BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport > BMW Motorsport News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2004, 13:13     #1
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI CHALLENGE 2005 - Pressemappe

1. MINI CHALLENGE 2005 wieder vor großer Kulisse
2. Technische Daten MINI Cooper S (Rennversion MINI CHALLENGE 2005)
3. MINI CHALLENGE – die Saison 2004 im Rückblick
4. MINI CHALLENGE 2004 – Endstand Fahrerwertung
5. MINI CHALLENGE 2004 – Endstand Teamwertung
6. Die Partner der MINI CHALLENGE 2004
7. Kontaktadressen MINI CHALLENGE

Geändert von Albert (29.11.2004 um 13:27 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 29.11.2004, 13:15     #2
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI CHALLENGE 2005 wieder vor großer Kulisse

Kaum eine Veranstaltungsreihe hat auf Anhieb für so viel Gesprächsstoff gesorgt wie die MINI CHALLENGE im gerade beendeten Premierenjahr. 2005 geht die innovative Clubsportserie in ihre zweite Saison. An voraussichtlich acht Wochenenden bestreiten jeweils bis zu 36 MINI Cooper S insgesamt rund ein Dutzend Wertungsläufe. Die 155 kW (210 PS) starken Renner treten dabei erneut vor großer Kulisse an. Die MINI CHALLENGE plant 2005 unter anderem Starts im Rahmen der Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring (Großer Preis von Deutschland) und in Spa-Francorchamps (Großer Preis von Belgien), beim Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) und bei der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Oschersleben sowie als Vorprogramm beim 24-Stunden-Klassiker auf der Nordschleife des Nürburgrings. Mit dieser Wahl grenzt sich die MINI CHALLENGE (www.MINI.de/CHALLENGE) auch im zweiten Jahr bewusst von ähnlichen Markenpokalen ab.

Eine Sonderstellung nimmt die MINI CHALLENGE auch durch das Konzept ein, die Rennwochenenden als Verbindung aus professionell strukturiertem Clubsport und attraktivem Lifestyle-Event zu organisieren. Im Mittelpunkt stehen der gemeinsame Spaß am Rennsport und die Faszination der Marke MINI. Als Treffpunkt für Fahrer, Teams, Sponsoren und Gäste dient die „Paddock Lounge“, in der Chill-Out-Musik, eine Bar und große Plasmafernseher zum Verweilen einladen. Allen Teams steht im gemeinsamen Boxenzelt, dem „Drivers’ Club“, ein fertig aufgebauter Arbeitsbereich zur Verfügung.

Mit diesem neuartigen Veranstaltungskonzept bestreitet die deutsche MINI CHALLENGE eine Vorreiterrolle. Neben bereits bestehenden Engagements in Großbritannien, Belgien und der Schweiz soll die MINI CHALLENGE in Zukunft weiter internationalisiert werden. Die Clubsportserie für den MINI Cooper S führt erfolgreich die große Sporttradition der Marke fort, die in den 60er Jahren mit drei legendären Siegen bei der berühmten Rallye Monte Carlo begann.

Basisfahrzeug der MINI CHALLENGE ist der MINI Cooper S, der mit dem John Cooper Works Tuning Kit optimal für den Einsatz auf der Rennstrecke vorbereitet ist. Die Leistung des 1,6-Liter-Vierzylinder mit Kompressoraufladung wird auf 155 kW (210 PS) gesteigert. Der auch für jeden serienmäßigen MINI Cooper S lieferbare John Cooper Works Tuning Kit beinhaltet unter anderem einen Kompressor mit geändertem Übersetzungsverhältnis, einen modifizierten Zylinderkopf mit bearbeiteten Ein- und Auslasskanälen, einen speziellen Luftfilter mit Zusatzluftventil, Einspritzdüsen mit höherem Durchsatz, eine modifizierte Motorelektronik und eine Edelstahl-Abgasanlage mit reduziertem Gegendruck.

Ein einstellbares Rennfahrwerk sorgt bei den Fahrzeugen der MINI CHALLENGE für hohe Kurvengeschwindigkeiten, ein Aerodynamikpaket inklusive Dachspoiler und spezieller Leichtmetallfelgen für den nötigen Anpressdruck und eine betont sportliche Optik. Zusätzlich sind die MINI Cooper S der MINI CHALLENGE mit John Cooper Works Bremsanlage, eingeschweißter Stahl-Sicherheitszelle, Schalensitz, Hosenträgergurt und Feuerlöschanlage ausgestattet.

Um optimale Chancengleichheit zu gewährleisten, wurden alle Fahrzeuge der MINI CHALLENGE zentral im Auftrag von MINI aufgebaut. Wichtige Komponenten wie Motor und Getriebe sind verplombt. Zusätzlich werden die Motorsteuergeräte, die auf der Rennstrecke verwendet werden müssen, bei jeder Veranstaltung neu unter den Teilnehmern verlost. Einmalig für diese Art Clubsportfahrzeug: Das Bremsen-Antiblockiersystem (ABS) bleibt mit auf die Bedingungen der Rennstrecke angepasster Abstimmung voll funktionsfähig.

Mit dieser betont sicheren Auslegung eignen sich die Fahrzeuge der MINI CHALLENGE besonders auch für Rennsporteinsteiger und Amateurpiloten. So nutzten in der Saison 2004 zahlreiche Prominente aus Sport und Show die Chance, bei Gaststarts die einzigartige Atmosphäre der MINI CHALLENGE auch aus der Cockpitperspektive zu erleben. Auch Cora Schumacher, die Gattin von Formel-1-Pilot Ralf Schumacher (BMW WilliamsF1 Team), fuhr in der MINI CHALLENGE das erste Rennen ihres Lebens.

Das Reglement gibt den meist von MINI Händlern organisierten Teams ausdrücklich die Möglichkeit, im Verlaufe der Saison mehrere Fahrer einzusetzen. In der Meisterschaftswertung berücksichtigt werden allerdings nur zwei Piloten pro Fahrzeug, die sich überdies in die MINI CHALLENGE eingeschrieben haben müssen. Als Teilnahmevoraussetzung gilt die so genannte A-Lizenz für Rennsporteinsteiger.

Um die Ausgeglichenheit im Teilnehmerfeld zu erhöhen, erhalten erfolgreiche Fahrer für nachfolgende Veranstaltungen ein Platzierungsgewicht, der Sieger beispielsweise 30 Kilogramm. Dieser Ballast wird – je nach weiteren Resultaten – entweder schrittweise auf maximal 50 Kilogramm erhöht oder wieder abgebaut. Punkte werden außer im Gesamtklassement auch in Sonderwertungen für Damen, Fahrer im Alter über 50 Jahren und in der Teamwertung vergeben. Insgesamt stehen ein Preisgeldtopf von rund 340.000 Euro und zusätzlich drei MINI als Sachpreise zur Verfügung.


Termine MINI CHALLENGE 2005 *
Mai: Nürburgring-Nordschleife, 24-Stunden-Rennen
Juni: Motopark Oschersleben, Deutsche Tourenwagen Masters (DTM)
Juli: Nürburgring (GP-Kurs), VLN Langstreckenmeisterschaft,
Juli: Hockenheimring, Großer Preis von Deutschland (Formel 1)
August: Nürburgring (GP-Kurs), Oldtimer Grand-Prix
August: Motorpark Oschersleben, Tourenwagen-Weltmeisterschaft
September: Spa-Francorchamps/Belgien, Großer Preis von Belgien (Formel 1)
September: Salzburgring/Österreich, Rundstrecken Trophy

* alle Termine vorläufig
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 13:19     #3
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Technische Daten MINI Cooper S
(Rennversion MINI CHALLENGE 2005)


Motor / Kraftübertragung
Typ:
Vierzylinder-Reihenmotor mit Kompressor-Aufladung, quer eingebaut, Leistungssteigerung durch John Cooper Works Tuning Kit mit Rennauspuffanlage
Hubraum: 1.598 cm3
Leistung: 155 kW (210 PS) bei 6.950/min.
Verdichtung: 8,3 : 1
Max. Drehmoment: 245 Nm bei 4.500/min.
Kupplung: Serie
Getriebe: Frontantrieb, Sportgetriebe mit sechs Vorwärtsgängen


Fahrwerk
Aufhängung:
Einzelradaufhängung ringsum, verstellbares John Cooper Motorsports Fahrwerk by KW, Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse, einstellbare Federbeindomstrebe vorne
Bremsen: John Cooper Motorsports Bremsanlage mit innenbelüfteten Scheiben ringsum,
Vorne: Scheibendurchmesser 330 mm, Dicke 26 mm, Vierkolben-Festsattel aus Aluminium
Hinten: Scheibendurchmesser 259 mm, Dicke 10 mm. Vierkolben-Festsattel aus Aluminium
Felgen: 7 x 17 Zoll BBS-Leichtmetallfelgen
Reifen: Dunlop Rennreifen ohne (Slick) und mit Profil (für Regen), beide in Dimension 205/620 R 17


Karosserie / Maße
Typ:
Selbsttragende Ganzstahlkarosserie, dreitürig, Aerodynamikpaket mit verstellbarem Heckspoiler, Insassenschutz durch mit der Karosserie verschweißte Stahl-Sicherheitszelle, John Cooper Motorsports Schalensitz, Sechspunk-Sicherheitsgurt, automatische Zwei-Kammer-Feuerlöschanlage
Maße: Länge 3.655 mm / Breite 1416 mm / Höhe einstellbar
Radstand: 2.467 mm
Leergewicht: ca. 1.200 kg (Mindestgewicht gemäß Reglement)
Höchstgeschw.: ca. 230 km/h
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 13:19     #4
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI CHALLENGE – die Saison 2004 im Rückblick

Das Finale auf dem Salzburgring war symptomatisch für die Premierensaison der MINI CHALLENGE. Mit einem Vorsprung von weniger als einer Zehntelsekunde sicherte sich Alexander Burgstaller (München, Team MINI Niederlassungen Racing) den Sieg beim zwölften Rennen und damit dem Meistertitel in der neuen Clubsportserie. Der ehemalige Profipilot gewann die Gesamtwertung knapp vor Kai Riemer (Minden, Team Schubert Motors) und Marcel Wintersohl (Nümbrecht, Team Schubert Motors). Der 19 Jahre alte Wintersohl beendete die Saison als bestplatzierter Junior (maximal 21 Jahre alt), Katharina König (Nordhausen, Team Spicy) war auf Gesamtrang fünf schnellste Lady der MINI CHALLENGE. In der Teamwertung siegte „Schubert Motors“ vor „WE LOVE/O2 can race.“ und „Ich liebe es.“.

Die MINI CHALLENGE trat 2004 bewusst nicht ausschließlich im Rahmen einer bestimmten Rennserie an. Stattdessen wurden gezielt unterschiedliche Veranstaltungen ausgesucht, die den Teilnehmern ein möglichst breites Spektrum boten. So sammelten die Piloten Erfahrungen im Umfeld der Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM), trugen ein Rennen im Vorfeld des berühmten 24-Stunden-Rennens auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings aus und fuhren beim so genannten LG Super Racing Weekend im Rahmen der FIA GT Rennserie und der Tourenwagen-Europameisterschaft (ETCC). Saisonhöhepunkt war der Auftritt zusammen mit der Formel 1 beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps. Dort verfolgten fast 100.000 Zuschauer die spektakulären Überholmanöver und spannenden Positionskämpfe in der MINI CHALLENGE.

Durchschnittlich gingen bei den zwölf Rennen der MINI CHALLENGE 2004 mehr als zwei Dutzend der 147 kW (200 PS) starken MINI Cooper S mit John Cooper Works Tuning Kit auf Sekundenjagd. Zehn verschiedene Piloten trugen sich in die Siegerliste ein, ein Beweis für die Ausgeglichenheit im Teilnehmerfeld. Beim letzten Rennen der Saison gewann mit Katrin Droste (Dorsten-Lembeck, Team ich liebe es.) zum ersten Mal eine der schnellen Damen der MINI CHALLENGE.

Insgesamt rund 70 Fahrer – inklusive nicht in der Tabelle berücksichtigter Gastfahrer – stellten sich der Startampel. Darunter waren auch zahlreiche Prominente, die das spezielle Flair der neuen Clubsportserie aus nächster Nähe erlebten. Cora Schumacher, die Gattin von Formel-1-Pilot Ralf Schumacher (BMW WilliamsF1 Team), nahm ebenso mehrfach im Cockpit Platz wie die Schauspieler Richy Müller („Die Apothekerin“) und Wolfgang Fierek („Ein Bayer auf Rügen“), die Showstars Anke Engelke („Anke Late Night“) und Oliver Pocher („Rent a Pocher“) oder die ProSieben-Moderatoren Stefan Gödde („BIZZ“), Miriam Pielhau („taff.“) und Dominik Bachmair („taff.“).

Für Aufsehen sorgten auch einige Rennprofis mit sporadischen Einsätzen in der MINI CHALLENGE. Ex-Formel-1-Pilot Christian Danner gewann das Rennen in Spa-Francorchamps und besiegte damit auch den früheren Grand-Prix-Fahrer Marc Surer. Die beiden ehemaligen DTM-Piloten Hubert Haupt und Thomas Jäger feierten ebenfalls Siege. Jäger stand darüber hinaus als offizieller Botschafter der MINI CHALLENGE den Nachwuchsfahrern mit professionellem Rat zur Seite. Beim Saisonfinale auf dem Salzburgring griff der Finne Rauno Aaltonen erneut ins Lenkrad eines MINI – volle 37 Jahre nach seinem Sieg bei der Rallye Monte Carlo im Mini Cooper S.
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 13:20     #5
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI CHALLENGE 2004 / Endstand Fahrerwertung

1. Alexander Burgstaller, München; MINI Niederlassungen Racing; 226 Punkte
2. Kai Riemer, Minden; Schubert Motors; 221 Punkte
3. Marcel Wintersohl, Nümbrecht; Schubert Motors; 215 Punkte
4. Steve Abold, Dillingen; ROMA-Team Wiesmann; 199 Punkte
5. Katharina König, Nordhausen; Team Spicy; 175 Punkte
6. Marco Cervoni, Garching; Spaett Team; 155 Punkte
7. Roland Hertner, Heilbronn; Highspeed Racing; 146 Punkte
8. Katrin Droste, Dorsten-Lembeck; Team Ich liebe es; 120 Punkte
9. Jasmin Rubatto, Altach; Team Ich liebe es; 119 Punkte
10. Markus Gedlich, Frankfurt; Premium Cars Team; 92 Punkte
11. Hubert Haupt, München; Team O2 can race.; 81 Punkte
12. Rolf Richter, Wunsiedel; Autohaus Richter; 72 Punkte
13. Astrid Schmid, Schwindegg; KUG-DeWalt Racing; 66 Punkte
14. Robert Lechner, Freilassing; Team O2 can race.; 60 Punkte
15. Peter Enders Jr., Fulda; MINITOU; 60 Punkte
16. Peter Posavac, Essen; P. P. Racingteam; 55 Punkte
17. Ronny Melkus, Dresden; Team O2 can race.; 44 Punkte
18. Craig Stone, Greenboro (USA); Premium Cars Team; 44 Punkte
19. Reinhard Huber, Albaching; Team Infoware; 43 Punkte
20. Thomas Ambiel, Flein; Highspeed Racing; 36 Punkte
21. Marc-Stefan Tepe, Heidelberg; Autohaus Krauth; 35 Punkte
22. Robert Pinna, München; Team Infoware; 32 Punkte
23. Joachim Schirra, Riedstadt; Team O2 can race.; 30 Punkte
24. Christian Danner, Seeshaupt; Team O2 can race.; 30 Punkte
25. Thomas Winkelhock, Waiblingen; Premium Cars Team; 25 Punkte
26. Christina Surer, Zürich (CH); KUG-DeWalt Racing; 22 Punkte
27. Cora Schumacher, Salzburg (AUT); KUG-DeWalt Racing; 22 Punkte
28. Frank Schumm, Heilbronn; Highspeed Racing; 22 Punkte
29. Christian Feineis, Walldorf; Highspeed Racing; 22 Punkte
30. Sebastian Asch, Ammerbuch; Premium Cars Team; 21 Punkte
31. Oliver Mayer, Ingolstadt; Team Infoware; 21 Punkte
32. Herbert Schürg, Neckarsulm; Highspeed Racing; 21 Punkte
33. Kurt Thiim, Luxembourg (LUX) ; ROMA Team Wiesmann; 20 Punkte
34. Michael Hanschke, Homburg; Team Autohaus Hanschke + Harsch; 20 Punkte
35. Jochen Krauth, Sinsheim; Autohaus Krauth; 18 Punkte
36. Marc Surer, Eptingen (CH); WE LOVE Racing Team; 17 Punkte
37. Jürgen Schmarl, Rum (AUT); Team Spicy; 13 Punkte
38. Stefan Gödde, München; WE LOVE Racing Team; 13 Punkte
39. Matthias Pahlke, Nürnberg; Team Infoware; 13 Punkte
40. Robert Thiele, Untergruppenbach; Highspeed Racing; 12 Punkte
41. Peter Linke, München; WE LOVE Racing Team; 11 Punkte
42. Rüdiger Julius, Oberleitersbach; Premium Cars Team; 10 Punkte
43. Martin Plötz, Weiding; Stauner Challenge Team; 10 Punkte
44. Joey Kelly, Köln; WE LOVE Racing Team; 8 Punkte
45. Johannes Mayer, Teisendorf; Team Infoware; 6 Punkte
46. Maik Pawellek, Hamburg; Team O2 can race.; 5 Punkte
47. Franziska Nickoleit, Bremen; Premium Cars Team; 3 Punkte
48. Rauno Aaltonen, Turku (FIN); Premium Cars Team; 2 Punkte
49. Dominik Bachmair, München; WE LOVE Racing Team; 2 Punkte
50. Miriam Pielhau, München; WE LOVE Racing Team; 1 Punkt
51. Peter Enders, Fulda; MINITOU; 1 Punkt
52. Oliver Pocher, Hannover; WE LOVE Racing Team; 1 Punkt
53. Wolfgang Fierek, Faistenhaar; Premium Cars Team; 0 Punkte
53. Anke Engelke, Köln; Team O2 can race; 0 Punkte
53. Sarah Kern, München; Team Ich liebe es; 0 Punkte
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 13:21     #6
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI CHALLENGE 2004

Endstand Teamwertung


1. Schubert Motors; Nr. 6, 77; 441 Punkte
2. WE LOVE / O2 can race.; Nr. 7, 25; 261 Punkte
3. Ich liebe es; Nr. 17, 19; 242 Punkte
4. Highspeed Racing 1; Nr. 21, 22; 241 Punkte
5. ROMA-Team Wiesmann; Nr. 5, 9; 234 Punkte
6. MINI Niederlassungen Racing; Nr. 99; 227 Punkte
7. Premium Cars Team; Nr. 12, 16; 200 Punkte
8. Spicy; Nr. 5, 10; 191 Punkte
9. Spaett Team; Nr. 3; 157 Punkte
10. Team Infoware ; Nr. 18, 20; 116 Punkte
11. KUG-DeWalt Racing; Nr. 4, 23; 96 Punkte
12. Autohaus Richter; Nr. 13; 74 Punkte
13. MINITOU; Nr. 15; 63 Punkte
14. P. P. Racingteam; Nr. 8; 57 Punkte
15. Autohaus Krauth; Nr. 14; 55 Punkte
16. Highspeed Racing 2; Nr. 24; 23 Punkte
17. Autohaus Hanschke + Harsch; Nr. 26; 22 Punkte
18. Stauner Challenge Team; Nr. 5; 10 Punkte


MINI CHALLENGE 2004:

4. – 6. Juni: EuroSpeedway Lausitz (Deutsche Tourenwagen Masters DTM)
10. – 12. Juni: Nürburgring Nordschleife (24-Stunden-Rennen)
16. – 18. Juli: EuroSpeedway Lausitz (GTP-Weekend)
6. – 8. August: Motopark Oschersleben (Deutsche Tourenwagen Masters DTM)
27. – 29. August: Spa-Francorchamps (Großer Preis von Belgien, Formel 1)
17. – 19. Sept.: Motopark Oschersleben (LG Super Racing Weekend Tourenwagen-EM)
25. – 26. Sept.: Rundstrecken Trophy Salzburgring
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 13:22     #7
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Die Partner der MINI CHALLENGE 2004

Sony Ericsson
Sony Ericsson ist eine innovative, charismatische Lifestyle-Marke, die Handys mit einzigartigen Kamera- und Entertainment-Funktionen herstellt. Sony Ericsson ist Hauptsponsor der MINI CHALLENGE.

MINI Financial Services
Mit attraktiven Leasing- und Finanzierungsangeboten bietet MINI Financial Services die Vorteile, die auch einen MINI so besonders machen: mehr Power, mehr Agilität, mehr Individualität.

VIVA
VIVA ist ein popkulturelles TV-Vollprogramm mit 70-prozentigem Anteil an Mainstream-Musikrotation und jugendaffinen Magazinen sowie fiktionalen Unterhaltungsstrecken: frech, provokant und sexy.

ProSieben
ProSieben möchte unterhalten, überraschen und sich von unterschiedlichen Seiten zeigen können. Der Fernsehsender setzt in der MINI CHALLENGE das eigene Team „WE LOVE“ ein.

MAX
Max, das Trendmagazin für die junge, dynamische, Großstadt-affine Zielgruppe, ist der monatliche Scout durch den Trend-Dschungel. MAX ist der Opinionleader für Kreative und alle, die am Puls der Zeit leben.

TV Spielfilm
TV SPIELFILM war die erste Programmzeitschrift, die sich im hochkarätigen Motorsport engagierte. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Themenauswahl geworden. TV Spielfilm zeigt, wo sich das Einschalten wirklich lohnt.

Dunlop
Welterfolge in allen Klassen des internationalen Rennsports dokumentieren die Leistungsstärke der Dunlop Reifen. Dunlop fertigt die Rennreifen für die MINI CHALLENGE.

MINI ORIGINAL ZUBEHÖR
Die umfassende und innovative Produktpalette von MINI ORIGINAL ZUBEHÖR ermöglicht neben einer Steigerung der Funktionalität auch eine einzigartige Individualisierung von Fahrzeugen der Marke MINI.

John Cooper Works
Unter dem Namen John Cooper Works werden spezielle Tuning Kits für den MINI Cooper und den MINI Cooper S produziert. Erhältlich sind die Tuning Kits weltweit bei allen MINI Händlern.

Castrol
Die Marke Castrol steht für Innovation und Hochleistung und genießt international Anerkennung als Schmierstoffspezialist. Castrol liefert die Schmierstoffe für die MINI CHALLENGE

Valeo
Rennstrecke oder Straße - jeder MINI fährt mit innovativer Technik von VALEO. VALEO entwickelt, fertigt und vertreibt Komponenten, Systeme und Module wie z. B. Design-Rückleuchten zum Nachrüsten.

KW
Mit drei Produktlinien ist KW einer Marktführer, wenn es um sportliche Fahrwerktechnik für Straßenfahrzeuge geht. KW fertigt außerdem Fahrwerke für den Renneinsatz, z. B. exklusiv für die MINI CHALLENGE.


AutoScout24
AutoScout24 ist der europäische Marktplatz für den Autohandel im Internet. AutoScout 24 bietet umfangreiche Dienstleistungen für Privatkunden, Händler und Hersteller.

Klassik Radio
Klassik Radio ist Deutschlands meistgehörter Klassik-Sender. Ein eigener DJ liefert mit „modern music“ aus dem Radioprogramm „Klassik Lounge“ die Musik für die Paddock Lounge der MINI CHALLENGE.
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 13:22     #8
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Kontaktadressen MINI CHALLENGE


MINI CHALLENGE Media Team

MINI CHALLENGE Pressesprecherin Silke Hansen
Burgweg 25
56428 Dernbach
Tel.: 02602 1069670
Fax: 02602 10696363
Mobil: 0151 17323713
Mail: Presse-CHALLENGE@MINI.de


MINI CHALLENGE Organisation
Postfach 1122
35420 Lich
Tel.: 0180 5505666 (12 ct./Minute)
Fax: 0180 5505660 (12 ct./Minute)
Mail: MINI-CHALLENGE@MINI.de
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport > BMW Motorsport News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:33 Uhr.