BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.04.2007, 17:30     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Erste serienmäßige Wasserstoff-Limousinen für Staatsminister Schnappauf und Huber

BMW Hydrogen 7 als Impuls für eine nachhaltige Mobilität

München. Bayerns Umweltminister Dr. Werner Schnappauf und Wirtschaftsminister Erwin Huber nutzen ab sofort die weltweit erste serienmäßige Wasserstoff-Limousine von BMW. Beide übernahmen heute von Dr. Michael Ganal, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Vertrieb und Marketing, einen werksneuen BMW Hydrogen 7 für den alltäglichen Einsatz. Schnappauf: „Der Freistaat setzt gemeinsam mit BMW auf Zukunftstechnologien, die Mobilität ohne Schadstoffausstoß möglich machen. Nicht nur die Fahrzeugindustrie, die gesamte Wirtschaft muss den CO2-Ausstoß deutlich reduzieren, damit wir den Klimawandel noch abfangen können. Das erfordert eine neue industrielle Revolution mit Wasserstoff-Energie. Die Entwicklung serienreifer Fahrzeuge durch BMW ist ein wichtiges Signal."


Huber betonte: „Die Unternehmen im Freistaat zeichnen sich durch innovative und kreative Zukunftstechnologien aus. Bayern ist ein weltweit führender Wirtschaftsstandort für Umwelttechnologie und beheimatet mit BMW einen der führenden internationalen Automobilkonzerne. Wasserstoff gilt als eine der bedeutendsten Alternativen für den automobilen Antrieb der Zukunft. Mit der Umsetzung der Wasserstoff-Technologie in einem Serienfahrzeug hat BMW eine führende Rolle auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen Mobilität übernommen. Diesen Kurs begrüßen wir."

Es gelte, so Schnappauf, langfristig den Übergang von der Kohlenstoffwirtschaft hin zu einer Wasserstoff-gestützten und damit klimaverträglichen Wirtschaft zu erreichen. Dazu müsse aber der Durchbruch geschafft werden, aus regenerativen Energiequellen ausreichend 'grünen' Wasserstoff herzustellen. Das Umweltministerium wird die Alltagstauglichkeit umweltfachlich prüfen und die Ergebnisse BMW zur Verfügung stellen.

Dr. Michael Ganal sagte anlässlich der Übergabe des BMW Hydrogen 7 in München: „Wir freuen uns über die Entscheidung der beiden Minister den BMW Hydrogen 7 zu nutzen. Für unser Unternehmen hat regenerativ erzeugter Wasserstoff das Potenzial, der Kraftstoff der Zukunft zu sein. Die Übernahme der Wasserstoff–Limousinen durch Herrn Minister Schnappauf und Herrn Minister Huber verstehen wir als wegweisenden Impuls.“

Der BMW Hydrogen 7 wird an ausgewählte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft übergeben. Als Vorreiter treibt BMW den Antrieb mit Wasserstoff voran. Produziert wurde zunächst eine Kleinserie von 100 BMW Hydrogen 7, deren Nutzung im alltäglichen Straßenverkehr neue Erkenntnisse für die Weiterentwicklung ergeben soll. Der BMW Hydrogen 7 fährt praktisch emissionsfrei.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (24.04.2007 um 10:43 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 25.04.2007, 17:41     #2
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Edmund Stoiber: Im BMW Hydrogen 7 zum Gipfel

Bayerns Ministerpräsident fuhr mit Wasserstoff zur Klima-Sondersitzung des Kabinetts auf der Zugspitze

München. Mit der weltweit ersten serienmäßigen Wasserstoff-Limousine im Premium-Segment von BMW ganz hoch hinaus: Ministerpräsident Edmund Stoiber wählte für den Weg zur heutigen Sondersitzung zum Klimawandel des Bayerischen Kabinetts auf der Zugspitze einen BMW Hydrogen 7.

Edmund Stoiber: „Neue Klima und Umwelt schonende Antriebstechnologien sind dringend erforderlich. Mit Wasserstoff fördert BMW einen Energieträger, der individuelle Mobilität ohne Schadstoffausstoß ermöglicht. Keine Frage: Mit der Entwicklung und Produktion dieser Fahrzeuge setzt BMW vom Wirtschafts-standort Bayern aus einen richtungweisenden Impuls.“

Auch Bayerns Umweltminister Dr. Werner Schnappauf und Wirtschaftsminister Erwin Huber fuhren jeweils im BMW Hydrogen 7 zur Sondersitzung vor. Den beiden Ministern war gestern ein werksneues Modell für die tägliche Nutzung zur Verfügung gestellt worden.

Der BMW Hydrogen 7 wird an ausgewählte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft übergeben. Als Vorreiter treibt BMW den Antrieb mit Wasserstoff voran. Produziert wurde zunächst eine Kleinserie von 100 BMW Hydrogen 7. Das Fahrzeug fährt praktisch emissionsfrei.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (26.04.2007 um 05:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2007, 17:42     #3
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Münchens Stadtoberhaupt fährt ab jetzt Wasserstoff

OB Christian Ude übernahm heute einen BMW Hydrogen 7

München. München macht mobil. Und der Oberbürgermeister fährt vorbildlich voran: Christian Ude übernahm heute im Prunkhof des Rathauses der bayerischen Landeshauptstadt einen BMW Hydrogen 7. Der Leiter der Wissenschafts- und Verkehrspolitik der BMW Group, Christoph Huß, übergab dem Stadtoberhaupt Schlüssel und Fahrzeug.

„Ich freue mich, dass ich jetzt bei jeder Dienstfahrt demonstrieren kann, wie erfolgreich am Standort München an umweltfreundlichen Automobil-Technologien gearbeitet wird – das ist also keineswegs eine japanische Besonderheit, wie ja auch schon behauptet worden ist. Die Wasserstoff-Technologie von BMW kann ein wichtiger Beitrag sein, um individuelle Mobilität und Klimaschutz nachhaltig zu sichern“, so Christian Ude am heutigen Nachmittag.


Christoph Huß sagte: „Wir wollen nachhaltige Mobilität Wirklichkeit werden lassen. Wasserstoff ist die alternative Antriebsenergie mit dem größten Potenzial. Umwelt- und Klimaschutz sind eine Gemeinschaftsaufgabe, die ohne starke Partner und glaubwürdige Vorbilder nicht auskommt. Wir freuen uns mit Oberbürgermeister Christian Ude einen wichtigen Partner zu gewinnen.“

In Kleinserie wurden zunächst 100 Modelle der weltweit ersten Premium-Limousine, die im bivalenten Antrieb über einen Wasserstoff-Verbrennungsmotor verfügt, produziert. Sie werden in diesem Jahr an ausgewählte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur Nutzung im alltäglichen Straßenverkehr übergeben. Im BMW Hydrogen 7 kombiniert der Automobilhersteller die Wasserstoff-Technologie mit der BMW typischen Fahrdynamik, Laufkultur und Premium-Komfortausstattung.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (26.04.2007 um 06:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:07 Uhr.