BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.02.2005, 14:54     #1
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI. Das Modellprogramm 2005 (Pressemappe zum Genfer Automobilsalon)

Inhaltsverzeichnis

1. Auf einen Blick.

2. Die MINI Modelle.
2.1 MINI One.
2.2 MINI One D.
2.3 MINI Cooper.
2.4 MINI Cooper.

3. Die MINI Cabrios.
3.1 MINI One Cabrio.
3.2 MINI Cooper Cabrio.
3.3 MINI Cooper S Cabrio.

4. John Cooper Works.

5. Original MINI Zubehör.

6. Technische Daten im Überblick.

Sofern nicht anders angegeben bezieht sich der Inhalt dieser Pressemappe auf die für Deutschland vorgesehene Ausstattung. Abweichungen in anderen Märkten sind möglich.

Geändert von Albert (24.02.2005 um 15:12 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 24.02.2005, 14:58     #2
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
1. Auf einen Blick.

Die „Hatches“. MINI mit festem Dach und Heckklappe.
  • MINI One: Willkommen in der MINI Familie! Das Basismodell mit ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis hat serienmäßig das MINI Gokart-Feeling an Bord und ist sowohl als Handschalter wie auch mit Automatikgetriebe zu haben. 90 PS/66kW stehen dem „kleinsten“ MINI bei 5 500 min–1 zur Verfügung.
  • MINI One D: Vernunft trifft Lifestyle. Der erste MINI in der Historie der Marke, der mit einem Dieselmotor ausgerüstet wurde, begeistert durch das bullige Drehmoment des 75 PS-Motors und die günstigen Verbrauchswerte. Eine optimale Kombination aus Wirtschaftlichkeit und Fahrspaß.
  • MINI Cooper: Das Erfolgsmodell. Weltweit findet keines der MINI Modelle so viel Begeisterung, wie der MINI Cooper. Seine sportlichen Leistungen bei 115 PS/85 kW und das farblich abgesetzte Dach machen ihn zu einem wahren Publikumsliebling. Unzählige Kombinationsmöglichkeiten und jede Menge Ausstattungsoptionen machen aus jedem MINI Cooper ein Unikat. Auch als Automatikversion erhältlich.
  • MINI Cooper S: Die Fahrmaschine. Beeindruckende Fahrleistungen und erstklassiges Handling zeichnen das Topmodell mit Kompressormotor, Sechsganggetriebe und Sportfahrwerk aus. 170 PS/125 kW machen ihn zum Schnellsten in der Kurve. Und mit der neuen 6-Gang-Automatik inklusive Schaltpaddles macht das Kurvenkratzen sogar noch mehr Spaß.

Die Open-Air Versionen. Unter freiem Himmel.
  • MINI One Cabrio: One like no one. Der schicke Viersitzer mit vollautomatischem Verdeck und integriertem Schiebedach sorgt – wie alle MINI Cabrios – für hohen Nutzwert und maximalen Spaßfaktor. Mit 90 PS/66 kW geht es ab in die Sonne!
  • MINI Cooper Cabrio: Der Sportler. Dank eines pfiffigen Konzeptes erreichen alle MINI Cabrios eine optimale Raumausnutzung mit bis zu 605 Liter Stauraum. Üppige Ausstattungsmöglichkeiten und bester Insassenschutz überzeugen zusätzlich. 115 PS/85 kW lassen in diesem MINI – sowohl mit Handschalter als auch mit Automatikgetriebe – alle Sorgen vergessen.
  • MINI Cooper S Cabrio: Das offene Topmodell. Dezentes Understatement und erstklassige Ausstattungen, kombiniert mit Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau zeichnen die offene Fahrmaschine aus. Bei 170 PS/125 kW werden Kindheitsträume wahr. Das optionale 6-Gang-Automatikgetriebe inklusive Schaltpaddles tut ein Übriges dazu.

MINI Zubehör. Für noch mehr Spaß am Steuer.
  • John Cooper Works. Das neue Tuning-Kit von John Cooper Works macht den MINI Cooper S mit 210 PS/154 kW und einem Drehmoment von 245 Nm zum Wolf im Schafspelz. Er beschleunigt in 6,6 Sekunden auf Tempo 100 und ist bis zu 230 km/h schnell. Der MINI Tuner bietet ferner ein breites Produktspektrum für MINI Fans, die die Rennsport-Gene ihres Wagens hervorheben wollen.
  • Original MINI Zubehör. Produkte aus dem Zubehörprogramm machen jeden MINI noch individueller und tragen dazu bei, Nutzwert, Komfort und Sicherheit zu steigern. Nachrüstlösungen wie das erstklassige Audiosystem oder die Front- und Rückfahrkamera steigern den Fahrkomfort.
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2005, 15:00     #3
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
2. Die MINI Modelle.

Sieben auf einen Streich.


Mit einer mittlerweile sieben Modelle umfassenden Produktpalette hat sich die Marke MINI in den letzten Jahren zu einem Synonym für attraktive, faszinierende und sehr beliebte Automobile im Premiumsegment entwickelt. Ob mit festem Dach oder als Cabrio, der MINI ist zum Sympathieträger mit maximalem Spaßfaktor geworden, der nicht nur durch seine aparte Erscheinung, sondern auch die Produktsubstanz und seine Individualität auffällt. Eine breite Farbpalette, edle Oberflächen und Materialen sowie schicke Polsterbezüge in Stoff und Leder lassen sich mit unzähligen Extras zu einem Unikat mit persönlicher Note zusammenstellen. Mit Vierzylindermotoren, die zwischen 75 PS/55 kW und 170 PS/125 kW leisten, finden MINI Fans aller Couleur die richtige Motorisierung.

Fahrspaß garantiert.

Das geniale Antriebskonzept in Verbindung mit den starken Motoren sowie dem aufwändigen Fahrwerk mit Mehrlenker-Hinterachse und Stabilisatoren vorne und hinten ist Garant für Gokart-Feeling, Agilität und Fahrspaß. Kurven sind sein bevorzugtes Revier und diverse Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer dabei, dass der MINI nicht vom rechten Weg abkommt.

Alle MINI Modelle erfüllen die weltweit strengsten Sicherheitsbestimmungen. Dafür sorgt ein umfangreiches Sicherheitspaket, zu dem unter anderem die sehr steife Karosserie, vier Airbags, vier Scheibenbremsen und ABS, Cornering Brake Control CBC und die elektronische Bremskraftverteilung EBD gehören.

Die hochwertige Verarbeitung, die üppige Serienausstattung, der bestmögliche Insassenschutz und seine Zuverlässigkeit beweisen, dass der MINI trotz seiner kompakten Abmessungen nicht nur ein Hingucker, sondern ein erwachsenes Auto ist.

MINI Automobile werden derzeit in über 70 Märkten weltweit verkauft und erreichten allein 2004 einen Absatz von über 184 000 MINI Automobilen. Die Hauptabsatzmärkte sind Großbritannien, die USA und Deutschland.

2.1 MINI One.

Das Einstiegsmodell aus Oxford mit dem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis wird in vier frischen Unifarben und sechs attraktiven Metallic-Lackierungen angeboten. Dabei ist das Dach stets in Wagenfarbe gehalten, während die Gehäuse der Außenspiegel schwarz lackiert sind. Einen Hauch von Noblesse verleihen die verchromten Türgriffe, die Chromeinfassung von Kühlergrill, Frontscheinwerfern in Klarglasoptik und Heckleuchten sowie die Chromleisten entlang der Gürtellinie.

Obwohl der MINI One nur 3,64 Meter lang ist, bietet er vier Erwachsenen Platz und besitzt ein Kofferraumvolumen für 150 Liter Gepäck. Wird die geteilte Rücksitzlehne umgelegt, vergrößert sich der Laderaum auf satte 670 Liter.

Sportliche Basis.

Der kompakte Vierzylindermotor mit 1,6 Litern Hubraum und 16 Ventilen leistet im Einstiegsmodell 90 PS/66 kW und macht den Viersitzer bis zu 181 km/h schnell. Mit einem maximalen Drehmoment von 140 Nm, das schon bei 3 000 min–1 anliegt, lässt der MINI One aus dem Stand beschleunigt die Tempo-100-Marke nach nur 10,9 Sekunden hinter sich. Den Zwischenspurt im vierten Gang absolviert er in 11,9 Sekunden. Dabei gibt sich das Basismodell mit einem Leergewicht von 1065 kg im EU-Verbrauchstest mit durchschnittlich 6,8 Litern Kraftstoff zufrieden.

Serienmäßig ist der MINI One mit einem leichtgängigen Fünfgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Wer die Gangwechsel lieber einem Automatikgetriebe überlässt, ist mit dem optionalen stufenlosen CVT-Getriebe gut beraten. Damit kann der MINI One entweder im normalen Automatikbetrieb oder mit den Vorzügen eines halbautomatischen Sechsganggetriebes mit Steptronic betrieben werden.

Solide Basisausstattung.

Zur Serienausstattung des Einstiegsmodells gehören unter anderem: Bremsregelsysteme wie ABS, CBC und EBD, Drehzahlmesser auf der Lenksäule, elektrische Außenspiegel und Fensterheber, Höhenverstellung für Fahrersitz und Lenksäule, Reifenpannenanzeige (RPA), geteilt umklappbare Rücksitzlehne, Service-Intervallanzeige, Servolenkung, Zentralverriegelung mit Komfortöffnung und Fernbedienung.

Wunsch-Liste.

Individualität ist einer der größten Vorzüge des MINI. So kann der Kunde für seinen MINI zum Beispiel die Bezüge der Serien- oder Sportsitze aus verschiedenen Stoffen oder in zahlreichen Stoff/Lederkombinationen sowie Vollleder-Ausstattungen bestellen. Zusätzlich stehen ein Aerodynamikpaket, Dachkantenspoiler, beleuchtete Einstiegsleisten, das Cockpit Chrono Paket, ein Glas-Schiebe-Hebedach, eine Chrome Line für das Interieur und Exterieur, Audiosysteme mit Digitalem Sound Modul und Harman/Kardon-Lautsprechern oder ein Lichtpaket mit Vorfeldbeleuchtung zur Wahl.

Wer gesteigerten Wert auf Komfort legt, dem sei die Klimaautomatik, Einparkhilfe PDC, Sitzheizung, das TV-Navigationssystem mit 16:9-Farbdisplay oder das Multifunktionslenkrad empfohlen. Für mehr Sicherheit sorgen unter anderem die optionalen Assistenzsysteme ASC+T und DSC, die Kopfairbags, das Xenonlicht oder der Regensensor mit automatisch abblendenden Innenspiegel.

2.2 MINI One D.

Der MINI One D spricht vor allem diejenigen Autofahrer an, die nicht auf den Fahrspaß hinter dem Steuer eines MINI verzichten wollen, gleichzeitig aber gesteigerten Wert auf Wirtschaftlichkeit legen. Mit dem kompakten Common-Rail-Diesel-Direkteinspritzer unter der Haube verbindet er die Vorzüge eines modernen Dieselmotors mit dem MINI typischen Design und seinem gokart-ähnlichen Fahrverhalten.

Äußerlich unterscheidet sich die Diesel-Version vom MINI One durch den Schriftzug auf der Heckklappe, die spezifischen Stoßfänger und Seitenschweller sowie das von der Heckschürze verdeckte Auspuffendrohr.

Kraftvoll und kultiviert.

Der 1,4-Liter-Vierzylinder-Aluminiummotor mit Turbolader und Ladeluftkühler leistet bei 4000 Touren 75 PS/55 kW und überzeugt gleichermaßen durch seine Laufkultur und seinen günstigen Verbrauch. Er sorgt mit einem maximalen Drehmoment von 180 Nm, das bereits bei 2 000 min–1 erreicht wird, für ordentlichen Schub. In Verbindung mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe kann der erste MINI mit Dieselmotor seine Durchzugskraft besonders wirkungsvoll ausspielen. Um sein bulliges Drehmoment jederzeit sicher auf die Straße zu bringen, ist der MINI One D serienmäßig mit der Traktionskontrolle ASC+T ausgerüstet.

Legt sich der kräftige Selbstzünder ins Zeug, vergehen im vierten Gang lediglich 11,9 Sekunden, um von 80 auf 120 km/h zu beschleunigen. Der sparsame Sportler erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h und absolviert den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 13,5 Sekunden.

Vorbildliche Verbrauchswerte.

Im gesamten EU-Verbrauchszyklus liegt der Durchschnittsverbrauch bei nur 4,8 Litern Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer. Im außerstädtischen Teil des Testzyklus verbraucht er sogar nur 4,3 Liter Kraftstoff. Damit ist der MINI One D das derzeit sparsamste Automobil der BMW Group und kann mit einer Tankfüllung von 50 Litern – je nach Fahrweise – bis zu 1000 Kilometer weit fahren.

2.3 MINI Cooper.

Im MINI Cooper leistet der Vierzylinder bei identischem Hubraum wie der MINI One 115 PS/85 kW. Der sportliche MINI sprintet in 9,1 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h. Das maximale Drehmoment von 150 Nm wird bei 4 500 min–1 erreicht und sorgt für kräftigen Durchzug. So kann der MINI Cooper im vierten Gang binnen 10,5 Sekunden von 80 auf 120 km/h durchstarten. Vergleichsweise bescheiden fällt der Verbrauch mit 6,9 Litern aus (EU gesamt).

Serienmäßig ist der MINI Cooper (wie der MINI One) mit einem leichtgängigen Fünfgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Für Liebhaber von Automatikgetrieben wird optional ein stufenloses CVT-Getriebe angeboten. Damit kann der MINI Cooper entweder im normalen Automatikbetrieb oder mit den Vorzügen eines halbautomatischen Sechsganggetriebes mit Steptronic betrieben werden.

Unterschiede im Detail.

Das derzeit beliebteste MINI Modell unterscheidet sich vom Basismodell MINI One unter anderem durch die Chromausführung von Heckklappengriff, Kühlergrilllamellen und Auspuffblende. Außerdem können beim MINI Cooper – wie auch beim MINI Cooper S – das Dach und die Außenspiegel unabhängig von der Karosseriefarbe in Weiß oder Schwarz geordert werden. Darüber hinaus sind die Pneus der Dimension 175/65 R 15 serienmäßig auf 15-Zoll-Leichtmetallräder montiert.

Wer den flotten MINI optisch noch mehr Pepp verleihen will, kann für die Motorhaube schwarze oder weiße Rennstreifen, für die Außenspiegel verchromte Gehäuse oder sogar für Dach und Außenspiegel Designs im Stil einer Start-Zielflagge oder der Union-Jack-Flagge bestellen.

Vorbildliches Servicekonzept.

Die Länge der Serviceintervalle hängt von der Fahrweise ab und kann bis zu 30 000 Kilometer betragen. Das Display im Zentralinstrument zeigt sowohl die Restlaufstrecke bis zum nächsten Ölservice als auch die verbleibende Zeit bis zum nächsten Bremsflüssigkeitswechsel an. Sollte ein Bremsbelagwechsel anstehen, wird dies von einer Warnleuchte angezeigt.

2.4 MINI Cooper S.

Das Topmodell ist in seinem Segment nach wie vor der Hecht im Karpfenteich. Der 1,6 Liter-Vierzylinder-Kompressormotor mit Ladeluftkühlung entwickelt stolze 170 PS/125 kW – genug für eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h. Das üppige Drehmoment von bis zu 220 Nm bei 4 000 min–1 sorgt für den beeindruckenden Schub beim Beschleunigen. So schnellt der MINI Cooper S binnen 7,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Fahrspaß pur.

Mit dem knackigen Sechsgang-Handschaltgetriebe und der serienmäßigen Traktionskontrolle, die dafür sorgt, dass die Fahrmaschine ihre Kraft auch optimal auf die Straße bringen kann, steht dem Fahrspaß nichts mehr im Wege. Das serienmäßige Sportfahrwerk Plus, Garant für das vorbildliche Handling, der kernige Sound, aber auch der exklusive Auftritt runden das Vergnügen schließlich ab. Dass sich der bärenstarke MINI auf Sportwagen-Niveau bewegt, demonstriert unter anderem der Zwischenspurt im vierten Gang von 80 auf 120 km/h: 6,1 Sekunden nach dem Tritt auf Gaspedal ist diese Disziplin schon erledigt. Trotz der respektablen Fahrleistungen verbraucht die Fahrmaschine im EU-Verbrauchsmittel lediglich 8,6 Liter Superbenzin.

Selbstbewusster Auftritt.

Der MINI Cooper S protzt nicht, zeigt aber, dass er ein ganz besonderer MINI ist. Die markanten Unterschiede zum MINI Cooper sind der Lufteinlass auf der Motorhaube, die spezifischen Stoßfänger in Wagenfarbe sowie der Dachspoiler. Darüber hinaus verraten die weißen seitlichen Blinkleuchten sowie die jeweils in Chrom gehaltenen Seitengrills, mittigen Auspuffendrohre und die Tankklappe, dass es dieser MINI wirklich in sich hat. Der Griff der Heckklappe ist – wie die Streben des Kühlergrills – in Wagenfarbe lackiert. Dach und Außenspiegelgehäuse sind weiß oder schwarz lackiert, als aufpreisfreie Option aber auch in Wagenfarbe lieferbar. Wahlweise stehen vier Uni-Farben oder sechs Metallic-Lackierungen zur Verfügung, wobei zwei Farben exklusive dem Topmodell vorbehalten sind.

Der MINI Cooper S ist als einziges Fahrzeug seiner Klasse serienmäßig mit Runflat-Reifen mit Notlaufeigenschaften in der Dimension 195/55 R 16 ausgestattet, die auf attraktive 16 Zoll-Leichtmetallräder montiert sind.

Im farblich ausgewogenen Interieur dominieren besonders hochwertige Textilien, Lederqualitäten und Oberflächen in Aluminiumoptik. Die Einstiegsleisten aus Edelstahl, das Lederlenkrad, der Leder-Schaltknauf sowie die Edelstahl-Fußstütze runden das exklusive Innenleben ab.

Agile Automatik.

Die Topmodelle werden optional auch als Automatikversion angeboten. Das leichte und kompakte Sechsgang-Automatikgetriebe mit Steptronic-Funktion, adaptiver Steuerung und extrem kurzen Schaltzeiten verhilft dem MINI Cooper S zu enormer Agilität, sportlichen Fahrleistungen und hohem Fahrkomfort.

Ein hydraulischer Drehmomentwandler mit hohem Wirkungsgrad sorgt für weiche Schaltvorgänge, eine Wandlerkupplung für Kraftschluss und günstige Verbrauchswerte. Das innovative Räderwerk kann im Automatikbetrieb in verschiedenen Schaltprogrammen entweder sportlich engagiert (S) oder komfortbetont (D), aber auch mit den serienmäßigen Schaltwippen am Lenkrad manuell (Steptronic) geschaltet werden. Die elektronische Steuerung überwacht dabei ständig die Fahrzustände und passt die Schaltcharakteristik individuell an.

Durch die sportliche Getriebe-Auslegung erreicht der MINI Cooper S automatic seine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h bereits im fünften Gang. Aus dem Stand beschleunigt schnellt er binnen 7,7 Sekunden auf Tempo 100. Im EU-Gesamtzyklus wurde ein Kraftstoffverbrauch von lediglich 9,0 Litern ermittelt.

Mehr Sicherheit mit Sperrdifferenzial.

Für noch mehr Traktion und Fahrspaß in Kurven oder auf schwierigem Untergrund sorgt das für die MINI Cooper S Modelle mit Handschaltung angebotene optionale Sperrdifferenzial (Limited Slip Differential).

Mit dem mechanisch geregelten Differenzial, das in das Getriebegehäuse integriert ist, lassen sich noch höhere Kurvengeschwindigkeiten erzielen. Außerdem erhöht das Differenzial mit begrenztem Schlupf die aktive Sicherheit, da das Fahrzeug besonders bei unterschiedlicher Fahrbahnbeschaffenheit besser beherrschbar bleibt.
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2005, 15:04     #4
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
3. Die MINI Cabrios.

Autofahrer, für die das Fahren eines offenen Automobils ein Stück Lebensqualität ist, werden mit dem MINI Cabrio ihre helle Freude haben.

Ohne Abstriche in der Agilität, Sicherheit und Funktionalität hat der vollwertige Viersitzer mit den Zügen eines klassischen Cabrios den maximalen Spaßfaktor mit an Bord. Dank der sehr hohen Karosseriesteifigkeit und des souveränen Fahrwerks bestechen auch die Cabrio-Modelle durch ihre Wendigkeit und das MINI typische Gokart-Feeling.

Cabrio mit Schiebedach.

In 15 Sekunden lässt sich das Verdeck vollautomatisch zurückklappen. Auf Knopfdruck öffnet sich zunächst das integrierte Schiebedach. Das in das Verdeck integrierte Schiebedach lässt sich auch während der Fahrt bis 120 km/h stufenlos bis zu 40 cm öffnen.

Durch nochmaliges Drücken des Schalters öffnet sich dann das komplette Verdeck. Während das Faltdach nach hinten gleitet, werden die Dachholme automatisch eingezogen und gleichzeitig die hinteren Seitenscheiben versenkt. Dank der intelligenten Z-Faltung legt sich das Verdeck kompakt hinter den Rücksitzen ab und macht eine Persenning überflüssig.

Optimale Raumausnutzung.

Der Nutzwert im MINI Cabrio wird groß geschrieben. Ein Beispiel: Die Heckklappe lässt sich nach unten klappen und wird dabei von zwei Stahlkabeln gehalten. Dadurch kann die Klappe als praktische Ladebordwand genutzt und mit bis zu 80 Kilogramm belastet werden.

Der Kofferraum fasst bei geschlossenem Verdeck 165 Liter Gepäck, mit offenem Dach bleibt immer noch ein Volumen von 120 Litern erhalten. In Verbindung mit den umklappbaren und abschließbaren Rücksitzlehnen lässt sich der Stauraum sogar auf 605 Liter vergrößert. Außerdem schafft das Easy-Load-System eine großzügige Durchlademöglichkeit: Bei geschlossenem Verdeck lässt sich nach dem Umlegen zweier Hebel im Kofferraum der unterste Teil des Verdecks nach oben klappen und arretieren. So entsteht eine Öffnung, die groß genug ist, selbst sperrige Fracht wegzustecken.

Hohes Sicherheitsniveau.

Dank der steifen Karosseriestruktur und des Rückhaltesystems, das unter anderem serienmäßig zwei intelligente Frontairbags und zwei sitzintegrierte Kopf-Thorax-Seitenairbags umfasst, erfüllt das MINI Cabrio die weltweit strengsten gesetzlichen Crashvorschriften. Bei einem Überschlag übernimmt die A-Säule, in die ein Rohr aus höchstfestem Stahl integriert ist, eine tragende Rolle. Im Fond schützt der doppelte Überrollbügel aus hochfesten Aluminiumrohren mit integrierten Kopfstützen die Fahrgäste.

Serienmäßig ist das MINI Cabrio zudem mit Antiblockiersystem (ABS), elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und Kurvenbremshilfe (CBC) ausgestattet. Optional werden die Traktionshilfe ASC+T (MINI Cooper S Cabrio: Serie), das Fahrstabilitätssystem DSC und das Sperrdifferenzial (nur MINI Cooper S Cabrio) angeboten.

Gut gerüstet.

Die umfangreiche Grundausstattung beinhaltet unter anderem: ein elektrisch betätigtes Verdeck mit Schiebedachfunktion, eine heizbare Heckscheibe aus Glas, je zwei Front- und Head-Thorax-Seitenairbags, Reifenpannenanzeige (RPA), elektrische Außenspiegel und Fensterheber vorne und hinten, Servolenkung, Park Distance Control (PDC) hinten, Drehzahlmesser, Höhenverstellung für Fahrersitz und Lenksäule sowie die Zentralverriegelung mit Fernbedienung und Komfortöffnung für Fenster und Verdeck.

3.1 MINI One Cabrio.

Das MINI One Cabrio mit 90 PS/66 kW ist 175 km/h schnell und lässt beim Ampelstart nach 11,8 Sekunden die Tempo-100-Marke hinter sich.

Das maximale Drehmoment von 140 Nm, das schon bei 3 000 min–1 anliegt, lässt den MINI One aus dem Stand in 11,8 Sekunden die Tempo-100-Marke erreichen. Den Zwischenspurt im vierten Gang absolviert es in 13,5 Sekunden. Der EU-Gesamtverbrauch liegt bei 7,2 Litern/100 km.

Frische Farbpalette.

Das MINI One Cabrio wird in drei Uni- und sieben Metallicfarben angeboten, von denen zwei exklusiv dem Cabrio vorbehalten sind. Das Stoffverdeck ist wie die Gehäuse der Außenspiegel in der Basisversion stets schwarz. Als cabriospezifisches Detail ist in die umlaufende Chromleiste entlang der Fensterlinie die dritte Bremsleuchte integriert.

Hochwertige Textilien und Oberflächen bestimmen den harmonisch gestalteten Innenraum. Armaturenbrett und Türverkleidungen sind in Silber, Anthrazit oder einer von vier Wagenfarben sowie in Holz- und Aluminiumanmutung zu haben.

3.2 MINI Cooper Cabrio.

Der wesentliche Unterschied zum Basismodell MINI One Cabrio ist der um 25 PS stärkere Motor unter der gewölbten Haube. 115 PS oder 85 kW machen das MINI Cooper Cabrio 193 km/h schnell. Das maximale Drehmoment von 150 Nm, das bei 4 500 min–1 erreicht wird, sorgt für ordentlichen Schub. Aus dem Stillstand beschleunigt das MINI Cooper Cabrio in nur 9,8 Sekunden auf Tempo 100 und verbraucht im EU-Testzyklus 7,3 Liter/100 km.

Neben dem serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe gibt es für das MINI Cooper Cabrio auf Wunsch auch ein stufenloses Automatikgetriebe (CVT).

Der feine Unterschied.

Das vollautomatische Stoffdach wird wie beim Topmodell in den Farben Schwarz, Blau und Grün angeboten. Die Gehäuse der Außenspiegel sind in Wagenfarbe lackiert. Dagegen sind die Lamellen des Kühlergrills, der Griff der Heckklappe und die Auspuffblende verchromt.

Ab Werk steht das sportliche Cabrio auf 15 Zoll-Leichtmetall-Rädern mit Reifen der Dimension 175/65 R15. Der Wagen kann auf Wunsch aber auch mit attraktiven 16- und 17-Zoll-Leichtmetall-Rädern bestückt werden. Das 17-Zoll-5-Star-Bullet Leichtmetallrad wurde exklusiv für die MINI Cabrios entwickelt.

Was will man mehr?

Für individuelle Wünsche können die MINI Cabrios wie die Modelle mit festem Dach mit zahlreichen Sonderausstattungen weiter aufgewertet werden. So zum Beispiel: Windschutz, heizbare Frontscheibe, Sitzheizung, Cockpit Chrono Paket mit Anzeigen von Öl- und Wassertemperatur sowie Öldruck. In extremen Situationen sorgen die optionalen Assistenzsysteme wie die Automatische Stabilitäts- und Traktionskontrolle (ASC+T) sowie die Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) für Fahrstabilität und Spurtreue.

3.3 MINI Cooper S Cabrio.

Die bärenstarke offene Fahrmaschine mit dem souveränen Handling kombiniert einmalige Fahrleistungen mit dem Vergnügen, ein offenes Auto zu fahren.

Kompaktes Kraftpaket.

Der 1,6 Liter-Vierzylinder-Kompressormotor mit Ladeluftkühlung entwickelt 125 kW/170 PS und beschert dem MINI Cooper S Cabrio mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau.

Das Drehmoment von bis zu 220 Nm bei 4 000 min–1 sorgt für ordentlichen Schub beim Beschleunigen, die serienmäßige Stabilitäts- und Traktionskontrolle (ASC+T) für die optimale Kraftübertragung. In extremen Situationen achten die optionale Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) und das optionale Sperrdifferenzial auf Fahrstabilität und Spurtreue.

So schnellt der offene Viersitzer in nur 7,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Der Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h ist im vierten Gang in nur 6,6 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 215 km/h erreicht. Der Kraftstoffverbrauch liegt im EU-Verbrauchsmittel bei 8,8 Litern.

Die Automatikversion des offenen Topmodells ist ebenfalls 215 km/h schnell, der EU-Verbrauch wird mit 9,2 l/100 km angegeben.

Dezenter Auftritt.

Auch das MINI Cooper S Cabrio hebt sich durch seine spezifischen Stoßfänger und Seitenschweller, den Lufteinlass in der Motorhaube, die weißen seitlichen Blinkleuchten sowie die verchromten Überrollbügel, Seitengrills und Auspuffendrohre von den beiden anderen Modellen ab. Der Griff der Heckklappe ist, wie die Streben des Kühlergrills und die Außenspiegelgehäuse, in Wagenfarbe lackiert.

Die offene Fahrmaschine wird in drei Uni- und sieben Metallicfarben angeboten, von denen zwei Farben ausschließlich für das MINI Cooper S Cabrio bestimmt sind.

Das rasante Cabrio mit dem Sportfahrwerk hat serienmäßig 16 Zoll-Leichtmetallräder im X-Lite-Design und Runflat-Reifen der Dimension 195/55 R16 montiert.

Vornehmes Ambiente.

Hochwertige Textilien und Oberflächen bestimmen den Innenraum. Das Armaturenbrett und die Türverkleidungen schimmern wie gebürstetes Aluminium. Für fünf Außenfarben gibt es auf Wunsch außerdem die Interieuroberflächen und die Türverkleidungen in Wagenfarbe. Für die serienmäßigen Sportsitze stehen unterschiedliche Bezüge aus Stoff, Stoff-/Lederkombinationen und Leder zur Auswahl.
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2005, 15:05     #5
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
4. John Cooper Works.

Kraftkur für die Topmodelle.


Mit einem neuen Tuning-Kit macht der langjährige MINI Partner John Cooper Works jedes MINI Cooper S Modell zur ultimativen Fahrmaschine. Mit 154 kW/210 PS und einem maximalen Drehmoment von 245 Nm bei 4 500 min–1 lässt der getunte MINI Cooper S aus dem Stand beschleunigt schon nach 6,6 Sekunden die Tempo-100-Marke hinter sich. Die Top Speed auf der Geraden liegt bei 230 km/h. Beeindruckend ist auch die Durchzugskraft, denn im vierten Gang zieht er in nur 5,4 Sekunden den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h durch.

Zum Tuning-Kit gehören unter anderem ein neuer Kompressor und Zylinderkopf, ein modifizierter Luftfilter mit zusätzlicher Einlassöffnung, Hochleistungs-Zündkerzen, Einspritzdüsen mit höherem Durchsatz, eine adaptierte Motorsteuerung sowie eine Abgasanlage mit speziellem Endschalldämpfer, die für den dazugehörigen Sound sorgt.

Sportartikel für den MINI.

Performance-starke Teile von John Cooper Works betonen die Rennsport-Gene jedes MINI. Während das Sportfahrwerk den Schwerpunkt um bis zu 15 Millimeter nach unten verlagert und die Straßenlage verbessert, sorgen die Sportbremsen mit größeren Bremsscheiben vorne und speziellen Bremskolben an der Hinterachse für die optimale Verzögerung.

John Cooper Works bietet außerdem ein Sound-Kit mit einem modifizierten Luftfilter, einem Sportauspuff aus Edelstahl und modifizierter Motorelektronik, das dem MINI Cooper zu sportlicherem Sound, 2 kW/3 PS mehr Leistung und verbessertem Ansprechverhalten verhilft.

Zum sportlichen Auftritt passen auch die exklusiven Karbonteile wie der Heckspoiler, der Lufteinlass auf der Motorhaube, die Außenspiegelkappen oder die edlen Interieurleisten. Die Sportsitze mit den dazugehörigen Rücksitzen im authentischen Motorsportdesign und spezielle Einstiegsleisten versprühen auch im Interieur einen Hauch von Rennsport. Den letzten Schliff geben die exklusiven John Cooper Works Leichtmetallräder Star-Spoke R95 mit 18 Zoll Durchmesser.
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2005, 15:06     #6
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
5. Original MINI Zubehör.

Das Original MINI Zubehör gibt es in einem breiten Produktspektrum. Neben attraktiven Leichtmetallrädern wie das kugelpolierte 17 Zoll-Rad Double-Spoke R99, Aerodynamikpaketen, Bonnet Stripes und Dachflaggen sowie Zusatzscheinwerfern zählen Telekommunikations- und Audiosysteme ebenso dazu wie Dachträgersysteme und Kindersitze. Alle Zubehörprodukte wurden von MINI Ingenieuren erprobt und entsprechen den strengen Sicherheitsrichtlinien der BMW Group.

Interessante Nachrüst-Lösungen.

Sollte ein MINI nicht bereits ab Werk mit der Einparkhilfe PDC ausgestattet sein, so kann nachträglich ein einfach zu montierendes und kostengünstiges PDC-System für vorne nachgerüstet werden. Dabei sind in die Kennzeichenhalterung vier Sensoren integriert, die Abstandsmeldung erfolgt akustisch.

Wer sich mehr Luxus gönnen will, kann seinem MINI nachträglich eine edle Lederausstattung spendieren. Die Nachrüstung ist sowohl für den Sport- als auch den Basissitz möglich und umfasst die Vorder- und Rücksitze inklusive Kopfstützen. Neben dem einfarbigen Design „Mono“ in der Farbe Panther Black stehen noch die zweifarbigen Varianten „Stripes“ und „Twin“ zur Auswahl. Die Grundfarbe Panther Black kann dabei mit jeweils einer von acht Farben kombiniert werden.

Digitales Klangerlebnis.

Für besonders anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten ist das Digital Power Sound Modul, eine extrem leistungsfähige und hochwertige Audioanlage, im Angebot. Diese Anlage überzeugt durch erstklassige Ton-, Klang- und Verarbeitungsqualität sowie ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das derzeit beste MINI Soundsystem ist speziell auf den Viersitzer zugeschnitten und ausschließlich für die Nachrüstung von MINI Audioanlagen in Verbindung mit dem Radio „Boost“ gedacht.

Der digitale Verstärker deckt einen Frequenzbereich von 20 bis 30 000 Hz ab und liefert eine Musikleistung von 660 Watt. Die sechs, exklusiv für den MINI entwickelten, großvolumigen Hochleistungs-Lautsprecher können einen Schallpegeldruck von 128 dB erzeugen und sorgen für einen sauberen Klang, satte Bässe und brillante Höhen.
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2005, 22:47     #7
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
6. Technische Daten

...s. Dateinanhang.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf mini-daten.pdf (59,5 KB, 432x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:03 Uhr.