BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil und andere Hersteller > Automobiles Allerlei
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.01.2019, 18:34     #71
Fox323   Fox323 ist gerade online
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 8.680

Aktuelles Fahrzeug:
E46 Edition Sport, A4 Avant LPG, MR2
Bin natürlich auch immer als Leser dabei Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
> welcher ist mein nächster...? >
Userpage von Fox323
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 26.01.2019, 19:29     #72
Amtrack   Amtrack ist offline
Guru
  Benutzerbild von Amtrack

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 4.056

Aktuelles Fahrzeug:
`14 Skoda Suberb II Combi,E64 6er LCI, Audi A6 Avant 2,7T, ML270 CDI W163
Zitat:
Heute Abend gehts weiter.



Und scho ists wieder vorbei... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Ich komme zur Zeit nicht weiter.
Der viele Schnee verhindert, dass ich am Passat die Nockenwellen ausbauen kann und beim Audi komme ich leider, leider beim Messen nicht weiter.

Ich habe zwar ne 1/2" 9mm Vielzahnnuss für die Pleuelschrauben, aber zum Messen mit Plastigage werden die mit 20nm festgezogen.
Dafür brauchts natürlich nen Drehmomentschlüssel.
Habe ich auch, extra einen in 3/8" für kleine Messbereiche von 10-50nm und einen von 50-300nm in 1/2" (für Kopfschrauben, Schwungscheibe, Riemenscheiben usw.).

Und da zeigt sich auch schon das Problem.
Nuss -> 1/2"
Drehmo für passenden Bereich -> 3/8"



Gratulation, Jackpot Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Natürlich habe ich nen Adapter von 1/2" auf 3/8", aber eben verkehrtherum. 3/8" Außenvierkant auf 1/2" Innenvierkant - dumm gelaufen.
Natürlich auch keine Vielzahnnuss in 9mm in 3/8"

Ab nächster Woche habe ich dann nen Adaptersatz UND ne Sammlung Vielzahnnüsse in 3/8" - aber eben erst ab nächster Woche (Adapter sind im Verbindung mit genauen Drehmomenten immer suboptimal).
Bis dahin stehts nu erstmal.

Bügelmesschraube hat meine Stammwerkstatt auch nicht in passender Größe, die kommt auch kommende Woche.
Wegen Adapter oder 3/8" Vielzahnnuss (hätte er garantiert gehabt) konnte ich nicht fragen, weil schon Feierabend. Und heute vormittag wusste ich noch nicht, dass mir genau der Kram fehlt...
So is das halt, wenn man quasi "kaum" Werkzeug hat Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


Der Postbote wird sich freuen, habe gestern erfahren, dass mein Spezielbestellspielzeug mit den 3K auf dem Gehäuse auch unterwegs ist.
Hat er einiges auszuliefern kommende Woche Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.




Zitat:
Ich lese hier auch regelmäßig mit. Neben der VOX Autodoktoren Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. ist das eine gute Möglichkeit Einblick in die wundersame Welt der Automobiltechnik zu erhalten, von der ich nur rudimentäre Kenntnisse besitze. Bist Du Mechatroniker, Maschinenbau-Ingenieur oder ähnliches?


Ich bin Hardcore-Supra Schrauber.
Ich hatte das riesengroße Glück, als total unerfahrener Schrauberneuling in eine Hallengemeinschaft eines weiteren Suprafahrers sowie dessen Söhne zu kommen.
Von ihm und seinen Söhnen (einer E30 BMW, der andere Golf) konnte ich extrem viel lernen und sie haben auch den ersten Motor mit mir zusammen aufgebaut.

Naja, und irgendwann kam dann noch mein jetziger Schwager hinzu - das ist der, der den Nagel noch sehr, sehr viel tiefer stecken hat als ich Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Den 2. Supramotor habe ich dann schon selber aufgebaut und nur bei kritischen Punkten seinen Rat benötigt.
Die Motoren danach liefen dann quasi "so".

Und wenn man als Totalneuling einen japanischen R6 Turbo 24V mit Ladeluftkühler, Einspritzung, Klopfregelung und allem pipapo durch hat, dann ist eigentlich alles andere Kindergarten.

Zumal gerade DER Motor, den ich mir ausgesucht hatte, mit einer der anfälligsten und am schlechtesten konstruierten ist...
Die Asiaten rechnen auch einfach mit Normgrößen asiatischer Hände - oder die haben noch 2-3 Gelenke mehr in der Hand, keine Ahnung. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Dagegen ist das Schrauben am Audi und insbesondere das Schrauben an BMW einfach eine Wohltat.

Beim Audi wars jetzt autodidaktisch.
Werkstatthandbuch gekauft, viel im Netz gelesen (Youtube ist da auch ne Empfehlung) und los gings. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Ich sehe das immer so: KFZ Mechaniker / Mechatroniker sind im Normalfall auch nicht die hellsten Leuchten auf der Kerze - gar nicht böse gemeint, aber das ist auch "nur" ein stinknormaler Ausbildungsberuf.
Und wenn man nicht doof ist und in der Lage ist, sich selber durch Lesen oder Zusehen Wissen anzueignen, dann kann mit ausreichend Zeit eigentlich nichts schief gehen.
Voraussetzung: Anschaffung passenden Werkzeugs, investieren von viel Zeit, Geduld aufbringen wenns nicht sofort funktioniert.
Rückschläge gibts immer mal, aber das hat ein Mechatroniker auch (Schrauben vernudeln, Gewinde nachschneiden, Werkstattalltag eben).

Man arbeitet für sich selber, das spornt an GENAU zu arbeiten und sich Zeit zu lassen.
Beides Dinge, die in normalen Werkstätten eher nicht so angesagt sind, da Zeit Geld kostet und die Genauigkeit leidet unter dem Zeitdruck.
__________________
Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
die immer so dicht vor einem herfahren.

Geändert von Amtrack (26.01.2019 um 19:39 Uhr)
Userpage von Amtrack
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 20:16     #73
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 22.210

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Respekt, für Autodidaktismus ist das schon ganz großes Kino Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. !

Dass mit dem genauen Arbeiten und dem Zeiteinsatz, wird genau so sein. Zeit fehlt den Profis in den Werkstätten. Was die VOX Autodoktoren da immer testen und probieren will und kann sich vermutlich keine Werkstatt leisten.
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 05:55     #74
driver 7   driver 7 ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.489

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Bin auch ein stiller Leser, einfach Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Was machst mit Fahrwerk und Bremsen?
__________________
E9x F1x

Zitat:
Zitat von mueckenburg
Praktisch alle schweren Unfälle im Straßenverkehr finden unterhalb von 300 km/h statt.
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 07:02     #75
Amtrack   Amtrack ist offline
Guru
  Benutzerbild von Amtrack

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 4.056

Aktuelles Fahrzeug:
`14 Skoda Suberb II Combi,E64 6er LCI, Audi A6 Avant 2,7T, ML270 CDI W163
Zitat:
Was machst mit Fahrwerk und Bremsen?

Fahrwerk wird irgendein (Marken) Sportfahrwerk reinkommen, Gewinde benötige ich nicht, da das sowieso 1x eingestellt wird und so bleibt Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. - wird kein Nordschleifenfahrzeug sondern soll auch halbwegs alltagstauglich sein.
Eine AHK/Agrarhaken wird auch noch nachgerüstet beizeiten, zuuu tief also auch doof Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Da ich nicht groß am Fahrwerk herumstellen will, kanns auch gleich ein vom Hersteller eingestelltes Fahrwerk sein.
Bilstein B12, Koni, irgendwie sowas.


Ich will den Wagen allerdings erst laufen und abgestimmt haben, bevor ich da eine beträchtliche Summe insbesondere in die Bremse investiere.
Die Bremse liegt finanziell in etwa bei der Hälfte, was der Wagen inkl. aller bisherigen Umbauten gekostet hat.
Will also wohlüberlegt sein.

Vermutlich wirds auf die RS4 Anlage vom B7 oder B8 hinauslaufen, hinten gibts auch etliche Optionen aus dem VAG Baukasten.

Die aktuell verbaute HP2 Anlage (2 Kolben mit 321mm Scheibendurchmesser an der VA) ist den Berichten nach gar nicht so schlecht.
Ist auch im S6/S8 und diversen anderen hochmotorisierten Fahrzeugen verbaut.

Angeblich soll die Performance erheblich besser sein, wenn man zur HP2 vorne die Winzbremse an der Hinterachse verbessert/vergrößert.
Aber da muss ich vorher mit meinem Prüfer Rücksprache halten, eine überbremsende HA ist halt so gar nicht witzig (obwohl dies das ABS ausregeln sollte, aber ist ja dann faktisch sinnfrei).


Da muss ich aber noch reichlich Recherchearbeit investieren und da bin ich noch lange nicht.

Gibt halt echt 1000 Möglichkeiten im VAG Regal, sogar vom R8/Gallardo kann man ne Keramikanlage verbauen wenn das "Wollen" (und der Geldbeutel) groß genug ist. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
die immer so dicht vor einem herfahren.
Userpage von Amtrack
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 10:38     #76
driver 7   driver 7 ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.489

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Zitat:
Gibt halt echt 1000 Möglichkeiten im VAG Regal, sogar vom R8/Gallardo kann man ne Keramikanlage verbauen wenn das "Wollen" (und der Geldbeutel) groß genug ist. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Hätte doch was
Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

aber dann doch gleich einen W12 rein Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
E9x F1x

Zitat:
Zitat von mueckenburg
Praktisch alle schweren Unfälle im Straßenverkehr finden unterhalb von 300 km/h statt.
Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 08:18     #77
Amtrack   Amtrack ist offline
Guru
  Benutzerbild von Amtrack

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 4.056

Aktuelles Fahrzeug:
`14 Skoda Suberb II Combi,E64 6er LCI, Audi A6 Avant 2,7T, ML270 CDI W163
Nachdem ich ja nun etwas auf das Werkzeug warten musste, hatte ich kurz überlegt ob ich schonmal mit den Zylinderköpfen weitermache.
Da ist aber auch nichts draus geworden, Arbeit hat viel Zeit eingenommen und das Wetter hat sich auch gedacht "nä, DU nicht!" Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.




Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


bei obigem Bild ist einfach nur der Schnee weggeschoben, nichts aufgetürmt oder so... das ist wirklich so hoch hier.


Am Dienstag kam dann das benötigte Werkzeug (+ weitere Teile, dazu später mehr).
Weitermachen ging aber aus diversen Gründen nicht.

Bei Audi war ich auch und habe die neue Ölpumpe + etliche weitere Kleinteile geholt.



Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


An der Pumpe werde ich noch an einer Auflagefläche 2mm Material abnehmen lassen, das Kettenrad muss ich tauschen und dann kann das Teil verbaut werden (mit 2mm Distanzstücken an 3 weiteren Auflagestellen).
Das wäre dann die in Tuningkreisen so vielgepriesene Tuning-Ölpumpe Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. kostet auch nur so zwischen 600-900€ dort... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.



Etliche Neuteile und Tuningteile sind jetzt mittlerweile auch hier und häufen sich Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Kleiner Auszug:

Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


eine der neuen Einspritzdüsen.
Sind Bosch EV14, Teilenummer 0 280 158 123 von einem 997 Turbo bzw. GT3 RS und passen plug&play in die Leiste und vom Stecker her. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
627ccm Durchfluss bei 3bar, 724ccm bei 4bar (serie = 349ccm bei 4 bar).




Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.



Meine neuen Haarföne Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Wie gesagt Einzelanfertigung, nichts von der Stange.
Mal sehen, wo ich am Ende mit der Leistung lande.

Wie ein Kind zu Weihnachten, wenn der Postbote ENDLICH mit dem lang ersehnten Paket vor der Tür steht.





Der Teilehaufen:


Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


Was ist da alles dabei?
Neues Thermostat mit Dichtung
dicke Kopfdichtungen*
neue Hydrostößel komplett (keine Geräusche von den alten, aber bei 280tkm macht ein Tausch Sinn)
neue Kopfschrauben
neue Kettenspanner mit neuen Ketten
Motordichtsatz Köpfe+Block
neue Wapu+Zahnriemensatz

usw. usf.

Ich habe bei fast allen Teilen darauf geachtet, dass ich von Herstellern kaufe, die auch als Erstausrüster tätig sind.

Das hat viel, viel Recherchezeit gekostet - sollte sich aber hoffentlich auszahlen.

* Thema Kopfdichtungen: beim Motordichtsatz sind natürlich auch welche dabei. Aber halt in Originalstärke.
Der S4 Motor hat serie eine Verdichtung von 9,3:1 und einen Ladedruck von 0,6bar was eine effektive Verdichtung von 14,88 ergibt (0,6+1*9,3).
Mit meinen Ladern und den voraussichtlich notwendigen 1,5bar für meine angepeilte Leistung ergäbe das 1,5+1*9,3 = 23,25 was *sehr* hoch ist Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Ich bin kein Freund von hoher Verdichtung wenn man gleichzeitig hohe Aufladung fahren möchte.
Das führt zu erhöhter Klopfneigung, was man dann durch Zurücknahme der Zündung ausgleichen muss.
Das geht aber auch nicht unbegrenzt, weil durch Zürücknahme die Abgastemperaturen stark steigen und irgendwann die Auslassventile aussteigen.
Dagegen hilft ordentlich anfetten des Gemischs was aber auch wieder Leistung kostet und noch weitere Nachteile mit sich bringt.
Hängt halt alles eng zusammen und ein Punkt beeinflusst den nächsten.



Also ordentlich Gedanken gemacht und für eine sehr humane Grundverdichtung von 7,96:1 entschieden.
Das ergibt dann bei 1,5bar (1,5+1*7,96) = 19,9 effektiv.

Nachteilig an der Reduzierung der Verdichtung: man verliert Grundeffizienz des Motors. Verbraucht also im Teillastbereich mehr und hat ein schlechteres Ansprechverhalten.
Da mein Motor aber auf dem Prüfstand abgestimmt wird, kann der Abstimmer das natürlich bei der Zündung berücksichtigen und die Zündung entsprechend vornehmen.
Der Gasdurchsatz bei Vollgas ist eh nahezu identisch und somit merkt man beim Ansprechverhalten auf Vollgas eher keinen Unterschied.
Teillast ja, aber das kann man mit dem Gaspedal steuern (Vollgas bis gewünschte Leistung erreicht und dann über Gaspedal nachlassen statt nur mit 1/4 Gas zu beschleunigen).


Naja, egal - jedenfalls hat das reichlich Zeit gekostet, da mit mir selbst einig zu werden auf was ich gehe Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Ebenfalls viel Zeit hat die Entscheidung für eine Kupplung gekostet.
Viele Möglichkeiten habe ich allerdings nicht.
Bei meinem voraussichtlich erzielbarem Drehmoment:
- S4 Serie reicht nicht
- RS4 serie reicht auch nicht
- RS4 mit verstärkter Druckplatte -> könnte eventuell gerade so eben hinhauen, beim ersten Ampelstart dürfte die dann aber durchrutschen...also reichts auch nicht.
- verstärkte Druckplatte mit Sinterbelag -> reicht, fährt sich aber absolut oberbeschissen (hatte ich in der Supra, NIE wieder!!). Rattert, hat 0 Schleifpunkt ist absolut 0,0 alltagstauglich - also auch raus

Meine Lösung: ich hatte mal die Möglichkeit bei meinem Schwager mit reichlich Leistung eine 3 Scheibenkupplung fahren zu können.
Anfahren wie serie, Pedalgefühl wie serie - geil! Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


Ahso: Umrüstung von Zweimassenschwungscheibe auf Einmassenschwungscheibe ist auch notwendig.
Die ZMS halten die Belastungen nicht auf Dauer.
EMS gibt zwar (hoffentlich leichte) Geräusche und belastet das Getriebe mehr, aber es hält dafür... Getriebe kann ich überarbeiten und verstärken wenns mal hin ist.



Also wieder recherchiert: 2 Scheiben mit EMS nimmt sich preislich nahezu nichts zu ner Sinterkupplung mit EMS.
Eine Firma gefunden, die 70km von hier entfernt sitzt und sich auf solche Dinge spezialisiert hat und gestern die Kupplung gekauft.
Dauert allerdings noch 2-3 Wochen, bis die fertig ist.
Ick froi mir! Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Theoretisch könnte ich damit 1100nm dauerhaft fahren... bissle overkill (aber wirklich nur ein bisschen, lol) aber mir gings da um die Alltagstauglichkeit.

Zurück zum Schrauben am Motor:


Pleuellagerspiel endlich messen können.


Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


Wie zu sehen: 0,063mm
Neumaß ab Werk: 0,015 bis 0,062mm
Verschleißmaß: 0,12mm

Die Lager bleiben, wie sie sind.
Zubehörlager gibts nur in einer Standardgröße und die Lager ab Werk gibts in unterschiedlichen Größen zum Lagerspiel.
Also wenns blöd liefe, dann verbaue ich neue Lager aber habe mehr Lagerspiel als vorher Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. das kann ich mir echt sparen.



Kolben danach wieder ausgebaut und mit der Bügelmesschraube den Verschleiß am Kolben gemessen:

Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


Ich komme auf 80,92mm.
Serie hat 80,95mm.
Verschleißgrenze liegt bei 0,04mm (also 80,91mm).

Die Kolben lasse ich ebenfalls so wie sie sind.
Spiel an der Obergrenze schadet hier nicht, da die Wärmeausdehnung der Kolben durch die höhere Belastung des Tunings auch größer sein wird.
Meinen stärksten Supramotor habe ich damals beim Neuaufbau direkt auf Verschleißgrenzen bohren lassen Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. , der läuft übrigens heute noch.
Bei den Marineanwendungen ist das Laufspiel noch deutlich höher, also sehe ich wie gesagt gar keine Probleme.



Blöderweise habe ich meine Kolbenringzange tatsächlich so verlegt, das ich sie nicht wiederfinde.
Kolbenringstoß messen als Verschleißprüfung fällt also aus, bis ich eine neue Zange habe... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. aber am Wochenende habe ich eh keine Zeit, der Schaden in Form von Zeitverlust hält sich also in Grenzen.





Ich werde weiter berichten. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
die immer so dicht vor einem herfahren.

Geändert von Amtrack (01.02.2019 um 08:23 Uhr)
Userpage von Amtrack
Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 09:35     #78
Sh325   Sh325 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: Rostock
Beiträge: 401

Aktuelles Fahrzeug:
440i GranCoupe, X3 F25 2.0d
am meisten neidisch bin ich auf die Zeit, die Du in dein Hobby investieren kannst.
Irgendwas mach ich falsch. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


Viel Spaß beim Bauen. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.



Gruss
Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 10:02     #79
Amtrack   Amtrack ist offline
Guru
  Benutzerbild von Amtrack

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 4.056

Aktuelles Fahrzeug:
`14 Skoda Suberb II Combi,E64 6er LCI, Audi A6 Avant 2,7T, ML270 CDI W163
Wenn ich richtig Zeit investieren könnte, dann wäre ich schon fertig. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Ich habe irgendwann im Sommer letzten Jahres angefangen, dann wieder beiseite geschoben um Ende letzten Jahres weiterzumachen.

Nachdem Familie, Arbeit, Hund+Pferde versorgt sind, kann mich meistens noch aufraffen, zwischen 20-22 Uhr unter der Woche noch etwas weiterzumachen.
Im TV kommt eh zumeist nur absoluter Mist, und auf Zocken am Rechner habe ich auch keine große Lust.


Am Wochenende sind meist andere Dinge vorrangig, da bleibt dann eigentlich meist nur ein Tag und davon dann auch nur 3-4h Zeit die ich nutzen kann.



Das ist auch der Grund, warum sich das so ewig zieht.
__________________
Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
die immer so dicht vor einem herfahren.
Userpage von Amtrack
Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 10:15     #80
driver 7   driver 7 ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.489

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Blöde Frage zum Ladedruck

Verdichtung 7.96:1 Ladedruck 1.5 bar ergibt 19.9 effektiv
Verdichtung 9.3:1 Ladedruck 1.14 bar ergibt 19.9 effektiv

Woran merkst da der Unterschied in der Leistung, wo im ansprechverhalten und was sind die vor und Nachteile?

So hatte z. Bsp. auch Alpina beim N54 Moto, die Kompression reduziert und fährt einen höheren Ladedruck wie chipgetunte mit gleicher Leistung. Wäre es für die Lader nicht schonender mit weniger Ladedruck und mehr Kompression wie umgekehrt?
__________________
E9x F1x

Zitat:
Zitat von mueckenburg
Praktisch alle schweren Unfälle im Straßenverkehr finden unterhalb von 300 km/h statt.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil und andere Hersteller > Automobiles Allerlei

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrbericht CITROEN C5 HDi 170 Biturbo Exclusive Tourer Fastisfast2fast Fahrberichte 25 30.09.2014 22:05
3er E90 ff. B3s Biturbo bestellt Crackerjack Alpina, Hartge & Co. 264 17.03.2011 12:53
3er E90 ff. B3 BiTurbo / Erfahrungsbericht Catahecassa Alpina, Hartge & Co. 21 11.09.2007 12:02
Safrane BiTurbo Remi Automobiles Allerlei 5 02.09.2002 06:15
Schwere Entscheidung... E39 M5 - Alpina D10 Biturbo - Alpina B10 V8 Pippo Automobiles Allerlei 42 14.02.2002 16:51







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:52 Uhr.