BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.05.2002, 20:51     #1
Pascal78   Pascal78 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Pascal78

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Bonn
Beiträge: 5.107
320d E46 Einfahren?

Hi,
habe mir einen 320 d der aktuellen Baureihe bestellt, weil ich es leid war einen Schweinewürfel (Golf 4) zu fahren, und da meine Eltern beide schon zufriedene BMW Kunden sind. Meine Mutter hat einen 750iL und mein VAter einen X5 4.4 .

Nun zurück zu mir

Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Wagen, wollte abe rmal nachfragen, da ich noch nie einen Diesel eingefahren habe, wie man das am besten anstellt. Der Wagen ist zwar nur für 3 Jahre geleast, aber ich will trotzdem viel Freude mit dem Wagen haben.

Also wer mir Tipps dazu geben könnte, dem wäre ich sehr dankbar.

MFG

PAscal

P.S.: Besser so mit der Überschrift

Geändert von Pascal78 (13.05.2002 um 21:04 Uhr)
Userpage von Pascal78
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 13.05.2002, 21:01     #2
Carsten   Carsten ist offline
BMW-Treff Team
 
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Stuttgart
Beiträge: 9.957

Aktuelles Fahrzeug:
BMW

S-
Moin,
willkommen beim BMW-Treff und viel Spass mit dem neuen Wagen.
Eine Bitte jedoch gleich zu Beginn:
Bitte im Thema künftig genauer angeben, was denn gemeint ist. "320d E46" könnte vielerlei sein...
Dankeschön!

Carsten
__________________
"Multiple exclamation marks, he went on, shaking his head, are a sure sign of a diseased mind."
Terry Pratchett
Userpage von Carsten
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2002, 08:30     #3
346L   346L ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: D-63xxx
Beiträge: 224

Aktuelles Fahrzeug:
E46 330ds Limu (Bj. 04/01)

HU-XX XXXX
HI,

also zunächst mal RTFM (Anleitung lesen).

Na gut ok, also das schlimmste für einen Diesel ist getreten zu werden!!

Also erst warm fahren im MITTLEREN Drehzahlbereich. Nicht denken ich schalte immer bei 2000 Touren und gebe dann wieder Gas das bringt den Motor um! Da er unter 2000 Touren noch nicht sein volles Drehmoment hat wird er immer versuchen dies durch hohen Ladedruck zu errechen, daher hode Last auf dem Turbo und gesamten Motor.

Also ich fahren meinen immer warm inden ich lamgsam bis ca 2600 Touren Gas gebe und dann schalte, dann passt bei mir der nächste Gang auf genau 2000 Touren. Damit wird er schnell warm und man belastet die ganzen Aggregate nicht so sehr.

Wenn der dann warm ist würde ich auf keinen Fall über 3700 Touren gehen die ersten 500 km danach mal kurz drüber bis vielleicht 4000 und dann gemütlich steigern. Was Du aber auf keinen Fall machen solltest ist unter 2300 Touren feste aufs Gas zu drücken, dann versucht der Motor nämlich alles rauszuholen was geht und das ist nunmal mit den größten Verschleiss verbunden. (Warm ist ein Diesel meist erst wenn die Kühleranzeige etwa 5-15 Minuten auf der Mitte steht, da sich das Öl nur langsam erhitzt.)

Wenn er dann mal seine 1500 km hat würde ich ihm nach etwa 30 Minuten warmfahren auf der Bahn mal richtig auf den Kopf treten so für max 2 Minuten und Ihn dann wiedre 10-20 Minuten bei unter 3500 Touren kalt fahren. Das sollte man übrigends generell beachten, dass man einen Turbo Motor nicht einfach nach einer "Heizerphase" direkt abschaltet, da der Turbolader durchaus Drehzahlen von 80.000 Touren macht und wenn der sich dann langsam beruhigt und dabei die Ölpumpe nicht mehr läuft............ Ich fahren den Motor auch nicht immer 10 Minuten kalt, aber ich plane das einfach ein und wenn ich weiss ich bin gleich am Ziel fahren ich wenigstens die letzten 5 Minuten etwas langsamer und lasse den Motor dann im Stand noch 10-20 sek laufen damit sich der Lader etwas beruhigen kann. (Ich habe schon einige VAG Turbos gesehen die auf der Raststätte rot geglüht haben, als der Besitzer nach dem Öl geschaut hat - Ja da war der Motor schon aus, also das würde ich niemals tun so etwas tut einfach weh. - Die alten Toyota Supra Turbo hatten eine Nachlaufsteuerung die hat den Motor etwa 30 sek nachlaufen lassen, um den Turbo runterzukühlen.) Klar mache ich das nicht immer, aber wenn man es wenigstens in 95% aller Fälle beachtet hat man schon etwas gutes getan.

Generell sollte man ja bei allen Motoren nicht bei niedrigen Drehzahlen vollgas geben sondern warten bis sie schon 50% Ihres Drehzahlbereiches erreicht haben. Am besten sogar erst bei 70-80%. Da dann die Lager und alles schon auf Drehzahl sind und nicht mit der maximalen Leistung der Maschine unter allen Umständen, sprich viel Sprit, viel Luft (Ladedruck) versucht wird alles gegen die Massenträgheit zu beschleunigen.

Aber wenn man das zu eng sieht geht ja doch etwas Freude am Fahren verloren

Also den Spass net vergessen, aber erst nach dem Einfahren!!

PS: Mir fällt da noch die andere Einfahrmethode ein, die mir persönlich aber zu heikel wäre. Warmfahren (30-40 Min) dann alles geben auch mal 5 Min im 4. Gang auf der Bahn, 10 Minuten bei 130 im 5. beruhigen lassen und wieder voll drauf und denn kalt fahren. Und das immer so weiter.
__________________
Die Freunde am Fahren wird durch Diesel im Tank nicht beeinflusst!

Mein 3L Auto
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2002, 08:54     #4
Sentinel   Sentinel ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Sentinel
 
Registriert seit: 02/2002
Ort: D-90... .....
Beiträge: 2.387

Aktuelles Fahrzeug:
E46 318i Touring

FÜ-WJ xx
also spezielle dieseltaktiken kann ich dir nicht geben, aber ein paar generelle hinweise. die ersten 2000km sollte man auf keinen fall vollgas fahren. bis max 3/4 des durchgedrückten gaspedals. motor nicht sehr hochdrehen (grenze während der einfahrzeit findest du in der anleitung), aber auch nicht untertourig fahren, da sich der motor dann sehr quält. am besten ist ein mittlerer drehzahlbereich. auch versuchen möglichst viel zu schalten und möglichst unterschiedliche drehzahlen zu fahren. dann ist sichergestellt, dass sich getriebe und die ganze mechanik richtig einspielen. ideal wäre viel landstrasse mit möglichst unterschiedlichen geschwindigkeiten. stadtverkehr und kurzstrecke ist nicht ideal. autobahn immer an der drehzahlgrenze aber auch nicht. immer schön abwechselnd.

okay, aber trotzdem nicht vergessen: es ist ein auto und dient der fortbewegung, also nicht planlos 2000km ueber land fahren, sondern versuche das ganze an deine taeglichen strecken anzupassen. viel spass mit deinem neuen auto. ich selbst muss auch noch 500km fahren bevor ich mal schauen kann, was mein motor bringt. ziehen tut er aber von tag zu tag besser.
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2002, 17:23     #5
Rainer 320d   Rainer 320d ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 02/2002
Ort: D-52080 Aachen
Beiträge: 2.016

Aktuelles Fahrzeug:
520dA touring E61 '09
Da ist eigentlich kaum noch etwas hinzuzufügen, außer dass Du auf den ersten 10 tkm regelmäßig den Ölstand kontrollieren solltest, insbesondere nach den ersten schnelleren Autobahnfahrten.

Viel Spaß mit dem Wagen.

Gruß Rainer
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:59 Uhr.