BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.03.2008, 19:21     #21
pitcher33   pitcher33 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von pitcher33
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 7.016

Aktuelles Fahrzeug:
So´n F21

NOH
@scam: Ich dachte schon ich wäre der einzige "blöde" hier...
__________________
There is a crack, a crack in everything! That's how the light gets in!
Userpage von pitcher33
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 28.03.2008, 07:55     #22
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von scam2000
ein Reifenschaden kann reichen, dass das Leben vorbei ist

ich hatte zwei 'Platzer' mit dem e46, einmal bei 220 und einmal bei 140 nach einer vmax Fahrt, ich weiss die Runfluts zu schätzen

beim 997 ohne die Runflats kontrolliere ich vor fast jeder Fahrt den Druck
Bei einem echten Reifenplatzer nützen Runflats auch nichts mehr.
Runflats sind interessant bei schleichenden Plattfüßen und bei allen Arten von Platten bei denen der Grundaufbau des Reifens heile bleibt.
Also bei den üblichen Platten verursacht durch Nagel, Schraube, Scherbe, etc. im Reifen.

Wenn sich der Reifen in seine Bestandteile auflöst, dann bringt einem die steife Flanke auch nichts mehr.

Dein letzter Satz läßt auf eine beginnende Neurose schließen. Du solltest mal mit Deinem Therapeuten darüber sprechen bevor das schlimmer wird ...
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 08:25     #23
scam2000   scam2000 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-6xxxx
Beiträge: 15.482
1.) 'echte' Reifenplatzer sind äußerst selten und meist die folge von einem schleichendem Plattfuss

2.) der schleichende Plattfuss wird durch die Runflats verzögert und die Runfluts sind deutlich stabiler, so dass sie viel später hochgehen

3.) da Luftdrucküberwachungssysteme vorgeschrieben sind bei Runfluts ist das nochmal ein Plus

4.) mir sind 2 normale Reifen hochgegangen, aber jetzt über 150k km kein einziger Runflat

-> beim e90 prüfe ich alle 2-3 Monate den Druck

-> beim 997, den ich ca 1-2 mal die Woche fahre und dann fast immer in der Region 300, den Luftdruck nicht sehr regelmäßig zu checken, wäre fahrlässig, interessante Einstellung, das als Neurose zu bezeichnen, das erklärt die Unfälle, wo es dann heisst, 1 Bar zu wenig Druck etc war die Ursache
Userpage von scam2000
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 09:55     #24
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von scam2000
1.) 'echte' Reifenplatzer sind äußerst selten und meist die folge von einem schleichendem Plattfuss

2.) der schleichende Plattfuss wird durch die Runflats verzögert und die Runfluts sind deutlich stabiler, so dass sie viel später hochgehen

3.) da Luftdrucküberwachungssysteme vorgeschrieben sind bei Runfluts ist das nochmal ein Plus

...

-> beim 997, den ich ca 1-2 mal die Woche fahre und dann fast immer in der Region 300, den Luftdruck nicht sehr regelmäßig zu checken, wäre fahrlässig, interessante Einstellung, das als Neurose zu bezeichnen, das erklärt die Unfälle, wo es dann heisst, 1 Bar zu wenig Druck etc war die Ursache
Ein Reifenplatzer aufgrund eines schleichenden Plattfußes sollte beim Runflat eigentlich auszuschließen sein, es sei denn man fährt stundenlang mit Top-Speed trotz flackernder Druck-Überwachungsleuchte.

Beim Motorrad überprüfe ich den Luftdruck ca. 1 mal im Monat, weil Motorradreifen tatsächlich Luft verlieren.

Beim Auto wird einmal im Frühjahr der richtige Druck eingestellt wenn die Sommerreifen drauf kommen und einmal im Herbst / Winter wenn die Winterreifen montiert werden.
Mehr als max 0,2 bar Druckverlust habe ich dabei noch nie festgestellt.
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 10:20     #25
scam2000   scam2000 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-6xxxx
Beiträge: 15.482
ja klar, solange alles gut geht, stellst du keinen (oder kaum) Druckverlust fest so sollte es sein, ist aber kein Garantie für die Zukunft

bei normalen Reifen nur einem im halben Jahr zu kontrollieren, ist riskant, aber irgendwo müssen die Unfälle ja herkommen....
Userpage von scam2000
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 10:33     #26
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von scam2000
ja klar, solange alles gut geht, stellst du keinen (oder kaum) Druckverlust fest so sollte es sein, ist aber kein Garantie für die Zukunft

bei normalen Reifen nur einmal im halben Jahr zu kontrollieren, ist riskant, aber irgendwo müssen die Unfälle ja herkommen....
Bei einem intakten Reifen ist 2 mal im Jahr vollkommen ausreichend, da er nicht nennenswert Luft verliert.
Durch einen Defekt kann sich das natürlich jederzeit ändern (wie Du schon sagst, es ergibt sich daraus keine Garantie für die Zukunft).

Allerdings kann ein Defekt (Nagel, Schraube, etc.) den Druck so schnell absinken lassen (innerhalb einiger Minuten), daß auch Deine hohe Kontrollfrequenz von einmal wöchentlich vollkommen wirkungslos bleibt.

Darum ist Deine Vorgehensweise inkonsequent:
Entweder Du vertraust dem intakten Reifen, dann reicht einmal oder zweimal im Jahr Druck überprüfen vollkommen aus, oder Du rechnest ständig mit der Möglichkeit eines überraschenden Druckverlustes, dann darfst Du aber nur noch Autos mit Runflat und Drucküberwachung fahren !

Was Du tatsächlich machst ist etwa so als würdest Du Deine Frau/Freundin nur einmal im Monat pimpern in der Annahme daß sie dann auch ohne Kondom/Pille nicht schwanger wird.
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 10:42     #27
scam2000   scam2000 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-6xxxx
Beiträge: 15.482
das ist totaler Schmarrn

wie oft hattest du einen Nagel oder ein Loch im Reifen? Ich denke nie... ich bin während der Studienzeit wochenlang mit Loch rumgefahren, der Druckverlust ist erstaunlich langsam (alle paar Tage pumpen und alles war ok)

daher: merkt man ihn über Wochen ggf nicht

ausserdem verliert jeder Reifen (also die intakten) unterschiedlich schnell an Druck, ist zumindest meine Erfahrung...

wenn ich also heute einen Nagel reinfahre o.ä., dann ist meine Wahrscheinlichkeit zu überleben d e u t l i c h höher, wenn ich alle 1-2 Wochen den Druck prüfe

klar, mit Kontrollsystem wäre ich sicherer, Runflats auf nem Sportwagen, zieht sicher niemand ernsthaft in Erwägung
Userpage von scam2000
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 10:51     #28
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Rein zufällig ist mein letzter Platten erst ca. ein halbes Jahr her. (Der vorletzte allerdings schon deutlich länger)
Ich habe mir dabei eine wunderschöne, messingfarbene Holzschraube in den hinteren rechten Reifen gefahren.

Gemerkt habe ich das weil mein Fronttriebler in einer zügig genommenen Linkskurve auf einmal das Heck rausgestellt hat.
Ich bin dann noch ca. 1 km weiter gefahren bis zur nächsten Tankstelle. Dort angekommen habe ich noch einen Luftdruck von 0,2 bar gemessen.
Die Luft entwich aber zügig mit hörbarem Zischen, zum Zeitpunkt des unfreiwilligen Drifts werden es also sicher noch 0,5 bar oder mehr gewesen sein.

Und als ich ca. eine halbe Stunde zuvor zu Hause losgefahren bin, war der Reifen mit Sicherheit noch heile, denn andernfalls wäre er über Nacht längst komplett platt gewesen.

Das ist eine typische Situation, denn erfahrungsgemäß "fährt" man sich einen Gegenstand in den Reifen.
Ich habe noch nicht davon gehört, daß ein Nagel spontan in den Reifen eines parkenden Autos springt !

Und das bedeutet daß selbst tägliche Luftdruckkontrolle vor jeder Abfahrt bei solchen Platten wirkungslos ist !
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 12:20     #29
ThomasCrown   ThomasCrown ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von ThomasCrown
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 5.243

Aktuelles Fahrzeug:
Jaguar

SG 1****5
Zitat:
Original geschrieben von pitcher33
@scam: Ich dachte schon ich wäre der einzige "blöde" hier...
keine Sorge, pitcher, vor jeder langen Autobahnfahrt prüfe ich trotz RFT den Druck. So hab ich das gelernt und es Sicherheit statt Faulheit geht vor.

Meiner Ex ist bei 140 mal der Reifen geplatzt, Gott sei Dank nur der Vorderreifen.
Mit Hinterreifen und non-RFT hätte ich sie wahrscheinlich Krankenhaus besuchen können.

Wenn ich hier lese, dass rein statistisch alle 160´km ein Reifen platzt, platzt mir der Kragen. Sicherheit oder Faulheit.
Für Leute wie Dich, scam, hiesse das, dass wahrscheinlich alle 2-3Jahre ein Reifen platzt, für mich alle 3,5-5Jahre.
Na Super. Wem das dann nicht wert ist, dem ist nicht zu helfen.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich vom Auto überfahren werde???
__________________
Value for money
Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 14:01     #30
scam2000   scam2000 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-6xxxx
Beiträge: 15.482
@ Jens, mag ja sein, dass in dem einen Fall das stimmt, in 100 anderen Fällen ist es anders, hatte ja oben geschildert, dass ich schleichende Platten kenne von früher

@ ThomasC, so alle 300-350k km ging bei mir tatsächlich einer 'hoch', allerdings keine Runflats... wenn ich dann mit den normalen Reifen beim 997 so fahrlässig umginge, dann wäre ich . Dein Verhalten ist vorbildlich...
Userpage von scam2000
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:02 Uhr.