BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.09.2007, 20:02     #41
Gast 1  
Gast
 
Beiträge: n/a
...........................

Geändert von Gast 1 (28.10.2011 um 22:02 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 04.04.2019, 11:24     #42
Boergi   Boergi ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 08/2005
Ort: Weiden i.d. Oberpfalz
Beiträge: 4.001

Aktuelles Fahrzeug:
G31 M550d
Wie wäre folgende Situation korrekt im Fahrtenbuch zu führen?

Firmensitz München
Freitags ein Kundenbesuch in Österreich
danach privat weiter nach Italien
Die Rückreise erfolgt über die gleiche Route und zum Firmensitz.

Die Hinfahrt bis zum Kunden ist klar geschäftlich, die Weiterfahrt nach Italien und zurück bis zum Kunden ist mir auch klar, privat.
Aber kann ich die Strecke Kunde - Firmensitz als geschäftlich angeben oder muss sie auch privat eingetragen werden?
Userpage von Boergi Spritmonitor von Boergi
Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 13:01     #43
WRL   WRL ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: D-82216 Maisach
Beiträge: 3.608

Aktuelles Fahrzeug:
540i Touring, 320CLK, Seat Toledo

FFB-LE ***
Zumindest bei mir in Fa. wird die Rückreise Kd-Firma als geschäftlich akzeptiert...


Und zumindest die letzte Fehlersuchtante des FA hat nichts dazu moniert - mag sein sie hats schlicht nicht gesehen...


Have a nice day
WRL
__________________
“Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)
Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 19:53     #44
icePatrick   icePatrick ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von icePatrick
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-76XXX bei Karlsruhe
Beiträge: 3.150

Aktuelles Fahrzeug:
VW Passat B8 2.0 TDI Highline

KA-N XXXX
Ich würde die Rückfahrt Kunde > Firma auch als geschäftlich eintragen. Ist ja auch nichts anderes, wie wenn du den ganzen Tag beim Kunden bist und in der Mittagspause einkaufen gehst: Einkaufen ist Privat, Fahrt Firma > Kunde > Firma geschäftlich, nur dass dazwischen eine Privatfahrt war.
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 08:34     #45
Gunnar   Gunnar ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Gunnar
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 7.578

Aktuelles Fahrzeug:
E30, G12
Würde ich auch so machen.
Was natürlich nicht heißt, dass sie dir das nicht streichen. Aber dafür musst du 1. geprüft werden, 2. müssen sie das sehen und 3. sehr pingelig sein.

Wann erfolgt denn die Rückfahrt? Zwei Wochen später oder am selben Tag?
Userpage von Gunnar
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 08:42     #46
zinn2003   zinn2003 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 22.973
Wichtig ist halt zu wissen, die streichen eben nicht die Fahrt sondern verwerfen das Fahrtenbuch zugunsten 1% Regelung bzw. dem ganzen Trödel um Betriebsvermögen bei einem Selbstständigen.
Da kann die eine zusätzliche Privatfahrt ganz schnell zu einer sehr viel günstigeren Alternative mutieren. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Ich äußere hier im Forum generell meine Meinung.
Organspendeausweis
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 09:19     #47
tor   tor ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von tor
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: 581**
Beiträge: 5.635

Aktuelles Fahrzeug:
Insignia ST 2.0 CDTI

HA-TOR
Hi,

wenn du zurück:

Italien --> Kunde Österreich --> Firma fährst ist Kunde zu Firma für mich geschäftlich

wenn du aber

Italien --> Firma fährst, würde ich zu Hause --> Firma eintragen

Gruß

Thorsten
__________________
Zitat:
Zitat von Martin Beitrag anzeigen
Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung
Userpage von tor
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 09:22     #48
Boergi   Boergi ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 08/2005
Ort: Weiden i.d. Oberpfalz
Beiträge: 4.001

Aktuelles Fahrzeug:
G31 M550d
Zitat:
Wichtig ist halt zu wissen, die streichen eben nicht die Fahrt sondern verwerfen das Fahrtenbuch zugunsten 1% Regelung bzw. dem ganzen Trödel um Betriebsvermögen bei einem Selbstständigen.
Da kann die eine zusätzliche Privatfahrt ganz schnell zu einer sehr viel günstigeren Alternative mutieren. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Deshalb wäre es interessant wie das offiziell geregelt (und damit auch anfechtbar) ist, ich finde dazu leider nichts verwertbares im Internet, werd wohl mal bei meinem Steuerberater nachfragen. Momentan wird das Fahrtenbuch noch handschriftlich geführt wobei man da halt etwas "flexibler" ist, ich teste allerdings seit zwei Monaten ein elektronisches (Vimcar) und dort wird jede Fahrt und wenn sie auch nur 100 Meter beträgt aufgezeichnet und muss zugeordnet werden. Spart aber halt dafür eine Menge Schreibarbeit...
Userpage von Boergi Spritmonitor von Boergi
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 09:33     #49
Gunnar   Gunnar ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Gunnar
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 7.578

Aktuelles Fahrzeug:
E30, G12
Fahrtenbücher sind eigentlich immer anfechtbar.
Weil es nun mal fast unmöglich ist, sie 100% korrekt zu führen (inkl. Fahrtroute etc).
Zudem macht jeder private Abstecher (zum Einkaufen z.B.) die Fahrt zur Privatfahrt. Wer das nicht auch so einträgt, begibt sich zumindest in unsichere Gefilde.

Es ist jedenfalls ziemlich offensichtlich, dass das FA keine Fahrtenbücher sehen will, du sollst gefälligst nach der (meist sehr nachteiligen) 1%-Methode versteuern.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du, wenn du es unanfechtbar machen willst, nur die eine Fahrt zum Kunden als dienstlich eintragen kannst. Der Rest ist dann privat.
Jedenfalls wenn du nicht gerade auf der Rückfahrt nochmal einen Termin bei diesem Kunden hast.
Userpage von Gunnar
Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 20:00     #50
icePatrick   icePatrick ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von icePatrick
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-76XXX bei Karlsruhe
Beiträge: 3.150

Aktuelles Fahrzeug:
VW Passat B8 2.0 TDI Highline

KA-N XXXX
Nun habe ich auch eine Frage zum Fahrtenbuch:
Ich hatte 2018 mit dem Firmenfahrzeug einen Unfallschaden von 10 TEuro, ich habe eine Teilschuld von 50% erhalten. Die Firma hat über Gutachten mit der gegnerischen Versicherung abgerechnet und den Unfall im Anschluss reparieren lassen.
Nun habe ich von der Buchhaltung die Kostenaufstellung für mein Fahrzeug für 2018 bekommen, dort sind die 10 TEuro Reparaturkosten aufgeführt. Dies wirkt sich nun natürlich negativ auf meine Rückerstattung aus.

Nun meine Frage: Müssten den 10 TEuro Reparaturkosten die 5 TEuro gegengerechnet werden, die die Firma von der gegnerischen Versicherung "bekommen" hat?

Vorsorglich ist das auch für 2019 interessant, da hatte ich einen Unfallschaden mit 5 TEuro, bei dem ich allerdings keine Schuld hatte. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:36 Uhr.