BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.03.2007, 17:47     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
BMW Group und MINI Pressekonferenz 77. Internationaler Auto-Salon Genf 2007

Rede von
Dr. Norbert Reithofer,
Vorsitzender des Vorstands der BMW AG

BMW Group Pressekonferenz
77. Internationaler Auto-Salon
Genf, 6. März 2007

– Es gilt das gesprochene Wort –


Sehr geehrte Damen und Herren,

Herzlich willkommen zu unserer Pressekonferenz hier auf dem Genfer Automobilsalon!

Drei Dinge stehen heute hier im Mittelpunkt:

• Zunächst die aktuellen Absatzzahlen zu den ersten beiden Monaten des Jahres.

• Dann zeigen wir Ihnen natürlich neue Produkte.

• Und wir stellen Ihnen außerdem nochmals das Thema „BMW EfficientDynamics“ vor.

Lassen Sie mich mit den aktuellen Absatzzahlen beginnen. Unsere Ziele für 2007 haben wir bereits zu Jahresbeginn gesteckt:

• Wir wollen in diesem Jahr mehr Automobile und Motorräder an unsere Kunden ausliefern als je zuvor.

• Dazu wollen wir bei jeder unserer drei Marken einen neuen Absatzrekord erreichen.

Konkret heißt das: Wir wollen in diesem Jahr mehr als 1,4 Millionen Automobile der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce ausliefern. Einige von Ihnen werden sich erinnern: Dieses Ziel hatten wir uns ursprünglich für 2008 gesteckt. Jetzt können wir das bereits ein Jahr früher schaffen!

Dabei liegen wir voll auf Kurs. Das zeigen unsere aktuellen Absatzzahlen:

• In den ersten beiden Monaten dieses Jahres hat die BMW Group mehr als 190.000 Automobile abgesetzt. Das sind 1,6 Prozent mehr als in den ersten beiden Monaten des letzten Jahres.

• Im Monat Februar liegt die BMW Group bei über 97.000 ausgelieferten Automobilen. Das ist eine Steigerung von 2,8 Prozent gegenüber dem Februar 2006.

Zur Erinnerung: In diesem Jahr wird die Absatzkurve anders verlaufen als letztes Jahr. In den ersten Monaten ist unsere Absatzentwicklung moderater. Das hat etwas mit unseren Modellzyklen zu tun. Und vor allem mit den Einführungsdaten einiger Modelle.

Ab dem zweiten Quartal rechnen wir dann mit einer deutlich dynamischeren Absatzentwicklung. Die neuen Modelle werden das Geschäft beleben.

Welche Modelle sind das? Sehen Sie selbst: Tor auf für die Weltpremiere der dreitürigen BMW 1er Reihe!

Unser BMW 1er ist ein voller Erfolg. Seit seiner Einführung haben wir weltweit über 340.000 Fahrzeuge dieser Modellreihe verkauft. Unser Konzept ist aufgegangen: Wir sind der einzige Anbieter in der Kompaktklasse mit Heckantrieb - und die Kunden honorieren das.

Diesen Erfolg wollen wir ausbauen. Deshalb bieten wir den BMW 1er jetzt auch als Dreitürer an. Mit der Modellüberarbeitung ist der BMW 1er außerdem noch attraktiver geworden. Hier die wesentlichen Highlights:

• Mit dem verfeinerten Design an der Front- und der Heckpartie wirkt der BMW 1er noch kraftvoller und gewinnt an eigenständigem Charakter.

• Beim Interieur haben wir viel am Detail gearbeitet. Das Ergebnis: Der BMW 1er ist im Innenraum noch hochwertiger geworden.

• Bei der Technik zeigen wir, dass sich „Freude am Fahren“ auch mit „Freude am Sparen“ verbinden lässt: Dafür stehen die neuen Vierzylinder-Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung und die neuen Vierzylinder-Dieselmotoren mit Common-Rail-Einspritzung. Diese Motoren bieten mehr Leistung bei weniger Verbrauch – und damit auch geringeren Emissionen.

Und damit ist eigentlich auch schon im Kern gesagt, worum es bei unserem Konzept „BMW EfficientDynamics“ geht: Wir wollen „Sportlichkeit“ und „Verbrauchsreduzierung“ gleichermaßen verwirklichen!

• Wir wollen also die „Dynamik“ der BMW Automobile erhalten und verfeinern und gleichzeitig

• auch die „Effizienz“ unserer Fahrzeuge erhöhen. Der Verbrauch soll weiter kontinuierlich sinken. So wie wir auch den Flottenverbrauch unserer Automobile in Deutschland seit 1990 beispielsweise bereits um knapp 30 Prozent reduziert haben.

Dazu haben wir mit „BMW Efficient Dynamics“ ein umfassendes Konzept:

• Dabei geht es um die kontinuierliche Optimierung des Antriebs.

• Es geht insgesamt um intelligente Lösungen für das gesamte Energiemanagement im Fahrzeug.

• Leichtbau spielt natürlich eine Rolle.

• Und auch das Thema Aerodynamik gehört mit dazu.

• Stichwort Hybrid: Auch das ist mittelfristig natürlich ein Bestandteil von „BMW EfficientDynamics“. Wir sind mit der DaimlerChrysler AG vor kurzem eine neue Kooperation eingegangen. Gemeinsam werden wir Hybridkomponenten am Standort Deutschland entwickeln.

• Langfristig ist aus unserer Sicht Wasserstoff die Lösung. Wir sind auf diesem Gebiet bereits auf einem sehr guten Weg. Der Hydrogen 7 ist ein Ausblick darauf, was alles möglich ist.

Entscheidend ist aus unserer Sicht: Ein BMW soll auch in der Zukunft mehr leisten können als andere Automobile. „Freude am Fahren“ und ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Umweltressourcen – das schließt sich nicht aus. Und „BMW EfficientDynamics“ ist der Weg dahin. Sie sehen: BMW denkt Zukunft!

Bereits dieser BMW 1er hier auf der Bühne zeigt, was mit „BMW EfficientDynamics“ möglich ist. Mehr dazu nun von meinem Kollegen Klaus Draeger.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 07.03.2007, 17:51     #2
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Rede von
Dr. Klaus Draeger,
Mitglied des Vorstands der BMW AG,

BMW Group Pressekonferenz
77. Internationaler Auto-Salon
Genf, 6. März 2007


– Es gilt das gesprochene Wort –



Sehr geehrte Damen und Herren,

von Herr Dr. Reithofer haben Sie ja bereits gehört, dass BMW EfficientDynamics ein gesamthaftes Konzept ist. Die Optimierung unserer Antriebs-Technologie nimmt dabei eine zentrale Rolle ein.

Zahlreiche Motoren haben wir hierfür ganz neu entwickelt oder überarbeitet. Das Ergebnis lässt sich mit drei Punkten einfach beschreiben. Die Motoren sind:

• deutlich sparsamer im Verbrauch.

• Sie sind leichter geworden.

• Sie sind leistungsstärker.

Die Gewichtsreduzierung haben wir unter anderem einem intelligenten Materialmix zu verdanken. Unser aktueller Reihensechszylinder-Ottomotor verfügt zum Beispiel über ein Aluminium-Magnesium-Verbund-Kurbelgehäuse.

Eine spraygeführte Benzindirekteinspritzung der 2. Generation mit geschichteter magerer Gemischbildung verbessert den Motorwirkungsgrad deutlich.

Gleichzeitig integrieren wir Zug um Zug ein intelligentes Energiemanagement in unsere Modelle. Den Auftakt macht hierbei die BMW 1er Reihe mit den neuen Vierzylinder-Benzin- und –Dieselmotoren:

• Die 1er Modelle gewinnen die Bremsenergie zurück. Die Erzeugung von Strom für das Bordnetz wird auf die Schub- und Bremsphasen konzentriert.

• Eine Motor-Start-Stopp-Automatik schaltet im Stop-and-Go Verkehr den Motor aus.

• Eine Schaltpunktanzeige weist den Fahrer darauf hin, sobald die Möglichkeit besteht, verbrauchsgünstig in einem höheren Gang und bei niedrigerer Drehzahl unterwegs zu sein.

Dieser BMW 120i, den Sie hier auf der Bühne sehen, hat den neuen Vierzylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung der zweiten Generation unter der Motorhaube.

Bei einer Leistung von 125 kW und einem maximalen Drehmoment von 210 Newtonmeter, beschleunigt er von 0 auf 100 Stundenkilometer in nur 7,7 Sekunden. Sein Durchschnittsverbrauch beträgt für diese beachtliche Leistung nur 6,4 Liter. Das sind 19 Prozent weniger Verbrauch als bei seinem Vorgänger.

Aber auch eine große Limousine wie dieser BMW 530i mit dem neuen Sechszylinder-Benzinmotor und Benzin-Direkteinspritzung, kann mit guten Werten glänzen: 200 kW, ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmeter und eine Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer in nur 6,3 Sekunden. Sein Verbrauch beträgt hierfür nur 7,7 Liter. Das sind 12 Prozent weniger als bei seinem Vorgänger.

Meine Damen und Herren,

Sie sehen, wir haben bereits sehr viel für die Effiziente Dynamik getan. Und wie der Name des Konzepts auch sagt, werden die Dynamik und die Sportlichkeit bei BMW immer im Vordergrund stehen.

Das gilt vor allem für die sportlichsten Automobile aus unserem Hause. Wir zeigen Ihnen heute eine Konzeptstudie der BMW M GmbH für einen BMW M3, basierend auf den Dimensionen und der Grundform des BMW 3er Coupé.

Alle weiteren Karosserieelemente sind exklusive Neuentwicklungen. Herzstück dieser Konzeptstudie ist ein V8-Motor, der ganz dem Motorsport-typischen Hochdrehzahlkonzept der M GmbH verpflichtet ist. So könnte sich der zukünftige BMW M3 auf der Straße präsentieren.

Nun lade ich Sie auf die Bühne ein, damit Sie die drei Neuheiten aus dem Hause BMW aus nächster Nähe betrachten können.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2007, 17:54     #3
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Rede von
Dr. Michael Ganal
Mitglied des Vorstands der BMW AG

MINI Pressekonferenz
77. Internationaler Automobilsalon
Genf, 06. März 2007, 16.45h

– Es gilt das gesprochene Wort –


Meine sehr geehrten Damen und Herren,

auch von meiner Seite noch einmal guten Tag und herzlich willkommen an unserem MINI Stand in Genf. Wie immer stehen hier unsere neuen Modelle im Vordergrund – zwei Weltpremieren werden gleich ins Rampenlicht fahren.

Zuvor liefere ich Ihnen ein paar aktuelle Fakten zur Marke MINI. Und ich gehe auf unsere Erwartungen ein, die wir an die zweite Generation MINI stellen.

Meine Damen und Herren,

das Jahr 2006 war gleich in doppelter Hinsicht ein Meilenstein für MINI:

• Wir haben unsere Produktionskapazitäten deutlich ausgebaut, um 20 Prozent. Zugunsten der Umbaumaßnahmen haben wir einen Produktionsrückgang in Kauf genommen. Wir haben damit die Basis für weiteres Wachstum geschaffen. Das heißt: Wir sind vom weiteren Erfolg der Marke MINI überzeugt.

• Ende 2006 kam der neue MINI, die zweite Generation des MINI, in Europa auf den Markt und stieß auf ein tolles Echo.


Angesichts dieser Entwicklung rechnen wir damit, dass die Marke MINI noch wichtiger für den Absatz der BMW Group werden wird. Weltweit trug MINI im vergangenen Jahr knapp 14 Prozent zum Konzernabsatz bei Automobilen bei. Im Heimatmarkt Großbritannien sind es sogar mehr als 24 Prozent.

Wir gehen davon aus, für das Gesamtjahr 2007 einen neuen Spitzenwert beim Absatz der Marke MINI zu erreichen. Das heißt, wir werden unseren Rekord aus dem Jahr 2005 von mehr als 200.000 Fahrzeugen deutlich überbieten.

In den ersten beiden Monaten dieses Jahres haben wir weltweit insgesamt knapp 26.000 MINI an unsere Kunden ausgeliefert.

Auf mittlere Sicht wollen wir den Absatz auf mehr als 240.000 Einheiten schrauben. Das wird uns unter anderem auch durch neue, attraktive Produkte gelingen. Für die Freunde des offenen Fahrens unter Ihnen haben wir aktuell ein ganz spezielles Cabrio vorbereitet, das Sie in der MINI Lounge über uns stehen sehen: Das MINI Cabrio Sidewalk. Dieses neue Modell verspricht rechtzeitig zum Saisonbeginn Open-Air-Fahrspass in seiner exklusivsten Form. Einzigartig sind Ausstattungsmerkmale wie attraktive Metallic-Lackierungen, Leichtmetallfelgen im neuen Night Spoke-Design sowie die brandaktuellen Ledersitze.

Zur Absatzsteigerung soll auch ein MINI Modell beitragen, auf das wir Ihnen schon einmal einen Vorgeschmack gegeben haben. Vor einem Jahr habe ich Ihnen hier in Genf das MINI Concept Geneva vorgestellt. Dieser MINI Shooting Brake ist mittlerweile zur Serienreife entwickelt. Erneut ist uns damit die Interpretation eines authentischen MINI Konzepts gelungen. Das neue Mitglied in der MINI Produkt Familie stellen wir Ihnen als MINI Clubman noch vor Jahresende vor. Wir haben den MINI Clubman gestern schon mal kurz von der Leine gelassen, damit er sich an das Leben auf der Straße gewöhnt.

Auch der MINI Clubman wird alle typischen Gene in Bezug auf Authentizität, Design und Go-kart feeling der neuen MINI Generation haben. Das heißt: Ein unverwechselbarer MINI und gleichzeitig ein eigenständiges und einzigartiges Konzept mit spezifischen Eigenschaften und MINI typischen Lösungen.

Für alle Modelle der neuen Generation, auch für den MINI Cooper D und den MINI One gilt: Sie bieten durch umfangreiche Optimierungen bei Motor, Fahrwerk, Lenkung und Bremsanlage noch mehr unverwechselbares Go-Kart-Feeling.

Vor allem aber schaffen diese Fahrzeuge die Quadratur des Kreises: mehr Fahrspass bei deutlich reduzierten Verbrauchswerten. Dafür sorgen u. a. neu konstruierte Motoren. Kein anderes Automobil in diesem Segment bietet ein derart günstiges Verhältnis von bester Fahrleistung bei geringstem Verbrauch.

Mit dem Großteil der MINI Modelle liegen wir schon jetzt unter den von der ACEA für 2008 festgesetzten Richtwerten von 140 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer.

Meine Damen und Herren,

damit komme ich nun zu den Weltpremieren des Genfer Automobilsalons: zum neuen MINI One und dem neuen MINI Cooper D:

Der neue MINI One tritt mit einem 95 PS starken 1,4 Liter-Vierzylinder-Benzinmotor an. Beim EU-Testzyklus schneidet er mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,7 Litern je 100 Kilometer ab.

Der neue MINI Cooper D hat einen 1,6 Liter großen Vierzylinder-Turbodiesel mit 110 PS. Natürlich besitzt er serienmäßig einen Dieselpartikelfilter. Trotz seines sportlichen Fahrverhaltens begnügt sich der MINI Cooper D mit 4,4 Litern Dieselkraftstoff je 100 km. Sie haben es vermutlich schon geahnt: Sein CO2-Emissions-Wert liegt bei nur 118 g/km. Deshalb haben wir diese Zahl hier in der MINI Lounge auch besonders hervorgehoben.

Der MINI Cooper D ist damit der sparsamste und umweltfreundlichste MINI, der jemals gebaut wurde.

CO2 ist zurzeit bekanntlich eines der Top-Themen. Alle aktuellen MINI Modelle nehmen schon heute hinsichtlich ihres Verbrauchs in Relation zu ihrer Fahrdynamik in ihrem Wettbewerbsumfeld absolute Spitzenpositionen ein.

Doch nun sehen Sie selbst: Hier sind die beiden neuen Mitglieder der MINI Familie.
Hier sind nun die beiden Neuzugänge der zweiten MINI Generation. Sie kommen in Europa und damit auch in der Schweiz ab Mitte April auf den Markt.

Wir sind überzeugt, dass die neuen Fahrzeuge ihre Fans finden. MINI ist ja für seine treuen Fans berühmt. Wenn Sie das MINI Feeling einmal ganz intensiv und hautnah erleben möchten, kommen Sie vom 22.-24. Juni zum 3-tägigen „MINI United“ Festival nach Zandvoort. MINI Fans aus aller Welt feiern dort unter dem Motto „Friends. Festival. Challenge“!

Vielen Dank
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:48 Uhr.