BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.08.2006, 13:14     #1
Bavarian   Bavarian ist offline
Power User
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 10.253

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C43 AMG, Porsche Cayenne diesel 958, Porsche 997 (Black Edition)
Fragen zum Fahrtenbuch...

für mein Gewerbe muss ich Fahrtenbuch führen. Danach wird getrennt zwischen geschäftlichen und privaten Fahrten. Jetzt hätte ich eine Frage, wie ich folgende Situationen richtig einordnen muss (geschäftlich - privat):

1) Ich hole einen (Firmen)mietwagen von Sixt und fahre damit erst mal nach Hause
2) Ich fahre mit dem Wagen in die Werkstatt
3) Ich fahre vom Flughafen noch einen Kollegen nach Hause (insgesamt 100 km Umweg für mich)

THX!
Bavarian
__________________
Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]
In Gold we trust [Bavarian]
Userpage von Bavarian
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 29.08.2006, 13:51     #2
Mixaelzzz   Mixaelzzz ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Mixaelzzz
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-21635 Jork
Beiträge: 7.118

Aktuelles Fahrzeug:
520dT F11 (11/14), 120iCab (05/08), MX-5 (01/91)
Vorab: bin weder Steuerberater noch Wirtschaftsprüfer.

Bin der Meinung, dass alle drei Fahrten geschäftlich sind.

Edit wg Tippfehler Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Viele Grüße --Michael--
"Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
520dT (F11)

Geändert von Mixaelzzz (29.08.2006 um 13:56 Uhr)
Userpage von Mixaelzzz
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 13:54     #3
328i   328i ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von 328i
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 1.084

Aktuelles Fahrzeug:
328i Cabrio

M-xx3
Im Falle eines Zweifels immer Geschäftlich Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Es kommt immer auf deine Ansicht, bzw. auf deine Argumentation an, was du im Falle des Falles vertreten kannst. (Eigentlich genauso wie die Geschäftsessen, und die Steuererklärung. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. )

zu 1. Fahrt wegen beschaffung des Firmenwagens, also wegen der Firma.
zu 2. Werkstattfahrt wegen des Firmenwagens, macht man ja in jeder Firma auch zu Arbeitszeiten. (Wenn du keinen Firmenwagen hättest, müsste der nicht in die Werkstatt!)
zu 3. Nimmst du einen Geschäftspartner mit, um mit ihm noch einige Details am Flughafen im Cafe zu besprechen. (Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich noch ein Geschäftsessen absetzten Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. )
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 17:14     #4
Detlef59   Detlef59 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Detlef59
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-55XXX
Beiträge: 38.599

Aktuelles Fahrzeug:
MB GLC 250i & Audi A3 1.4 TFSI Cabrio

M#-XX
Zitat:
Original geschrieben von Mixaelzzz
Vorab: bin weder Steuerberater noch Wirtschaftsprüfer.

Bin der Meinung, dass alle drei Fahrten geschäftlich sind.

Edit wg Tippfehler Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. => Im Zweifel immer für den geschäftlichen Anlaß. Der Betriebsprüfer kann ja gerne versuchen mich vom Gegenteil zu überzeugen. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Geändert von Detlef59 (29.08.2006 um 17:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 17:16     #5
Bavarian   Bavarian ist offline
Power User
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 10.253

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C43 AMG, Porsche Cayenne diesel 958, Porsche 997 (Black Edition)
o.k., wunderbar! Danke! Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Gruß
Bavarian
__________________
Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]
In Gold we trust [Bavarian]
Userpage von Bavarian
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 18:43     #6
zinn2003   zinn2003 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 22.954
Bei ersten und zweitens sollte als Start- bzw. Zielpunkt schon das Geschäft sein sein. Ansonsten wird der Nachweis eher schwierig.
Und bei den "Deutungen" immer daran denken: Die Prüfer ist nicht verpflichtet diese "falsche" Fahrt umzuwidmen. Im Zweifel kann er das gesamte Jahr mit 1%-Regel abrechnen. Dies könnte erheblich teuerer werden als die eine Fahrt mal auf privat zu setzen Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Zitat: Danach wird getrennt zwischen geschäftlichen und privaten Fahrten.
Übrigens hast du die 3. Variante vergessen: Arbeitsweg Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Ich äußere hier im Forum generell meine Meinung.
Organspendeausweis
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 20:23     #7
Dreidreissiger   Dreidreissiger ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.213

Aktuelles Fahrzeug:
vorhanden
Zitat:
Original geschrieben von zinn2003

Und bei den "Deutungen" immer daran denken: Die Prüfer ist nicht verpflichtet diese "falsche" Fahrt umzuwidmen. Im Zweifel kann er das gesamte Jahr mit 1%-Regel abrechnen. Dies könnte erheblich teuerer werden als die eine Fahrt mal auf privat zu setzen Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Bei groben formalen Fehlern kann der Prüfer das Fahrtenbuch verwerfen, aber nicht bei solchen, auch unter Fachleuten evtl. strittigen Einstufungen. Es ist auch keine Steuerhinterziehung, wenn man eine Fahrt richtig deklariert (zB Kollege abgeholt, Mietwagen zurückgebracht), aber dann die falschen Schlußfolgerungen daraus zieht.

Ciao
Klaus
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2006, 22:30     #8
zinn2003   zinn2003 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 22.954
Mein Steuerberater und auch die Prüferin des Finazamtes haben sich dazu anders geäußert Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. . Wobei die Prüferin noch nett war. Sie wies uns auf die Prüferin der der KK und LVA hin. Die sollen das zumindest hier in Leipzig wesentlich engstirniger sehen. Und wenn Bavarian nicht wie ich von der gesetzlichen KV und Rente befreit ist, kann das Fahrtenbuch auch von denen geprüft und verworfen werden Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
__________________
Ich äußere hier im Forum generell meine Meinung.
Organspendeausweis
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2006, 17:50     #9
Bavarian   Bavarian ist offline
Power User
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 10.253

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C43 AMG, Porsche Cayenne diesel 958, Porsche 997 (Black Edition)
kann jemand eine Fahrtenbuchsoftware empfehlen, bei der man auch nachträglich noch Einträge einfügen kann und vom Finanzamt anerkannt ist?

Ich möchte auch evtl. alte Fahrtenbücher in den PC klopfen. Das Problem ist, dass ich einen häufig wechselnden Fahrzeugbestand habe (Langzeitmietwagen von Sixt wechseln alle 3 - 4 Monate) und ich schon 2 Fahrtenbücher verschlampt habe... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Gruß
Bavarian
__________________
Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]
In Gold we trust [Bavarian]
Userpage von Bavarian
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2006, 18:39     #10
zinn2003   zinn2003 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 22.954
Zitat:
Original geschrieben von Bavarian
kann jemand eine Fahrtenbuchsoftware empfehlen, bei der man auch nachträglich noch Einträge einfügen kann und vom Finanzamt anerkannt ist?

Ich möchte auch evtl. alte Fahrtenbücher in den PC klopfen. Das Problem ist, dass ich einen häufig wechselnden Fahrzeugbestand habe (Langzeitmietwagen von Sixt wechseln alle 3 - 4 Monate) und ich schon 2 Fahrtenbücher verschlampt habe... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Gruß
Bavarian
Es gibt keine "anerkannten" elektronischen Fahrtenbücher. Am besten dein Finanzamt fragen welche diese ohne Probleme akzeptieren. Grundvoraussetzung beim "Elektronischen" ist aber das nachträglich keine Einträge hinzugefügt werden können Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. . Ist der der Sinn der ganzen Geschichte Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Und beim "Nachschreiben" nicht die Schreibfarbe wechseln. Ist für den Prüfer ein Indiz für Manipulation. Und immer schön auf eventuelle km-Stände von Werkstattrechnungen etc. achten. Hier wird auch gern auf Manipulation abgestellt wenn Differenzen zwischen Fahrtenbuch und Rechnung/TÜV-Bericht auftauchen Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Excel-Tabelle wird nicht anerkannt Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. (wär auch zu einfach Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. )
__________________
Ich äußere hier im Forum generell meine Meinung.
Organspendeausweis
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:34 Uhr.