BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.05.2019, 06:32     #1
haribo530d   haribo530d ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von haribo530d

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: D-73079 Süssen
Beiträge: 408

Aktuelles Fahrzeug:
MB X204 350 CDI BlueEff 4matic (GLK)

GP- ** 304
Urlaub an Kanadas Westküste

Hallo zusammen,

ich frag mal so in die Runde, da es hier ja sicherlich jemanden gibt, der schon mal in Kanada, insbesondere an der Westküste, Urlaub gemacht hat.

Wir wollen 2020 im August für 3 Wochen dort Urlaub machen und sind auf der Suche nach Tipps und must-seen Locations.

Was noch nicht feststeht, ob im Mietwagen & Hotels oder im Camper, ne Rundreise soll es aber werden. Auch sind wir noch unschlüssig, ob wir das alleine machen sollen oder uns einer Gruppe anschließen sollen.

Achso, wir = [2 Erwachsene, Naturliebhaber, Wasseranbeter(zu relaxen, nicht zum am Strand liegen), Wanderer...]

Bin mal auf Anregungen und Vorschläge gespannt...

Besten Dank im Voraus...

haribo530d
Userpage von haribo530d Spritmonitor von haribo530d
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 10.05.2019, 09:24     #2
Cephalopod   Cephalopod ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 6.004

Aktuelles Fahrzeug:
E61 520dA, Fiat 500 1.2, VW Polo VI 1.0 TSI, Piaggio Vespa ET2
Vancouver und Victoria sind sicher Pflicht.
Ich empfehle auch einen Abstecher nach Seattle, vielleicht auch bis Portland/Oregon. Tolles Aquarium Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Mt. Rainier ist ein wunderschönes Wandergebiet Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Ferienwohnung in Bibione zu vermieten: http://tinyurl.com/na4f7s5 - Verfügbarkeit: http://tinyurl.com/oo8qufd
Bei Interesse: PM
Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 09:48     #3
otti X5   otti X5 ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von otti X5
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 3.615

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A6 Allroad 3,0 BiTDI
War Ende der 90er Jahre mit einem guten Freund drüben. Wir haben uns in Vancouver einen Chevrolet Blazer gemietet und sind von dort aus über Hope und weiter durchs Okanagan Valley, Kelowna ist eine schöne Stadt. Dann weiter hoch über Revelstoke, Banff, dann Icefield Parkway bis Jasper Nationalpark. Von dort aus bis nach Prince Ruppert und mit der Inside Passage Fähre bis Port Hardy auf Vanvouver Island. Victoria angeschaut und dann mit der Fähre rüber nach Vancouver und dann wieder heim. Haben für das Ganze zweieinhalb Wochen gebraucht.

Die Reiseroute habe ich mir damals von einer Route vom ADAC abgeschaut, aber nicht über den ADAC gebucht. Die einzelnen Übernachtungen unterwegs habe ich im Vorfeld über ein Reisebüro bei uns im Ort reservieren lassen. Wichtig wenn man die Inside Passage machen will dass man da schon das Ticket und die Übernachtung vor und nach der Fähre von zuhause aus gebucht hat sonst bekommt man in der Hauptreisezeit keinen Platz mehr.

Wir waren die letzte Augustwoche und die ersten Septemberwochen dort, das Wetter ist schön und vor allem die Stechmücken sind bei dem ersten Nachtfrost weg. Die können im Sommer schon arg lästig sein. Ich würde das genau wieder so machen, war eine super tolle Reise. Unbedingt auch in Vancouver den Stanley Park anschauen.
Ansonsten ist Jasper sehr schön und die Inside Passage.
Oder halt alles andere auch.
Würde das alleine machen und keine Gruppenreise buchen.
Da ist man flexibel, wir haben unterwegs mal bei einem Blockhausbauer angehalten und mit den zwei Jungs geschwätzt, sowas geht mit einer Gruppe eher nicht.
__________________
Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
Sorge dafür, dass es sehenswert ist.
Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 10:44     #4
Cephalopod   Cephalopod ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 6.004

Aktuelles Fahrzeug:
E61 520dA, Fiat 500 1.2, VW Polo VI 1.0 TSI, Piaggio Vespa ET2
Bezüglich Übernachtung kann ich die spontane Motel Lösung empfehlen.
Davon gibt es eigentlich immer eines in der Nähe, was frei ist und auch in durchaus unterschiedlichen Preisklassen.
Wir waren Luxusmäßig relativ anspruchslos und haben zwischen 20 und 30 US$ pro Nacht nie Meckern können.

Tipp: es gibt mit der ADAC-Karte teilweise gute Rabatte in Hotels/Motels. Ist ein AAA-Partnerclub.
https://www.aaa.com/international/in...ffiliates.html

Die machen auch kostenlose Pannenhilfe für ADAC Mitglieder.

Noch ein Tipp:
Vergesst beim Wandern nie eine "Bear Bell" mitzunehmen.
Bären sind nur gefährlich, wenn sie von Wanderern überrascht werden. Mit dem Glöckchen hören sie euch schon von Weitem und ziehen Leine.
https://www.mec.ca/en/product/5006-727/Bear-Bell
__________________
Ferienwohnung in Bibione zu vermieten: http://tinyurl.com/na4f7s5 - Verfügbarkeit: http://tinyurl.com/oo8qufd
Bei Interesse: PM

Geändert von Cephalopod (10.05.2019 um 10:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 19:40     #5
youngdriver   youngdriver ist offline
Power User
  Benutzerbild von youngdriver
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 13.594
Vancouver fand ich schrecklich. War damals total entsetzt. Nach vielen USA Aufenthalten war ich damals das erste mal in Canada.

Toronto im Osten hat mir da deutlich! besser gefallen wobei auch das kein highlight war. Ich kann mit Canada leider nicht so viel anfangen ist für mich das schlechte USA. So ähnlich wie Australien. Ist sicher nicht objektiv aber für mich fühlt es sich so an.

In Vancouver gibt es halt extrem viele Immigranten, melting pott... stehe ich nicht so drauf.

Mt. Rainier ist ok. Wenn man ein Naturliebhaber ist kann man da denke ich sehr glücklich werden. Seattle fand ich ganz gut, erster Starbucks, Farmers Market, Needle.... gibt schon paar Sachen die man so allgemein kennt die cool sind. Portland...Oregon....ja nicht ganz so mein Geschmack. ICh muss sagen dass es mir da oben mit am wenigsten in den USA gefallen hat. Montana fand ich wiederrum wieder cool. Ist ziemlich Geschmacksache aber man macht auf keinen FAll etwas falsch sich das da oben anzuschauen.

Ich an eurer Stelle würde paar Tage in die Timberline Lodge gehen
https://www.timberlinelodge.com/
jeden Abend Shining auf Netflix schauen und in den extrem gemütlichen Cafes und Restaurants meine Zeit verbingen.
Fand das ganz toll da, die 30min Zufahrt zum Hotel fand ich auch mega! Ist wie im Film wobei die Strecke nicht die gleiche ist, egal.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Stichworte
Camper, Kanada, Rundreise

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitszeiten und Urlaub: Wie flexibel muss man sein? L'âme Geplauder 46 09.07.2010 10:54
Dänemark Urlaub - wo sind die Verbotsschilder? Audin Geplauder 26 04.08.2009 09:58
Steinbrück fordert: In Zukunft auf einen Urlaub verzichten Caballero Geplauder 121 27.08.2006 02:31
gebuchter Urlaub wegen Chef in Gefahr: zulässig? icePatrick Geplauder 36 08.07.2006 23:20
Regelung für Überstunden, Dienstreisen, Urlaub ChrisE36 Geplauder 9 26.08.2004 20:46







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:29 Uhr.