BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.02.2002, 12:30     #71
gmo   gmo ist offline
Mitglied
  Benutzerbild von gmo
 
Registriert seit: 02/2002
Ort: Zweibrücken
Beiträge: 64

Aktuelles Fahrzeug:
E91 330d
@Caravan16V

richtig, wenn der 1.8T Motor per Tuning im Bereich um 6000 U/min
verbessert werden soll, muß ein größerer Lader dran (oder die
klassische Tuningpalette, wie Luftströmungsverbesserung, Gewichts-
reduzierung usw. gemacht werden)
Aber einfacher ist´s eben den Ladedruck im Bereich 2500 und 5000
U/min zu erhöhen, denn dort hat der Original-Turbo noch gute
Reserven.
Z.B. die 180 PS Version des 1.8T unterscheided sich nur im Ladedruck-
kennfeld zur 150er Version, alle anderen Kennfelder sind schon
für höhere Leistung ausgelegt.
Um das mal zu überprüfen hab ich ein Proggi gemacht, das die
Ladedruckregelung (geht über ein getaktetes Solenoid-Ventil)
selbst übernimmt (also die Befehle des MM ignoriert).
Damit konnte ich den Ladedruck bis kurz unterhalb einem Wert
steueren bei dem die Notabschaltung (wegen Überschreiten des max.
Ladedrucks) noch nicht zuschlägt.
Die resultierenden Messwerte rückgerechnet ergaben dann eine
ca. Leistung von 180 PS und 250 Nm Drehmoment -> die zusätzliche
Power hat man auch beim Fahren gemerkt :-)
Alle relevanten Werte im MM wie z.B. Lambdawerte,
Klopfsensoren, Temparaturen usw. waren immer noch in Ordnung
Es wurde lediglich der Fehlercode "Ladedruck-Regelventil defekt"
ausgespuckt (hat MM richtig erkannt, weil ich´s ja abgeklemmt hatte :-)

Achso, was ich auch noch mal erwähnen wollte, wozu das Auslesen des MM
gut ist und die Fahrt zum Leistungsprüfstand total erübrigen würde:
Die modernen Motoren sind "drehmoment" geregelt, also ist das Drehoment
einer der wichtigsten Größen im MM, was folglich auch als Meßwert auslesbar
ist -> somit lassen sich wunderschöne Drehmomentverläufe mit Vollast-
fahrten protokollieren (die genauer sind als jeder Prüfstand es kann).
Ich habe natürlich jeden VW/Audi, den ich in die Finger bekommen konnte
durchgemessen. In der Regel sahen die Drehmomentkurven auch wie auf
den Diagrammen der Hersteller aus, was meine Experimente also bestätigte.

Und nochwas zum Ciptuning: Turbo-Modelle wie z.B der 1.8T sind auch für
"unerfahrene" Chiptuner kein Problem, weil man nicht viel falsch machen
kann. Aber bei anderen Turbos muß das nicht genauso aussehen, erst recht
nicht bei "Saugern".

Jo, wenn man nur mal in die Schubladen der Hersteller reinschauen könnte,
die haben alles schon vorbereitet, damit sie auf den Markt reagieren können,
ohne immer wieder Millionen zu investieren um ein paar PS mehr aus ihren
Motoren zu holen. Hauptproblem bleiben eigentlich nur die Abgasnormen ...

Ach wäre wirklich schön, wenn ich das MM von BMW mal anzapfen könnte ...

- bye -
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 28.02.2002, 23:54     #72
MelS   MelS ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von MelS
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 969

Aktuelles Fahrzeug:
135i N54 Stage 2
@gmo

Respekt - durch dein Dazutun gewinnen diese "Dieses Auto ist aber schneller als jenes-Diskussionen" erheblich an Niveau.

Um aus meinen persönlichen Erfahrungen zu berichten:
Ein SLK 200 K mit nominell 163 PS geht derart vehement zur Sache, dass ich überzeugt davon bin, dass der zuvor zum Vergleich herangezogene E36 325i einzig im Bereich der Vmax davonziehen kann. Ansonsten hat er - naturgemäß insbesondere was den Durchzug betrifft - trotz ~30 Mehr-PS schlechte Karten. Ein SLK 230 K wird dementsprechend noch besser laufen - keramische Ventile hin oder her.

Ein A3 1.8 T geht schon verdammt gut. Der Dauertest-A3 der sport auto mit strammen 163 PS laut Prüfstand ging in 7,7 s auf 100 und brauchte nur 28,0 s von 0-160 km/h. Das sind fabelhafte Werte - selbst wenn ein Kundenfahrzeug ein paar PS weniger unter Haube haben sollte, kann man damit vermeintlich Schnellere (auch einen 323ti) schön ärgern. Insofern gebe ich dem Profi 850 da durchaus Recht. Und an die Elastizitätswerte des A3 1.8 T reicht selbst der E36 328i nicht heran. Turboaufladung statt Sechszylinder+Hubraum mag zwar nicht Jedermanns Sache sein, aber was das Leistungspotential betrifft, gibt es da am 1.8 T (auch mit nur 150 PS) nichts zu bemängeln.

@Caravan16V
Sorry, aber auch dir muss ich da widersprechen. Gegen einen A3 1.8 T hast du IMHO selbst mit dem gern und häufig nach oben streuenden Opel 2.0 16V schlechte Karten.
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2002, 00:59     #73
Marc   Marc ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.998
Hallo,

Zitat:
Ein SLK 200 K mit nominell 163 PS geht derart vehement zur Sache, dass ich überzeugt davon bin, dass der zuvor zum Vergleich herangezogene E36 325i einzig im Bereich der Vmax davonziehen kann. Ansonsten hat er - naturgemäß insbesondere was den Durchzug betrifft - trotz ~30 Mehr-PS schlechte Karten.
Und an die Elastizitätswerte des A3 1.8 T reicht selbst der E36 328i nicht heran.

...will Zahlen sehen.

Eigentlich begann der thread ja mit Stifflers Frage: "Ich wollte mal fragen ob einer den Durchzug in sekunden beim 325 E36 im 5 Gang von 80 auf 120 weiß? "

Ich meine man sollte sich dafür einsetzen, dass bei Vergleichstests in allen Geschwindigkeitsintervallen nur noch mit dem idealsten Gang beschleunigt wird. Diese Durchzugdiskussion hinkt doch auf allen Beinen. Da ist auf einmal ein 328i langsamer als ein A3 1,8T obwohl er 1 sec. schneller auf 100 km/h ist.
Man kann sonst ja mal testen wer im 5. Gang überhaupt losfahren kann

Grüße

Geändert von Marc (01.03.2002 um 01:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2002, 09:46     #74
Caravan16V   Caravan16V ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-79395 Neuenburg
Beiträge: 305

Aktuelles Fahrzeug:
Vectra B Caravan 2.2-16V, Honda ST-1100
@Mels:

dann schau Dir Testdaten an.

ciao
__________________
Opel Vectra B Caravan 2.2-16V "Sport", 17", Magmarot
Opel Corsa A 1.4i
Zweiräder: Honda ST1100 Pan European, Aprilia SR50 DiTech
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2002, 18:16     #75
MelS   MelS ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von MelS
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 969

Aktuelles Fahrzeug:
135i N54 Stage 2
@Caravan16V

Genau das wollen wir jetzt mal machen (alles ams-Werte):

A3 1.8 T
0-100 8,0 s
0-160 21,3 s
0-180 ./.
60-100 (IV.) 7,8 s
80-120 (V.) 10,8 s
Vmax 217 km/h

Astra 2.0 16V Caravan
0-100 8,5 s
0-160 22,6 s
0-180 34,9 s
60-100 (IV.) 10,0 s
80-120 (V.) 14,4 s
Vmax 210 km/h

A4 1.8 T
0-100 8,6 s
0-160 22,3 s
0-180 31,2 s
60-100 (IV.) 8,5 s
80-120 (V.) 12,0 s
Vmax 222 km/h

Ich denke, diese Zahlen sprechen für sich.

@Marc

BMW E36 328i
60-100 (IV.) 8,2 s
80-120 (V.) 11,1 s

Die ermittelten Durchzugswerte sind – zumindest für sportlich ambitionierte und wenig verbrauchsorientierte Fahrer – eher praxisfern. Sie geben aber Aufschluss über das Leistungspotential im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Auf Dauer fährt sich der A3 1.8 T mit seinem breiten nutzbaren Drehzahlband Nerven schonender und souveräner als ein rein von der Leistung her vergleichbares Fahrzeug, das dafür aber auf hohe Drehzahlen angewiesen ist. Nichts desto trotz würde ich einen Sechszylinder dem Turbomotor immer noch vorziehen.
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2002, 04:13     #76
Marc   Marc ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.998
Hallo,

Zitat:
Nichts desto trotz würde ich einen Sechszylinder dem Turbomotor immer noch vorziehen.
Das beruhigt mich doch sehr

Grad auf dem Weg nach Hause habe ich meinen BMW mal bis zum Anschlag ausgefahren. Auf der Uhr war der Zeiger bis zum Anschlag, müssten also laut Tacho 250 km/h gewesen sein (es ging allerdings etwas bergab). Ein Audi TT Roadster (1,8er) lieferte sich mit mir bis 160 km/h ein gleichwertiges Rennen. Ab dieser Geschwindigkeit fuhr ich ganz langsam an ihm vorbei und seine V-max reichte dann wohl nicht aus. Dem verbissenen, erstaunten Blick des Fahrers entnahm ich das er es ernst meinte.
Also, so richtig überzeugt bin ich von den Audimotoren doch nicht ganz.

Grüße
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2002, 17:34     #77
MelS   MelS ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von MelS
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 969

Aktuelles Fahrzeug:
135i N54 Stage 2
@Marc

Wird wohl der TT Roadster mit 150 PS gewesen sein...
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2002, 18:32     #78
Klaus316iC   Klaus316iC ist offline
Profi
  Benutzerbild von Klaus316iC
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.987

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M135i manell Bj 14
Zitat:
Original geschrieben von MelS

Ein A3 1.8 T geht schon verdammt gut. Der Dauertest-A3 der sport auto mit strammen 163 PS laut Prüfstand ging in 7,7 s auf 100 und brauchte nur 28,0 s von 0-160 km/h. Das sind fabelhafte Werte - selbst wenn ein Kundenfahrzeug ein paar PS weniger unter Haube haben sollte, kann man damit vermeintlich Schnellere (auch einen 323ti) schön ärgern.
Bitte? Beim 0-100 Wert kann ich das ja noch nachvollziehen, aber die 28 s von 0 auf 160 sind doch wohl peinlich, das schafft ja ein 318i (87 kW) schon fast. Der 323ti macht das in schlanken 19,1-20,7 s (je nach Test).

Oder war das der Wert für 0-180?

Klaus
__________________
///M135i: Einfahrzeit
Userpage von Klaus316iC
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2002, 18:40     #79
MelS   MelS ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von MelS
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 969

Aktuelles Fahrzeug:
135i N54 Stage 2
Sorry, das war ein Tippfehler. Es handelt sich dabei natürlich um den Wert von 0 auf 180 km/h. Gut aufgepasst, Klaus!

323ti laut ams: 0-100 in 8,2 s, 0-160 in 20,7 s und 0-180 in 27,0 s. Für den Sprint von 0 auf 160 benötigte der 163 PS-A3 übrigens nur 19,9 s.
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2002, 19:06     #80
Marco316i   Marco316i ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-96188 Stettfeld
Beiträge: 165

Aktuelles Fahrzeug:
Accord CL9 Type S 2.4 i-VTEC

HAS-* ****
Zitat:
Original geschrieben von MelS
@THL

330d (Schalter)-Messwerte laut Einzeltest der ams:
0-100 8,2 s
0-160 21,3 s
0-180 29,6 s
60-100 (IV.) 6,9 s
80-120 (V.) 9,4 s

Aber da saß gewiss nicht der richtige Fahrer am Steuer...
Hallo

dazu kann ich nur ein Zitat aus The Fast and the Furious bringen:"Du fährt wie ne alte Oma, ohne Zwischengas!"

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Werksangaben von BMW schon der Realität entsprechen!

Im Gegenteil ich denke, die Autos gehen sogar ein wenig besser als die Werksangabe.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die nur den besten gemessenen Meßwert eintragen, ich gehe eher von einer Art Durchschnittswert aus der was weiß ich sich aus 10 oder 20 Messungen zusammensetzt.
Übrigens macht es auch sehr viel aus, ob die Werte bei optimaler Betriebstemperatur des Motors oder bei kaltem Motor gemessen werden.
Meiner (316i compact E36) geht zumindest spürbar besser, wenn er warm ist!

MfG Marco316i
__________________
Hast du dich schonmal mit einem ALPINA angelegt? Lass es lieber!
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:11 Uhr.