BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2008, 14:58     #311
michel80   michel80 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 438

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 330cd Cabriolet, Suzuki SV 650
Zitat:
Original geschrieben von James Bond

Für Normalsterbliche führt wohl kein Weg mehr vorbei, sich einen Wagen erst nach 2-3 Jahren zu kaufen, dann ist der schlimmste Wertverlust vorbei...
exaktamente... ich erlaube mir, zu diesem thema mal eben mich selbst zu zitieren. stammt zwar aus nem coupé-thread, sollte aber (beinahe) im gleichen maß für die cabrios gelten:

Zitat:
Original geschrieben von michel80

deswegen lautet meine devise: neupreise zahlen nur die anderen!

ich bin jetzt erstmal rundum glücklich mit meinem 130i fünftürer, den ich mit einer laufleistung unter 10.000 km und nichtmal anderthalb jahren auf dem buckel 42% unter listenpreis privat gebraucht bekommen hab. der macht´s jetzt mal auf jeden fall zwei jahre!

und DANN kann man mal sehen, ob der tatsächliche restwert eines 123dA coupés wirklich so hoch ist, wie das die BMW-bank heute noch zugunsten der leasingraten und damit der absatzzahlen annimmt!

unterm strich hatten sich auch sehr viele händler mit den momentan sehr preiswert erhältlichen jungen gebrauchten 130i verschätzt. fahrzeuge, die für 27.000,- EUR vom hof gehen, wurden vom händler für 30.000,- EUR angekauft. kein witz, das haben mir mehrere händler unabhängig voneinander gesagt, gleich nachdem sie wieder atmen konnten. kurz vorher hatte ich nämlich gefragt, ob von den 27k ausgehend noch was wegzurechnen sei. "da legen wir eh schon 3.000,- EUR drauf, da geht NIX mehr!" war allenthalben zu hören.

zumindest beim 135i kann ich mir was ähnliches vorstellen. der kann in der presse noch so hoch gelobt werden, er ist und bleibt ein nischenprodukt, auch als coupé. auch der 130i wurde bei seiner markteinführung 2005 über den klee gelobt, heute stehen sich die dinger bei den händlern die reifen platt und sind eben nur über den preis zu verkaufen! ICH möchte kein anderes auto haben, hatte aber auch nen sehr guten preis, den sich der damalige neuwagenkäufer sicherlich auch anders gewünscht hätte!

deswegen: in zwei jahren werd ich mal gucken, was die 1er coupés mit dicken motoren noch so kosten...
__________________
"In der Summe sind acht Zylinder für einen Pkw und ein Motorrad vollkommen ausreichend - sie müssen nur richtig verteilt sein..."

BMW 330cd Cabriolet und Suzuki SV 650

Geändert von michel80 (20.01.2008 um 15:00 Uhr)
Userpage von michel80
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 21.01.2008, 00:46     #312
neelex   neelex ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 07/2003
Beiträge: 1.105

Aktuelles Fahrzeug:
NEU 120d Coupe E82; 330Ci Cabrio
Zitat:
Original geschrieben von James Bond
Für Normalsterbliche führt wohl kein Weg mehr vorbei, sich einen Wagen erst nach 2-3 Jahren zu kaufen, dann ist der schlimmste Wertverlust vorbei und man hat einiges gespart.
Dann gibt's aber sehr viel "Nicht-Normalsterbliche", bei der Menge neuer Autos die BMW absetzt. Und 1er Cabrio, E92 und E93 werden in den wenigsten Fällen Geschäftswagen sein. Sind wir immer mehr auf dem Weg zur 2-Klassengesellschaft? Bei den einen spielt es keine Rolle und die anderen können "nur noch" 2-3 Jahre alte Gebrauchte kaufen? Weiß nicht, aber zumindest mein Gehalt hat nicht mit der allgemeinen Preissteigerung mitgehalten, ist netto eher weniger geworden

Gruß
Neelex
__________________
Meine Userpage
Userpage von neelex
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 00:58     #313
CoupeFan   CoupeFan ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: D-
Beiträge: 3.731

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E46 330Ci Coupé

ME-FH 6xx
Da dürfest Du vermutlich nicht der einzige sein
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 06:20     #314
Heggi   Heggi ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Heggi
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.871
Die BMWs sind halt meiner Meinung nach ziemlich in die Luxus Liga abgedriftet. Wenn man sich als normaler Angestellter früher sowas noch leisten konnte, dann ist es jetzt vielleicht anders.

Die Ansprüche der Leute steigen ja auch. Selbst ein Astra bietet heutzutage schon mehr Automobil als viel teurere Wägen noch vor ein paar Jahren. Aber von dem träumt halt keiner.
__________________

Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 08:33     #315
guenter_w   guenter_w ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 08/2007
Beiträge: 356

Aktuelles Fahrzeug:
E93 325 d
Zitat:
Original geschrieben von Heggi
Die BMWs sind halt meiner Meinung nach ziemlich in die Luxus Liga abgedriftet. Wenn man sich als normaler Angestellter früher sowas noch leisten konnte, dann ist es jetzt vielleicht anders.
Sorry - das ist ein Wahrnehmungsfehler! BMW war früher noch viel eher Luxus-Liga als heute! Schon mein erster 3er kostete Anfang der 80er wesentlich mehr als die damalige "Brot- und Butter-"Fraktion der VW, Opel, Ford. Von Audi ganz zu schweigen. Ausländische Autos kamen aus Frankreich und Italien, Asien spielte praktisch noch keine Rolle, schon gar nicht in den Überlegungen, die einen BMW einbezogen...
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 08:40     #316
Heggi   Heggi ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Heggi
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.871
Zitat:
Original geschrieben von guenter_w
Sorry - das ist ein Wahrnehmungsfehler! BMW war früher noch viel eher Luxus-Liga als heute! Schon mein erster 3er kostete Anfang der 80er wesentlich mehr als die damalige "Brot- und Butter-"Fraktion der VW, Opel, Ford. Von Audi ganz zu schweigen. Ausländische Autos kamen aus Frankreich und Italien, Asien spielte praktisch noch keine Rolle, schon gar nicht in den Überlegungen, die einen BMW einbezogen...
Ja stimmt auch wieder. Aber früher war das Volk noch bescheiden und nur wenige sind BMW und Mercedes gefahren. Aber heute will das ja jeder!
__________________

Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 09:22     #317
neelex   neelex ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 07/2003
Beiträge: 1.105

Aktuelles Fahrzeug:
NEU 120d Coupe E82; 330Ci Cabrio
Zitat:
Original geschrieben von guenter_w
Sorry - das ist ein Wahrnehmungsfehler! BMW war früher noch viel eher Luxus-Liga als heute! Schon mein erster 3er kostete Anfang der 80er wesentlich mehr als die damalige "Brot- und Butter-"Fraktion der VW, Opel, Ford. Von Audi ganz zu schweigen. Ausländische Autos kamen aus Frankreich und Italien, Asien spielte praktisch noch keine Rolle, schon gar nicht in den Überlegungen, die einen BMW einbezogen...
Na ja, mein E46 war auch nicht günstig, richtig, aber für dessen Preis kriege ich heute keinen E93 mehr mit ähnlicher Motorisierung, auch wenn der E93 etwas erwachsener geworden ist. Und das 1er Cabrio ist für mich auch kein würdiger Nachfolger für das E46 Cabrio, preislich wäre es aber so.
Was ich eben im Moment sehe, dass viele Normal- bis Gutverdiener, die bisher einen 3er hatten jetzt 1er-Fahrer sind - und das nicht, weil sie nicht gerne wieder einen 3er gehabt hätten... Bei der anderen Gruppe werden die Autos immer größer und stärker. Habe so das Gefühl dass diese Gruppen sich immer klarer abgrenzen. Und die hohen Benzinpreise und die Umweltzonen - treffen sie doch wieder nur die Leute, die sich kein "modernes" Auto mit geregeltem Kat leisten können - beschleunigen das noch. Bei den einen mags egal sein, ob beim 300-, 400- oder 500PS Auto der Sprit 2€ oder 5€ kostet, bei den anderen mit 100PS-Autos reisst das ein großes Loch in die Haushaltskassen...

Gruß
Neelex
__________________
Meine Userpage
Userpage von neelex
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 15:51     #318
Grisu17   Grisu17 ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 15
Hallo

Teilweise kann ich dem hier zustimmen:
- mein Gehalt wurde de facto gekürzt (nicht nur nicht entsprechend der Preisentwicklung erhöht)
- Wenn man sich die ganzen megamotorisierten SUV anschaut, scheint für nicht wenige der Spritpreis tatsächlich keine Rolle zu spielen
- und vielleicht auch noch andere Punkte

Aber ich gebe auch mal zu bedenken, dass die Ansprüche - oben wurde es genannt - deutlich gestiegen sind:
Ein Beispiel: Wenn man erzählt, dass man ein neues Auto bestellt hat, dann sind die ersten Fragen meist: "Und... Leder?...Navi?...18- oder 19zöller?"

Im Forum hier scheint es auch so, dass diese Extras ganz oben stehen.
Wenn man die mal weglässt - und das ist dann kein Sparauto - hat man mal locker fünf bis sechs tausend euro gespart.

Das mal als Denkanstoss.
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 15:57     #319
Heggi   Heggi ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Heggi
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.871
Neulich habe ich mal ne lustige Berechnung gesehen. Es ging darum, wieviele Monate ein normaler Arbeiter in den 50er Jahren arbeiten mußte um sich einen neuen Käfer zu kaufen.

Im Vergleich dazu muß heutzutage ein Arbeiter extrem viel weniger arbeiten (ich weiß leider nicht mehr wieviel) um sich einen neuen Fox zu kaufen.

Und der hat auch noch ABS und Airbags und eine richtige Heizung!!

Also jetzt heult mal nicht rum, Ihr verdient nicht zu wenig, Eure Ansprüche sind zu hoch!
__________________

Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 16:09     #320
ThomasCrown   ThomasCrown ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von ThomasCrown
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 5.243

Aktuelles Fahrzeug:
Jaguar

SG 1****5
Heggi, Du hast Recht, die Ansprüche sind zu hoch.

Die Leute wollen den Luxus, und damit die Autos mit dieser (teils unnötigen, weil rein Optik) Ausstattung, selber bezahlen, für die Basis (Gesundheit, Rente, Leben) soll möglichst der Staat vorsorgen.
Tja, alle möchten Kapitalismus und wollen doch den Kommunismus. Was denn nun?
Wer das eine will, muss das andere mögen.
Außerdem verdient man heutzutage nicht schlecht. Ja, ich weiss, netto bleibt nicht soviel. Nur, wenn der Staat alles machen soll, wer bezahlt´s?
Dann wiederum steigen die Ansprüche an den Staat - ein Teufelskreis.

Was die Gesundheit angeht, wird´s schlimm. Aber das wäre jetzt abendfüllend.
Alles in allem will ich nur sagen, das Geld ist da. Es wird nur "falsch" ausgegeben, getreu dem Motto "Alles Gute für mich, alles Schlechte für die Gesellschaft!".
Solange das so funktioniert, werden die Preise auch klettern.

Die Klientel bei BMW ist auch zweigeteilt. Bei der Vorstellung des 1er 2004 war eine ganz komische Stimmung im Laden, weil eben die "normale" und auch die sozialschwache Klientel da war. Beim 3er und aufwärts war man früher "eher unter sich".

Deswegen: das Cabrio wird ein Renner, weil immer mehr vom Blechdach die Sch### voll haben, und es noch deutlich billiger als der E93 ist.
__________________
Value for money
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:49 Uhr.