Navi im 1er Cabrio braucht. Ich mag iDrive wirklich sehr, betrachte das Navi aber dann doch eher als kostspielige Spielerei im Cabrio. Hätte ich einmal den Entschluss zu einem 125i gefasst, würde ich anders darüber denken. Hier passt es durchaus, wenn man den ein oder anderen Luxus mit hinein packt. Denke ich über den Basismotor nach, überlege ich mir auch eine Basisausstattung. Wenn ich spare - und das tue ich eher ungern - dann konsequent. Sich dann für einen BMW-Neuwagen zu entscheiden, halte ich jedoch nicht für konsequent genug...
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:22 Uhr.