BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2010, 21:50     #31
offline   offline ist offline
Power User
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Stuttgart/Hamburg
Beiträge: 10.210

Aktuelles Fahrzeug:
Daimler
Wenn die Arbeitszeit zu viel ist, dass man nicht mehr abschalten kann, dann ist die Arbeitszeit verantwortlich für den Burnout, u.a.

Und da muss ich YD zustimmen. Geh zum Arzt falls du dich schlecht fühlst, rede mit einem guten freund drüber und schau dass du weniger Arbeit machst.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 20.01.2010, 21:53     #32
Investor   Investor ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 20.326
Zitat:
Da waren nicht alle anwesend, und es wäre schwierig gewesen alle einzufangen. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Offiziell oder inoffiziell?
Die Offizielle dürfte Dir für diese Branche ja bekannt sein, und über Inoffizielle möchte ich nicht öffentlich reden.
Allerdings frage ich mich was das Thema jetzt mit der Arbeitszeit etc. zu tu hat?
Kann man nicht auch Syptome zeigen unabhängig der Arbeitszeit oder Zahl der Kollegen?
Es kommt ja auch darauf an was man sich persönlich alles zumutet oder zugemutet bekommt.
Die Arbeitszeit ist ein Indiz, mit den genannten Symptomen/Schilderungen kannst Du wirklich ein Burnout-Syndrom haben.
Oder Alkohol-Abusus, Persönlichkeitsstörung, Psychose, Schilddrüsenüberfunktion, Herz-Rhytmus-Störungen, Gürtelrose oder einfach nur Schnupfen Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 21:54     #33
CityCobra   CityCobra ist offline
Power User
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: D-46xxx
Beiträge: 23.772

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0si Coupe Individual / Performance

RE-ZZ
Zitat:
Das ist ja super wenn man in der Personalplanung nicht mal die Anzahl der Mitarbeiter kennt... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Noch so eine unqualifizierte Bemerkung und ich überlege das erste Mal jemand auf Ignor zu setzen. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Es gibt innerhalb der Firma auch unterschiedliche Geschäftszweige etc., und ich bin und kann nicht für alle zuständig sein.
Reicht das jetzt, oder muss ich Euch eine Zeichnung machen?
Und jetzt werde mal wieder etwas netter, schließlich war ich es der Dir heute als Erster zu Deinem Ehrentag gratuliert hatte. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Userpage von CityCobra
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 22:02     #34
Zeropage   Zeropage ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Zeropage
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 2.182

Aktuelles Fahrzeug:
Z3 coupe 3.0i (Ringtool), Hyundai Getz 1.5 CRDI

KA-EE2121
Zitat:
und schau dass du weniger Arbeit machst.
Ich war wahrscheinlich nicht gemeint aber meine 2 cents dazu:

Äh? Jobwechsel? In der Wirtschaftskrise? Da gibts für mich z.B. nur Stellen in der Schweiz (www.jobs.ch) die frei sind

Oder weniger Arbeit verlangen? Man darf ja froh sein wenn man seinen Beruf noch machen darf...

Aber mehr ist fürs Inet echt nicht geeignet, denn grundsätzlich liebe ich meinen Job.
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 22:08     #35
Investor   Investor ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 20.326
Zitat:
Ich war wahrscheinlich nicht gemeint aber meine 2 cents dazu:

Äh? Jobwechsel? In der Wirtschaftskrise? Da gibts für mich z.B. nur Stellen in der Schweiz (www.jobs.ch) die frei sind

Oder weniger Arbeit verlangen? Man darf ja froh sein wenn man seinen Beruf noch machen darf...

Aber mehr ist fürs Inet echt nicht geeignet, denn grundsätzlich liebe ich meinen Job.
Ich denke schon das jeder das ein bisschen selbst in der Hand hat. Regelarbeitszeit plus etwas mehr ist ja okay, wenn das Überhand nimmt und die Gesundheit zerstört: No way.

Sowas überlegen sich die meisten erst spät - zu spät.
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 22:28     #36
Zeropage   Zeropage ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Zeropage
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 2.182

Aktuelles Fahrzeug:
Z3 coupe 3.0i (Ringtool), Hyundai Getz 1.5 CRDI

KA-EE2121
@Investor: ...Arbeitszeit geht seit ein paar Wochen "dank" bestimmter nicht näher beschreibbarer Zustände.


Ich umschreib mal mein Problem etwas:

Ich werde gefragt ob ich Job "Planung Fenster putzen" übernehmen würde, weil ich so gut planen und Schulungsanleitungen schreiben kann.

Ich sage zu und bin seither namentlich "Fensterputz-Leiter (=Leitung)".

Behalte aber mit dem größten Zeitaufwand von 95% meinen alten Job ebenso und werd ihn aufgrund Dauerkundenbetreuung nicht los, nennen wirs mal "Treppenputz-Leiter".

Dann stellt sich heraus, dass ich im neuen Job nicht nur die Sparte "Fenster" betreuen muss, sondern auch "Keller", "Speicher", und "Fliesen legen".

Davon hab ich aber keine Ahnung und bräuchte erst mal intensiv Selbstschulung von Kollegen aus der Abteilung "Fliesen legen", die interne Schulung gibt es aber nie. Nur danebenstehen und denen zugucken - da lernt man ja zu wenig. Das wird mir aber nur angeboten. Anstatt dass mein Chef und der Chef der Kollegen das untereinander klären, soll ich das von Kollege zu Kollege tun. Wie soll das gehen? Der hat ja sein Tagesgeschäft und kann sich nicht intensiv um mich kümmern. Ausserdem macht sein Chef nicht mal mit Excel eine Personalplanungstabelle wie ich in meiner Abteilung, somit weiss ich nie wann jemand seiner Truppe was macht, dass mich weiterbringen würde beim Mitmachen.

Anleitungen aus der Fachabteilung gibt es auch nicht, kann also weder mich durch Lesen schulen noch die Kunden, bzw. blamiere mich bei Terminen weil die merken "der kann ja schlechter Fliesen legen als wir OHNE Schulung".

Nun steht auf meiner Stirn anscheinend für alle gut sichtbar eintätowiert: "Genie in Sachen Fliesen legen, Keller, Speicher, Fensterputzen, Treppenputzen". Und jeder schiebt seinen Mist auf mich ab.

Gelernt habe ich aber nur "Treppenputzen", die anderen Sachen nie qualifiziert mitbekommen, so dass man Semi-Profis unter den Kunden noch was beibringen könnte...

Alles unklar jetzt, oder? Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

So nun aber wieder Full-BTT zum Burnout...
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 22:52     #37
Michael29   Michael29 ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: D-70xxx
Beiträge: 2.725

Aktuelles Fahrzeug:
220iA (F23); X1 2.0i xDrive (F48)

LB
Ferndiagnose ist sicher schwer möglich wobei ich auch behaupten würde, dass schon allein das viele Schreiben im BMW Treff ein Zeichen dafür ist dass der Burnout nicht so weit fortgeschritten sein kann. Hört sich jetzt natürlich platt an, aber ein Burnout Werdegang geht afaik fast immer damit einher, dass Hobbies vernachlässigt werden, weil man sich entweder nur noch mit dem Job beschäftigt oder total depressiv und antriebslos ist.
Auch wenn Du Dir nicht sicher bist was Du genau hast, wäre IMHO ein Work-Life-Balance Seminar sicher nicht das verkehrteste. Da ich auch dazu neige, den Job zu wichtig zu nehmen, habe ich vor Jahren mal eins gemacht und es war sehr informativ und auch abschreckend.
Von einem, der im Stress seinen Chef zu hart angegangen ist (was ihm als Nervenzusammenbruch ausgelegt wurde) bis zum Alkoholiker war alles dabei.
Was es bringt ist natürlich immer fraglich, aber für mich war es damals die Motivation mit Jogging anzufangen- was ich mit Ausnahme von kurzen (Winter-) Pausen bis heute durchgezogen habe.
In Zeiten der Wirtschaftskrise werden solche Seminare allerdings meist nicht mehr bewilligt.

Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 22:58     #38
CityCobra   CityCobra ist offline
Power User
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: D-46xxx
Beiträge: 23.772

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0si Coupe Individual / Performance

RE-ZZ
Zitat:
Ferndiagnose ist sicher schwer möglich wobei ich auch behaupten würde, dass schon allein das viele Schreiben im BMW Treff ein Zeichen dafür ist dass der Burnout nicht so weit fortgeschritten sein kann.
Na ich weiß nicht - Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Beitrag im Thema: Burnout-Syndrom oder einfach nur Stress?
Zitat:
Auch wenn Du Dir nicht sicher bist was Du genau hast, wäre IMHO ein Work-Life-Balance Seminar sicher nicht das verkehrteste.
Danke für die Info, war mir bisher nicht bekannt.
Userpage von CityCobra
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2010, 01:36     #39
L'âme   L'âme ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 15.820
Und vielleicht solltest Du auch mal über Dein persönliches "Zeitmanagment" nachdenken.

Wenn Du wirklich viel auf der Arbeit (und vielleicht auch privat) zu tun hast, Dir eine Liste machen und die Aufgaben, nach Wichtigkeit sortiert, der Reihe nach erledigen.

Nicht tausend Sachen gleichzeitig halbherzig machen, oder - genauso schlimm - alle Dinge perfekt erledigen wollen.

Falls es zurzeit übermäßig stressig ist, dann Zähne zusammenbeissen und durch. Dann halt andere, unwichtigere Dinge mal sein lassen.

Habe mir mal erlaubt, etwas zu schnüffeln. Ist eigentlich egal, welches Datum man nimmt

Am 19.01 hast Du um 01:03 einen Beitrag gepostet. Danach bist Du scheinbar ins Bett.
Dann ging es wie folgt weiter:

07:27 / 7:41 / 7:48 / 8:03 / 8:11 / 8:19 / 8:24 / 10:26 / 11:11 / 11:59 / 12:22 / 14:31 / 15:09 / 16:48 / 18:41 / 18:49 / 19:07 / 19:09 / 19:14 / 19:16 / 20:07 / 20:48 / 21:01 / 21:11 / 21:13 / 21:33 / 21:44 / 22:02 / 22:14 / 22:22 / 22:54

Versteh' mich nicht falsch, ist nicht böse gemeint. Aber Du postet quasi im Minutentakt hier in diesem Forum, liest scheinbar fleissig auf Chip & Co und bist noch in anderen Foren aktiv. Deinen Fernsehkonsum lasse ich mal weg, wird ja wohl nebenbei sein.

Aber wenn Du so viel Arbeit hast, dann lass' doch mal Deinen Privatkram zu Hause. Dann schaffst Du sowieso schonmal wesentlich mehr, außerdem musst Du Dich nicht jedesmal neu reindenken, wenn Du durch irgendwelche Foren abgelenkt bist.

Zu Hause vielleicht auch mal in Sachen Computer etwas kürzer treten, Deine Frau wird Dir dankbar sein.

Hier läuft nix weg, selbst wenn man mal ein paar Tage oder Wochen nicht oder wenig reinschaut.

Ich würde sagen, an einem Burn Out Syndrom leidest Du nicht. Aber ich bin kein Arzt und kein Psychologe.

Die Diagnose Verlangen nach Alkohol, Tabak, Internet- und Computeraktivitäten, vielem Essen oder häufigerem Sex ist aber so allgemein gehalten, da kann man wohl in die Hälfte der Bevölkerung etwas reininterpretieren.
_________
Mir ging es so ähnlich wie Zeropage in meinem alten Job. Da ich gleichzeitig jemand bin, der alles gerne 110%ig hat, tat ich mich auch schwer damit, Aufgaben zu verteilen und habe es dann oft lieber selbst erledigt. Auch mal am Samstag von 5 Uhr morgens bis 23 Uhr abends (durchgehend). Mir hat die Arbeit Spaß gemacht, aber ich wollte einfach keine "Führungskraft" (waren nur ne Handvoll Mitarbeiter, aber mir fällt kein anderes Wort ein) sein. Aber man wird ja nicht gefragt.
Immer alles vernünftig gemacht, ein paar gute Ideen gehabt und bei Besprechungen seinen vorlauten Mund nicht halten können und bumms, schon hat noch mehr um die Ohren und noch mehr Verantwortung.

Irgendwann hatte ich die Nase voll, war privat zu nix mehr zu gebrauchen, hatte nur noch die Firma im Kopf und habe von zu Hause aus auch noch gearbeitet.

Also Handtuch geschmissen und einen völlig anderen Job gesucht, da auf die schnelle nix kaufmännisches verfügbar war, dann halt vom Abteilungsleiter zum blöden LKW-Fahrer.
Die erste Firma war ein Griff ins Klo (da gibts auch einen Lebenskrise-Thread von mir zu. Danke an dieser Stelle nochmals an die PNs von Garfield und Scam2000., die mir die Augen geöffnet haben), aber in der jetzigen Firma (seit 05/2008) bin ich meist zufrieden. Arbeitszeiten sind mit im Schnitt 12-13 Stunden täglich und Wochenende von 45-55 Stunden zwar auch nicht ohne und manchmal stinkt es mir auch, daß man weder etwas planen kann, noch großartig Zeit für sonstige Aktivitäten hat, aber das passt schon so.

Vielleicht auch eine Möglichkeit für Dich? Wechseln kann auch gut sein.
Bei Dir natürlich schwieriger. Mit Familie und Haus ist es natürlich auch ein hohes Risiko.
__________________


Geändert von L'âme (21.01.2010 um 01:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2010, 05:10     #40
BigTom   BigTom ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: 71063
Beiträge: 12.457

Aktuelles Fahrzeug:
RAM & Corvette

BB-GT-xx
Hat jemand gestern den Bericht auf 3Sat - Japan - sterben für die Firma gesehen?

http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/b...129/index.html

Zieht Euch das mal rein.. das ist hammerhart!

Lief gestern auf 3Sat um 21 Uhr
__________________
Wenn es Räder oder Brüste hat, macht es irgendwann Schwierigkeiten
Userpage von BigTom
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Stichworte
Beruf, Burnout-Syndrom, Erschöpfung, Stress

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3er / 4er allg. 330i geht einfach aus 330i Dreier / Vierer 4 31.08.2002 10:21
Mein kleiner Fahrbericht vom neuen 745i - einfach nur genial!! Peterle Geplauder 8 16.08.2002 09:13
3er / 4er allg. zu blöd zum Birnen Tauschen bei Blinker oder einfach nur zu blöde Anleitung... ? disaster Dreier / Vierer 6 13.08.2002 08:21
Meine Leidensgeschichte (Compact Reperatur & Studium Stress) Markus20 Geplauder 8 16.07.2002 15:12
Einfach zu erreichende Mehrleistung??? (kein Chip!) cherche BMW M 16 20.06.2002 16:22







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:58 Uhr.