BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2008, 15:19     #11
123d coupe   123d coupe ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 26
Was ich damit beim 123d sagen will ist, dass ein Tuningchip hierbei keine LÖsung ist. Weil die Übersetzung den BMW bereits bei 244km/h Tacho im Drehzahlbereich von 4700U/Min bewegt. Um hierbei mehr raus zu holen kann ein Chip nur mehr Drehzahl zulassen, was bedeuten würde, dass das Fahrzeug dann zwar von mir aus 255km/h packt, aber der Motor dann auch bei 4850U/Min dreht. Und das kann ihm ja nicht gut tun.

Bei diesem Fahrzeug würde wirklich nur der Tausch des Hinterachsgetriebes Abhilfe schaffen.

Kannst du ja bei dem Excel Tool welches ich im ursprungsthread gepostet habe durch spielen, setzt da mal die HA Übersetzung des 120d ein ... Hammer ...

Abrollumfang 1,942
U/min 4700
HA 2,56

Getriebe km/h

1. Gang 5,080 42,1
2. Gang 2,804 76,3
3. Gang 1,783 120,0
4. Gang 1,260 169,8
5. Gang 1,000 213,9
6. Gang 0,835 256,2
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 17.01.2008, 15:25     #12
AS65   AS65 ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 55

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A4 2,5 TDI, BMW 123d Coupé bestellt
Re: 123d Coupe extrem kurz übersetzt, warum?

Zitat:
Original geschrieben von 123d coupe
Kann mir von euch BMW Interessierten mal einer den Sinn davon erklären, den größten am kürzestens zu übersetzen?
Ich könnte mir vorstellen, dass der 123d als "sportliche" Version verkauft werden soll. Und unter "sportlich" verstehen viele Kaufinteressenten besonders kurze Beschleunigungs- und Durchzugswerte. Das ist auch bei anderen Herstellern und deren Modellen zu beobachten.

Sicherlich wäre es ein Leichtes für BMW, die Übersetzung länger auszulegen, aber dann wären die oben genannten Werte zum 120d kaum besser. Hinzu kommt noch, dass bei der EU-Verbrauchsmessung von maximal 120km/h (höchster Gang) gemessen wird und sich mit der kurzen Übersetzung nur geringfügig verschlechtert. Bei höheren Geschwindigkeiten bzw. Drehzahlen steigt natürlich der Verbrauch drastisch an, aber da wird nicht mehr gemessen! Und gerade beim Verbrauch will ja BMW auch glänzen, um so die in der Fahrpraxis kaum realistischen 5,2 L Werksangabe zu halten.

Also dann lieber kurze Übersetzung und eine deutlichere Abgrenzung zum 120d, wird sich BMW vermutlich gedacht haben.


Grüße, Amin

Geändert von AS65 (17.01.2008 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2008, 21:34     #13
KingofRoad   KingofRoad ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von KingofRoad
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 5.580

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120dA LCI, E87 118d VFL

UN-XX XXX
Anscheinend ist es noch nicht bis hier vorgedrungen, aber lt. einiger 123d-Besitzer im 1erforum.de erreicht der 123d laut GPS max. 233km/h und wird dann abgeriegelt.

Hier gibts eine hitzige Diskussion mit aktuell über 500 Beiträgen!
__________________
Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.
Userpage von KingofRoad Spritmonitor von KingofRoad
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2008, 21:51     #14
Uberto   Uberto ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.996

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Es ist definitiv so,dass der 123d einfach zu früh abgeregelt wird. Aber ehrlich gesagt interessiert mich hier Höchstgeschwindigkeit bei meinem 123d nicht mal ansatzweise. Wenn ich 200km/h fahre reicht das mehr als alles andere. Interessanter ist wie schnell ich dahin komme und da geht der 123d wirklich
Auch die Überholmanöver auf der Landstraße stellen da kein Problem da. Wenn ich ich schalten muss,dann leg ich halt den nächsten Gang ein und gut ist die Sache. Wenn es schon so eng beim überholen wird,dass ich nicht mehr die Zeit zum hochschalten habe,dann ist mir eh net mehr wirklich zu helfen

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2008, 22:53     #15
123d coupe   123d coupe ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 26
Tja das ist eben der unterschied, ich bin jede woche mindestens 600km auf deutschen autobahnen unterwegs und da ist es mir eben nicht egal ob nach 200km/h noch was kommt oder nicht, weil 200km/h packt heute jeder kleine Corsa!

Ich sehe mich in der Nahrungskette kurz hinter Cayman aber noch vor sämtlichen Franzosendieseln oder sonstigem. Daher ist für mich entscheidend ob mein Auto 240 fährt oder eben nicht. UNd wenn ich ein Auto kaufe, welches mit 238 angegeben ist dann will ich, dass es diese Geschwindigkeit auch bringt.

Und das überholen auf deutschen landstraßen findet zumindest bei mir und allen die cih kenne im Bereich von 80-120 km/h statt. da ist es einfach nur purer Blödsinn, genau in diesen Geschwindigkeitsbereich einen Gangwechsel zu planen. UNd ja, es kann ab und an mal eng werden, da ist jede Reserve willkommen und 0,5 Sekunden schaltverzögerung entsprechen rund 54m schneller PENG! Wenn du verstehst was ich meine!

Wenn ich die 200 nicht brauche und auch beim überholen nur da überhole wo ich das zu 1000% Sicherheit machen kann, dann kann ich mir einen 118d kaufen, weil genau für solche späße kauft man sich ein PS starkes Auto!

Meiner hat jetzt 4000km und ich komme mindestens 1x pro Woche an meine Vmax Grenze, vielleicht habe ich einfach nur glück und ein unbegrenztes Autobahnstück direkt vor der Tür, aber mir ist das auf jedenfall wichtig!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2008, 09:58     #16
HavannaClub3.0   HavannaClub3.0 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 05/2006
Beiträge: 238

Aktuelles Fahrzeug:
130i
Zitat:
Original geschrieben von 123d coupe
Ich sehe mich in der Nahrungskette kurz hinter Cayman...
und übers Wasser gehen kannst du auch schon???

ansonsten hast du natürlich Recht. jedes Auto sollte zumindest die angegebenen Fahrleistungen erreichen.
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2008, 10:38     #17
AS65   AS65 ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 55

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A4 2,5 TDI, BMW 123d Coupé bestellt
Mich würde bei der kürzeren Übersetzung eher stören, dass auf Langstrecke der Motor höher dreht und damit auch ständig mehr Sprit braucht als der 120d. Da ich auch öfter längere Autobahnetappen fahre, weiß ich aus Erfahrung, wie wichtig da ein langer 6. Gang ist.

Mich hat die Diskussion hier wachgerüttelt, denn ich habe auch schon an den 123d als nächstes Auto gedacht. Aber der 123d scheint von seiner Getriebe-Auslegung wohl eher für den Kurzstreckenfahrer gedacht zu sein, obwohl er ein Diesel ist.

Was ich aber grundsätzlich nicht verstehe ist, warum eine Übersetzung so kurz auslegen, wenn man doch selbst bei langen Übersetzungen zurückschalten kann, wenn man Beschleunigung braucht?


Grüße, Amin
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2008, 10:44     #18
123d coupe   123d coupe ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 26
Also ich fahre ihn trotz vieler Autobahnkilometer und dabei immer den Pin am Anschlag mit 7,0 Liter, das ist für mich akzeptabel.

Ohne Autobahn würde ich ihn wohl mit 6,4 Liter fahren, das ist vergleichbar mit meinem Seat und für die Mherleistung akzeptabel!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2008, 10:50     #19
Don Clemente   Don Clemente ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 15
Zitat:
Original geschrieben von AS65
Was ich aber grundsätzlich nicht verstehe ist, warum eine Übersetzung so kurz auslegen, wenn man doch selbst bei langen Übersetzungen zurückschalten kann, wenn man Beschleunigung braucht?

stellt sich die frage, was man unter "brauchen" versteht. beim überholen ist das zurückschalten meist kein problem, aber jemand, der einen 120 oder 123d kauft, gehört wohl weniger zur "der wagen soll mich nur von a nach b bringen"-fraktion als zu den leuten, die spaß am fahren haben. und da will ich die leistung auch beim normalen gasgeben spüren, nach der 100er-begrenzung den tdi-passat auch dann nicht ziehen lassen, wenn ich nicht zum schaltknüppel greife, sondern im 6er bleibe. schließlich geb ich für den wagen ja genug geld aus.
und deswegen ist mein motorrad ja auch keine 600er 4-zylinder, sondern eine schöne 1000er 3-zylinder
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2008, 13:13     #20
Adrian328   Adrian328 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-66780 Rehlingen
Beiträge: 358

Aktuelles Fahrzeug:
F30 320d
Hallo,

mit der kurzen Übersetzung an sich kann ich schon leben (im 3. Gang laut Tacho 120), aber das der Wagen die Höchstgeschwindigkeit nicht erreicht ist schon mehr als ärgerlich. Aber dazu gibt es ja, wie KingofRoad schon "gesagt" hat eine längere Dikussion in einem andern Forum. Ich bin mal gespannt ob und wie BMW reagiert.

Gruß

Adrian
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:16 Uhr.