BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.09.2007, 13:19     #471
mueckenburg   mueckenburg ist offline
Power User
  Benutzerbild von mueckenburg
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 15.657

Aktuelles Fahrzeug:
BMW K1200R Sport, MB E200K T, Honda Jazz
Zitat:
Original geschrieben von Monaco
Warum muss Ferrari Ihr Disziplinarproblem zum Problemvon McLaren machen
Das ist wirklich ein Hammer, vor allem, wenn man sich mal den Ausgangspunkt anschaut: Klick!

Zitat:
Der Finne hatte den Saisonauftakt gewonnen, und der Hinweis auf einen womöglich nicht regelkonformen Unterboden kam von der Konkurrenz, klar. [...] McLarens Einspruch wird stattgegeben, der Unterboden des Ferrari verboten.[...] Aber im Hintergrund rumort es: der Hinweis auf den Unterboden soll von Ferraris Ex-Chefmechaniker Nigel Stepney gekommen sein. Vielleicht ist das viel mehr als die 780 Seiten technische Unterlagen, die Stepney angeblich dem ehemaligen McLaren-Chefdesigner Mike Coughlan übergeben haben soll, der Kern der Spionage: Ein geheimer und nicht reglementskonformer Wettbewerbsvorteil von Ferrari wird an McLaren verraten.
Userpage von mueckenburg
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 14.09.2007, 13:50     #472
Flashbeagle   Flashbeagle ist offline
Power User
  Benutzerbild von Flashbeagle
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 10.341

Aktuelles Fahrzeug:
Übermacht Sentinel IV

D-M 346
Zitat:
Original geschrieben von Monaco
Selbst wenn es Geheimnisverrat war - was ist dabei?
Motorsport ist auch Teamsport - wenn da einer im Team wie der Ingenieur, der mit Unterlagen hausieren geht, nicht ganz mannschaftsdienlich spielt, dann hat das Team nicht gut funktioniert.
Warum muss Ferrari Ihr Disziplinarproblem zum Problemvon McLaren machen
Nene, schon bei wesentlich kleineren Unternehmen und Umsätzen gibt es Ärger bei Werksspionage.
Eigentlich "kauft" man die Leute ja gerade wegen ihrem Wissen über die Konkurrenz ein.
Und darum gab es schon oft genug Ärger.
Das es diesmal so eine hohe finanzielle Strafe gibt, deutet schon darauf hin, dass mehr dahinter steckt.
Hoffe aber eigentlich, dass man auch dort so lange unschuldig ist, bis die Schuld bewiesen ist.

Gruß
Udo
__________________
HTPC Spiele-PC
Wer die Wahrheit spricht, sollte M3 fahren. (frei nach Konfuzius)
Userpage von Flashbeagle
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 15:09     #473
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 14.538
Das ist halt wie damals in der Schule: Unterschleif wird bestraft und auch der Versuch ist strafbar. Wenn man einen Spickzettel bereit hält und ihn nicht benutzt ist man halt trotzdem dran.
Das McLaren die Unterlagen hat und analysiert hat wird wohl kaum jemand bestreiten. Deswegen keine Punkte in der WM.
Da aber nicht bewiesen werden kann, dass der Silberpfeil nun wegen den Unterlagen schneller ist kein Punktabzug für die Piloten. Ich finde das sehr schlüssig.

Noch was zu "Disziplinproblemen": Wir sind hier im Sport und nicht in der Wirtschaft. Da gilt immer noch "Fair Play" und wenn jemand beim anderen spioniert hat das nichts mit "Fair Play" zu tun. Ich denke das ist auch über die Regularien so geregelt. Hätte McLaren den Verantwortlichen gemeldet und dafür gesorgt, dass die Unterlagen wieder bei Ferari landen wäre alles gut gewesen.

Aber es ist klar, dass nur die Unsympathen gegen den "Fair Play" Grundsatz verstoßen können und natürlich nicht McLaren...
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 15:13     #474
mueckenburg   mueckenburg ist offline
Power User
  Benutzerbild von mueckenburg
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 15.657

Aktuelles Fahrzeug:
BMW K1200R Sport, MB E200K T, Honda Jazz
Zitat:
Original geschrieben von basti313
Aber es ist klar, dass nur die Unsympathen gegen den "Fair Play" Grundsatz verstoßen können und natürlich nicht McLaren...
Seit wann sind das keine Unsympathen mehr?
Userpage von mueckenburg
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 15:17     #475
Ernst   Ernst ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von Ernst
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: NRW
Beiträge: 3.115

Aktuelles Fahrzeug:
M6, 02/2014, M6 Competition ab 05/17

VIE-
Hallo,

Ron Dennis und McLaren waren mir schon immer unsympathisch und scheinheilig.

Ferrari ist mir sympathisch.

Das nur am Rande.


MfG
Klaus Ernst
Userpage von Ernst
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 16:30     #476
irvine99   irvine99 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von irvine99
 
Registriert seit: 10/2003
Beiträge: 9.917

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 316ti M II (2004)
Hier mal so ein paar Details aus der FIA Begründung:

3.5 On 21 March 2007 at 09.57 Mr. de la Rosa wrote to Coughlan in the following
terms:
“Hi Mike, do you know the Red Car’s Weight Distribution? It would be
important for us to know so that we could try it in the simulator. Thanks in
advance, Pedro.
p.s. I will be in the simulator tomorrow.”

3.6 In his evidence given to the WMSC, Mr. de la Rosa confirmed that Coughlan
replied by text message with precise details of Ferrari’s weight distribution.

3.7 On 25 March 2007 at 01.43 Mr. de la Rosa sent an e-mail to Fernando Alonso
which sets out Ferrari’s weight distribution to two decimal places on each of
Ferrari’s two cars as set up for the Australian Grand Prix.

3.8 Mr. Alonso replied to this e-mail on 25 March 2007 at 12.31 (they were in
different time zones). His e-mail includes a section headed “Ferrari” in which he
says “its weight distribution surprises me; I don’t know either if it’s 100%
reliable, but at least it draws attention”. The e-mail continues with a discussion
of how McLaren’s weight distribution compares with Ferrari’s.

3.9 Mr. de la Rosa replied on 25 March 2007 13.02 stating the following:
“All the information from Ferrari is very reliable. It comes from Nigel Stepney,
their former chief mechanic – I don’t know what post he holds now. He’s the
same person who told us in Australia that Kimi was stopping in lap 18. He’s very
friendly with Mike Coughlan, our Chief Designer, and he told him that.”

3.10 Mr. de la Rosa’s e-mail to Coughlan specifically stated that he wished to receive
Ferrari’s weight distribution for the purposes of testing it in the simulator the
following day (“It would be important for us to know so that we could try it in the
simulator”). Mr. de la Rosa explained to the WMSC at the meeting of 13
September 2007 that when Coughlan responded with the precise details in
question, he (de la Rosa) decided that the weight distribution was so different to
the McLaren car set up that it would not, in fact, be tested in the simulator. Mr de
la Rosa says that thereafter he regarded the information as unimportant. It seems
highly unlikely to the WMSC that a test driver would take a decision of this sort
on his own. It also is not clear why, if Mr. de la Rosa regarded this information as
unimportant, he would still convey and discuss it with Mr. Alonso some days later
in his e-mail exchange of 25th March. Mr. de la Rosa’s evidence also makes clear
that there was no reluctance or hesitation about testing the Ferrari information for
potential benefit, but only that on this occasion he says that there was a technical
reason not to do so.

3.11 McLaren's Chief Engineer Mr. Lowe gave clear evidence that decisions relating
to simulator testing would normally involve a number of engineering and other
staff (as would running the tests themselves). It seems highly unlikely that
decisions about what would be run in the simulator would by taken by a test
driver on his own.
flexible wing and aero balance

3.12 In the same e-mail exchange of 25 March 2007, Mr. de la Rosa states that tests
had been carried out on a flexible rear wing which Mr. de la Rosa says is “a copy
of the system we think Ferrari uses”. The Ferrari car’s precise aero balance at 250
kph is also identified. While it is conceivable that the former item could have
been copied from observation of the Ferrari car, it is clear from the context of the
exchange (it being part of the information that Mr. de la Rosa describes as being
“very reliable” because it comes from Stepney) that the latter item is confidential
to Ferrari and that it was passed to Mr. de la Rosa by Coughlan, who got it from
Stepney.
tyre gas

3.13 Mr de la Rosa’s e-mail to Mr. Alonso on 25 March 2007 at 01.43 identified a gas
that Ferrari uses to inflate its tyres to reduce the internal temperature and
blistering. The e-mail concludes with a statement (in relation to the gas) that
“we’ll have to try it, it’s easy!”.

3.14 Mr Alonso replied at 12.31 that it is “very important” that McLaren test the gas
that Ferrari uses in its tyres as “they have something different from the rest”, and
“not only this year. there is something else and this may be the key; let’s hope
we can test it during this test, and that we can make it a priority!”.

3.15 Mr. de la Rosa replied on 25 March 2007 13.02 stating the following: I agree
100% that we must test the [tyre gas] thing very soon.


Das gesamte Dokument ist hier zu finden: http://www.fia.com/resources/documen...ion_130907.pdf

irvine99
Userpage von irvine99
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 16:34     #477
Plums   Plums ist offline
Freak
  Benutzerbild von Plums
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: D
Beiträge: 711

Aktuelles Fahrzeug:
E70-X5 3.0d , E93,

KM
Hier wird ganz schöner Unsinn verteilt.

Es gibt Regeln wie im normalen Leben eben auch. An die hat sich jeder zu halten. Ferrari, Benetton oder McLaren werden werden von der FIA alle gleich behandelt oder be- bzw verurteilt. Warum hat MSC schon solch der derbe Strafen bekommen? Jetzt hat es eben den Obermöchtegern Dennis samt Team erwischt. Na und?
Kommt keine Strafe, bei der Blödheit die dort verzapft wurden ist, so kommen die nächsten Teams mit ähnlichen Sachen. So geht es nun mal nicht.
Wenn ich fremdes Material angeboten bekomme, dann nehme ich es erst gar nicht an.
Ich schaue doch nicht nur mal zum Spass in fremde Konstruktionsunterlagen rein. Auch wenn ich danach behaupte nichts davon verwendet zu haben.

Betrug oder versuchter Betrug ist nun mal strafbar.
__________________
Selbst fliegen ist nicht schöner!

Geändert von Plums (14.09.2007 um 16:36 Uhr)
Userpage von Plums
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 16:54     #478
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 14.538
Mit der Urteilsbegründung kommt auch deutlich auf, wieso die Fahrer nicht verurteilt wurden: Denen wurde Straffreiheit versprochen wenn sie die Emails rausrücken...ich glaube aber zu wissen, wer nächstes Jahr nicht mehr für McLaren fährt...und als Ron Dennis würde ich dessen Auto persönlich fürs Rennen vorbereiten

Ich bin extremst gespannt, was der Danner im RTL dazu sagen wird. Sein Zitat im Kicker fand ich schon etwas daneben.
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 16:58     #479
mueckenburg   mueckenburg ist offline
Power User
  Benutzerbild von mueckenburg
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 15.657

Aktuelles Fahrzeug:
BMW K1200R Sport, MB E200K T, Honda Jazz
Zitat:
Original geschrieben von irvine99
Hier mal so ein paar Details aus der FIA Begründung:
Das sind natürlich schon ziemlich heftige Vorgänge, keine Frage. Da ist Stepney wirklich nicht der Alleinschuldige. Der Hehler ist nun einmal genau so schuldig wie der Stehler.
Userpage von mueckenburg
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2007, 17:24     #480
webalizer   webalizer ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: D-82256 Fürstenfeldbruck
Beiträge: 236

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E46 330xi Touring LPG

FFB XX XXX
Aus den veröffentlichen E-Mails geht meiner Meinung nach eindeutig hervor, dass man bei McLaren mit den Daten von Ferrari zumindest experimentiert hat.

Dass sich Ron Dennis jetzt hinstellt und behauptet, McLaren wurde zu unrecht bestraft, zeugt doch wohl von ziemlichem Realitätsverlust.

Dass ER nichts von den Daten wusste mag ja sein. Bei 1000 Mitarbeitern kann man nicht alles prüfen. Aber man muss doch bei so einer Beweislage mal den Tatsachen ins Auge sehen.

Außerdem: Für meinen Geschmack sollten ein Herr de la Rosa und ein Herr Alonso nicht straffrei davonkommen.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:14 Uhr.