BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 29.01.2002, 16:38     #1
Jochen Schröder   Jochen Schröder ist offline
Senior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-35216 Biedenkopf
Beiträge: 5.774

Aktuelles Fahrzeug:
Land Rover Discovery, Freelander

BID JS 1
Witze...

kommen jetzt hier in diesem Thread rein.

Alle anderen diesbezglich eröffneten werden wieder gelöscht, sonst siehst hier wirklich bald aus wie Kraut und Rüben.

Ebenso gelöscht werden Postings mit "lol" und ner ellenlangen Signatur. Dafür bekommt derjenige dann 2 Postings abgezogen... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Bitte macht alle mit, ich hänge den Thread auch oben an damit er nicht flöten geht... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 29.01.2002, 16:58     #2
kloeti   kloeti ist offline
Profi
  Benutzerbild von kloeti
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 1.532
dann mach ich mal den Anfang ...

Workshop für Frauen organisiert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Thema: Förderung der Gehirnfunktionen bei der modernen Frau.
Ziel: Die Teilnehmerinnen sollen für eine faszinierende Erfahrung (die Benutzung des Gehirns) begeistert werden.
Voraussetzung: Die Bereitschaft, etwas erlernen zu wollen (wenn es auch schwer fällt)
Dauer: Brünette: 1,5 Monate je Modul
Rothaarige: 3 Monate je Modul
Blondinen: 6 Monate je Modul
Der Kurs beinhaltet 4 Module
Modul I
1.) Das Schicksal akzeptieren lernen: Ich bin als Frau geboren.
2.) Den gewohnten Lebensraum kennen lernen: Die Küche.
3.) Wie halte ich in meiner Handtasche Ordnung? (unter Aufsicht)
4.) Wie kaufe ich in weniger als 4 Stunden ein: Grundbegriffe.
5.) Grenzen ziehen: Wie schminke ich mich richtig?
6.) Programmierkurs I (alle): Bedienung des Mikrowellen- Ofens.
7.) Programmierkurs II (nur Brünette & Rothaarige): Der Videorecorder.
Modul II
1.) Gleichung mit einer Unbekannten: Das Auto.
2.) Gruppendynamische Übung: Was muss ich tun, wenn ich im Auto sitze?
3.) Einparken, 1. Teil: Grundwissen.
4.) Einparken, 2. Teil: Manöver.
5.) Eine echte Herausforderung: Die Bremse und das Gaspedal.
6.) Das Getriebe: Vollständige Unterweisung. (für Blondinen nur Automatikgetriebe)
7.) Korrektes Benutzen des Blinkers.
8.) Geometrie Grundkurs: Bewegliche Körper.
9.) Optische Wahrnehmung: Rote, grüne und gelbe Ampel. (praktische Übungen)
10.) Sonderkurs: Einparken in der Garage.
11.) Gleichung mit mehreren Unbekannten: Werkzeug & Zubehör.
12.) Überlebenskurs I: Wo ist der Warnblinker?
13.) Überlebenskurs II: Reifenwechsel 1 Reifen.
14.) Überlebenskurs III: Reifenwechsel mehrere Reifen. (...Ja, das geht auch!)
15.) Überlebenskurs IV: Öl- und Wasserstand erfolgreich prüfen.
Modul III
1.) Grundverständnis Schuhe: Keine Absätze der Welt werden mich auf das Niveau des Mannes bringen.
2.) Vokabular I: Definition des Wortes „Ja“. Korrektur der Übungen von „Bist Du fertig?“
3.) Vokabular II: Definition des Begriffes „5 Minuten“.
4.) Soziologie: Fussball ist kein Sport, sondern eine heilige Handlung.
5.) Bürgerrecht & Moral I: Leben mit „Ranissimo“.
6.) Bürgerrecht & Moral II: Unterhaltungen der Männer zum Thema „Fussball“.
7.) Bürgerrecht & Moral III: Sich niemals in diese Unterhaltungen mischen.
8.) Wie vermeide ich unnötige Fragen (z.B. „Findest du mich schön?“ oder „Habe ich etwas Besonderes?“)
9.) Aufrichtigkeit I: Frauen pupsen auch, experimentelle Gruppenaufgabe.
10.) Aufrichtigkeit II: Rasieren und mehr (Intensivkurs für Brünette) Der männliche Teil der Frau.
11.) Einkaufsverhalten I: Die Visa- Card, Definition des Wortes „Kreditrahmen“
12.) Einkaufsverhalten II: Ich kann auch die Getränkeharrasse schleppen
13.) Warum meine Mutter nicht bei uns willkommen ist (1000 Fallbeispiele)
14.) Das Wunder „Zeit“: Das Abendessen zum geeigneten Zeitpunkt servieren
Modul IV: Umgang mit der Realität
1.) Telefonkurs: Wann muss ich auflegen? Gruppenaufgabe: je 4 Frauen/Telefon (Schlafsack einplanen)
2.) Schminkkurs: Die weibliche Metamorphase. (Diavortrag)
3.) TV- Therapie I: Nicht mehr „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ schauen
4.) TV- Therapie II: Liebesfilme sind pure Fiktion, nicht die Realität.
5.) Ich und mein Körper: Das Gesetz der Schwerkraft.
Sich so akzeptieren wie man (Frau!) ist:

Geändert von kloeti (29.01.2002 um 17:00 Uhr)
Alt 29.01.2002, 17:07     #3
Jens1111   Jens1111 ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Jens1111
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Brandenburg
Beiträge: 309

Aktuelles Fahrzeug:
F01-740D LCI (10.2012)
Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt, und der Bewerber wurde auch tatsächlich eingestellt!!!

1. Name/Vorname:
Jancqueur, Herve

2. Alter:
28

3. Gewünschte Stellung:
Alle Kamasutra-Stellungen, und zwar so oft wie möglich. Jetzt mal ernsthaft, ich mache alle Arten von Arbeiten. Wenn ich wirklich in der Lage wäre, Ansprüche zu stellen, wäre ich jetzt nicht hier.

4. Gehaltsvorstellungen:
51'000 DM brutto im Jahr, plus Weihnachtsgeld und Extrazulagen. Wenn das nicht möglich ist, machen sie mir ein Angebot, wir können verhandeln.

5. Ausbildung:
Ja.

6. Letzte Anstellung:
Lieblingszielscheibe eines sadistischen Abteilungsleiters

7. Letztes Gehalt:
Unter meinem tatsächlichen Niveau.

8. Offenkundige Erfolge (im Rahmen dieser Arbeit):
Eine unglaubliche Ausstellung von gestohlenen Kugelschreibern, die zur Zeit in meiner Wohnung zu besichtigen ist.

9. Gründe für Ihre Kündigung:
Siehe Frage Nr. 6.

10. Verfügbarkeit:
Ja

11. Gewünschte Arbeitszeiten:
Von 13.00 bis 15.00 Uhr, montags, dienstags und donnerstags.

12. Haben Sie besondere Fähigkeiten?
Natürlich, aber diese sind in einem intimeren Bereich als in einem > Fast-Food Restaurant von Nutzen.

13. Dürfen wir Ihren aktuellen Arbeitgeber kontaktieren?
Wenn ich einen hätte, wäre ich nicht hier.

14. Hindert sich Ihre physische Verfassung, etwas zu heben, das schwerer ist als 20 Kg?
Das kommt drauf an. 20 kg von was?

15. Haben Sie ein Auto?
Ja. Aber die Frage ist falsch formuliert. Sie müsste vielmehr heissen: "Besitzen Sie ein Auto das noch fährt, und haben Sie den entsprechenden Führerschein?" Die Antwort auf diese Frage wäre ohne jeden Zweifel eine andere.

16. Haben sie schon einen Wettbewerb gewonnen oder eine Auszeichnung erhalten?
Eine Auszeichnung nicht aber ich habe schon zweimal drei Richtige im Lotto getippt.

17. Rauchen Sie?
Nur beim Sex.

18. Was möchten Sie in 5 Jahren machen?
Auf den Bahamas wohnen,zusammen mit einem superreichen Top-Model, das mich vergöttert. Um ehrlich zu sein, möchte ich das jetzt schon, wenn Sie mir sagen könnten, wie ich das anstellen soll.

19. Können Sie uns bestätigen, das die oben gemachten Angaben vollständig und wahrheitsgemäss sind?
Nein, aber es liegt an Ihnen, das Gegenteil zu beweisen.

20. Welches ist der Hauptgrund, sich bei uns zu bewerben?
Dazu habe ich zwei Versionen:
1. Die Liebe zu meinen Mitmenschen, ein profundes Mitgefühl und die Möglichkeit anderen zu helfen, satt zu werden.
ODER:
2. Horrende Schulden.
-Was denken Sie?
Alt 29.01.2002, 17:09     #4
Matti   Matti ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Matti
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-81xxx München
Beiträge: 2.056

Aktuelles Fahrzeug:
Alpina B3 s

M-?? xxxx
Eine nackte Frau liegt im Stadtpark. Kommt ein Häschen vorbeigehoppelt und beschnuppert ihr Gesicht. Es fragt: "Was ist das?" "Das ist mein Gesicht", sagt die Frau. Es hoppelt tiefer. "Und was ist das?" "Das sind meine Brüste." Es hoppelt noch tiefer. "Und was ist das?" Sagt die Frau: "Das ist mein Häschen." Es schnuppert und sagt:"Tot, ne?"
__________________
Gruss
Matthias
Userpage von Matti
Alt 29.01.2002, 17:13     #5
Matti   Matti ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Matti
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-81xxx München
Beiträge: 2.056

Aktuelles Fahrzeug:
Alpina B3 s

M-?? xxxx
Zwei Lokfuehrer unterhalten sich, sagt der eine: "Du, gestern ist mir was tolles passiert: Ich fahr so durch die Nacht und auf einmal sehe ich eine nackte Frau auf den Schienen liegen ... Ich hab den Zug angehalten, bin ausgestiegen und hab eine irre Nummer mit ihr geschoben." Fragt der andere: "Und, hat sie dir auch einen geblasen?" Erwidert der eine: "Ne, leider nicht, ich hab den Kopf von der Frau nicht gefunden!
__________________
Gruss
Matthias
Userpage von Matti
Alt 29.01.2002, 17:29     #6
kloeti   kloeti ist offline
Profi
  Benutzerbild von kloeti
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 1.532
Mc Donald Angestellter, habe sein Arbeitszeugnis gefunden.

Arbeitszeugnis...

1. Email

Sehr geehrter Big Boss!

Mein Assistent, Herr Meyer, ist immer dabei
eifrig seine Arbeit zu tun, und dass mit großer Umsicht, ohne jemals
seine Zeit mit Schwätzchen mit seinen Kollegen zu verplempern. Nie
lehnt er es ab, anderen zu helfen und trotzdem
schafft er sein Arbeitspensum; und sehr oft bleibt er länger
im Büro, um seine Arbeit zu beenden. Manchmal arbeitet er sogar
in der Mittagspause. Mein Assistent ist jemand ohne
Überheblichkeit in bezug auf seine große Kompetenz und überragenden
Computerkenntnisse. Er ist einer der Mitarbeiter, auf die man
stolz sein kann und auf deren Arbeitskraft man nicht
gern verzichtet. Ich glaube fest daran, dass es Zeit wird für ihn
endlich befördert zu werden, um ihm zu ermöglichen, seine eigenen Wege
zu gehen. Die Firma kann davon nur profitieren.

2. Email

Sehr geehrter Big Boss!

Als ich mein erstes E-mail an Sie geschrieben habe, hat mein
Assistent, dieser Volltrottel, dummerweise neben mir gestanden.
Bitte lesen Sie meine erste Nachricht noch einmal - aber diesmal nur
jede "ungerade" Zeile

Geändert von kloeti (29.01.2002 um 17:32 Uhr)
Alt 29.01.2002, 17:44     #7
Bernie-S   Bernie-S ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-75179 Pforzheim
Beiträge: 2.109

Aktuelles Fahrzeug:
E60 - 525d
Lothar Matthäus trifft einen Freund. “Was soll ich bloß machen? Morgen muss ich nach Amerika fahren, dabei spreche ich doch gar kein Englisch.”
Sagt der Freund: “Das ist ganz einfach. Wenn du ganz langsam und deutlich redest, dann versteht dich jeder.”
Lothar fährt also nach New York, setzt sich in eine Bar und sagt ganz langsam und deutlich zum Ober:
“Gu - ten - Tag! - Ich - möch - te - bit - te - ein -Weiß - bier.”
“Wo kommen Sie denn her?”, fragt der Ober.
“Aus - Her - zo - gen - au - rach. - Und - Sie?”
“Aus Fürth.”
Sagt Lothar: “Ja, wenn wir beide aus Franken kommen, warum red´ ich dann Englisch?”
Alt 29.01.2002, 17:53     #8
Michael M3   Michael M3 ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Michael M3
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: D-32425 Minden/ Westf.
Beiträge: 1.206

Aktuelles Fahrzeug:
///M3 E36 Coupe

MI-LA XX
Ein Mann hat sich im Wald verlaufen. Nach 4 Wochen ohne Essen und Bett findet er endlich ein kleines Haus im Wald. Er klopft an und ein kleiner uralter Chinese öffnet ihm. Der Mann erklärt seine Notlage und der Chinese bietet ihm für die Nacht ein Bett an und bittet ihn, gemeinsam zu Abend zu essen. Der Chinese stellt jedoch eine Bedingung an die Einladung, eine kleine Enkelin wohnt bei ihm, und er möchte auf keinen Fall, dass irgendein Gast sie auch nur berührt. Der Mann nahm die Einladung dankend an und ging auf die etwas wunderliche Bedingung ein. Da warnte ihn der alte Chinese nochmals, wenn er seine Enkelin auch nur berühren wurde, so müßte er einen schrecklichen, dreiteiligen chinesischen Horrortest überstehen; der Mann willigte nochmals ein und freute sich auf das Essen und sein Bett. Beim Abendessen kapierte der Mann, was es mit der seltsamen Drohung auf sich hatte, die kleine Enkelin des alten Chinesen war eine junge Dame und die hübscheste asiatische Perle, die er je gesehen hatte. Wahrend des Essens konnte er seinen Blick nicht von ihr abwenden, und auch Sie schien Gefallen an ihm zu haben, möglicherweise lebte sie schon Jahre allein mit ihrem Großvater im Wald. Als sich nach dem Essen jeder in sein Zimmer zurückzog, passierte, was passieren musste, der Mann hielt es nicht aus und ging in das Zimmer des Mädchens, als er glaubte, der Großvater schlief schon fest. Er dachte sich, auch wenn er es merken sollte, was ist schon ein Chinesentest gegen eine Nacht mit dieser Frau. Die Nacht war dann tatsächlich auch die schönste Nacht seines Lebens. Als er am anderen Morgen in seinem Zimmer aufwachte, hatte er ein beklemmendes Gefühl auf der Brust. Er machte die Augen auf und sah, dass ein großer Stein auf seiner Brust lag, auf dem ein Zettel klebte mit der Aufschrift: "Erster chinesischer Horrortest: Felsbrocken auf Brust". Der Mann dachte sich, der alte Chinese hat es dann wohl doch mitbekommen, aber das Steinchen ist wohl lächerlich. Er nahm den Felsbrocken und warf ihn aus dem Fenster. In diesem Moment sah er, dass auf dem Felsbrocken noch ein zweiter Zettel klebte: "Zweiter chinesischer Horrortest: Felsbrocken mit Schnur an linkem Hoden gebunden." Der Mann bemerkte die Schnur, aber er konnte den Felsbrocken nicht mehr fangen. Geistesgegenwärtig sprang er aus dem Fenster dem Stein hinterher, um das Schlimmste zu verhindern. Nachdem er aus dem Fenster gesprungen und schon im freien Fall war, bemerkte er einen weiteren Zettel an der Hauswand mit der Aufschrift: "Dritter chinesischer Horrortest: rechter Hoden mit Schnur an Bettpfosten angebunden."


So Long
Michael M3
__________________
///Michael M3
Image ist nichts, BMW ist alles!!!

Meine Schwanzverlängerung!!! GFK-Umbauten?? Schaust du hier: GFK-Freak.de !!
Alt 29.01.2002, 18:12     #9
Falcata   Falcata ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: D-65183 Wiesbaden
Beiträge: 736

Aktuelles Fahrzeug:
530i A E39 BJ 06/02

WI-** 38
Er: "Schatzi, hier hast Du Dein Aspirin." Sie: "Bist Du bloed? Ich habe doch gar keine Kopfschmerzen." Er: "Prima, dann koennen wir ja bu****!"
__________________


Was kann ein Tag schon bringen der mit Aufstehen beginnt.
Alt 29.01.2002, 18:28     #10
Bernie-S   Bernie-S ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-75179 Pforzheim
Beiträge: 2.109

Aktuelles Fahrzeug:
E60 - 525d
That´s America!

Doom of Mankind
In case you needed further proof that the human race is doomed, here are some actual label instructions on consumer goods:

On Sears hairdryer:
Do not use while sleeping.

On a bag of Fritos:
You could be a winner! No purchase necessary. Details inside.

On a bar of Dial soap:
Directions: Use like regular soap.

Some Swann frozen dinners:
Serving suggestion: Defrost.

On a hotel-provided shower cap in a box:
Fits one head.

On Tesco´s Tiramisu desert:
Do not turn upside down. (Printed on the bottom of the box.)

On Marks & Spencer Bread Pudding:
Product will be hot after heating.

On packaging for a Rowenta Iron:
Do not iron clothes on body.

On Boot´s Children´s Cough Medicine:
Do not drive car or operate machinery.

On Nytol (a sleep aid):
Warning: may cause drowsiness.

On a Korean kitchen knife:
Warning: Keep out of children.

On a string of Chinese-made Christmas lights:
For indoor or outdoor use only.

On a Japanese food processor:
Not to be used for the other use.

On Sainsbury´s Peanuts:
Warning: contains nuts.

On an American Airlines packet of nuts:
Instructions: open packet, eat nuts.

On a Swedish chainsaw:
Do not attempt to stop chain with your hands.

On ice machine in Sands Hotel lobby:
Keep frozen or ice will turn to water.
Thema geschlossen Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:09 Uhr.